Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Coccon das Web-XML-Publishing System Thomas Haller.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Coccon das Web-XML-Publishing System Thomas Haller."—  Präsentation transkript:

1 Coccon das Web-XML-Publishing System Thomas Haller

2 kurzer Umriss des Inhalts 1) Einführung – 1.1) Was ist Cocoon und was kann es? – 1.2) Installation von Cocoon 2) Die Sitemap – 2.1) Pipeline – 2.2) Komponenten Logik Komponenten Bearbeitungs Komponenten – 2.3) Gruppierungen 3) Hello World – Ein Beispiel 4) Content Logic – 4.1) XSP – 4.2) Logicsheets

3 1.1) Cocoon gehört zur Apache Group Wurde 1998 von Stefano Mazzocchi als Servlet zur XSL-Transformation geschrieben Seit 1999 ist es ein Open Source Projekt der Apache Software Foundation aktuelle Version 2.1.6

4 1.1) Cocoon als XML-Publishing Framework Erzeugt aus XML-Documenten verschiedenste Ausgabeformate welche an Endgeräten versendet werden Meist genutzt als Dynamischer Webseiten Generator in Servlet Container Vollkommen in Java entwickelt

5 1.1) Model Viewer Controller Eine strikte Trennung von Logic, Design und Layout ist möglich – ermöglicht verschiedenen Entwicklern getrennt am selben Projekt zu arbeiten – Vereinfacht die Wartung der erstellten Applikationen – schafft gewollte Abstationsebenen Komponentenbasierte Architektur garantiert ein Höchstmaß an Wiederverwendbarkeit

6 1.2) Installation (*Wird als Source Distribution ausgeliefert*) Herunterladen, Kompilieren (Apache Ant) je nach Servlet-Container kopieren der war- Datei oder des webapp-Verzeichnis in ein bestimmtes Verzeichnis der Engine und neustarten Weil Cocoon ein Servlet ist läuft es auf nahezu jeder Engine und jedem System. Meiste Verbreitung wohl mit Apache Jakarta Tomcat

7 2) Sitemap - Die Komandozentrale von Cocoon Definiert Komponenten – Die Komponenten führen die eigentlichen Aktionen aus Schaltet die Komponenten hintereinander – in Form von Pipelines Definiert, wann Aktionsketten starten – in Abhängigkeit von URL-Anfragen $CATALINA_HOME/webapps/cocoon/sitemap.xmap (*einbinden von subsitemaps*)

8 2) Das Grundgerüst der Sitemap fehlt zB.

9 2.1) Die Pipeline

10

11 2.2) Komponenten Hier werden alle Werkzeuge, welche später verwendet werden eindeutig, angegeben

12 2.2) Logikkomponenten: Matcher, Selektoren, Aktionen (*eintrag in von allen*)

13 2.2) Bearbeitungskompenenten – Zwischen den Bearbeitungkompon enten werden SAX- Events durchgereicht und bearbeitet.

14 2.2) Bearbeitungskompenenten

15 2.3) Gruppierungen Komponenten werden unter einem eindeutigen Namen zusammengefasst Steigert die Übersichtlichkeit

16 Beispiel fehlt: Grosses Beispiel einer Sitemap

17 3.1) Ein erstes Beispiel Hello World Erzeugen einer statischen Seite Basisverzeichnis $CATALINA_HOME/webapps/cocoon Dateien – Inhalt:./hello_world/content/hello_world.xml – Layout:./hello_world/style/xml2html.xsl./hello_world/style/xml2pdf.xsl... – Sitemap./hello_world/sitemap.xmap

18 XML-Beispiel fehlt xmldatei, xsldatei, sitemap

19 4.1) Content Logic - XSP eXtensible Server Page von Cocoon-Gemeinde entwickelt lange Zeit bevorzugtes Mittel um Logik zu integrieren. Wird in künftigen Versionen zugunsten von Control Flow aus dem Core entfernt

20 4.1) XSP-Tags Alle xsp-Tags müssen zum Namensraum gehören Tagliste –

21 XSP-Beispiel fehlt: xsp-datei, style, sitemap

22 4.2) XSP Logicsheets Logik in ein Logicsheet um sie vom Inhalt zu trennen – Erstellen des Logicsheet – Registrieren in Cocoon Anhand eines Namensraums werden Tags im Content-Document mit jenem im Logicsheet assoziert (anmerkung*xsp wird kompiliert und im speicher gehalten)

23 logicsheet neue xsp logicsheet xsl eintrag in cocoon.xconf

24 Ende bei Fragen bitte fragen


Herunterladen ppt "Coccon das Web-XML-Publishing System Thomas Haller."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen