Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Was sind Mythen? Psychologisch sind Mythen wie Märchen wegen der Projektionen, auf denen sie beruhten, tiefenpsychologisch deutbar Psychologisch sind.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Was sind Mythen? Psychologisch sind Mythen wie Märchen wegen der Projektionen, auf denen sie beruhten, tiefenpsychologisch deutbar Psychologisch sind."—  Präsentation transkript:

1

2 Was sind Mythen? Psychologisch sind Mythen wie Märchen wegen der Projektionen, auf denen sie beruhten, tiefenpsychologisch deutbar Psychologisch sind Mythen wie Märchen wegen der Projektionen, auf denen sie beruhten, tiefenpsychologisch deutbar Göttermythen spiegelten zudem oft leicht erkennbar das Handeln und Wirken von Menschen wider; schon ihre Göttermythen spiegelten zudem oft leicht erkennbar das Handeln und Wirken von Menschen wider; schon ihre schon ihre Darstellung erfolge meist analog zu menschlichen Gegebenheiten oder Erfahrungen (z.B. Göttergeschlechterfolgen oder Götterfamilien; vgl. Griechische Mythologie). schon ihre Darstellung erfolge meist analog zu menschlichen Gegebenheiten oder Erfahrungen (z.B. Göttergeschlechterfolgen oder Götterfamilien; vgl. Griechische Mythologie). -Ödipus -Erinnyen ´- Hermes

3 Ödipus König von Theben, Sohn des Laios und der Iokaste, König und Königin von Theben. König von Theben, Sohn des Laios und der Iokaste, König und Königin von Theben. Ein Orakle prophezeite das Laios von seinem Sohn umgebracht wird. Darauf hin setzte er -- seinen neugeborenen Sohn zum sterben aus. Ein Orakle prophezeite das Laios von seinem Sohn umgebracht wird. Darauf hin setzte er -- seinen neugeborenen Sohn zum sterben aus. Er wurde von Hirten gefunden aufgezogen und nach dem zustand seiner Füße benannt( Ödipus= Schwellfuß) Er wurde von Hirten gefunden aufgezogen und nach dem zustand seiner Füße benannt( Ödipus= Schwellfuß) Das Orakel prophezeite wiederum das Ödipus seinen Vater umbringen würde, woraufhin Ödipus seine Familie verließ Das Orakel prophezeite wiederum das Ödipus seinen Vater umbringen würde, woraufhin Ödipus seine Familie verließ Seinen leiblichen Vater brachte er bei einem Streit unwissentlich der Beziehung zu ihm um Seinen leiblichen Vater brachte er bei einem Streit unwissentlich der Beziehung zu ihm um Er heiratet wiederrum unwissentlich seine Mutter und bekam mit ihr viele Kinder Er heiratet wiederrum unwissentlich seine Mutter und bekam mit ihr viele Kinder Der Mörder Laios sollte laut Orakel zur Bekämpfung einer Pest gefunden und getötet werden Der Mörder Laios sollte laut Orakel zur Bekämpfung einer Pest gefunden und getötet werden Ödipus erkannte das er seine Mutter geheiratet hat, ging mit seiner Tochter ins Excil und stach sich als Strafe für seine Blindheit die Augen aus. Ödipus erkannte das er seine Mutter geheiratet hat, ging mit seiner Tochter ins Excil und stach sich als Strafe für seine Blindheit die Augen aus.

4 Ödipus / Walter Faber Parallelen: Inzest Inzest Unwissenheit Unwissenheit Anspielung: - Wunsch Walters sich die Augen auszustechen - Wunsch Walters sich die Augen auszustechen -Ödipus und die Sphinx auf einer Vase Hannas -Ödipus und die Sphinx auf einer Vase Hannas -Griechenland als Ort der Erkenntnis und der Katastrophe -Griechenland als Ort der Erkenntnis und der Katastrophe -Schlangenbiss als Ausdruck göttlichen Zorns -Schlangenbiss als Ausdruck göttlichen Zorns -Meine Füße schmerzen sehr (Ödipus// Schwellfuß) -Meine Füße schmerzen sehr (Ödipus// Schwellfuß)

5 Erinnyen - 3 Rachegöttinnen - Bestrafen alle Verstöße gegen die Menschliche Gesellschaft (vor allem vergehen an Blutsverwandten) - Leben unter der Erde - Tragen sich windende Schlangen als Haare und haben Bluttropfende Augen.

6 Die Bedeutung der Erinnyen Kopf der Schlafenden Erinnye (S.111 Z.8) Faber sieht den Steinkopf einer schlafenden Erinnye an dem Tag des Inzest...am schlimmsten ein Alfa Romeo.. (S.123 Z.4) Farber fühlt sich während des Inzests mit seiner tochter durch den Wagen gestört...Schlangenbiss einer Aspiviper.. (S.156) Eine Aspisviper hat Sabeth gebissen. Die Aspisviper ist die Dienerin von Erinnye, die ihn für den Inzests bestraft.

7 Hermes Hermes war Sohn des Zeus und einer Tochter des Titanen Atlas. Belustigt durch seine Späße machte Zeus ihn zu seinem Herold ( Boten). Er war Schutzherr der Kaufleute und der Diebe und hatte zusätzlich die Aufgabe die Seelen der Toten in die Unterwelt zu führen. Von Apollon bekam er seinen goldenen Heroldstab auf den zwei Schlangen und zwei Adler zu sehen waren. Mit diesem Stab ist er häufig abgebildet worden, so dass er zu einem untrügliche Erkennungszeichen wurde Hermes war Sohn des Zeus und einer Tochter des Titanen Atlas. Belustigt durch seine Späße machte Zeus ihn zu seinem Herold ( Boten). Er war Schutzherr der Kaufleute und der Diebe und hatte zusätzlich die Aufgabe die Seelen der Toten in die Unterwelt zu führen. Von Apollon bekam er seinen goldenen Heroldstab auf den zwei Schlangen und zwei Adler zu sehen waren. Mit diesem Stab ist er häufig abgebildet worden, so dass er zu einem untrügliche Erkennungszeichen wurde

8 Hermes / Sabeth Hermes ist der Begleiter der Seelen Hermes ist der Begleiter der Seelen Hanna begleitet Faber in ein neues Leben Hanna begleitet Faber in ein neues Leben

9 Hermes Baby Hermes Baby war ein Schreibmaschinen Typ und galt anfang der 30er Jahre als kleinste Tragbare >Schreibmaachine der welt. Hermes Baby war ein Schreibmaschinen Typ und galt anfang der 30er Jahre als kleinste Tragbare >Schreibmaachine der welt. Hermes ist der Griesch. Mythologie nach der Götterbote, der die Botschaft der Götter den sterblichen überbrringt und sie dabei auch übersetzt Hermes ist der Griesch. Mythologie nach der Götterbote, der die Botschaft der Götter den sterblichen überbrringt und sie dabei auch übersetzt Seine Botschaften sind also keine bloßen Mitteilungen sonder sie fordern Einsicht und Verständnis Seine Botschaften sind also keine bloßen Mitteilungen sonder sie fordern Einsicht und Verständnis Faber hat seinen Bericht auf dem Hermes Baby geschrieben um seine Geschichte verständlich zu machen. Faber hat seinen Bericht auf dem Hermes Baby geschrieben um seine Geschichte verständlich zu machen.

10 © S. Hauten, S. Pütz, M. Hielscher, P.Czekala, S. Lörcks ®


Herunterladen ppt "Was sind Mythen? Psychologisch sind Mythen wie Märchen wegen der Projektionen, auf denen sie beruhten, tiefenpsychologisch deutbar Psychologisch sind."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen