Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1Lilli Winschel: Routingverfahren zur Lastverteilung in Content-Delivery-Networks ROUTINGVERFAHREN ZUR LASTVERTEILUNG IN CONTENT-DELIVERY-NETWORKS Seminar.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1Lilli Winschel: Routingverfahren zur Lastverteilung in Content-Delivery-Networks ROUTINGVERFAHREN ZUR LASTVERTEILUNG IN CONTENT-DELIVERY-NETWORKS Seminar."—  Präsentation transkript:

1 1Lilli Winschel: Routingverfahren zur Lastverteilung in Content-Delivery-Networks ROUTINGVERFAHREN ZUR LASTVERTEILUNG IN CONTENT-DELIVERY-NETWORKS Seminar zu Content-Delivery-Networks Lilli Winschel 14. Dezember 2004

2 2Lilli Winschel: Routingverfahren zur Lastverteilung in Content-Delivery-Networks AGENDA ROUTING IN CDNs AUSWAHL DES REPLICA-SERVERS VERFAHREN ZUR REQUEST-REDIRECTION DISKUSSION

3 3Lilli Winschel: Routingverfahren zur Lastverteilung in Content-Delivery-Networks AUFBAU VON CDNs Request-Routing- System Distributions- system Accounting- System Replica- Server Clients Haupt- server Routing-Aufgaben im Request-Routing- und im Distributionssystem

4 4Lilli Winschel: Routingverfahren zur Lastverteilung in Content-Delivery-Networks DISTRIBUTIONSSYSTEM Aufgaben Distribution der Inhalte vom Hauptserver auf die Replica-Server Sicherung von Aktualität und Konsistenz Konsistenzsicherung proaktive Übertragung geänderter Inhalte Versand von Änderungsnachrichten Datenübertragung via Internet (Unicasting vs. Multicasting) via Satellit

5 5Lilli Winschel: Routingverfahren zur Lastverteilung in Content-Delivery-Networks REQUEST-ROUTING-SYSTEM Aufgabe Umleitung von Nutzeranfragen an die Replica-Server Zwei Schritte 1. Auswahl des Replica-Servers Kennzahlen Meßmethoden 2. Verfahren zur Request-Redirection clientseitig im Netzwerk serverseitig

6 6Lilli Winschel: Routingverfahren zur Lastverteilung in Content-Delivery-Networks KENNZAHLEN Serverseitige Kennzahlen CPU-Auslastung Anzahl der aktiven Verbindungen I/O-Last Clientseitige Kennzahlen Identität und Präferenzen des Endnutzers Netzwerk-Kennzahlen Latenzzeit durchschnittliche Übertragungsrate Round-Trip-Time Aggregation zur Bestimmung des besten Replica-Servers

7 7Lilli Winschel: Routingverfahren zur Lastverteilung in Content-Delivery-Networks MESSMETHODEN Passive-Measurement Beobachtung des tatsächlichen Datenverkehrs vergangenheitsorientiert Beispiel: Messung der RTT durch Router Active-Probing Durchführung von Test Beispiel: ICMP-Echos (einfach, aber verzerrt) Feedback-Information HTTP-Anfragen Überwachung durch Agenten

8 8Lilli Winschel: Routingverfahren zur Lastverteilung in Content-Delivery-Networks BEISPIEL: PASSIVE-MEASUREMENT DER ROUND-TRIP-TIME

9 9Lilli Winschel: Routingverfahren zur Lastverteilung in Content-Delivery-Networks CLIENTSEITIGE REQUEST-REDIRECTION

10 10Lilli Winschel: Routingverfahren zur Lastverteilung in Content-Delivery-Networks REQUEST-REDIRECTION IM NETZWERK DNS-basiertes Request-Routing Bild 1 Anycasting in Anwendungsschicht Bild 2

11 11Lilli Winschel: Routingverfahren zur Lastverteilung in Content-Delivery-Networks SERVERSEITIGE REQUEST-REDIRECTION HTTP-302-Redirection Bild 3 URL-Rewriting Bild 4

12 12Lilli Winschel: Routingverfahren zur Lastverteilung in Content-Delivery-Networks DISKUSSION Zusammenfassung Zwei zentrale Probleme beim Request-Routing Auswahl des Replica-Servers (Kennzahlen, Meßmethoden) Request-Redirection (Client, Server, Netzwerk) Diskussionspunkte Entwicklung von CDNs durch kommerzielle Anbieter proprietäre, nachträglich aufgesetzte Lösungen


Herunterladen ppt "1Lilli Winschel: Routingverfahren zur Lastverteilung in Content-Delivery-Networks ROUTINGVERFAHREN ZUR LASTVERTEILUNG IN CONTENT-DELIVERY-NETWORKS Seminar."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen