Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gelehrte Journale und Zeitungen als Netzwerke des Wissens im Zeitalter der Aufklärung Projektpräsentation Akademie der Wissenschaften zu Göttingen GJZ.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gelehrte Journale und Zeitungen als Netzwerke des Wissens im Zeitalter der Aufklärung Projektpräsentation Akademie der Wissenschaften zu Göttingen GJZ."—  Präsentation transkript:

1 Gelehrte Journale und Zeitungen als Netzwerke des Wissens im Zeitalter der Aufklärung Projektpräsentation Akademie der Wissenschaften zu Göttingen GJZ

2 1.Zeitschriften als Schlüsselmedium der Aufklärung 2.Forschungsperspektiven 3.Arbeitspraxis 4.Arbeitsstand 5.Vernetzung der GJZ18 in der Forschungslandschaft

3 Zeitschriften als Schlüsselmedium der Aufklärung Öffentlichkeit und Kritik/Räsonnement Dezentralität und Mehrkonfessionalität des Alten Reiches als strukturelle Basis pressegeschichtlicher Schub regional/konfessionell unterschiedlich: zuerst protestantischer Norden, ab 1770 auch katholischer Süden Aufklärung als Kommunikationsprozess: Aktualität, Periodizität, Ubiquität zirkuläres Verhältnis von Medien und Kommunikation Gelehrte Journale und Zeitungen als Netzwerke des Wissens im Zeitalter der Aufklärung2

4 Forschungsperspektiven Streitkultur und Wissenschaftsprinzip: Kritik als Methode Kollegialität und Konkurrenz Internationalität, Regionalität und Konfessionalität Verleger und Autoren als Marktteilnehmer Personen und Institutionen: Nachrichten als verstreute Quellen Gelehrte Journale und Zeitungen als Netzwerke des Wissens im Zeitalter der Aufklärung3

5 Arbeitspraxis ●○○ Historische Herausforderung Masse als Problem: die Navigation im Wissenskosmos der gelehrten Blätter (Ephemeriden) Johann Samuel Ersch: Allgemeines Repertorium der Literatur (ab 1785) als historischer Ideengeber strukturierte Erfassung durch Vorgängerprojekte IdZ 18 und IdRZ 18 IT als Voraussetzung für systematische Erfassung und Auswertung: Datenbank GJZ18 Erweiterung des Erschließungsinstrumentariums mit inhaltlichen, technologischen und bibliothekarischen Innovationen Gelehrte Journale und Zeitungen als Netzwerke des Wissens im Zeitalter der Aufklärung4 Abb. 1

6 Arbeitspraxis ●●○ Komplexe Inhaltserschließung im Gegensatz zu Bibliotheksverbünden: tiefgehende Erschließung der Inhalte ausführliche historische Fächersystematik (nach Johann Samuel Ersch) ausführliches Gattungsverzeichnis (nach AAD) komplexe Verschlagwortung der Inhalte Bewertung aus der Rezension Kommentare als Freitext (optional) Gelehrte Journale und Zeitungen als Netzwerke des Wissens im Zeitalter der Aufklärung5 Abb. 2

7 Arbeitspraxis ●●● Willkommen in der vernetzten Welt Bibliotheksverbünde als sich ständig verbessernde Recherche-Instrumente WinIBW: Bibliotheks-Software des GBV (Abb. 4) hohe Austauschbarkeit von Daten Normdatensätze (Personen, Körperschaften) (Abb. 5) Verknüpfungen (intern und extern) Standards und Nachhaltigkeit Gelehrte Journale und Zeitungen als Netzwerke des Wissens im Zeitalter der Aufklärung6 Abb. 3 Abb. 4 Abb. 5

8 Arbeitsstand ●○ Zeitschriftenkorpus Schließung von Lücken der Vorgängerprojekte Daten von IdZ 18 und IdRZ 18 in das neue Datenformat konvertiert und importiert Praxismodelle und Arbeitsstandards für neue Dateneingabe erprobt und kanonisiert vollständige Erfassung mehrerer neuer Zeitschriften sowie einiger Bände der „Neuen Zeitungen von gelehrten Sachen“ (Abb. 6) Datenfelder für Detailinformationen integriert Gelehrte Journale und Zeitungen als Netzwerke des Wissens im Zeitalter der Aufklärung7 Abb. 6

9 Arbeitsstand ●● Datenausgabe Suchmaschine auf eigener Homepage in Betrieb und weiter optimiert neue Ausgabefelder Darstellung von Sekundärsuchen als „Facetten“ (Abb. 7) Entwicklung von statistischen Auswertungen und deren Visualisierung (Abb. 8, Abb. 9) Gelehrte Journale und Zeitungen als Netzwerke des Wissens im Zeitalter der Aufklärung8 Abb. 9Abb. 8 Abb. 7

10 Vernetzung der GJZ18 in der Forschungslandschaft klassische Formate: Publikationen, Tagungen, Dissertationsprojekte Präsentation weiterer Forschungsdaten: Zeitschriftenprofile VD 18: Nachnutzung der Daten zur inhaltlichen Kennzeichnung der digitalisierten Werke weitere Zusammenarbeit (bestehend und geplant): Göttingen (GCDH, Lichtenbergkolleg, Blumenbach-Online, Lichtenberg-Schriften, GK „Expertenkulturen“, Historikertag); UB Bielefeld (Retrospektive Digitalisierung); Haller-Stiftung, Bern; Institut für Deutsche Presseforschung, Bremen Gelehrte Journale und Zeitungen als Netzwerke des Wissens im Zeitalter der Aufklärung9

11 GJZ18 Vielen Dank für Ihr Interesse. Wir freuen uns auf Ihre Fragen.

12

13

14

15

16

17

18

19

20


Herunterladen ppt "Gelehrte Journale und Zeitungen als Netzwerke des Wissens im Zeitalter der Aufklärung Projektpräsentation Akademie der Wissenschaften zu Göttingen GJZ."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen