Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Niedersächsisches Kultusministerium 1 Master of Education und dann? Der Übergang in den Vorbereitungsdienst.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Niedersächsisches Kultusministerium 1 Master of Education und dann? Der Übergang in den Vorbereitungsdienst."—  Präsentation transkript:

1 Niedersächsisches Kultusministerium 1 Master of Education und dann? Der Übergang in den Vorbereitungsdienst

2 Niedersächsisches Kultusministerium 2 Bewerbung Termine und Fristen Zulassung, Zuweisung und Einstellung in den Vorbereitungsdienst APVO-Lehr Einstellungschancen in den Schuldienst

3 Niedersächsisches Kultusministerium 3 Bewerbung oder Die Bewerbung muss bis zum Fristende der Niedersächsischen Landesschulbehörde Regionalabteilung Braunschweig (NLSchB) vorliegen!

4 Niedersächsisches Kultusministerium 4 Bewerbung Bewerbungsunterlagen Bewerbungsbogen ausgedruckt und persönlich unterschrieben Tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild Kopie des Masterzeugnisses (kann nachgereicht werden) Unterlagen bzgl. eines Härtefallantrages Vollmachtserklärung

5 Niedersächsisches Kultusministerium 5 Bewerbungsfristen und -termine für den allgemein bildenden Bereich Einstellungstermin01. August Januar 2013 Bewerbungszeit- raum 15. Januar 2012 – 15. März Juli 2012 – 15. September 2012 Nachreichfrist für Zeugnis 30. April 2012 (erweiterte Nachreichfrist bis 30. Juni 2012) 31. Oktober 2012 (erweiterte Nachreichfrist bis 31. Dezember 2012) Mitteilung über Zulassung Mitte bis Ende Mai 2012Mitte bis Ende November 2012 NachrückverfahrenBis 10. Juli 2012Bis 10. Januar 2013

6 Niedersächsisches Kultusministerium 6 Bewerbungsfristen und -termine für den berufsbildenden Bereich Einstellungstermin01. November Mai 2013 Bewerbungszeit- raum 15. April 2012 – 31. Mai Oktober 2012 – 30. November 2012 Nachreichfrist für Zeugnis 31. August 2012 (Zeugnis auch danach noch nachzureichen) 28. Februar 2013 (Zeugnis auch danach noch nachzureichen) Mitteilung über Zulassung Mitte bis Ende September 2012 Mitte bis Ende März 2013 NachrückverfahrenBis 10. Oktober 2012Bis 10. April 2013

7 Niedersächsisches Kultusministerium 7 Ausbildungskapazitäten LehramtStellenzahlStudienseminare Grund- und Hauptschulen, Realschulen, Grund-, Haupt- und Realschulen Sonderpädagogik4564 Gymnasien Berufsbildende Schulen6307

8 Niedersächsisches Kultusministerium 8

9 9 Zulassungen zum LehramtStellenzahlBewerbungen Grund- und Hauptschulen, Grund-, Haupt- und Realschulen ca. 700ca Realschulenca. 300ca Sonderpädagogikca. 200ca. 150 Gymnasienca. 800ca

10 Niedersächsisches Kultusministerium 10 Zulassungen zum LehramtStellenzahlBewerbungen Berufsbildende Schulenca. 250ca. 200

11 Niedersächsisches Kultusministerium 11 Zulassungsbeschränkungen Vorab 20 % für Fächer des besonderen Bedarfs von den verbleibenden Stellen: 55 % Qualifikation 35 % Wartezeit 10 % Härtefälle

12 Niedersächsisches Kultusministerium 12 Fächer des besonderen Bedarfs zum Lehrämter GHS, GHR FR (HR), PH, CH, MU, EN (HS/HR), PO, TE, MA (HS/HR) Lehramt an Realschulen FR, PH, MU, CH, EN, MA, RE Lehramt an Gymnasien LA, PH, RE, MA, MU, SN, IF, CH,KU

13 Niedersächsisches Kultusministerium 13 Kriterien der Zuweisung Ausbildungskapazitäten am Studienseminar Persönliche Gründe der Bewerberin oder des Bewerbers

14 Niedersächsisches Kultusministerium 14 Kriterien der Zuweisung Ausbildungskapazität am Studienseminar und in den Ausbildungsschulen oIn den Fachseminaren (Fach überhaupt vorhanden?) oIm pädagogischen Seminar oGesamtauslastung am Studienseminar oPlätze in den Ausbildungsschulen

15 Niedersächsisches Kultusministerium 15 Kriterien der Zuweisung Persönliche Gründe der Bewerberinnen und Bewerber sog.Härtefälle (Schwerbehinderung), Familiäre Belange (verheiratet, Kinder, pflegebedürftige Angehörige) Begründete örtliche Bindung (Einzelfallprüfung)

16 Niedersächsisches Kultusministerium 16 Einstellung Prüfung der persönlichen Einstellungsvoraussetzungen (Geeignetheit, Befähigung, in Einzelfällen auch die gesundheitliche Eignung) Festsetzung des Vorbereitungsdienstes (Antrag auf Verkürzung) Festlegung der Ausbildungsschule Weitere Unterlagen (erweitertes Führungszeugnis, Erklärung zu wirtschaftlichen Verhältnissen, Erste-Hilfe- Bescheinigung)

17 Niedersächsisches Kultusministerium 17 Auszubildende erhalten während der Dauer des Vorbereitungsdienstes Anwärterbezüge Diese betragen derzeit: Lehramt an Grund- und Hauptschulen, an Realschulen und an Grund-, Haupt- und Realschulen 1.129,14 Lehramt für Sonderpädagogik 1.160,91 Lehramt an Gymnasien / berufsbildenden Schulen1.195,81 zuzüglich Familienzuschlag der entsprechenden Stufe nach der Besoldungsordnung z.B. Stufe 1 (verheiratet)116,92 Stufe 2 (1 Kind)216,91 Bei mehr als einem Kind erhöht sich der Familienzuschlag für das zweite zu berücksichtigende Kind um 99,99, für das dritte und jedes weitere zu berücksichtigende Kind um 256,05.

18 Niedersächsisches Kultusministerium 18 Besoldung Private Krankenversicherung als Ergänzung der Beihilfeleistungen empfiehlt sich Beamtenverhältnis auf Widerruf Auf Antrag kann der Vorbereitungsdienst auch in einem öffentlich-rechtlichen Ausbildungsverhältnisses abgeleistet werden

19 Niedersächsisches Kultusministerium 19 APVO-Lehr drei Ausbildungshalbjahre Einwöchige Einführungsphase Schriftliche Arbeit während der Ausbildungszeit Ausbildungsnote nach 14 Monaten (vorläufige Bewerbernote) PUI, PUII und mündliche Prüfung

20 Niedersächsisches Kultusministerium 20 Nur zur Information! Einstellung in den Vorbereitungsdienst eines anderen Bundeslandes bundesweit:

21 Niedersächsisches Kultusministerium 21 Entwicklung der Schülerzahlen nach Schulbereichen an allgemein bildenden Schulen

22 Niedersächsisches Kultusministerium 22 Einstellungen in den Schuldienst Schulform günstigungünstig Grundschule MUDE, SU Haupt- und Realschule FR, EN, MU, PH, CH, TE DE, SU, TG, RK Gymnasium RE, MA, PH, LA, SN, MU, KU DE, GE, BI, SP, RS

23 Niedersächsisches Kultusministerium 23 Einstellungen in den Schuldienst Schulform BBS günstig Metalltechnik, Fahrzeugtechnik, Elektrotechnik, Sozialpädagogik, Ökotrophologie, Agrarwirtschaft/ Agrarwissenschaft Englisch, Spanisch

24 Niedersächsisches Kultusministerium 24 D A N K E für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Niedersächsisches Kultusministerium 1 Master of Education und dann? Der Übergang in den Vorbereitungsdienst."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen