Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 www.uni-leipzig.de Prof. Dr. Martin Schlegel Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs Seniorenstudium 25. Juli 2006 PAST Leitmotiv: Aus.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 www.uni-leipzig.de Prof. Dr. Martin Schlegel Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs Seniorenstudium 25. Juli 2006 PAST Leitmotiv: Aus."—  Präsentation transkript:

1 1 Prof. Dr. Martin Schlegel Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs Seniorenstudium 25. Juli 2006 PAST Leitmotiv: Aus Tradition Grenzen überschreiten

2 2 Mission: Volluniversität fortentwickeln Lehre aus Forschung Kooperation in der Region – Brückenfunktion international PRESENT INTERDISZIPLINÄR. INTERNATIONAL. INTEGRATIV.

3 3 Campus Umgestaltung des Campus Augustusplatz 2009 Forschung Profilbildende Forschungsbereiche (Top Level Research Areas) seit 2004 Studium Umstellung auf Bachelor und Master 2006/07 Die Universität im Wandel

4 4 Von Mikro- zu Nanostrukturen: Anwendungen in Chemie und Physik (Neue intelligente Materialien) Die exakten Wissenschaften Molekulare und zelluläre Kommunikation, Wachstum und Differenzierung: Biotechnologie, Biomedizin, Bioinformatik Gehirn, Kognition und Sprache: Vom Molekül zum Verhalten Governance von Gesellschaften Profilbildende Forschungsbereiche Exzellenzcluster Graduierten- schulen Veränderte Umwelt und Krankheit

5 5 Profilbildende Forschungsbereiche Bereich: Forschung Sachgebiet: Medizin und Gesundheitswissenschaften Profilbildender Forschungsbereich: Molekulare und zelluläre Kommunikation, Wachstum und Differenzierung Nummer: 2006/169 Das ''geflickte'' Herz. Künstliches Herzgewebe auf dem geschädigten Herzen schlägt mit Wissenschaftler der Klinik für Herzchirurgie (Herzzentrums der Universität Leipzig) und der Universität Hamburg (Institut für Pharmakologie) bewiesen die elektrische Integration künstlichen Herzgewebes Prof. Stefan Dhein

6 6 Von Mikro- zu Nanostrukturen: Anwendungen in Chemie und Physik (Neue intelligente Materialien) Die exakten Wissenschaften Molekulare und zelluläre Kommunikation, Wachstum und Differenzierung: Biotechnologie, Biomedizin, Bioinformatik Gehirn, Kognition und Sprache: Vom Molekül zum Verhalten Governance von Gesellschaften Profilbildende Forschungsbereiche Veränderte Umwelt und Krankheiten KFO 152: Atherobesity FOR 522: Architektur von nano- und mikrodim. Strukturelementen SFB 610: Proteinzustände RegMedNet FOR 742: Grammatik u. Verar- beitung verbaler Argumente SFB 586: Differenz und Integration FOR 718: Analysis and Sto- chastics in Complex Physical Systems

7 7 Felix Klein Zentrum für Mathematische Wissenschaften und ihre Anwendung Koordination Prof. Luckhaus After Order? Koordination Prof. Diner Clusters of Excellence 2. Runde Molecules and Cells in Tissue Regeneration Koordination Prof. Emmrich

8 8 Building with Molecules and Nanoelements (BuildMoNa) Koordination Prof. Hey-Hawkins Understanding Space and Territorialisation: World History and Area Studies in an Age of Globalisation Koordination Dr. Engel, Dr. Middell Graduate Schools 2. Runde Bernhard Katz-Graduate School for Neurosciences Koordination Prof. Eilers

9 9 Zukunftskonzept zum projektbezogenen Ausbau der universitären Spitzenforschung Projekt: Stärkung der profilbildenden Forschungsbereiche Strukturierte Doktorandenqualifizierung (Research Academy Leipzig - RAL)

10 10 Stärkung der profilbildenden Forschungsbereiche –Vorgezogene Berufungen –Einrichtung selbständiger Nachwuchsgruppen (Juniorprofessuren) –Postdoc Pogramm (Stipendien und Core Units) –Forschungsprofessuren –Stärkung außeruniversitärer Kooperationen

11 11 Strukturierte Doktorandenqualifizierung (Research Academy Leipzig - RAL)

12 12

13 13 Zur aktuellen Situation an der Universität Leipzig: Wintersemester 2005/2006: in Doktorandenlisten immatrikulierte DoktorandInnen ausländische DoktorandInnen 370 DoktorandInnen in Graduiertenkollegs und internationalen Promotionsstudiengängen insgesamt 2004: MD/PhD-Programm der Medizinischen Fakultät und der Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie, das zum Dr.rer.nat. und Dr. med. führt Möglichkeit, gleichzeitig an der Universität Leipzig und einer ausländischen Hochschule zu promovieren (co-tutelles-de thèse), Strukturierte Doktorandenqualifizierung

14 14 Zur aktuellen Situation an der Universität Leipzig: Acht Graduiertenkollegs Drei Internationale Promotionsprogramme Zwei International Max-Planck-Research-Schools Strukturierte Doktorandenqualifizierung

15 15 Graduiertenzentrum Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften Graduiertenzentrum Lebens- wissenschaften Allgemeines Qualifikationsprogramm Graduiertenzentrum Geistes- und Sozialwissenschaften Fakultäten und Forschungseinrichtungen Direktor Sprecher der Graduiertenzentren Administration, Management, Koordination Research Academy Leipzig

16 16 Research Academy Leipzig Rahmenbedingungen für strukturierte Doktorandenqualifizierung fachspezifisches Qualifikationsprogramm fächerübergreifendes Qualifikationsprogramm Karriereplanung Qualitätsstandards und Qualitätsentwicklung Internationalisierung - Forschungsaufenthalte im Ausland - Gastwissenschaftlerprogramm - binationale Promotionen

17 17 Research Academy Leipzig fächerübergreifendes Qualifikationsproramm (transferable skills) Methodenkompetenz Kommunikationskompetenz Sozialkompetenz Personalkompetenz Selbstkompetenz vom Tunnelblick zum Fächerblick

18 18 Graduate Centre Mathematics, Informatics and Natural Sciences Draft Proposal Building with Molecules and Nanoelements (BuildMoNa) International Postgraduate Programme Research at the Frontiers of Chemistry International Max Planck Research School Mathematical Sciences Research Training Groupes Analysis, Geometry and Interaction with Natural Sciences Knowledge Representation Mechanismes and Applications of Non-Conventional Oxidations Reactions Diffusion in Porous Materials (Internationale Research Training Group) EU Marie Curie Training Sites Design of Homogenous and Heterogenous Catalysts on a Rational Basis NMR in Organic Chemistry

19 19 Graduate Centre Life Sciences Draft Proposal Bernhard Katz-Graduate School for Neurosciences International Postgraduate Programme From Signal Processing to Behaviour International Max Planck Research School Human Origins Research Training Groups Interdisciplinary Approaches in Cellular Neurosciences The Function of Attention in Higher Cognition MD/PhD-Programme Faculty of Medicine and Faculty of Biosciences, Pharmacy and Psychology

20 20 Graduate Centre Humanities and Social Sciences Draft Proposal Understanding Space and Territorialisation: World History and Area Studies in an Age of Globalisation After Order International Postgraduate Programme Transnationalisation and Regionalisation from the 18th Century to the Present Research Training Groups Universality and Diversity: Linguistic Structures and Processes Globalisation and its discontents

21 21 Weitere Fördermaßnahmen Zukunftsorientierte Ausbildung Ausbau der Internationalisierung - International University College – IUC - Center of Advanced Studies – CAS Career Center, Equity and Diversity Plan Leipzig Research Council (RCL), Steering Committee (Think Tank)

22 22

23 23 FUTURE Universität Leipzig

24 24 Ausbau der Internationalisierung International University College (IUC) -Ausbau internationaler Beziehungen vor allem zu Mittel- und Osteuropa Frankreich Asien Afrika USA Lateinamerika -Study Abroad Programme, Internationale Master-Studiengänge, Gastwissenschaftlerprogramme

25 25 Career Center Beratung Job- und Bewerberportal (virtuelle Plattform) Vermittlungsaufgaben (u. a. Praktikumsbörse) Qualifizierungsaufgaben (Weiterbildungsangebote) Bewerbungstraining Firmen-Recruiting-Veranstaltungen Gründer-/Erfinderberatung Alumni-Arbeit Evaluation/Qualitätsmanagement

26 26 Research Council Leipzig Zusammengesetzt aus -Rektorat -Fakultäten -außeruniversitären Forschungseinrichtungen Berät die Arbeitsberichte der profilbildenden Forschungsbereiche (PF) Berät die Ergebnisse ihrer Evaluierung Gibt Empfehlungen zur Weiterentwicklung der PF Wählt Steering Committee –Berät Rektoratskollegium bei der Umsetzung von Vorschlägen des RCL –Erarbeitet Zielvereinbarungen mit PF

27 27 Profilbildende Forschungsbereiche

28 28

29 29

30 30

31 31

32 32

33 33

34 34 Self-Assembly of Micro- and Nanostructures: Principles, Applications and Sustainability Mathematical Sciences Protein Adaptability in pathophysiological Processes from Plants to Animals Language. From Cognition to Performance After Order? Clusters of Excellence 1. Runde Molecules and Cells in Tissue Regeneration

35 35 Frontiers of Science: Magnetic Resonance Methods and Catalytic Functions – From Physics to Medicine Leipzig University Graduate School of Biomedical Sciences: Human Behaviour – Basics and Clinics. Training Program (LIGHT) Hum. & Soc. Sc. after the Cultural & the Spatial Turn: Nationalization, Transnationalization and Regionalization in a Fragmented World Graduate Schools 1. Runde Asia and Africa in World Systems of Reference


Herunterladen ppt "1 www.uni-leipzig.de Prof. Dr. Martin Schlegel Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs Seniorenstudium 25. Juli 2006 PAST Leitmotiv: Aus."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen