Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Anomalien Nichtreflexive MVDs (und somit speziell auch nichtreflexive FDs) sind unerwünscht, da sie bei Schreibzugriffen sogenannte Anomalien verursachen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Anomalien Nichtreflexive MVDs (und somit speziell auch nichtreflexive FDs) sind unerwünscht, da sie bei Schreibzugriffen sogenannte Anomalien verursachen."—  Präsentation transkript:

1 1 Anomalien Nichtreflexive MVDs (und somit speziell auch nichtreflexive FDs) sind unerwünscht, da sie bei Schreibzugriffen sogenannte Anomalien verursachen. Nichtreflexive MVD X Y für Relationstyp R(A 1,...,A n ) besagt, dass jede Instanz r natürliche Verbindung semantisch unabhängiger Teilrelationen r XY := XY (r) und r XZ := XZ (r) ist: r = XY (r) XZ (r) mit Z = {A 1,...,A n } \ (X Y), XZ {A 1,...,A n } XY. Problem: Wegen Kombination in einer Relation r muss für ein XY- Tupel der gesamte XZ-Kontext mitgeführt werden Einfüge-, Änderungs- und Lösch-Anomalien.

2 2 Einfüge-Anomalien Es werde MVD X Y und assoziierte Gleichung r = XY (r) XZ (r) mit Y X und Z = {A 1,...,A n } \ (X Y) unterstellt. Einfüge-Anomalie: XY-Wertekombination kann nicht in r eingefügt werden, solange keine Z-Werte vorliegen. Beispiel: Einfügen eines neuen Fluges in FLUGINFO erst möglich, wenn zumindest eine Buchung vorliegt (da Werte für Attribute ticketNr, platzCode, datum, name benötigt werden). Abhilfe durch Verwendung von NULL-Werten für fehlende Attributwerte möglich, allerdings unter Inkaufnahme komplexerer SQL-Semantik.

3 3 Änderungs-Anomalien Es werde MVD X Y und assoziierte Gleichung r = XY (r) XZ (r) mit Y X und Z = {A 1,...,A n } \ (X Y) unterstellt. Änderungs-Anomalie: XY-Wertekombination wird redundant für jede Z-Wertekombination gespeichert, Änderungen müssen daher mehrfach durchgeführt werden. Beispiel: Änderung der Ankunftszeit eines Fluges in FLUGINFO muss redundant für jede vorliegende Buchung durchgeführt werden.

4 4 Lösch-Anomalien Es werde MVD X Y und assoziierte Gleichung r = XY (r) XZ (r) mit Y X und Z = {A 1,...,A n } \ (X Y) unterstellt. Lösch-Anomalie: Beim Löschen der letzten Z-Wertekombination für gegebene X-Wertekombination gehen auch alle zugehörigen Y- Wertekombinationen verloren. Beispiel: Beim Löschen der letzten Buchung für einen Flug in FLUGINFO geht auch jedwede Information über FlugNr, Start- und Zielflughafen, FtypId etc. verloren. Gegenstück zu Einfüge-Anomalie, Abhilfe ebenfalls durch NULL-Werte möglich.

5 5 Ziel der Normalisierung Nichtreflexive MVDs verursachen Anomalien bei Schreiboperationen. Normalisierung versucht daher, nichtreflexive MVDs zu eliminieren.


Herunterladen ppt "1 Anomalien Nichtreflexive MVDs (und somit speziell auch nichtreflexive FDs) sind unerwünscht, da sie bei Schreibzugriffen sogenannte Anomalien verursachen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen