Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

FRAU ALS KHALIFA. 2 Verbotsarten: Haram & Nahij Haram kann nur Allah st im Kuran festlegen & gilt für alle Zeiten Nahij kann Rasulullah als Staatsoberhaupt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "FRAU ALS KHALIFA. 2 Verbotsarten: Haram & Nahij Haram kann nur Allah st im Kuran festlegen & gilt für alle Zeiten Nahij kann Rasulullah als Staatsoberhaupt."—  Präsentation transkript:

1 FRAU ALS KHALIFA

2 2 Verbotsarten: Haram & Nahij Haram kann nur Allah st im Kuran festlegen & gilt für alle Zeiten Nahij kann Rasulullah als Staatsoberhaupt festlegen hängt von Bedingungen ab. Fällt die Bedingung weg, fällt auch das Verbot weg Und die Juden sagen, Esra sei Allahs Sohn, und die Christen sagen, der Messias sei Allahs Sohn. Das ist das Wort aus ihrem Mund. Sie ahmen die Rede derer nach, die vordem ungläubig waren. Allahs Fluch über sie! Wie sind sie (doch) irregeleitet! Sie haben sich ihre Schriftgelehrten und Mönche zu Herren genommen außer Allah; und den Messias, den Sohn der Maria. Und doch war ihnen geboten worden, allein den Einzigen Gott anzubeten. Es ist kein Gott außer Ihm. Gepriesen sei Er über das, was sie (Ihm) zur Seite stellen! (9:30-31) Adi bin Hatim, der Christ war, bevor er den Islam annahm, kam einmal zum Propheten (s). Als er ihn den obigen Vers vortragen hörte, sagte er: O Allahs Gesandter, sie dienen ihnen nicht. Der Prophet (s) antwortete: Doch sie verbieten den Leuten, was halal ist und erlauben ihnen, was haram ist, und die Leute folgen ihnen. Darin besteht ihr ihnen Dienen. (Tirmizi)

3 Frau als Khalifa Allah st verbietet es im Kuran nicht Es gibt nur einen Hadith dazu: Eine von einer Frau geführte Gesellschaft ist eine dem Untergang geweihte Gesellschaft. (Buhari)

4 1. Ansicht Die erste Ansicht sagt das dieser Hadith sahih ist und auf alle Fälle Anwendung findet. Demnach darf eine Frau niemals Khalifa sein.

5 2. Ansicht Hadith ist zwar sahih (Ahad) Stellt aber keinen Hukm dar sondern nur eine Feststellung in Bezug auf einen Einzelfall Gemeint war die persische Königin Boran (Tochter von Chosrau = König des Sassadinenreiches) die zur Zeit von Rasulullah an die Macht kam Problem: Boran hatte in einer Krisenzeit eine erfolgreiche Herrschaft (unter ihr ging es dem Volk + Ahl Kitap gut) ( Tabari) 2. Ansicht überzeugt nicht denn in Bezug auf Boran bewahrheitet sich der Hadith nicht.

6 3. Ansicht Hadith ist nicht sahih sondern erfunden Zeugnis des einzigen Rawi Abu Bakra Nufair bin Haris darf nicht angenommen werden in der Amtszeit von Omar bezichtigt er jmden der Zina & kanns nicht beweisen. Daher unterliegt er lebenslang eines Zeugnisverbots (24:4) Und diejenigen, die den keuschen Frauen (Zina) vorwerfen dann (dafür) keine vier (Augen-)Zeugen bringen, diese sollt ihr mit achtzig Peitschenschlägen peitschen und ihr Zeugnis niemals gelten lassen. er nimmt nicht an der Schlacht von Dschamal teil (in der Aisha ra eine Armee gegen Ali ra anführt) Als Ausrede zitiert er diesen Hadith Problem: warum kennt nur er diesen Hadith? Weder Ali ra noch andere Sahabas halten Aisha ra diesen Hadith vorgehalten Warum erwähnt er Hadith nicht vor der Schlacht? Sahabas sterben

7 Warum bewahrheitet sich der Hadith nicht bei Assia Im Gegensatz zu Pharao nicht Sklave sondern Herr ihrer selbst bevorzugt einen einzigen Palast der Herrschaft dieser Welt Balkis Regiert wie Sulaiman as mit einem Schurasystem Rettet ihr Volk

8 Assia = Lailaha…= Widerstand dem Batil Modell einer Königin für die Zeit der Unterdrückung

9 Assia (Frau des Pharao) (66:11) Und ALLAH prägte ein Gleichnis für diejenigen, die den Iman verinnerlichten, die Ehefrau von Pharao, als sie sagte: Mein HERR! Errichte für mich bei dir ein Haus in der Dschanna und errette mich vor Pharao und seinem Tun und errette mich vor den unrechtbegehenden Leuten!

10 Nicht Assia führt zum Untergang sondern Pharao Und Pharao führte sein Volk in den Untergang und wies den Weg nicht (20:79) Nicht eine Frau sondern ein Mann führt zum Untergang seines Volkes

11 Balkis = …illallah = Ergebung dem Hak Modell einer Königin für die Zeit der Herrschaft

12 Balkis (Königin von Saba) (27:15) Und gewiß, bereits ließen WIR Dawud und Sulaiman Wissen zuteil werden. Und beide sagten: Alhamdulillah: Alles Lob gebührt ALLAH, Der uns vor vielen Seiner Diener begünstigt hat. (16) Und Sulaiman beerbte Dawud. Und er sagte: Ihr Menschen! Uns wurde die Sprache der Vögel beigebracht und von allen Dingen zuteil. Gewiß, dies ist doch die eindeutige Gunst. (17) Und für Sulaiman wurden seine Soldaten von den Dschinn, den Menschen und den Vögeln versammelt, so werden sie geordnet beisammengehalten.

13 Balkis (Königin von Saba) (18) Als sie dann beim Tal der Ameisen ankamen, sagte eine Ameise: Ihr Ameisen! Geht in eure Nester hinein, damit Sulaiman und seine Soldaten euch nicht zertreten, während sie es nicht merken. (19) Dann lächelte er doch wegen ihrer Aussage und sagte: Mein HERR! Gib mir ein, daß ich deiner Wohltat, die DU mir und meinen Eltern gewährt hast, Dankbarkeit erweise, und daß ich gottgefällig Gutes tue, woran DU Wohlgefallen findest. Und laß mich mit Deiner Gnade unter Deinen gottgefällig guttuenden Dienern sein!

14 Ameisenkönigin Islam basiert auf Tawhid + Gerechtigkeit = Sulaiman würd nicht einmal einer Ameise was zu Leide tun Ameise ist Königin Frau nicht einmal soviel Wert wie eine Ameise? Hat nicht einmal so viele Rechte wie ein Tier?

15 Balkis (Königin von Saba) (20) Und er inspizierte die Vögel, dann sagte er: Weshalb sehe ich den Wiedehopf nicht? Oder ist er etwa von den Abwesenden? (21) Gewiß, ich werde ihn einer qualvollen Peinigung unterziehen oder ihn schlachten, oder er legt mir eine klare Entschuldigung vor. (22) Dann blieb er nicht lang weg, dann sagte er: Ich kundschaftete aus, was du nicht auskundschaftest, und ich brachte dir aus Sabaa eine gewiße Mitteilung:

16 Weisheit = seine Grenzen kennen Auch wenn du Salomon der Weise bist gibt es immer noch Dinge die du sogar von einem kleinen Vogel noch lernen kannst

17 Balkis (Königin von Saba) (23) Ich fand eine Frau sie beherrschen, und ihr wurde von allem zuteil, und sie verfügt über einen gewaltigen Thron. (24) Ich fand sie und ihre Leute Sudschud der Sonne anstelle von ALLAH vollziehen, und der Satan hat ihnen ihre Taten schön erscheinen lassen, dann brachte er sie ab vom eigentlichen Weg, so finden sie keine Rechtleitung, (25) damit sie kein Sudschud für ALLAH vollziehen, Der das Verborgene in den Himmeln und auf Erden hervorbringt, und ER weiß, was ihr verbergt und was ihr offenlegt. (26) ER ist ALLAH, es gibt keine Gottheit außer Ihm, Der HERR vom gewaltigen Al'ahrsch.

18 Quelle des Übels Zielt auf den Satan nicht auf die Menschen

19 Balkis (Königin von Saba) (27) Er sagte: Wir werden sehen, ob du wahrhaftig oder von den Lügnern warst. (28) Fliege mit diesem meinem Schreiben (dorthin), wirf es über ihnen ab, dann wende dich von ihnen ab, dann warte ab, was sie entgegnen.

20 Rechtsstaat O ihr, die ihr glaubt, wenn ein Frevler euch eine Kunde bringt, so vergewissert euch (dessen), damit ihr nicht anderen Leuten in Unwissenheit ein Unrecht zufügt und hernach bereuen müßt, was ihr getan habt. (49:6)

21 Balkis (Königin von Saba) (29) Sie sagte: Ihr Entscheidungsträger! Mir wurde ein würdevolles Schreiben zugeworfen. (30) Gewiß, es ist von Sulaiman. Und es (beginnt) doch mit Bismil-lahir-rahmanir-rahim: (31) Erhebt euch nicht über mich und kommt zu mir als Muslime! (32) Sie sagte: Ihr Entscheidungsträger! Gebt mir eine Fatwa über meine Angelegenheit! Ich werde nie eine Entscheidung treffen, bis ihr dabei anwesend seid. (33) Sie sagten: Wir verfügen über Macht und über starke Kampfmoral. Also das Befehlen ist deins, so überlege dir, was du anordnest.

22 Balkis regiert mit einem Schurasystem Was euch (auch) immer gegeben wird: es ist nur ein vorübergehender Genuß dieses irdischen Lebens, und das, was bei Allah ist, ist besser und dauerhafter für jene, die glauben und auf ihren Herrn vertrauen, und (für jene, die) die schwersten Sünden und Schändlichkeiten meiden und, wenn sie zornig sind, vergeben, und (für jene,) die auf ihren Herrn hören und das Gebet verrichten und deren Handlungsweise (eine Sache) gegenseitiger Beratung ist, und die von dem spenden, was Wir ihnen gegeben haben, und die sich verteidigen, wenn ihnen Unrecht geschieht. (42:36-39) Durch Gottes Barmherzigkeit gehst du sanft mit ihnen um. Wärest du schroff und hartherzig gewesen, hätten sie sich von dir abgewandt. So verzeih ihnen, bitte Gott für sie um Vergebung, und berate dich mit ihnen! Wenn du einen Beschluß faßt, dann vertraue auf Gott, denn Gott liebt diejenigen, die sich auf Ihn verlassen. (3:159)

23 Balkis (Königin von Saba) (34) Sie sagte: Gewiß, wenn die Könige eine Ortschaft einnehmen, richten sie in ihr Verderben an und machen die Einflußreichen ihrer Bewohner zu Erniedrigten. Und solcherart machen sie. (35) Und ich werde ihnen ein Geschenk zukommen lassen, dann werde ich sehen, womit die Entsandten zurückkommen.

24 Imam Imam kommt von Umm Linguistisch = die Produzierende Imam = Mutter der Gemeinschaft Umma = Muttergemeinschaft aller Gemeinschaften auf der Welt Balkis will Krieg vermeiden Diplomatie Friedensverhandlungen Zeit gewinnen

25 Balkis (Königin von Saba) (36) Und als (der Entsandte) bei Sulaiman ankam, sagte er (Sulaiman): Bestärkt ihr mich mit Vermögenswerten?! Was ALLAH mir gewährte, ist besser als das, was ER euch gewährte! Nein, sondern ihr seid über euer Geschenk erfreut. (37) Kehre zu ihnen zurück! Gewiß, wir werden zu ihnen mit Soldaten kommen, die sie nicht entgegnen können. Und wir werden sie doch daraus erniedrigt vertreiben, während sie unterwürfig sind.

26 Fath Sulaiman will nichts Materielles sondern immateriellen Sieg Wir haben dir einen eindeutigen Sieg gewährt, damit Gott dir die früheren und späteren Sünden vergibt, Seine Gnade an dir vollendet und dich zum geraden Weg rechtleitet, und damit Gott dir zu einem überwältigenden Sieg verhilft. (48:1-3) Wird nach dem Vertrag von Hudaibijja hinabgesandt. Als eindeutiger Fath wird hier nicht die Eroberung von Ländern sondern der zehnjährige Friedensvertrag bezeichnet der der Dawa-Arbeit alle Türen öffnete so das man die Herzen der Menschen erobern konnte.

27 Balkis (Königin von Saba) (38) Er sagte: Ihr Entscheidungsträger! Wer von euch bringt mir ihren Thron, bevor sie zu mir als Muslime kommen? (39) Ein Listiger von den Dschinn sagte: Ich bringe ihn dir, bevor du von deinem Platz aufstehst! Und ich bin dafür gewiß mächtig und treu. (40) Derjenige, der über Wissen von der Schrift verfügte, sagte: Ich bringe ihn dir, bevor deine Wimper zuckt. Und als er ihn bei sich aufgestellt sah, sagte er: Dies ist etwas von der Gunst meines HERRN, damit ER mich prüft, ob ich mich dankbar oder undankbar erweise. Und wer sich dankbar erweist, erweist er sich doch dankbar nur zu seinem Nutzen. Und wer Kufr betreibt, so ist mein HERR absolut autark, allgroßzügig.

28 Höhepunkt einer Zivilisation Biemen ist möglich. Denkt an die Heuchler, die es vor euch gegeben hat! Sie waren mächtiger, reicher und hatten mehr Nachkommenschaft. Sie genossen die irdischen Güter. Ihr habt die irdischen Güter genossen wie die Heuchler vor euch sie genossen haben, und ihr habt Unsinn geredet wie sie Unsinn geredet haben. Die Taten der Heuchler taugen im Diesseits und im Jenseits nichts, und sie sind die wahren Verlierer. (9:69) Und wieviele Geschlechter vor ihnen haben Wir schon vernichtet, (die) ansehnlicher an Besitz und äußerer Erscheinung (waren)! (19:74)

29 Balkis (Königin von Saba) (41) Er sagte: Macht ihr ihren Thron unkenntlich, damit wir sehen, ob sie ihn erkennt, oder ob sie von denjenigen ist, die keine Rechtleitung finden? (42) Und als sie kam, wurde ihr gesagt: Ähnelt dein Thron diesem? Sie sagte: Als ob er der Gleiche wäre! Und uns wurde vor ihr das Wissen zuteil und wir waren Muslime. (43) Und das, dem sie anstelle von ALLAH zu dienen pflegte, hielt sie zurück. Gewiß, sie gehörte zu Kafir-Leuten.

30 Weisheit = Grenzen kennen Geht zu Sulaiman as Versucht ihr Volk zu retten Ist nicht hochmütig Thron Symbol der Herrschaft Das Äußere ändert sich (Könige kommen & gehen) Das innere bleibt gleich (die eigentliche Herrschaft gebührt nur Allah st) Wie der Mensch (das Äußere (Charakter/Taten) kann sich ändern aber die Fitra bleibt immer gleich)

31 Balkis (Königin von Saba) (44) Ihr wurde dann gesagt: Tritt ein in den Innenhof! Und als sie ihn sah, vermutete sie ihn als Gewässer und enthüllte ihre Beine. Er sagte: Es ist ein aus Glas geglätteter Innenhof. Sie sagte: Mein HERR! Gewiß, ich fügte mir selbst Unrecht zu. Und ich nahm den Islam an mit Sulaiman ALLAH gegenüber, Dem HERRN aller Schöpfung.

32 Schein & Sein Kristall Unterschied zwischen Schein und Wirklichkeit einer Sache Denkt Sonne ist Lebensquelle und betet sie an Erkennt nicht das hinter der Sonne die wahre Lebensquelle (Allah) steckt Lehre: nutze nicht nur deine 5 Sinne sondern auch deinen Verstand und erkenne die Wahrheit nicht mit dem Auge sondern mit dem denkenden Herzen Basiret: durch eine Sache hindurchsehen können und die Weisheit dahinter erblicken

33 Mensch = Khalifa Er ist es, Der euch zu Statthaltern auf Erden gemacht hat. Wer aber ungläubig ist - auf ihm (laste) sein Unglaube! Und den Ungläubigen kann ihr Unglaube nur den Widerwillen ihres Herrn mehren, und ihr Unglaube kann den Ungläubigen nur den Verlust vergrößern. (35:39) Hier sagt Allah st das Männer und Frauen Khalifa auf Erden sind.

34 nicht Geschlecht sondern Kompetenz Allah gebietet euch, daß ihr die Treuhandschaft jenen übergebt, die ihrer würdig sind; und wenn ihr zwischen Menschen richtet, daß ihr richtet nach Gerechtigkeit. Fürwahr, herrlich ist, wozu Allah euch ermahnt. Allah ist allhörend, allsehend. (4:58) weder Männchen noch Weibchen Sondern derjenige der kompetent ist

35 Islam = Tawhid + Adalat (Gerechtigkeit) dann Erfolg in beiden Welten Sunnatullah (Gesetz) für Untergang der Völker weder weil eine Frau an der Macht war noch weil das Volk Kufr betrieb sondern lediglich weil sie untereinander Zalim (ungerecht) waren

36 Grund für Untergang der Völker Wenn Wir eine Stadt zugrunderichten wollen, lassen Wir die in Saus und Braus lebenden Genußmenschen die Oberhand gewinnen und Untaten begehen, so daß sie die Strafe verdienen. Dann vernichten Wir sie ganz und gar. (17:16) Sprich: "Was wähnt ihr? Wenn Allahs Strafe unversehens oder offenkundig über euch kommt, wer anderes wird vernichtet werden als das Volk der Ungerechten?" (6:47) Dein Herr würde niemals die Städte zu Unrecht vernichten, wenn ihre Bewohner Gutes tun. (11:117) Denjenigen, die im Lande gewalttätig waren und dort viel Verderbnis stifteten? Darum ließ dein Herr die Geißel der Strafe auf sie schütten. (89:11-13) Gedenkt jener Städte, die Wir vernichteten, als ihre Bewohner Unrecht begingen! Wir setzten dafür einen Zeitpunkt fest, der genau eingehalten wurde. (18:59) Das ist von der Kunde der (zerstörten) Städte, die Wir dir erzählen. Manche von ihnen stehen noch aufrecht da, und (manche) sind niedergemäht worden. Nicht Wir taten ihnen Unrecht, sondern sie taten sich selber Unrecht an; und ihre Götter, die sie statt Allah anriefen, nützten ihnen ganz und gar nicht, als deines Herrn Befehl eintraf; sie mehrten nur ihr Verderben. So bestraft Gott die Völker der Städte, wenn sie ungerecht sind. Seine Strafe ist qualvoll und unerbittlich. (11: )

37 Wie ändert sich Lage des Volkes Nicht wenn wieder ein Mann an die Macht kommt Sondern wenn sie ihre Herzen ändern Dies, weil Allah niemals eine Gnade ändern würde, die Er einem Volke gewährt hat, es sei denn, daß es seinen eignen Seelenzustand ändere, und weil Allah allhörend, allwissend ist. (8:53) Er (der Gesandte) hat Beschützer vor und hinter sich; sie behüten ihn auf Allahs Geheiß. Gewiß, Allah ändert die Lage eines Volkes nicht, ehe sie (die Leute) nicht selbst das ändern, was in ihren Herzen ist. Und wenn Allah einem Volk etwas Übles zufügen will, so gibt es dagegen keine Abwehr, und sie haben keinen Helfer außer Ihm. (13:11)


Herunterladen ppt "FRAU ALS KHALIFA. 2 Verbotsarten: Haram & Nahij Haram kann nur Allah st im Kuran festlegen & gilt für alle Zeiten Nahij kann Rasulullah als Staatsoberhaupt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen