Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mondnacht Von Manuela Horvat. Joseph von Eichendorff Er wurde 10. März 1788 geboren und bis 1801 zuhause unterrichtet. Danach begann er zu studieren Er.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mondnacht Von Manuela Horvat. Joseph von Eichendorff Er wurde 10. März 1788 geboren und bis 1801 zuhause unterrichtet. Danach begann er zu studieren Er."—  Präsentation transkript:

1 Mondnacht Von Manuela Horvat

2 Joseph von Eichendorff Er wurde 10. März 1788 geboren und bis 1801 zuhause unterrichtet. Danach begann er zu studieren Er wurde 10. März 1788 geboren und bis 1801 zuhause unterrichtet. Danach begann er zu studieren Im Mai 1807 verbanden sich Strauß und Budde im Eleusischen Bund. Im Mai 1807 verbanden sich Strauß und Budde im Eleusischen Bund. Danach setzte er sein Studium fort und schloss es 1812 ab. Danach setzte er sein Studium fort und schloss es 1812 ab. Im April 1815 heiratete Eichendorff Luise von Larisch Im April 1815 heiratete Eichendorff Luise von Larisch Nach einer schweren Lungenentzündung ging er in den Ruhestand beendete seine literarische Arbeit. Nach einer schweren Lungenentzündung ging er in den Ruhestand beendete seine literarische Arbeit. Am 26. November 1857 starb Eichendorf in Neiße Am 26. November 1857 starb Eichendorf in Neiße

3 1.Strophe Verschmelzung von Himmel Und Erde Verschmelzung von Himmel Und Erde Himmel = Unbestimmte kommt von Oben und der Geist gemeint ist. Himmel = Unbestimmte kommt von Oben und der Geist gemeint ist. küssen sich still = eine leichte Berührung beider. küssen sich still = eine leichte Berührung beider. Die Berührung wird also durch den Blütenschimmer dargestellt. Die Berührung wird also durch den Blütenschimmer dargestellt.

4 2.Strophe Beginnt mit einer Bewegung die im 4. Vers endet. Beginnt mit einer Bewegung die im 4. Vers endet. Konventional Bildmaterial Konventional Bildmaterial Luft ist auch Geist Luft ist auch Geist Beschaffenhit der Erde Beschaffenhit der Erde Der Wind stellt eine Verbindung zwischen Himmel und Erde her. Der Wind stellt eine Verbindung zwischen Himmel und Erde her.

5 3.Strophe Und steht für christliche Vorstellung der Wiederauferstehung. Und steht für christliche Vorstellung der Wiederauferstehung. Flügel erinnert an einem Vogel, also an Freiheit Flügel erinnert an einem Vogel, also an Freiheit

6 Interpretation - erzählendes Gedicht - Himmel und Erde als Hauptding /andere Personifikationen (Luft, Ähren, Wälder und Seele ) - Spielt in einer Mondnacht – Mond kommt aber nicht vor. - thematisiert die Sehnsucht und dessen Erlösung zu finden

7 Verse sind unbetont und betont Verse sind unbetont und betont jambischer Silbenwechsel. jambischer Silbenwechsel. kurze Verse ohne Teilung, die in wechselnder Kadenz geschrieben sind kurze Verse ohne Teilung, die in wechselnder Kadenz geschrieben sind weiblicher Kreuzreim (geküsst – müsst; Felder Wälder weiblicher Kreuzreim (geküsst – müsst; Felder Wälder Reime sind abab cdcd und efef. Reime sind abab cdcd und efef. drei Strophen mit jeweils vier Zeilen drei Strophen mit jeweils vier Zeilen

8 Der Kreislauf des Gedichtes ist der Kreislauf der aus dem Himmel von Gott geschaffenen Seele, die auf die Erde niederkommt und schließlich wieder zum Himmel zurückkehrt. Der Kreislauf des Gedichtes ist der Kreislauf der aus dem Himmel von Gott geschaffenen Seele, die auf die Erde niederkommt und schließlich wieder zum Himmel zurückkehrt.

9 Ende


Herunterladen ppt "Mondnacht Von Manuela Horvat. Joseph von Eichendorff Er wurde 10. März 1788 geboren und bis 1801 zuhause unterrichtet. Danach begann er zu studieren Er."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen