Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Brille Präsentation von Daniel und Steffen über die Brille vom 26.5 2004.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Brille Präsentation von Daniel und Steffen über die Brille vom 26.5 2004."—  Präsentation transkript:

1

2 Die Brille Präsentation von Daniel und Steffen über die Brille vom

3 Was gibt es für verschiedene Brillenarten? -Kinderbrillen-Lesebrillen -Brillen für Kurz- und Weitsichtigkeit -Sonnenbrillen

4 Aufbau der Brille

5 Worauf muss man beim Kauf einer Brille achten? Worauf muss man beim Kauf einer Brille achten? Kleine Preise sind eine Sache - große Leistungen eine andere. Egal wo Sie Ihre Brille kaufen, fragen Sie nach folgenden Leistungen: Gibt Ihr Optiker Ihnen drei Jahre Garantie auf jede Brille? Schriftlich? Erhalten Sie auf jede Markenfassung eine sechswöchige Geld-zurück- Garantie? Hat die Fassung die Gebrauchsprüfung nach EN ISO erfolgreich durchlaufen, ist sie korrosionssicher und lichtecht, gibt sie nach der Bedarfsgegenstände-Verordnung kein Nickel ab.

6 Wie kann man seine Brille pflegen? Falls es sich bei Ihren Gläsern um Kunststoffgläser handelt, so sind diese empfindlicher als Glasmaterial. Wenn möglich, sollten Sie die Gläser feucht putzen, am besten mit klarem Wasser und etwas Spülmittel. Unterwegs erzielen Sie das beste Ergebnis mit einem Mikrofasertuch, das Sie in jeder Fielmann-Niederlassung preisgünstig erwerben können. Falls Ihre Brillengläser mit Veredelung wie z. B. einer Entspiegelung und/oder einer Hartbeschichtung versehen sind, sollten Sie die Gläser keinen hohen Temperaturen aussetzen (nicht mit in die Sauna nehmen, nicht im Sommer im Auto liegen lassen). Sie sollten die Brille immer in einem Etui transportieren (dies gilt insbesondere für so genannte Bohrbrillen, das sind Brillen ohne Rahmen) und nach Möglichkeit nicht auf der Glasfläche ablegen Falls es sich bei Ihren Gläsern um Kunststoffgläser handelt, so sind diese empfindlicher als Glasmaterial. Wenn möglich, sollten Sie die Gläser feucht putzen, am besten mit klarem Wasser und etwas Spülmittel. Unterwegs erzielen Sie das beste Ergebnis mit einem Mikrofasertuch, das Sie in jeder Fielmann-Niederlassung preisgünstig erwerben können. Falls Ihre Brillengläser mit Veredelung wie z. B. einer Entspiegelung und/oder einer Hartbeschichtung versehen sind, sollten Sie die Gläser keinen hohen Temperaturen aussetzen (nicht mit in die Sauna nehmen, nicht im Sommer im Auto liegen lassen). Sie sollten die Brille immer in einem Etui transportieren (dies gilt insbesondere für so genannte Bohrbrillen, das sind Brillen ohne Rahmen) und nach Möglichkeit nicht auf der Glasfläche ablegen

7 Aus Lesesteinen wurden hochentwickelte Geräte Der Lesestein wurde in erster Linie aus Quarz oder Bergkristall gefertigt. Außerdem dienten Halbedelsteine, sogenannte Berylle, als Rohmaterial. In diesem Zusammenhang tauchte der Name "Brille" zum ersten Mal auf: Eine aus Beryll geschliffene Linse wurde "Brill" genannt - zwei solch gefaßte Linsen bekamen den Namen "Brille".

8 Skizzen zur Kurz-Weitsichtigkeit und der Korrektur Normalsichtiges Auge Weitsichtiges Auge: Strahlen kreuzen sich hinter der Netzhaut Korrigiertes weitsichtiges Auge: Strahlen kreuzen sich wieder auf der Netzhaut Kurzsichtiges Auge: Strahlen kreuzen sich vor der Netzhaut Korrigiertes kurzsichtige Auge: Strahlen kreuzen sich wieder auf der Netzhaut

9 The End Vorgestellt von Steffen und Daniel


Herunterladen ppt "Die Brille Präsentation von Daniel und Steffen über die Brille vom 26.5 2004."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen