Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.sta-frauen.de. Das Wort Gottes sagt: Lasst uns einander lieben, denn die Liebe kommt von Gott. Wer seinen Bruder liebt, beweist damit, dass er ein.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.sta-frauen.de. Das Wort Gottes sagt: Lasst uns einander lieben, denn die Liebe kommt von Gott. Wer seinen Bruder liebt, beweist damit, dass er ein."—  Präsentation transkript:

1

2 Das Wort Gottes sagt: Lasst uns einander lieben, denn die Liebe kommt von Gott. Wer seinen Bruder liebt, beweist damit, dass er ein Kind Gottes ist und Gott wirklich kennt. Wer aber den anderen nicht liebt, der weiß nichts von Gott; denn Gott ist Liebe. 1 Johannes 4:7,8 HfA

3 1. Warum hat die Gemeinde geschwiegen? Vorurteile...

4 Man will es nicht glauben Ich glaube nicht, dass unsere Gemeinde sich mit Dingen beschäftigen sollte, die nur in der Welt passieren.

5 Ich glaube nicht, dass es gut wäre, über das Thema des sexuellen Missbrauchs zu reden. Es ist nicht sehr gut, aber es ist notwendig darüber zu reden. In Wirklichkeit wächst der Missbrauch, wenn er geheim gehalten wird.

6 Ich glaube nicht... Es ist Zeit, aufzuwachen und darüber nachdenken. Deshalb sagt man

7 Überraschende Statistiken Im Jahr 2000, gingen fast 3Mio. Meldungen über Kindesmissbrauch ein, 5Mio. Kinder betreffend. In fast 2 Dritteln (62%) dieser Fälle, hat die Information aus der Meldung genügt, um eine Untersuchung einzuleiten. Diese Untersuchungen ergaben, dass schätzungsweise Kinder Opfer von Missbrauch oder Vernachlässigung waren.

8 wurde der Prozentsatz von Kindesmissbrauch folgendermaßen aufgeschlüsselt: –51% Vernachlässigung –14% Körperliche Gewalt –11% Sexueller Missbrauch –6% Seelischer Missbrauch –3% Medizinische Vernachlässigung 2000 war der Prozentsatz folgendermaßen: –63% Vernachlässigung –19% Körperliche Gewalt –10% Sexueller Missbrauch

9 Was ist der Missbrauch an Minderjährigen? Es gibt vier Arten des Missbrauchs an Kindern: Vernachlässigung, körperliche Gewalt, sexueller Missbrauch, und seelischer Missbrauch. Obwohl jede dieser Arten unabhängig vorkommen kann, erscheinen sie oft zusammen.

10 Jedes Bundesland ist verantwortlich, seine eigenen Definitionen von Kindesmissbrauch und Vernachlässigung aufzustellen, die mit den Standards der Bundesrepublik, wie im Jugendschutzgesetz festgehalten, übereinstimmen. Die meisten Definitionen beinhalten folgendes:

11 Vernachlässigung oder Verlassen Körperliche Gewalt Sexueller Missbrauch Seelischer Missbrauch Kategorien von Missbrauch:

12

13 Vernachlässigung oder Verlassen Unfähigkeit die Grundbedürfnisse eines Kindes zu erfüllen:

14 Körperlich (z.b., Mangel an ausreichender Beaufsichtigung oder fehlende Beschaffung von Lebensmitteln, Schutz oder der nötigen medizinischen Versorgung); Erzieherisch (z.b., Unfähigkeit ein Kind zu erziehen oder nicht in der Lage sein für besondere Förderung zu sorgen); Seelisch (z.b., Vernachlässigung der seelischen Bedürfnisse eines Kindes oder Ausleben von häuslicher Gewalt).

15 Körperliche Gewalt Ist eine körperliche Verletzung (von kleinen blauen Flecken bis zu schweren Brüchen oder Tod) nach Fußtritten, Bissen, Schlägen, Messerstichen, Würgen, Hieben (mit der Hand, Stecken, Strick, oder anderem), Verbrennungen, oder jeder anderen Art, einem Kind Schaden zuzufügen. Diese Art von Verletzung wird als Missbrauch bezeichnet ganz gleich ob derjenige, der die Aufsicht über das Kind hatte, die Absicht hatte das Kind zu verletzen oder nicht.

16 Einige Anzeichen im Verhalten Das Kind zeigt Angst über seine Verletzungen zu sprechen.Das Kind zeigt Angst über seine Verletzungen zu sprechen. Die Eltern oder das Kind benehmen sich zu passiv oder aggressiv.Die Eltern oder das Kind benehmen sich zu passiv oder aggressiv. Entwicklungs- verzögerung.Entwicklungs- verzögerung. Unkontrollier-Unkontrollier- bares Verhalten. bares Verhalten. PromiskuitätPromiskuität SelbstzerstörungSelbstzerstörung Probleme in der SchuleProbleme in der Schule Drogen oder AlkoholDrogen oder Alkohol Vermeidung von körperlichem Kontakt.Vermeidung von körperlichem Kontakt.

17 Seelischer Missbrauch (Psychologisch) Ist jegliches Verhalten, das die seelische Entwicklung des Kindes, oder die Entwicklung seines Selbstwertgefühls behindert. Das kann sowohl permanente Kritik, Drohungen oder Ablehnung sein, wie auch die Verweigerung von Liebe, Unterstützung, oder Führung.

18 Seelischer Missbrauch ist fast immer gegenwärtig wenn andere Arten von Missbrauch im Spiel sind. Manche Formen von Missbrauch hinterlassen keine Anzeichen von Schäden, müssen aber gemeldet werden, wie extreme Fälle von Bestrafung.

19 Formen von seelischem Missbrauch Beschuldigungen Sarkasmus Ablehnung Erpressung Anschreien Demütigung Drohungen Beschimpfung Kinder häuslicher Gewalt aussetzen Sozialen Umgang verhindern Vorenthaltung von Zuneigung und Liebe

20 Einige Anzeichen im Verhalten Lernschwierigkeiten Kind schottet sich ab Zu gleichgültig oder passiv Schwierigkeiten beim essen, schlafen und sprechen Verletzt sich selbst und andere Niedriges Selbstwertgefühl (ich bin zu nichts zu gebrauchen, etc.) Hunger nach Aufmerksamkeit und Zärtlichkeit

21 Sexueller Missbrauch und Ausnutzung Beinhaltet Aktivitäten eines Elternteils oder Erziehungsberechtigten des Kindes wie Streicheln der Genitalien eines Kindes, Penetration, Inzest, Vergewaltigung, Exhibitionismus, kommerzielle Ausbeutung durch Prostitution oder Produktion von pornografischen Materialien.

22 Einige allgemeine Anzeichen für sexuellen Missbrauch Das Kind meldet den Missbrauch Für sein Alter ungewöhnliches sexuelles Verhalten, Neugier oder Wissen. Mit Blut befleckte Unterwäsche. Geschlechts- krankheiten Verletzung im Genital- oder Analbereich Schmerzen beim urinieren oder Stuhlgang

23 Exzessive oder zwanghafte Masturbation Bei Jungen: eine ausgeprägte Besorgnis bezüglich Homosexualität oder Homophobie Suizidversuche Depressionen Erscheint wiederholt mit teuren Geschenken, Geld oder neuer Kleidung

24 Bei kleineren Kindern können einige Anzeichen sein: Bettnässen oder Bettbeschmutzung Ungewöhnliche Ängste oder Phobien Zwanghaftes Verhalten Verhaltensstörungen Konzentrationsschwäche Alpträume Angst vor der betreuenden Person oder nach Hause zu kommen

25 Anzeichen bei größeren Kindern Chronische Müdigkeit, Depression oder Apathie. Exzessives Waschen. Vernachlässigung der Erscheinung durch Mangel an Hygiene. Vernachlässigung sozialer Beziehungen. Flucht. Prostitution oder Promiskuität. Inapropiadamente seductiva. (Verführerisches Verhalten?)

26 Angst vor ärztlichen Untersuchungen Angst sich zu waschen Grundloses Weinen

27 Wer ist der Kinderschänder? Tatsächlich ist der Schänder meist jemand dem du vertraust und eng mit dir verbunden. Er kann ein Elternteil oder ein anderes Familienmitglied sein, ein Freund der Familie, Nachbar, Lehrer, Trainer, religiöser Leiter, Jugendleiter, Freund, jeder, der Macht über einen hat und einen täuschen kann, um mit dir Dinge zu machen, die dir schaden.

28 Jemand der vielleicht als Kind selbst missbraucht wurde und ein Leben führte, das von Aggression und Gewalt geprägt war. Er findet sich in allen Kulturen, Religionen und sozialen Gruppen.

29 Denk an die Äpfel Äpfel sind lecker. Äpfel gibt es in verschiedenen Größen aus verschiedenen Ländern. Die Mehrheit der Äpfel sind gut, sauber und lecker. Manchmal... und nur ganz selten...,wenn wir in einen Apfel beißen,... entdecken wir einen Wurm in ihm.

30 Wir schmeißen den Apfel weg. Aber uns schmecken Äpfel immer noch und wir werden weiter Äpfel essen. Aber wir müssen aufpassen vor Äpfeln in denen ein Wurm ist. Das selbe gilt für die Menschen.Die Mehrheit der Menschen ist gut, aber wir müssen aufpassen vor schlechten Menschen.

31 Wo sind die Kinderschänder? Überall: In der Schule, Daheim, bei Verwandten, in den Straßen, Kirchen oder an jedem anderen Ort Sie können reich oder arm sein Sie können gebildet oder ungebildet sein.

32 Wie damit umgehen Wir müssen darauf bestehen, dass Kinderschänder für ihre Taten verantwortlich gemacht werden.

33 Unsere erste Sorge gilt DEM KIND JEDES KIND VERDIENT Eine liebende und sich kümmernde Familie Die Bestimmung über seinen Körper Das Recht nein zu sagen

34 Erkläre den Kindern die guten, schlechten und geheimen Berührungen: Die gesunde Berührung beinhaltet Umarmungen von Menschen die dich lieben. Die negative Berührung ist die, die dir wehtut. Die geheime Berührung ist wenn ein Erwachsener intime Zonen berührt und sagt sag niemandem was davon oder sags nicht deiner Mama.

35 Kommunikation Hör zu! Sprich mit deinem Kind!...halte die Kanäle der Kommunikation immer offen! Akzeptiere deine eigene Sexualität. Unsere Körper sind nicht schmutzig Mit vielen guten Umarmungen

36 Bring den Kindern bei, dass Gott unseren Körper wunderbar geschaffen hat und wir uns darum kümmern sollen. Einige Teile unseres Körpers sind ganz besonders. Wir müssen sie schützen.

37 Wenn ein Kind irgendeine Form des Missbrauchs meldet... GLAUB IHM! Melde den Missbrauch an die dementsprechenden Behörden (das ist nicht optional). Versichere dem Kind, dass es nicht seine Schuld war.

38 Vergewissere dich, dass das Kind die erforderliche Behandlung bekommt, um sich von diesem seelischen Trauma zu erholen

39 Es ist sehr schwer sich mit einem Fall von sexuellem Missbrauch auseinanderzusetzen... Es kann das Leben für Monate oder Jahre zerstören. Es können schwerwiegende finanzielle, soziale und emotionale Probleme entstehen.

40 ABER Ein Verbrechen zu decken oder zu ignorieren schafft größere Schwierigkeiten... Das Kind kann erneut missbraucht werden. Der Täter sucht neue Opfer... Und mehr Menschenleben werden für immer geschädigt

41 Kindesmissbrauch ist eine Tatsache. Wir können an Respekt denken. Wir können von Respekt reden. Wir können helfen, die Opfer zu heilen. Wir können verhindern, dass es mehr Opfer gibt. DENKEN SIE DARAN!

42 Die Tatsache akzeptieren, dass Missbrauch und häusliche Gewalt in der Gemeinde vorkommen. Das Schweigen über Missbrauch brechen. Verstehen, dass der Missbrauch und die häusliche Gewalt mit Macht und Kontrolle zu tun haben. Dem Opfer zuhören und seine Gefühle akzeptieren ohne sie zu bewerten. Was können wir tun?

43 Jede Meldung und jeden Vorfall von körperlichem, seelischem und sexuellem Missbrauch ernst nehmen. Das Recht des Opfers respektieren, seine eigenen Entscheidungen zu treffen.... Sie können nicht für das Opfer entscheiden.

44 Das Opfer beschützen– einen sicheren Ort für sie oder ihn suchen. Den Familienmitgliedern helfen, professionelle Hilfe zu bekommen. Dem Opfer versichern, dass es nicht seine Schuld ist. Den Vorfall vertraulich behandeln.

45 Verharmlosen Sie nicht die Verantwortung des Täters. Melden sie Vorfälle von Gewalt und Missbrauch den Behörden. Sorgen Sie für ein unterstützendes Netzwerk.

46 Gott möchte, dass unsere Familien ein Symbol der himmlischen Familie seien. Wenn Väter und Kinder jeden Tag daran denken werden sie einander wie Mitglieder der Familie Gottes betrachten. El Hogar Cristiano, Pág. 13 Der Herr wünscht, dass in den Heimen seines Volkes die Ordnung und Harmonie herrscht, die auch in den himmlischen Höfen herrscht. Consejos Sobre la Salud, Pág. 100 Consejos Sobre la Salud, Pág. 100

47

48 Ich juble vor Freude, weil du mich liebst. Dir ist meine Not nicht entgangen; du hast erkannt, wie niedergeschlagen ich bin. Psalm 31:8

49 Wendet euch ab von allem Bösen und tut Gutes! Setzt euch unermüdlich und mit ganzer Kraft für den Frieden ein! Denn Gott sieht mit Freude auf solche Menschen und wird ihre Gebete erhören. Alle jedoch, die Böses tun, werden seinen Zorn zu spüren bekommen. Er sorgt dafür, dass niemand mehr an sie denkt, sobald sie gestorben sind. Wenn aber aufrichtige Menschen zu ihm rufen hört er sie und rettet sie aus jeder Not. Psalm 34:15-18

50 Helft uns, eine Welt ohne Kindesmissbrauch zu schaffen.

51 Erstellt von: Pr. Javier und Gloria Huerta, Asociación del Sur de California, mit Hilfe von folgenden Quellen: –Domestic Violence Manual, Interface Child and Family Services, Camarillo, CA –Child Abuse Prevention Council of Sacramento, Inc. –When the Unthinkable Happens, General Conference of Seventh-day Adventists –Prevent Child Abuse America –Be-Free Internet Helpline


Herunterladen ppt "Www.sta-frauen.de. Das Wort Gottes sagt: Lasst uns einander lieben, denn die Liebe kommt von Gott. Wer seinen Bruder liebt, beweist damit, dass er ein."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen