Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte..."—  Präsentation transkript:

1 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte Geistesgeschichtliche Profile II ( ) Jede Vorlesung ist prinzipiell einem Autor gewidmet, er wird mit Leben und Werk dargestellt, außerdem werden Auszüge aus den Schriften vorgestellt. Die Vorlesung soll vor Weihnachten zweiwöchentlich gehalten werden, nach Weihnachten soll sie wöchentlich stattfinden, außerdem sind zwei bis drei Sondertermine geplant. Nach jetzigem Stand sind folgende 13 Termine vorgesehen: , 2.11., , , 7.12., , 18.1., 25.1., 1.2. sowie 15.1., und (Sondertermine jeweils Freitag Nachmittag). Zum Vorlesungsstoff können Klausuren geschrieben bzw. mündliche Prüfungen abgelegt werden. Anfang Oktober wird Material auf der Website des Instituts für Geschichte (Mittelalter, weitere Lehrende, Prof. Pörtner, Material WS 2009/10, Kennwort: Alkuin) bereitgestellt. Die Vorlesung beginnt am Montag, dem h.

2 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte Geistesgeschichtliche Profile II ( ) SS 2009 Nikolaus von Myra, Martin von Tours, Ambrosius, Hieronymus, Augustinus, Benedikt, Boethius, Cassiodor, Gregor von Tours, Venantius Fortunatus, Gregor der Große, Isidor von Sevilla Beda

3 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte Geistesgeschichtliche Profile II ( ) Alkuin, Hofakademie mit Paulus Diaconus, Theodulf, Paulinus und Angilbert, Einhart und Hrabanus Maurus, Walahfrid Strabo mit Gottschalk, Paschasius Ratbertus mit Ratramnus, Johannes Scottus (Eriugena), Notker Balbulus, Gerbert von Aurillac, Odilo von Cluny und andere Äbte von Cluny, Fulbert von Chartres, Waltharius sowie Ecbasis captivi und Ruodlieb, Rather von Verona, Hrothsvitha von Gandersheim, Otloh von St. Emmeram (Änderungen vorbehalten!).

4 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte Gliederung Allgemeines: Zeittafeln, Landkarten, Übersicht zur Regierungsweise, Synchronopse, Genealogische Tafeln, Langobardenkrone Exkurs: Karolingische Renaissance Alkuin: Leben und Werke Stichwort: Alkuinbibel Stichwort: Adoptianismus Alkuin: Textproben

5 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte Allgemeines Zeittafeln

6 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

7 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

8 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

9 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte Allgemeines Landkarten

10 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner Prof. Dr. Rudof Pörtner /

11 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner Prof. Dr. Rudof Pörtner /

12 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner Prof. Dr. Rudof Pörtner /

13 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

14 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

15 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte Allgemeines Synchronopse

16 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

17 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

18 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte Allgemeines Genealogische Tafeln

19 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

20 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

21 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte

22 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte Eingangszitate aus Ademars Historiae, Notkers (Balbulus) Gesta Karoli und Einhards Karlsvita

23 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Ademar, Historiae 2,8 Mox petiit domnus rex Karolus ab Adriano papa cantores, qui Franciam corrigerent de cantu. At ille dedit ei…. Similiter erudierunt Romani cantores supradicti cantores Francorum in arte organandi. Et domnus rex Karolus iterum a Roma artis grammaticae et computatoriae magistros secum adduxit in Franciam, et ubique studium litterarum expandere iussit. Ante ipsum enim domnum regem Karolum in Gallia nullum studium fuit liberalium artium.

24 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Notker Balbulus, Gesta Caroli Magni 1,2 Audito autem Albinus de natione Anglorum, quam gratanter sapientes viros religiosissimus regum Karolus susciperet, conscensa navi venit ad eum. Qui erat in omni latitudine scripturarum supra ceteros modernorum temporum exercitatus, utputa discipulus doctissimae Bedae post sanctum Gregorium tractatoris. Quem usque ad finem vitae iugiter secum retinuit, nisi quando ingruentia bella processit, adeo ut se discipulum eius et ipsum magistrum suum appellari voluisset. Dedit autem illi abbatiam sancti Martini iuxta Turonicam civitatem, ut, quando ipse absens esset, illic requiescere et ad se confluentes docere deberet. Cuius in tantum doctrina fructificavit, ut moderni Galli sive Franci antiquis Romanis et Atheniensibus aequarentur.

25 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

26 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte Exkurs: Karolingische Renaissance Renaissance Bildungsreform Correctio

27 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte Spitznamen als Indiz für Bewusstsein von reformare, renovare, renasci: Kaiser als David, Alkuin als Flaccus nach Horaz, Einhart als Beeseleel, andere heißen Timotheus, Homer, Flavius, Damoetas oder Samuel.. Karl d.Kahle auf derselben Linie, wenn er sich Josias nennt.

28 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Capitulare primum Capitulare primum von ca schlechte Priester sollen suspendiert werden. Epistola de litteris colendis ca Kein fertiges curriculum, aber Bildungsziele. Mithilfe der Klöster, nicht des normalen Klerus. Der schreibende Mönch als Träger des Programms. Karolingische Minuskel als Einheitsschrift. Bildungserneuerung begann mit dem ABC (W.v.d.Steinen).

29 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Epistola de litteris colendis (ca. 787) Wir hielten es für nützlich, dass in den uns durch Christi Gunst anvertrauten Bischofssitzen und Klöstern außer der Ordnung regelmäßigen Lebens und dem Wandel in heiliger Religion bei denjenigen, die durch Gottes Gabe lernen können, je nach Fähigkeit der Lerneifer auch für das Studium der Buchstaben, Wörter und Sätze (litterae) aufgebracht wird. Wie die Norm der Regel die Ehrbarkeit der Sitten ordnet und schmückt, so soll auch die Beharrlichkeit des Lehrens und Lernens Ordnung und Schmuck in die Wortfolge bringen, so dass diejenigen, die Gott durch rechtes Leben gefallen wollen, nicht vernachlässigen, ihm auch durch richtiges Reden zu gefallen.

30 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Epistola de litteris colendis Auch wenn gutes Handeln besser als Wissen ist, geht das Wissen dem Tun doch stets zeitlich voran. Daher muss jeder zunächst erlernen, was er später zu erfüllen hofft…Denn als uns in diesen Jahren aus etlichen Klöstern häufiger Schreiben zugingen, in denen berichtet wurde, wie die dort weilenden Brüder für uns in heiligen und frommen Gebeten wetteiferten, erkannten wir in ihren zahlreichen genannten Schreiben zwar rechten Sinn, aber ungepflegte Rede; denn was die fromme Hingabe innerlich in Treue diktierte, das schien die wegen der Vernachlässigung des Lernens ungebildete Zunge äußerlich nicht fehlerfrei auszudrücken.

31 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Admonitio generalis von 789 Besonders berühmtes Kapitular, wohl 789 erlassen, 82 Kapitel, zwei Teile: Teil 1: 1-59 Gegenstände der kirchlichen Ordnung, Wiederholung von Canones und päpstlichen Dekretalen aus der Sammlung des Dionysius Exiguus, die Papst Hadrian I. 774 an Karl gesandt hatte. Teil 2: Kapitel 60-82: Ermahnungen an verschiedene Gruppen, in ihren Bereichen die rechte Ordnung herzustellen. Umschreibung des gesamten Reformprogramms. In Kap 62 Bestimmung, dass weltliche und geistliche Gewalten zusammenwirken sollen. Geistlich-weltliche Partnerschaft als Grundprinzip des Kaiserreiches. Kap 72 mit der Ausweitung des Programms auf die Bildungspflege, genauere Bestimmungen im Anschluss an die Epistola de litteris colendis von 784/5

32 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Admonitio generalis von 789 es komme darauf an, das Volk Gottes zu den Weiden des ewigen Lebens zu führen und das wirksamste Mittel bestehe darin, Irrtümer zu korrigieren. Überflüssiges wegzuschneiden und Richtiges zu bekräftigen (errata corrigere, superflua abscidere, recta cohortare) Wenn die Menschen Gott gut bitten wollen, es aber mithilfe fehlerhafter und unkorrigierter Bücher tun (per inemendatos libros), dann bitten sie oft schlecht. (Kap.72) Korrektes Reden also als Vorbedingung für gutes Handeln.

33 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Admonitio generalis von 789 Die Bischöfe sollen in ihren Pfarreien sorgfältig die Priester prüfen, ihren Glauben, ihre Taufen und Meßfeiern, dass sie den rechten Glauben haben und die katholische Taufe beachten und die Messgebete wohl verstehen und dass die Psalmen würdig nach den Unterteilungen der Verse gesungen werden, und dass sie das Vaterunser verstehen und predigen, dass es alle verstehen, damit jeder weiß, was er von Gott erbittet, dass das Ehre sei dem Vater mit aller Ehrerbietung bi allen gesungen werde und der Priester selbst bei den Engeln und dem Volk Gottes gemeinsam ´heilig, heilig, heilig`singe…Und dass Leseschulen für Knaben entstehen mögen, Psalmen, Kurzschrift, Gesänge, Computus, Grammatik und die katholischen Bücher verbessert werden in den einzelnen Klöstern und Bischofssitzen…Und eure Knaben, lasst die nicht beim Lesen und Schreiben (den Text) verderben; vielmehr, wenn es nötig ist, ein Evangeliar, einen Psalter, oder ein Messbuch zu schreiben, sollen Erwachsene mit aller Sorgfalt schreiben.

34 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Admonitio generalis Textzitat Psalmos, notas, cantus, compotum, grammaticam per singula monasteria vel episcopia et libros catholicos bene emendate; quia saepedum bene aliquid Deum rogare cupiunt, sed per inemendatos libros male rogant. Et pueros vestros non sinite eos vel legendo vel scribere corrumpere; et si opus est evangelium, psalterium et missale scribere, perfectae aetatis homines scribant cum omni diligentia (60, 3-7)

35 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Rundschreiben zur Einführung des Homiliars von Paulus Diaconus: Igitur quia curae nobis est, ut nostrarum ecclesiarum ad meliora proficiat status, oblitteratam paene maiorum nostrorum desidia reparare vigilanti studio litterarum satagimus officinam, et ad pernoscenda studia liberalium artium nostro etiam quos possumus invitamus exemplo. Inter quae iam pridem universos veteris ac novi instrumenti libros, librariorum imperitia depravatos, Deo nos in omnibus adiuvante, examussim correximus. Accensi praeterea venerandae memoriae Pippini genitoris nostris exemplis, qui totas Galliarum ecclesias romanae traditionis suo studio cantibus decoravit, nos nihilominus solerti easdam curamus intuitu praecipuarum insignire serie lectionum… Zitat nach Bonifatius Fischer

36 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Epistola ad lectores (786 – 800). Weiterer Text: Absicht des Königs: zum Studium der artes liberales anregen, unachtsam und schlecht geschriebene Bücher korrigieren, Liturgie auf ein höheres Niveau heben Karl wollte Bildungserneuerung, und zwar aus religiösen Gründen..

37 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte Alkuin Leben, Wirken und Werk

38 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Brunhölzls Würdigung : Alkuin gehört ….. zu den wahrhaft hervorragenden Erscheinungen der Geschichte, die, je mehr man sich ihnen nähert, desto mehr an Größe gewinnen. Er hat in seinem Bildungsprogramm seiner Zeit ein klares System der Wissenschaften und der Bildung vor Augen gestellt; er hat dem Lehr­buch eine anziehende und pädagogisch wirksame Gestalt gegeben, er hat in seinem theologischen Hauptwerk im Anschluß an die Tradition der Kirchenväter ein dogmatisches Lehrsystem klar und faßlich dargestellt, hat mit verschiedenen Schriften lebhaft und energisch eingegriffen in die theologischen Auseinandersetzungen seiner Zeit, hat in ausgedehnter Korrespondenz zu allen möglichen Fragen Stellung genommen, aber auch die menschlichen Bereiche gepflegt und daneben in stiller Arbeit sich hagio­graphischer Schriftstellerei gewidmet; und er hat ein dichterisches Werk geschaffen, das an Umfang und Vielseitigkeit die Schöpfungen der Zeit­genossen übertrifft, und was den poetischen Rang angeht, den Vergleich mit anderen karolingischen Dichtern gewiß nicht zu scheuen braucht.

39 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Brunhölzs Würdigung (2) Und doch wird die literarhistorische Würdigung nur einer Seite dieses Mannes gerecht. Seine überzeitliche Bedeutung hat Alkuin doch erst dadurch ge­wonnen, daß ihn in einer für die Entwicklung Europas entscheidenden Situation der Herrscher des Reiches zu seinem Berater in allen geistigen und geistlichen Angelegenheiten wählte, daß dadurch er es wurde, der vor anderen dem Werke der Erneuerung die Richtung wies. Um so kostbarer aber sind jene Werke seiner Feder, die uns den Mann selber zeigen, wie er wirklich gewesen ist: den Gelehrten, der sich der Tradition verpflichtet fühlte, der nicht nach Originalität strebte und doch, was er gelesen, nach­ sinnend sich zu eigen machte, dem meisterlich gewandten, verständnisvoll liebenswürdigen und unermüdlich besorgten Lehrer und Erzieher, den bei allem Ernste zu Witz und Humor geneigten, durch und durch kulti­vierten Menschen, der die klaren, edlen Formen liebte und der doch letzt­lich alles hineinnahm in seine Sorge um das ewige Heil der anderen ­den Mönch Alkuin.

40 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte

41 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte

42 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte

43 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte

44 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte Werke Alkuins (1) Historische/ hagiographische Werke De sanctis Euboriensis ecclesiae Vita sancti Willibrordi Vita sancti Vedastis Vita sancti Richarii Vita sancti Martini

45 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte Werke Alkuins (2) Didaktische Werke Disputatio de vera philosophia Grammatica De orthographia De dialectica Dialogus de rhetorica et virtutibus Disputatio Pippini cum Albino

46 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte Werke Alkuins (3) Exegetische Werke Interrogationes et responsiones in Genesim Expositio in psalmos Expositio in Cantica canticorum Expostitio super Ecclesiasten Liber generationis Iesu Christi Expositio super Iohannem Expositio in epistolam ad Titum, ad Philemon, ad Hebraeos

47 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte Werke Alkuins (4) Dogmatische Werke (Streitschriften und systematische Theologie) Libri adversus Felicem Libri adversus Elipandum Toletanum Libri de fide sanctae et individuae trinitatis Liber de ratione animae ad Eulaliam Liber de virtutibus et vitiis

48 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte Werke Alkuins (5) Gedichte (Versus de sanctis Euboricensis ecclesiae) Vita Willibrordi Tituli, Inschriften Epitaphien Briefgedichte, Widmungsgedichte, Panegyrik, Consolatio, Bukolik, Elegien, Rätselgedichte… Geistliche Gedichte

49 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte Werke Alkuins (6) Epistolae: 51 an Karl bzw. Mitglieder der königlichen Familie, 8 an angelsächsische Herrscher, 40 an Arn von Salzburg, 35 an Schüler…

50 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Stichwort Alkuinbibel Die offizielle Reichsbibel. Alkuin hat im Auftrag Karls des Großen eine Bibelrevision geschaffen, die dieser dann wie Alkuins Ausgabe des Sacramentarium Gregorianum und des Taufkatechismus und des Paulus Diaconus Homiliar in seinem Reich einführte. Die Arbeit begann wohl 797 nach Eintreffen von Alkuins Büchern aus York in Tours. Im Sommer 800 wohl Abschluss der Arbeiten. Alkuin ließ den vollendeten Band durch seinen Schüler Fridugisus Karl zur Kaiserkrönung überreichen. Original- Handschrift nicht erhalten, aber einige Exemplare, von denen man einige an die Lebenszeit Alkuins heranrücken kann. Es gibt eine gleichwertige Bibelausgabe von Theodulf.

51 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

52 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Stichwort Adoptianismus : trinitarisches bzw. christologisches Problem Katholische Orthodoxie – Arianismus – Doketismus(Gnostik) – Nestorianismus – Monophysiten – Monotheletismus -

53 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Alkuin Textproben

54 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte

55 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

56 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

57 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

58 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

59 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

60 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

61 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

62 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

63 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

64 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Nr.16 PROPOSITIO DE DUOBUS HOMINIBUS BOVES DUCENTIBUS Duo homines ducebant boves per viam, e quibus unus alteri dixit: Da mihi boves duos, et habebo tot boves, quot et tu habes. At ille ait: Da mihi, inquit, et tu duos boves, et habebo duplum quam tu habes. Dicat, qui velit, quot boves fuerunt, quot unusquisque habet SOLUTIO Prior; qui dari sibi duos rogavit, boves habebat IIII. At vero, qui rogabatur, habebat VIII. Dedit quippe rogatus postulanti duos, et habuerunt uterque sex. Qui enim prior acceperat, reddidit duos danti priori, qui habebat sex, et habuit VIII, quod est duplum a quattuor, et illi remanserunt IIII, quod est simplum ab VIII. (4 – 8, 10 – 14

65 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Nr.37 PROPOSITIO DE QUODAM HOMINE VOLENTI AEDIFICARE DOMUM Homo quidam volens aedificare domum locavit artifices VI, ex quibus V magistri et unus discipulus erat. Et convenit inter eum, qui aedificare volebat, et artifices, ut per singulos dies XXV denarii eis in mercede darentur, sic tamen, ut discipulus medietatem de eo, quod unus ex magistris accipiebat, acciperet. Dicat, qui potest, quantum unusquisque de illis per unumquemque diem acciperet. SOLUTIO Tolle primum XXII denarius et divide eos in VI partes. Sic da unicuique de magistris, qui quinque sunt, IIII denarios. Nam quinquies quattuor XX sunt. Duos, qui remanserunt, quae est medietas de IIII, tolle et da discipulo. Et sunt adhuc III denarii residui, quos sic distributes: fac de unoquoque denario partes XI. Ter undecim fiunt XXXIII. Tolle illas triginta partes, divide eas inter magistros V. Quinquies seni fiunt XXX. Accidunt ergo unicuique magistro partes VI. Tolle tres partes, quae super XXX remanserunt, quod est medietas senarii, ac dabis discipulo.

66 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte

67 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte Alkuin, Interrogationes et responsiones in Genesim, MPL 100 Sp. 518AB, 520B und 522 B, Laudage S.123: Warum wurde der Mensch erst am sechsten Tage erschaffen, obwohl er wegen seiner Vernunft (ratio) vornehmer war als alle Kreaturen, die vor ihm gemacht wurden? Antwort: Damit der Schöpfer zunächst einmal die Welt wie ein Haus vorbereiten konnte, um anschließend den Bewohner hineinzuführen, das heißt, den Herrn des Hauses. In welcher Hinsicht ist der Mensch Ebenbild seines Schöpfers? Antwort: in Bezug auf den inneren Menschen. Warum wollte Gott, dass der Mensch allen übrigen Lebewesen Namen gebe? Antwort: Damit der Mensch sich selbst erkenne …. Und seinen Schöpfer um so viel mehr liebe, als er sich besser als die anderen Lebewesen begreife. Dazu Isidor: Der innere Mensch ist die Seele, und der äußere der Körper (Etym. 11,1,6)

68 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte

69 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner Prof. Dr. Rudof Pörtner /

70 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

71 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

72 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

73 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

74 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

75 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

76 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte...

77 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Alkuin 17 salve Roma potens An Papst Leo III Heil dir, mächtiges Rom, Zierde der Welt, ruhmvolle Mutter, und mit dir sollte deine Kinder in Ewigkeit leben; auch du, Haupt der Welt, ihr großer Ruhm, Papst Leo, sollst leben! Der du auch Stab der Gerechtigkeit und Leuchte des Sitzes der Ehre bist, mögest durch Christi Gabe in immerwährendem Triumphe prangen. Der Träger der Himmelschlüssel du ruhmvolle Lehrer der Welt möge dich gleichfalls durch seine Fürbitte immer und überall bewahren, und auch die Heiligen, die Roms Mauern umgeben, mögen Euch mit ihren heiligen Fürbitten überall schirmen. Väter, Volk, Ruhm des Römervolkes, in alle Ewigkeit lebt wohl durch das Erbarmen des Herrn!

78 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte Alkuin Salve, Roma potens Salve, Roma potens, mundi decus, inclyta mater, atque tui tecum valeant in secula nati; et caput orbis, honor magnus, Leo papa valeto! Tu quoque iustitiae sceptrum, lux sedis honoris, perpetuis valeas Christo donante triumphis. Claviger aetherius, doctor simul inclytus orbis, te precibus pariter conservet semper ubique, et quos Roma tenet circum sua moenia, sancti vos precibus pariter sanctis tueantur ubique, O patres, populus, Romanae gloria gentis, semper in aeternum domino miserante valete!

79 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte

80 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte

81 Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte... Prof. Dr. Rudolf Pörtner SS 2009 Geistesgeschichtliche Profile I Prof. Dr. Rudof Pörtner / www… homepage: mittelalterliche Geschichte


Herunterladen ppt "Prof. Dr. Rudolf Pörtner WS 2009/10 Geistesgeschichtliche Profile II / mittelalterliche Geschichte..."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen