Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wie lassen sich Unterscheide der Repräsentation erklären: Frauen und ethnische Gruppen Didier Ruedin Université de Neuchâtel 28. Oktober 2011 Proseminar.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wie lassen sich Unterscheide der Repräsentation erklären: Frauen und ethnische Gruppen Didier Ruedin Université de Neuchâtel 28. Oktober 2011 Proseminar."—  Präsentation transkript:

1 Wie lassen sich Unterscheide der Repräsentation erklären: Frauen und ethnische Gruppen Didier Ruedin Université de Neuchâtel 28. Oktober 2011 Proseminar Politische Repräsentation von Migrantinnen und Migranten, Universität Bern

2 2 Was ist Repräsentation? Forschungsergebnisse –Frauen im Parlament –Ethnische Gruppen im Parlament –Verhältnis zwischen verschiedenen Formen Diskussion Überblick

3 3 Substantive Repräsentation Deskriptive Repräsentation Was ist Repräsentation? L L L R R R R L L R R L R

4 4 Legitimität Substantive Repräsentation Nicht kristallisierte Interesse Konfliktreduktion Indikator von Status Symbolischer Wert Deskriptive Repräsentation

5 5 Erklärungen für Unterschiede Bürger und Bürgerinnen StimmabgabeParlament Einstellungen Kandidaten und Kandidatinnen Wahlsystem Salienz Politischer Kontext

6 6 Daten: IPU, neu erhoben (2006) Repräsentations-Index: Relative Repräsentation: Methoden: OLS; t-Test, χ²-Test Vorgehen

7 7 Proporzsysteme Quoten: Parteien Quoten: Gesetzlich Politische Rechte Alter der Demokratie Einstellungen Bivariate Analyse grün= p<0.01; rot = nicht signifikant

8 8 Repräsentation von Frauen

9 9 PR Quoten Politische Rechte Alter der Demokratie Einstellungen Heterogenität Bivariate Analyse grün= p<0.01; rot, blau = nicht signifikant

10 10 Ethnische Gruppen

11 11 Zwischenbilanz VariableFrauenEthnische Gruppen WahlsystemJa* Nein QuotenJa *(Ja) Politische RechteJa Ja * Alte DemokratieJa Nein EinstellungenJa** Ja: ** immer signifikant; * in gewissen Modellen signifikant; sonst nur in bivariaten Analysen signifikant (p<.05)

12 12 Positive Korrelation –Politisches System –Kultur Negative Korrelation –Kompromiss zwischen Frauen und ethnischen Minderheiten Salienz –Bedeutung der sozialen Spaltung Verhältnis zwischen Formen

13 13 Erwartungen –Korrelationskoeffizient : hoch –p-Wert < 0.05 –Vorzeichen: positiv oder negativ Resultat –r=0.05 –p>0.1 Direkter Einfluss

14 14 Salienz: Erwartungen Hohe HeterogeneitätTiefe Heterogeneität FrauenTiefHoch Ethnische Gruppen HochTief

15 15 Salienz: Resultate Hohe HeterogeneitätTiefe Heterogeneität Frauen Ethnische Gruppen

16 16 Unterschiede zwischen Länder Einstellungen Salienz (Auffälligkeit) Quoten und ihre Umsetzung Electoral engineering Starke Eliten Diskussion

17 17 Braucht es Frauen in der Regierung? Sind Quoten für Frauen und ethnische Minderheiten gerechtfertigt? Lässt sich die Bedeutung von sozialen Spaltungen beeinflussen? Mögliche Fragen


Herunterladen ppt "Wie lassen sich Unterscheide der Repräsentation erklären: Frauen und ethnische Gruppen Didier Ruedin Université de Neuchâtel 28. Oktober 2011 Proseminar."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen