Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 1 Die Referenzterminologie "SNOMED CT" und ihre Anwendungen Prof. em. Dr. Joachim Dudeck PD.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 1 Die Referenzterminologie "SNOMED CT" und ihre Anwendungen Prof. em. Dr. Joachim Dudeck PD."—  Präsentation transkript:

1 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 1 Die Referenzterminologie "SNOMED CT" und ihre Anwendungen Prof. em. Dr. Joachim Dudeck PD. Dr. Simon Hölzer, Dr. Ralf Schweiger Institut für Medizinische Informatik Giessen H+ Bern

2 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 2 Referenzterminologie SNOMED CT Interoperabilität –Fähigkeit von Komponenten oder Systemen, ohne Eingreifen des Menschen Informationen auszutauschen (Funktionelle Interoperabilität) ausgetauschte Informationen direkt zu verwenden und weiter zu verarbeiten (Semantische Interoperabilität) –Verlangt Standardisierung der Nachrichten bzw. Dokumentstrukturen und der Terminologien –Ziel - Plug-and Play Funktionalität

3 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 3 Referenzterminologie SNOMED CT Terminologien - Vokabulare –Klassifikationssysteme Fassen ähnliche Objekte in Klassen zusammen Mit Notationen entstehen Klassifikationsschlüsel (ICD10, ICPM) Informationsverlust –Nomenklaturen, Thesauri, Terminologien Geben jedem eigenständigen Objekt eine Bezeichnung Mit Notationen entstehen Identifikationsschlüssel (LOINC, SNOMED CT)

4 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 4 Referenzterminologie SNOMED CT Nomenklaturen - Klassifikationen Ordnungssystem NomenklaturKlassifikationssystem Notation eineindeutig Notation eindeutig Identifikations- schlüssel (LOINC) Klassifikations- schlüssel (ICD10)

5 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 5 Referenzterminologie SNOMED CT Nomenklaturen - Klassifikationen SNOMED CT 14532008 6296006 253740007 9660004 5565008 42666000 53189005 Klassifikation Nomenklatur

6 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 6 Referenzterminologie SNOMED CT SNOMED SNOMED - Systematized Nomenclature of Medicine –Beschreibung der Medizinischen Objekte über 7 (9) Achsen –Anwendung vorwiegend über Postkoordination (Objekten werden Codes aus den einzelnen Achsen zugeordnet) –Anwendung aufwändig –Praktisch keine Akzeptanz

7 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 7 Referenzterminologie SNOMED CT SNOMED Bezeichnung der Achsen T - Topographie - Lokalisation M - Morphologie - Histologie 8000 - 9999 Morphologie maligner Tumoren (ICD-O) E- Ätiologie - Ursache –C - Medikamente – L - Lebende Organismen – A - Physische Agentien, Kräfte F- Funktionsstörung D- Diagnose P- Prozeduren J- berufliche Belastungen

8 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 8 Referenzterminologie SNOMED CT Postkoordination - Praekoordination Beispiel für Postkoordination (nach Leiner) Ein Schiffskoch "J53150" wird mit den Symptomen Fieber "F03003", Schüttelfrost "F03260" und Diarrhoe "F62400" als Notfall in ein Krankenhaus aufgenommen "P00300". Dort wird eine akute Entzündung "M41000" des Magens "T63000" und des Duodenums "T64300" hervorgerufen durch Salmonella cholerae-suis "E16010" diagnostiziert und die Diagnose Gastroenteritis paratyphosa "D01550" gestellt –Praekoordination Gastroenteritis paratyphosa durch Salmonella cholerae- suis 42338000 80232006

9 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 9 LOINC - Totale Praekoordination

10 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 10 Referenzterminologie SNOMED CT SNOMED CT SNOMED CT - Clinical Terms –Umfassende klinische Terminologie zur Codierung von Erkrankungen Befunden Verfahren Medikationen Ursachen von Erkrankungen –Entstanden aus SNOMED RT und Readcode Version 3

11 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 11 Referenzterminologie SNOMED CT SNOMED CT SNOMED CT - Clinical Terms –Jeder eigenständige Medizinische Begriff wird als Konzept (Clinical Term) definiert (Praekoordination) –Konzepte gehören verschiedenen SNOMED CT Hierarchien (Achsen) an (Disease, Finding Site, Procedure, Morphology..) –Zwischen Konzepten werden Beziehungen definiert –Jedes Konzept erhält eine numerische Bezeichnung als Konzeptidentifikation

12 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 12 Referenzterminologie SNOMED CT Drei "Core" Tabellen

13 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 13 Referenzterminologie SNOMED CT Drei "Core" Tabellen SNOMED CT - Clinical Terms –Jedem Konzept werden in der "Concept Table" zugeordnet Fully specified Name - eindeutige Konzeptbezeichnung zur internen Zuordnung zu den Hierarchien Konzeptstatus (aktuell, überholt, etc.) Primitive Flag Aus historischen Gründen SNOMED RT Bezeichnung Read Code Bezeichnung

14 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 14 Referenzterminologie SNOMED CT Drei "Core" Tabellen SNOMED CT - Clinical Terms –Jedem Konzept werden in der "Description Table" zugeordnet mindestens ein Eintrag als "Preferred Term" beliebige Zahl von Synonymen –Konzepte können über die "Relationship Table " miteinander verbunden werden Relationshiptyp enthält Attribut Konzept zur Beschreibung der Beziehung

15 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 15 Referenzterminologie SNOMED CT Semantisches Netz SNOMED CT Konzepte –sind auf unterschiedlichen Granularitätsstufen definiert –über polyhierarchische Beziehungen verbunden –Bilden ein umfassendes semantisches Netz

16 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 16 Referenzterminologie SNOMED CT Polyhierarchien has-finding-site endocardium has-causative-agent Staphylococcus hylcus

17 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 17 Referenzterminologie SNOMED CT Notation Struktur der Notation –Item ID eigentliche Konzept ID –Namespace ID nur verwendet bei lokalen Entwicklungen –Partition ID 00 - Concepts 01 - Descriptions 02 - Relationships Check-digit - Prüfziffer 03 - Subsets für spezielle Anwendungen

18 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 18 Referenzterminologie SNOMED CT Preferred Term Synonyme SNOMED CT Konzepte und deren Beschreibungen

19 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 19 SNOMED CT - Achsen (Hierarchien) Konzepte werden einer von 18 verschiedenen Achsen zugeordnet 3 Hauptachsen 15 unterstützende Achsen

20 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 20 Referenzterminologie SNOMED CT Beziehungen zwischen Konzepten Mehrere Beziehungstypen sind definiert –Hierarchische Beziehungen innerhalb einer Achse Is-a Is-part-of

21 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 21 Referenzterminologie SNOMED CT Beziehungen zwischen Konzepten Attribut Beziehungen (Linkage Concepts Hierarchies) –Definiert zwischen Konzepten in verschiedenen Hierarchien (Achsen) –Zulässige Attribute achsenabhängig –Erlauben Postkoordination –Unterstützen vor allem Retrieval Funktionen

22 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 22 Referenzterminologie SNOMED CT Attribute der Disease Achse Krankheiten

23 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 23 Referenzterminologie SNOMED CT Attribute der Procedure Achse

24 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 24 Referenzterminologie SNOMED CT Attribute der Kontext Achse

25 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 25

26 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 26 SNOMED CT Mapping anderer Terminologien Bereits integriert NANDA LOINC ICD9 / ICD10 Britische Arzneimittelklassifikation Osteopathic Medical Terminology

27 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 27

28 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 28 UK NHS Arzneimittel Modell

29 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 29 SNOMED CT Verbesserungen Juli 2005 –Elimination von doppelten, redundanten und ungenügend spezifizierten ("ambiguous") Konzepten –Attribute durch "Linking Concept Hierarchy" ersetzt - Struktur verbessert –Arzneimittel und Medizinische Produkte weiter verfeinert Abbildung des NHS Modells Attribut "has_dose_form" eingeführt –Ergänzung durch "adverse anaesthesia outcome" Konzepte

30 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 30 SNOMED CT Internationale Anwendungen USA - empfohlen durch NCVHS NHS UK, Niederlande, Dänemark Südkorea, Taiwan, Japan Mexiko, Argentinien, Spanien CERNER 5 Jahreskontrakt zur weltweiten Verbreitung Beschaffung für Europa empfohlen Internationale Lizenzen

31 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 31 SNOMED CT Übersetzungen SNOMED CT –Übersetzungen sind derzeit verfügbar Spanisch Deutsch –Evaluierung der Deutsche Übersetzung vorgesehen

32 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 32 SNOMED CT Deutsche Übersetzung Erfahrungen –Konzeptbezeichnungen (Fully specified names) und Preferred Terms müssen vollständig übersetzt werden –Weitgehend erfolgreich erreicht –Synonyme können nur partiell übersetzt werden (Ziegenpeter) –In jeder Sprache neue Synonymen notwendig - Vergabe von Description ID's –Ausführliche Validierung notwendig

33 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 33 SNOMED CT Verfügbare Tools Clue Browser –Entwickelt von David Markwell UK –Verfügbar als Freeware wenn SNOMED CT Lizenz vorhanden –Leichtes Navigieren im SNOMED CT Netzwerk –Für klinische Anwendungen nicht geeignet

34 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 34

35 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 35 SNOMED CT Verfügbare Tools LuMriX SNOMED CT Tool –Entwickelt von Ralf Schweiger als LuMriX Anwendung –In der praktischen Erprobung –Konzipiert als Web Anwendung –Multilinguale Anwendung amerikanische Version deutsche Version

36 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 36 Entwicklungsstand von SNOMED CT Internationale Anwendungen LuMriX - SNOMED CT Zunächst werden die dem Suchbegriff entsprechenden SNOMED CT Konzepte gezeigt Durch Anklicken werden hierarchische und attributive Beziehungen aufgezeigt +

37 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 37 Entwicklungsstand von SNOMED CT Internationale Anwendungen Übergeordnete Hierarchie Nachgeordnete Hierarchie Anklicken der Icon führt zur deutschen Version

38 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 38 Entwicklungsstand von SNOMED CT Internationale Anwendungen +

39 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 39 Entwicklungsstand von SNOMED CT Internationale Anwendungen

40 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 40 Entwicklungsstand von SNOMED CT Internationale Anwendungen

41 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 41 Entwicklungsstand von SNOMED CT Eingabe neuer Synonyme

42 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 42 Entwicklungsstand von SNOMED CT Eingabe von Kommentaren

43 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 43 SNOMED CT Anwendungen –Klinische Anwendungen noch sehr gering –EHR erfordert exakte Beschreibung des Krankheitsbildes –Verlangt feinere Granulierung und bessere Vernetzung als ICD10 –Internationale Standard Terminologie notwendig –SNOMED CT erfüllt Anforderungen –Richtungsentscheidung notwendig

44 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 44 SNOMED CT Alpha-ID –Ad-hoc Zuordnung einer numerischen Notation zu Inhalten des ICD10 Thesaurus –Inhaltliche Vernetzung nur über ICD10 –Keine Differenzierung zwischen feiner granulierten Konzepten und Synonymen –Keine internationale Äquivalenz –Einfügen in SNOMED CT - Synonym Katalog erweitern

45 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 45 SNOMED CT Alpha-ID

46 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 46 Nomenklaturen Alpha-ID - SNOMED CT SNOMED CT 14532008 6296006 253740007 9660004 5565008 42666000 53189005 Alpha-ID Codes sind praktisch vollständig in SNOMED CT verfügbar Einführung auf nationaler Ebene sinnvoll ?

47 Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 47 SNOMED CT Status –Umfassendste, derzeit verfügbare medizinische Terminologie –Internationales Interesse nimmt zu –Übergang zu einer offeneren Politik durch SNOMED International –Klärung der internationalen Lizenzfragen notwendig –Klinisch-orientiertes Interface erforderlich –Könnte weltweit akzeptierte Standard Terminologie werden


Herunterladen ppt "Standardisierte Terminologien in der Medizin - Köln 3.6.2005 1 Die Referenzterminologie "SNOMED CT" und ihre Anwendungen Prof. em. Dr. Joachim Dudeck PD."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen