Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Are there V2 relative clauses in German? (von Hans-Martin Gärtner) Präsentation: Natalie Boll Judith Lehmann Lukas Kang.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Are there V2 relative clauses in German? (von Hans-Martin Gärtner) Präsentation: Natalie Boll Judith Lehmann Lukas Kang."—  Präsentation transkript:

1 Are there V2 relative clauses in German? (von Hans-Martin Gärtner) Präsentation: Natalie Boll Judith Lehmann Lukas Kang

2 1.Einführung (Judith) 2. Syntax (Lukas) 3. Informationsstruktur (Natalie)

3 Lernziele Was sind IV2-Sätze? IV2 versus RS mit VLS Indefinitheit Parataktische Phrase Assertion - Präsupposition Intonatorische Integration

4 1. Einführung

5 Das Blatt hat eine Seite. Diese Seite ist ganz schwarz. 1. Einführung

6 Das Blatt hat eine Seite. Diese Seite ist ganz schwarz. Ich gehe morgen ins Kino. Der Grund dafür ist der neue James Bond Film. 1. Einführung

7 Das Blatt hat eine Seite. Diese Seite ist ganz schwarz. Ich gehe morgen ins Kino. Der Grund dafür ist der neue James Bond Film. Peter kommt morgen. Ich glaube das zumindest. 1. Einführung

8 Das Blatt hat eine Seite. Diese Seite ist ganz schwarz. Das Blatt hat eine Seite, die ganz schwarz ist. Ich gehe morgen ins Kino. Der Grund dafür ist der neue James Bond Film. Peter kommt morgen. Ich glaube das zumindest. 1. Einführung

9 Das Blatt hat eine Seite. Diese Seite ist ganz schwarz. Das Blatt hat eine Seite, die ganz schwarz ist. Ich gehe morgen ins Kino. Der Grund dafür ist der neue James Bond Film. Ich gehe morgen ins Kino, weil ich den neuen James Bond Film sehen möchte. Peter kommt morgen. Ich glaube das zumindest. 1. Einführung

10 Das Blatt hat eine Seite. Diese Seite ist ganz schwarz. Das Blatt hat eine Seite, die ganz schwarz ist. Ich gehe morgen ins Kino. Der Grund dafür ist der neue James Bond Film. Ich gehe morgen ins Kino, weil ich den neuen James Bond Film sehen möchte. Peter kommt morgen. Ich glaube das zumindest. Ich glaube, dass Peter morgen kommt. 1. Einführung

11 Das Blatt hat eine Seite, die ist ganz schwarz.

12 1. Einführung Das Blatt hat eine Seite, die ist ganz schwarz. Ich gehe morgen ins Kino, weil ich möchte den neuen James Bond Film sehen.

13 1. Einführung Das Blatt hat eine Seite, die ist ganz schwarz. Ich gehe morgen ins Kino, weil ich möchte den neuen James Bond Film sehen. Ich glaube, Peter kommt morgen.

14 Einige Brückenverben hoffen findenangeben feststellen glauben antworten andeuten sagen behaupten sich erinnern meinen sehen vermuten wissen spüren erfahren entscheiden behaupten

15 CP-IP-Struktur für HS

16 Die Seite 4 t4t4 t3t3 ist 3 schwarz t4t4 ganz t3t3 CP-IP-Struktur für HS

17 CP CSPEC IP ISPEC VP NP AdjP C° I° V V° Die Seite 4 t4t4 t3t3 ist 3 schwarz t4t4 AdjAdv ganz CP-IP-Struktur für HS t3t3

18 CP-IP-Struktur für Relativsatz

19 Das Blatt hat eine Seite, die ganz schwarz ist.

20 CP CSPEC IP ISPEC VP NP AdjP C° I° V V° die 4 t4t4 t3t3 ist 3 schwarz t4t4 AdjAdv ganz- CP-IP-Struktur für Relativsatz Das Blatt hat eine Seite, die ganz schwarz ist.

21 CP CSPEC IP ISPEC VP NP AdjP C° I° V V° die 4 t4t4 t3t3 ist 3 schwarz t4t4 AdjAdv ganz CP-IP-Struktur für IV2 die 4 t3t3 Das Blatt hat eine Seite, die ist ganz schwarz.

22 Regel 1

23 IV2 kann nur satzfinal auftreten.

24 Regel 1 IV2 kann nur satzfinal auftreten. Ich suche jemanden, den nennen sie Jürgen.

25 Regel 1 IV2 kann nur satzfinal auftreten. Ich suche jemanden, den nennen sie Jürgen. *Jemanden, den nennen sie Jürgen, suche ich.

26 Regel 1 IV2 kann nur satzfinal auftreten. Ich suche jemanden, den nennen sie Jürgen. *Jemanden, den nennen sie Jürgen, suche ich. Maria glaubt, dass Peter einen Filmemacher kennt, der heißt Achternbusch, obwohl sie es besser wissen müsste. Hans hat Geschwister, die lieben Stuttgart, und Peter hat Geschwister, die lieben Berlin.

27 Regel 2

28 IV2 kann nicht nach Negationen stehen.

29 Regel 2 IV2 kann nicht nach Negationen stehen. Ich kenne einen Linguisten, der hat über Toba Batak gearbeitet.

30 Regel 2 IV2 kann nicht nach Negationen stehen. Ich kenne einen Linguisten, der hat über Toba Batak gearbeitet. *Ich kenne keinen Linguisten, der hat über Toba Batak gearbeitet.

31 Regel 3

32 IV2 kann nur nach einigen unbestimmten NPn stehen.

33 Regel 3 IV2 kann nur nach einigen unbestimmten NPn stehen. Ich kenne einen Linguisten, der hat über Toba Batak gearbeitet.

34 Regel 3 IV2 kann nur nach einigen unbestimmten NPn stehen. Ich kenne einen Linguisten, der hat über Toba Batak gearbeitet. *Ich kenne jeden Linguisten, der hat über Toba Batak gearbeitet.

35 Regel 3 IV2 kann nur nach einigen unbestimmten NPn stehen. Ich kenne einen Linguisten, der hat über Toba Batak gearbeitet. *Ich kenne jeden Linguisten, der hat über Toba Batak gearbeitet. *Ich kenne den Linguisten, der hat über Toba Batak gearbeitet.

36 Regel 4

37 IV2 kann nur mit sog. schwachen Demonstrativ- pronomen auftreten.

38 Regel 4 IV2 kann nur mit sog. schwachen Demonstrativ- pronomen auftreten. Ich war in einem Land, da kostet das Bier ein Vermögen.

39 Regel 4 IV2 kann nur mit sog. schwachen Demonstrativ- pronomen auftreten. Ich war in einem Land, da kostet das Bier ein Vermögen. *Ich war in einem Land, wo kostet das Bier ein Vermögen.

40 Regel 4 IV2 kann nur mit sog. schwachen Demonstrativ- pronomen auftreten. Ich war in einem Land, da kostet das Bier ein Vermögen. *Ich war in einem Land, wo kostet das Bier ein Vermögen. Ich kenne einen Jungen, der fährt ein tolles Fahrrad.

41 Regel 4 IV2 kann nur mit sog. schwachen Demonstrativ- pronomen auftreten. Ich war in einem Land, da kostet das Bier ein Vermögen. *Ich war in einem Land, wo kostet das Bier ein Vermögen. Ich kenne einen Jungen, der fährt ein tolles Fahrrad. *Ich kenne einen Jungen, welcher fährt ein tolles Fahrrad.

42 ÜBUNG Wir testen unser Sprachgefühl.

43 ÜBUNG Wir testen unser Sprachgefühl. Ich kenne Leute, die lesen Chomskys Bücher.

44 1. sogar 3. alle 2. nur 4. einige 9. die meisten 8. ein paar 6. wenige 7. mehrere 5. eine Menge

45 1. Ich kenne sogar Leute, die lesen Chomskys Bücher.

46 2. *Ich kenne nur Leute, die lesen Chomskys Bücher.

47 1. Ich kenne sogar Leute, die lesen Chomskys Bücher. 2. *Ich kenne nur Leute, die lesen Chomskys Bücher. 3. *Ich kenne alle Leute, die lesen Chomskys Bücher.

48 1. Ich kenne sogar Leute, die lesen Chomskys Bücher. 2. *Ich kenne nur Leute, die lesen Chomskys Bücher. 3. *Ich kenne alle Leute, die lesen Chomskys Bücher. 4. Ich kenne einige Leute, die lesen Chomskys Bücher.

49 1. Ich kenne sogar Leute, die lesen Chomskys Bücher. 2. *Ich kenne nur Leute, die lesen Chomskys Bücher. 3. *Ich kenne alle Leute, die lesen Chomskys Bücher. 4. Ich kenne einige Leute, die lesen Chomskys Bücher. 5. Ich kenne eine Menge Leute, die lesen Chomskys Bücher.

50 1. Ich kenne sogar Leute, die lesen Chomskys Bücher. 2. *Ich kenne nur Leute, die lesen Chomskys Bücher. 3. *Ich kenne alle Leute, die lesen Chomskys Bücher. 4. Ich kenne einige Leute, die lesen Chomskys Bücher. 5. Ich kenne eine Menge Leute, die lesen Chomskys Bücher. 6. *Ich kenne wenige Leute, die lesen Chomskys Bücher.

51 1. Ich kenne sogar Leute, die lesen Chomskys Bücher. 2. *Ich kenne nur Leute, die lesen Chomskys Bücher. 3. *Ich kenne alle Leute, die lesen Chomskys Bücher. 4. Ich kenne einige Leute, die lesen Chomskys Bücher. 5. Ich kenne eine Menge Leute, die lesen Chomskys Bücher. 6. *Ich kenne wenige Leute, die lesen Chomskys Bücher. 7. Ich kenne mehrere Leute, die lesen Chomskys Bücher.

52 1. Ich kenne sogar Leute, die lesen Chomskys Bücher. 2. *Ich kenne nur Leute, die lesen Chomskys Bücher. 3. *Ich kenne alle Leute, die lesen Chomskys Bücher. 4. Ich kenne einige Leute, die lesen Chomskys Bücher. 5. Ich kenne eine Menge Leute, die lesen Chomskys Bücher. 6. *Ich kenne wenige Leute, die lesen Chomskys Bücher. 7. Ich kenne mehrere Leute, die lesen Chomskys Bücher. 8. Ich kenne ein paar Leute, die lesen Chomskys Bücher.

53 1. Ich kenne sogar Leute, die lesen Chomskys Bücher. 2. *Ich kenne nur Leute, die lesen Chomskys Bücher. 3. *Ich kenne alle Leute, die lesen Chomskys Bücher. 4. Ich kenne einige Leute, die lesen Chomskys Bücher. 5. Ich kenne eine Menge Leute, die lesen Chomskys Bücher. 6. *Ich kenne wenige Leute, die lesen Chomskys Bücher. 7. Ich kenne mehrere Leute, die lesen Chomskys Bücher. 8. Ich kenne ein paar Leute, die lesen Chomskys Bücher. 9. *Ich kenne die meisten Leute, die lesen Chomskys Bücher.

54

55 1.Einführung (Judith) 2. Syntax (Lukas) 3. Informationsstruktur (Natalie)

56 Parataktische Analyse 2. Syntax πPπP π π° REL

57 Syntaktische Kriterien für die parataktische Analyse IV2-Satzfinalität Koordination C-Kommando

58 Regel IV2 kann nur satzfinal auftreten. Ich suche jemanden, den nennen sie Jürgen. *Jemanden, den nennen sie Jürgen, suche ich. Das Blatt hat eine Seite, die ist ganz schwarz. *Eine Seite, die ist ganz schwarz, hat das Blatt.

59 CP CSPEC IP ISPEC VP NP AdjP C° I° V V° die 4 t4t4 t3t3 ist 3 schwarz t4t4 AdjAdv ganz- Relativsatz-Analyse Das Blatt hat eine Seite, die ganz schwarz ist.

60 CP CSPEC IP ISPEC VP NP AdjP C° I° V V° die 4 t4t4 t3t3 ist 3 schwarz t4t4 AdjAdv ganz die 4 t3t3 Relativsatz-Analyse Das Blatt hat eine Seite, die ist ganz schwarz.

61 NP CP eine Seite CSPEC IP ISPEC VP NP AdjP C° I° V V° die 4 t4t4 t3t3 ist 3 schwarz N t4t4 t3t3 AdjAdv ganz Relativsatz-Analyse Das Blatt hat eine Seite, die ist ganz schwarz.

62 C IP VP I I° V hat 1 NP t1t1 t2t2 C° SPEC NP CP eine Seite t2t2 CSPEC IP ISPEC VP NP AdjP C° I° V° V die 4 t4t4 t3t3 ist 3 schwarz t1t1 N t4t4 t3t3 AdjAdv ganz Relativsatz-Analyse Das Blatt hat eine Seite, die ist ganz schwarz.

63 C Das Blatt 2 IP VP I I° V SPEC hat 1 NP t1t1 t2t2 C° SPEC CP NP CP eine Seite t2t2 CSPEC IP ISPEC VP NP AdjP C° I° V° V die 4 t4t4 t3t3 ist 3 schwarz t1t1 N t4t4 t3t3 AdjAdv ganz Relativsatz-Analyse Das Blatt hat eine Seite, die ist ganz schwarz.

64 C das Blatt 2 IP VP I I° V SPEC hat 1 NP t1t1 t2t2 C° SPEC CP NP CP eine Seite CSPEC IP ISPEC VP NP AdjP C° I° V° V die 4 t4t4 t3t3 ist 3 schwarz t1t1 N t4t4 t3t3 AdjAdv ganz? Relativsatz-Analyse Eine Seite, die ist ganz schwarz, hat das Blatt.

65 Regel IV2 kann nur satzfinal auftreten. *Jemanden, den nennen sie Jürgen, suche ich. *Eine Seite, die ist ganz schwarz, hat das Blatt.

66 Parataktische Analyse 2. Syntax

67 CP 1 CP 2 [=IV2] C IP VP I I° NP C° SPEC NP V V° t1t1 SPEC C IP VP I I° SPEC NP C° SPEC V V° Das Blatt 2 hat 1 t2t2 eine Seite die 4 t4t4 ist 3 schwarzganz t1t1 AdjP AdjAdv t4t4 t3t3 t3t3 t2t2

68 πPπP CP 1 π π° REL CP 2 [=IV2] C IP VP I I° NP C° SPEC NP V V° t1t1 SPEC C IP VP I I° SPEC NP C° SPEC V V° Das Blatt 2 hat 1 t2t2 eine Seite die 4 t4t4 ist 3 schwarzganz t1t1 AdjP AdjAdv t4t4 t3t3 t3t3 - t2t2

69 πPπP CP 1 π π° REL CP 2 [=IV2] C IP VP I I° NP C° SPEC NP V V° t1t1 SPEC C IP VP I I° SPEC NP C° SPEC V V° das Blatt 2 hat 1 t2t2 eine Seite? die 4 t4t4 ist 3 schwarzganz t1t1 AdjP AdjAdv t4t4 t3t3 t3t3 - *Eine Seite, die ist ganz schwarz, hat das Blatt.

70 πP CP 1 π π° REL CP 2 [=IV2] C IP VP I I° NP C° SPEC NP V V° ich 2 jemandent1t1 suche 1 t2t2 t1t1 SPEC C IP VP I I° SPEC NP C° SPEC NP V V° sie 4 den 5 Jürgent3t3 nennen 3 t4t4 t3t3 V NP t5t5 - ? *Jemanden, den nennen sie Jürgen, suche ich.

71 Syntaktische Kriterien der parataktische Analyse IV2-Satzfinalität Koordination C-Kommando

72 Koordination 1.Es gibt Leute, die mögen Achternbusch und sind Vegetarier. 2.Es gibt Leute, die Achternbusch mögen und Vegetarier sind.

73 Koordination 1.Es gibt Leute, die mögen Achternbusch und sind Vegetarier. 2.Es gibt Leute, die Achternbusch mögen und Vegetarier sind. 3.Es gibt Leute, die mögen Achternbusch und Vegetarier sind. 4.Es gibt Leute, die Achternbusch mögen und sind Vegetarier.

74 Koordination 1.Es gibt Leute, die mögen Achternbusch und sind Vegetarier. 2.Es gibt Leute, die Achternbusch mögen und Vegetarier sind. 3.*Es gibt Leute, die mögen Achternbusch und Vegetarier sind. 4.Es gibt Leute, die Achternbusch mögen und sind Vegetarier.

75 Koordination 1.Es gibt Leute, die mögen Achternbusch und sind Vegetarier. 2.Es gibt Leute, die Achternbusch mögen und Vegetarier sind. 3.*Es gibt Leute, die mögen Achternbusch und Vegetarier sind. 4.??Es gibt Leute, die Achternbusch mögen und sind Vegetarier.

76 Koordination 1.Es gibt Leute, die mögen Achternbusch und sind Vegetarier. 2.Es gibt Leute, die Achternbusch mögen und Vegetarier sind. 3.*Es gibt Leute, die mögen Achternbusch und Vegetarier sind. 4.??Es gibt Leute, die Achternbusch mögen und sind Vegetarier. Merke: Aus der Ungrammatikalität der Sätze 3 und 4 kann der Schluss gezogen werden, dass IV2 und RS unterschiedliche Positionen im Strukturbaum haben.

77 Syntaktische Kriterien der parataktischen Analyse IV2-Satzfinalität Koordination C-Kommando

78 1. Kein Fallschirmspringer i beachtete ein Haus, das er i schlecht sehen konnte. Merke: VLS mit C-Commando 2. *Kein Fallschirmspringer i beachtete ein Haus, das konnte er i schlecht sehen. Merke: V2S ohne C-Kommando

79 P PP NP NDET Merke: C-Kommando wird auch K-Herrschaft genannt. K steht für Konstituente. dem in Buch Merke: Eine Konstituente X c-kommandiert eine von X verschiedene Konstituente Y dann und nur dann, wenn (a)der erste verzweigende Knoten über X auch Y dominiert, (b)X nicht Y dominiert und (c)Y nicht X dominiert. Merke: C-Kommando geht von links nach rechts und rechts unten! Merke: In den Sätzen, die wir besprechen, liegt kein C- Kommando vor.

80 C K.F. 2 i IP VP I I° V SPEC beachtete 1 NP t1t1 t2t2 C° C-Kommando bei Relativsatz- Analyse SPEC CP NP CP ein Haus t2t2 CSPEC IP ISPEC VP NP AdjP C° I° V° V das 5 t4t4 sehen schlecht t1t1 N er 4i konnte AdjAdv ganz NPV t5t5 -

81 C K.F. 2 i IP VP I I° V SPEC beachtete 1 NP t1t1 t2t2 C° C-Kommando bei Relativsatz- Analyse SPEC CP NP CP ein Haus t2t2 CSPEC IP ISPEC VP NP AdjP C° I° V° V das 5 t4t4 sehen schlecht t1t1 N er 4i konnte 3 AdjAdv ganz t3t3 NPV t5t5

82 Parataktische Analyse 2. Syntax

83 πPπP CP 1 π π° REL CP 2 [=IV2] C IP VP I I° NP C° SPEC NP V V° SPEC C IP VP I I° SPEC NP C° SPEC V V° AdjP AdjAdv K. F. 2 i beachtete 1 t2t2 ein Haus t2t2 das 4 t4t4 sehen schlechter 4i konnte 3 ganz t1t1 t1t1 - t3t3

84

85 1.Einführung (Judith) 2. Syntax (Lukas) 3. Informationsstruktur (Natalie)

86 © by Kang Linguistic-Productions 3. Informationsstruktur

87 Intonatorische Integration/Informationstruktur Das Blatt hat eine Seite, (/) [die ist ganz schwarz]. Das Blatt hat eine Seite, (/) [die ganz schwarz ist]. Bei den Büchern sind welche, (/) [die gehören mir nicht].

88 Intonatorische Integration/Informationstruktur Es gibt PhiloSOphen, (/) [die kommen aus GRÖNland]. Es gibt PhiloSOphen, (/) [die aus GRÖNland kommen]....weil es PhiloSOphen gibt, (/) [die kommen aus GRÖNland]....weil es PhiloSOphen gibt, (/) [die aus GRÖNland kommen].

89 Intonatorische Integration/Informationstruktur Es gibt PhiloSOphen, (/) [die kommen aus GRÖNland]. Es gibt PhiloSOphen, (/) [die aus GRÖNland kommen]....weil es PhiloSOphen gibt, (/) [die kommen aus GRÖNland]....weil es PhiloSOphen gibt, (/) [die aus GRÖNland kommen]. Es gibt PhiloSOphen, (\) und die stammen aus GRÖNland. Es gibt PhiloSOphen. (\) Die stammen aus GRÖNland.

90 Intonatorische Integration/Informationstruktur Das Blatt hat eine Seite, (/) [die ist ganz schwarz] Das Blatt hat eine Seite, (/) [die ganz schwarz ist ] # Das Blatt hat eine Seite (\) und die ist ganz schwarz. # Das Blatt hat eine Seite. (\) Die ist ganz schwarz.

91 Intonatorische Integration/Informationstruktur *Ich kenne sogar Leute.

92 Intonatorische Integration/Informationstruktur *Ich kenne sogar Leute. Ich kenne sogar Leute, die lesen Chomskys Bücher.

93 Intonatorische Integration/Informationstruktur *Ich kenne sogar Leute. Ich kenne sogar Leute, die lesen Chomskys Bücher. *Ich kenne sogar eine Frau und die stammt aus GRIEchenland.

94 Intonatorische Integration/Informationstruktur Unter den Zuschauern waren welche, (/) [die kamen freiwillig]. Unter den Zuschauern waren welche, (/) [die freiwillig kamen]. # Unter den Zuschauern waren welche, (\) und die kamen freiwillig. # Unter den Zuschauern waren welche. (\) Die kamen freiwillig.

95 Intonatorische Integration/Informationstruktur Apfeldorf hat viele Häuser, (/) [die stehen leer.] Apfeldorf hat viele Häuser, (/) [die leer stehen.] Apfeldorf hat viele Häuser und die stehen leer. Apfeldorf hat viele Häuser. (\) Die stehen leer.

96 Intonatorische Integration/Informationstruktur 42.) Ich kenne einen Linguisten, (/) der hat über Toba Batak gearbeitet. 43.) *Ich kenne jeden Linguisten, (/) der hat über Toba Batak gearbeitet. 44.) *Ich kenne den Linguisten, (/) der hat über Toba Batak gearbeitet.

97 Assertion Definition Assertion, von lat. assertio > Behauptung, Aussage, liegt bei Sprechhandlungstypen vor, die eine Behauptung in einer Aussage aufstellen. Oft werden sie durch illokutive Verben wie behaupten, feststellen ect. Gekennzeichnet. Assertive Sätze werden auch als deklarativ bezeichnet. Wenn man eine Behauptung aufstellt, bringt man automatisch immer eine neue Information in den Diskurs

98 Präsupposition Definition Präsupposition, von nlat. praesupponere > voraussetzen, ist die selbstverständliche Sinnvoraussetzung sprachlicher Ausdrücke oder Äußerungen. Rede, wenn Information in dem Satz impliziert, also vorausgesetzt ist. Beispiel: der gegenwärtige König von Frankreich ist kahlköpfig / nicht kahlköpfig setzt voraus, dass es gegenwärtig einen König von Frankreich gibt. Bestimmte Kontexte sind Garanten für eine Präsupposition. Dazu gehören unter anderem definite Nominalphrasen, Quantifizierung, Partikel.

99 Ich werde die Leute einladen, (/) [die zu HAUSE (\) sind.] *Ich werde die (/) Leute einladen, (/) [die sind zu HAUSE (\).] Assertion/Präsupposition

100 Morgen scheint die Sonne. Assertion/Präsupposition

101 Morgen scheint die Sonne. Ich glaube, morgen scheint die Sonne. Assertion/Präsupposition

102 Morgen scheint die Sonne. Ich glaube, morgen scheint die Sonne. * Ich bezweifle, morgen scheint die Sonne. Assertion/Präsupposition

103 Morgen scheint die Sonne. Ich glaube, morgen scheint die Sonne. * Ich bezweifle, morgen scheint die Sonne. Ich bezweifle, dass morgen die Sonne scheint.

104 Lernziele Gibt es IV2-Sätze? IV2 versus RS mit VLS Indefinitheit Parataktische Phrase Assertion - Präsupposition Intonatorische Integration


Herunterladen ppt "Are there V2 relative clauses in German? (von Hans-Martin Gärtner) Präsentation: Natalie Boll Judith Lehmann Lukas Kang."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen