Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme Capability Maturity Model Optimizing (5) Process change management Technology change.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme Capability Maturity Model Optimizing (5) Process change management Technology change."—  Präsentation transkript:

1 Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme Capability Maturity Model Optimizing (5) Process change management Technology change management Defect prevention Managed (4 ) Software quality management Quantitative process management Defined (3) Peer reviews Intergroup coordination Software product engineering Integrated software management Training program Organization process definition Organization process focus Initial (1) Repeatable (2) Software configuration management Software quality assurance Software subcontract management Software project tracking and oversight Software project planning Requirement management Inhalt Der CMM-Ansatz Die 5 Reifegradstufen Die Hauptkriterien Durchführung von Prozessverbesserungen Aufwand und Nutzen Vergleiche CMM vs. ISO 9000 vs. TQM Anhang Entwicklung kleiner Systeme - Der Personal Software Prozess -PSP ) Optimizing (5)

2 Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme Die Situation heute Qualität war schon immer und wird immer mehr zur erfolgskritischen Größe von Unternehmen. Qualität entsteht nicht durch glückliche Umstände, sondern muss geplant werden. Dabei unterstützt das Qualitätsmanagementsystem. Mit der ISO 9000-Normenfamilie wurde ein Gerüst geschaffen, an dem solche Management-Systeme ausgerichtet werden können. Bestätigt wird die Erfüllung der Grundforderungen durch ein Managementsystem in dem entsprechenden Zertifikat für das jeweilige System. Unternehmen, die sich bereits seit langem an den Forderungen der ISO 9001ff orientieren und die ernsthaft die Weiterentwicklung ihres Managementsystems vorantreiben, haben inzwischen ein Niveau erreicht, das über diese Forderungen hinausgeht und durch einfache ISO 9001-Zertifikate allein nicht angemessen widergespiegelt wird. Solche Unternehmen nutzen meist Reifegradmodelle und zugehörige Assessments als ergänzende Hilfsmittel, um die Herausforderung der weiteren Verbesserung zu meistern. Als Beispiel für ein Reifegradmodell wird das Capability Maturity Modell (CMM) eingeführt.

3 Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme Capability Maturity Model - CMM Verwendete Lernobjekte LO 2: Qualität von Software LO 3: Das Capability Maturity Modell LO 4: People Capability Maturity Model - P-CMM LO 5: Vergleich CMM - ISO 9000 LO 6: Zusammenfassung, Abspann LO 7: Tests zu LM 3 LO 8: Definitionen zu LM 3

4 Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme Das sollten Sie heute lernen Was beeinflusst die Qualität von Software. Wie kann man die Qualität verbessern Grundidee des CMM Elemente des CMM Reifestufen des CMM CMM und ISO 9000


Herunterladen ppt "Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme Capability Maturity Model Optimizing (5) Process change management Technology change."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen