Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Reibungskupplung und das Zweimassenschwungrad Von Dane Lipkowsky ®

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Reibungskupplung und das Zweimassenschwungrad Von Dane Lipkowsky ®"—  Präsentation transkript:

1 Die Reibungskupplung und das Zweimassenschwungrad Von Dane Lipkowsky ®

2 Die Reibungskupplung und ihre Aufgaben !! Sie soll ein weiches und ruckelfreies Anfahren aus dem Stand ermöglichen. Sie soll das Motordrehmoment auf das Getriebe übertragen. Die Drehschwingung der Kurbelwelle mindern bzw. vom Getriebe fernhalten. Den Motor bzw. das Getriebe vor Überlastung schützen. Sie soll für das Schalten der Gänge den Kraftfluss vom Motor zum Getriebe unterbrechen.

3 Was macht die Reibungskupplung genau? Die Verbindung mit dem Schwungrad herstellen oder trennen Bei Verbindung mit dem Schwungrad das Motordrehmoment über die Kupplung auf die Getriebeingangswelle übertragen Bei getrennter Kupplung wird kein Drehmoment übertragen

4 Was bei einbekuppelten Zustand passiert! Kupplungspedal nicht betätigt Kupplungsgeber und nehmerzylinder sind drucklos Ausrückgabel drückt nicht auf das Ausrücklager Membranfedern drücken die Kupplungsdruckplatte an die Kupplungsscheibe Die Kupplungsscheibe wird an das Schwungrad gedrückt Das Drehmoment des Motors wird auf das Getriebe übertragen

5 Was bei ausgekuppelten Zustand passiert? Kupplungspedal betätigt den Kupplungsgeberzylinder Kupplungsgeberzylinder betätigt über die Kupplungsflüssigkeit den Kupplungsnehmerzylinder Der Kupplungsnehmerzylinder betätigt die Ausrückgabel Die Ausrückgabel betätigt das Ausrücklager Das Ausrücklager drückt auf die Membranfedern Die Membranfedern nehmen den druck von der Kupplungsdruckplatte Die Kupplungsdruckplatte nimmt ebenfalls den Druck von der Kupplungsscheibe Die Kupplungsdruckplatte und die Kupplungsscheibe rücken zurück Zwischen dem Schwungrad und der Kupplungsscheibe wie der Kupplungsscheiben und der Kupplungsdruckplatte entsteht ein Lüftspiel Es wird KEIN Drehmoment auf die Getriebeeingangswelle übertragen

6 Kupplungsschäden Gebrochene Tellerfederspitzen oder verbogen. Grund kann ein Montagefehler sein (ohne Zentrierung). Anpressring gebrochen. Gründe können eine Überhitzung durch Schleifenlassen der Kupplung sein, verschlissene Kupplungsbeläge, defekter Nehmerzylinder und verölte Beläge.

7 Kupplungsschäden Belag abgerissen! Gründe können das absenken des Getriebes bei der Montage, Pilotlager defekt und ein Versatz zwischen Motor und Getriebe. Belag gebrochen! Gründe können sein Falsche Lagerung, fallen gelassen vor der Montage und unsachgemäße Behandlung. Verbrannte oder aufgelöster Belag. Durch Verölung

8 Welche Aufgaben hat das Schwungrad genau ? Im Schwungrad wird die Bewegungsenergie des Motors gespeichert Abgabe der gespeicherten Bewegungsenergie beim Lastwechsel Das Schwungrad sorgt durch seine Masseträgheit führ eine gleich bleibende Drehbewegung Das Schwungrad dient auch zur Aufnahme der Kupplung Der Zahnkranz der auf das Schwungrad aufgeschrumpft ist, dient zur Aufnahme des Anlasserritzels beim Startvorgang

9 Das Schwungrad Das Schwungrad besteht aus Stahl oder Gusseisen Das Wuchten des Schwungrades geschieht nur mit angeflanschter Kurbelwelle Der Masseausgleich geschieht durch Bohrungen in der Kurbelwange und im Schwungrad Die Erhöhung der max. Beschleunigung des Motors kann durch leichteres Schwungrad erfolgen. Dies verursacht aber auch eine Ungleichmäßige Drehbewegung

10 Das Zweimassenschwungrad Das Zweimassenschwungrad hat die Aufgabe die Drehmomentschwankung die bei Hubkolbenmotoren in niedrigen Drehzahlen entsteht auszugleichen. Würde das nicht geschehen so entstehe eine hohe mechanische Belastung der Kupplung, aller Getriebebauteile und der Bauteile des Antriebsstrangs entstehen. Aus diesem Grund dämpft das Zweimassenschwungrad diese Drehmomentschwankungen Die Schwingmassen des Zweimassenschwungrad besteht aus zwei teilen der Primären- und Sekundärenmasse. Die beiden Schwungmassen sind Über ein Federdämpfersystem mit einander verbunden Die Primärschwungmassen ist an der Kurbelwelle Angeflanscht Die Sekundäreschwungmasse ist über ein Außen- und Innen- Feder Dämpfersystem mit der Primärschwungmasse und der Getriebeeingangswelle verbunden

11 Kurzbeschreibung Des Zweimassenschwungrades Das Motordrehmoment wird über die Primärschwungmasse an ein Federdämpfersystem weiter geleitet, von dort aus wird das Drehmoment an die Sekundäreschwungmasse weitergeleitet. Dieses leitet das Drehmoment an die Kupplung und von da aus weiter auf die Getriebeeingangswelle

12 The End Quellen: auto Fachmann 3.Ausbildungsjahr März 2006 Das Kraftfahrzeugtechnickbuch Honda Werkstadthandbuch Anlagen : Arbeitsplan Ausbau des Getriebes Honda S2000 Kupplungsprüfung und Druckplattenprüfung Schwungrad Auswechseln


Herunterladen ppt "Die Reibungskupplung und das Zweimassenschwungrad Von Dane Lipkowsky ®"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen