Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Peter Handke Christina Sejpka. Inhaltsverzeichnis Peter Handke –Bilder –Familie Leben –Griffen –Durchbruch Wunschloses Unglück –Stilistische Merkmale.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Peter Handke Christina Sejpka. Inhaltsverzeichnis Peter Handke –Bilder –Familie Leben –Griffen –Durchbruch Wunschloses Unglück –Stilistische Merkmale."—  Präsentation transkript:

1 Peter Handke Christina Sejpka

2 Inhaltsverzeichnis Peter Handke –Bilder –Familie Leben –Griffen –Durchbruch Wunschloses Unglück –Stilistische Merkmale –Personen Inhalt –Einleitung –Neues Leben Charakter der Mutter Werke Quellen

3 Peter Handke Mutter: Kärntner Slowenin Leibl. Vater: Erich Schönemann Stiefvater : Adolf Bruno Handke

4 Bilder: Peter Handke

5 Seine Familie

6 Leben Juni 1948 : Rückkehr n. Griffen 1944 Berlin 13. September 1948 : Einschulung 10. Juli 1954 : Hauptschule 7. Juli 1954 Gymnasiums Bildung 1961 bis 1965: Studium in Graz

7 Griffen

8 Durchbruch 1966 Die Hornissen, Roman, 1966 Der Jasager und der Neinsager Publikumsbeschimpfung

9 Wunschloses Unglück Entstehungszeit : 1972 Textsorte: autobiografische Erzählung Literarische Richtung: Österr. Literatur nach 1945 (Sozialkritische und autobiografische Literatur)

10 Stilistische Merkmale Sprachliche u. stilistische Merkmale: –Frauenbiographie –Stil: Realismus / formalistischen Stil. –Ich-Erzähler –Schreibstill Inhalt anpassen –Versuch auszubrechen Mutter.

11 Personen Mutter Vater (leiblicher Vater) Stiefvater Bruder: Zimmermannmeister

12 Inhalt kleinen Ort in Kärnten Vater unterdrückt verlässt sie mit 15 ihre Heimatstadt Neues Leben lernwillig

13 Inhalt: Neues Leben Stubenmädchen und Köchin Neues Leben verliebt Parteigenossen schwangerheiratet sie einen Unteroffizier liebt nicht zieht Berlin Mann Freundin Alkoholiker sehr krank Verschließt sich Sehnsucht nach dem Tod Abschiedsbriefe Schlaftabletten und Antidepressiva

14 Besonders eindrucksvoll schildert Handke die sozialen Zwänge, denen seine Mutter ausgesetzt war.

15 Charakter der Mutter Begabte Schülerin Fröhliche Person Lernwillig Unterdrückt Vater SPÄTER Unterdrückt Männer Deprissiv Zurückgezogen Selbstmord

16 "Wunschloses Unglück" verfasste er sieben Wochen nach dem Selbstmord seiner Mutter, also im Jahr 1972.

17 Weitere Werke "Kaspar" (1968, Theater) "Die Angst des Tormanns beim Elfmeter" (1969, Roman) "Der kurze Brief zum langen Abschied" (1972, autobiographischer Roman) "Langsame Heimkehr" (1979, Erzählung) "Langsam im Schatten" (1992)

18 Quellen


Herunterladen ppt "Peter Handke Christina Sejpka. Inhaltsverzeichnis Peter Handke –Bilder –Familie Leben –Griffen –Durchbruch Wunschloses Unglück –Stilistische Merkmale."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen