Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Otto von Bismarck Was verleitete Bismarck zum Kulturkampf ?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Otto von Bismarck Was verleitete Bismarck zum Kulturkampf ?"—  Präsentation transkript:

1 Otto von Bismarck Was verleitete Bismarck zum Kulturkampf ?

2 Gliederung Allgemeines Ausgangssituation Kulturkampf Gründe für das Handeln Bismarcks Quellen

3 Allgemeines *1. April 1815 (Schönhausen ) Juli : Abschluss am Gymnasium studierte bis 1835 Jura Stelle als Regierungsreferendar nach 1847 war er Abgeordneter am preußischen Landtag 1851: Gesandter im Frankfurter Bundestag vertrat den Standpunkt im Bezug auf Politik: Politik als Kunst des Möglichen (konservativ) er wurde am zum preußischen Ministerpräsident ernannt Erster Kanzler des deutschen Reiches 1890 Entlassung

4 Papst Pius IX & Zentrumspartei Bismarck & Nationalliberale Gefahr von indirekter Mitherrschaft Ausgangssituation Bismarck wollte die Kirche zur willenlosen Magd des absolutistischen Militärstaates machen. (Historisch-politische Blätter für das katholische Deutschland, 1874). -möchte endgültige Trennung von Kirche und Staat - Ausschaltung der Zentrumspartei Ultramontane

5 Ultamontanismus Die Zentrumsleute konnten keine guten Deutschen sein, man nannte sie Ultramontane. Unter Ultramontanismus (lat. ultra montes = jenseits der Berge, d.h. der Alpen, wo in Rom der Papst residiert) verstand man den Katholizismus als romzentrierte Papstkirche. Buch: Zeiten und Menschen 1

6 Papst Pius IX & Zentrumspartei Bismarck & Nationalliberale Gefahr für Katholizismus Reaktion: - Syllabus Errorum: Auflistung von 80 vermeintlichen polit. Irrtümern - Dogma der Unfehlbarkeit des Papstes -Zentrumspartei: Restauration des weltlichen Besitzes des Papstes + Rechte der Kirche müssen gegen die staatliche Gesetzgebung geschützt werden - Kirchenkritiker sollten aus dem Schul- und Universitätsdienst entfernt werden - Förderung der polnischen Sprache im Religionsunterricht -möchte endgültige Trennung von Kirche und Staat - Ausschaltung der Zentrumspartei Gefahr von indirekter Mitherrschaft Ausgangssituation

7 Bismarck & Nationalliberale Papst Pius IX & Zentrumspartei Versuch der Trennung von Kirche und Staat Maßnahmen: : Auflösung der katholischen Abteilung im preußischen Kultusministerium - Kanzelparagraph : Übernahme der alleinigen Schulaufsicht durch den Staat - Verbot des Jesuitenorden : Maigesetze" (staatliche Abschlussprüfung für Geistliche ) - Kulturexamen: Einspruchsrecht bei der Vergabe geistlicher Ämter /75: Zivilehe - Kongregationsgesetz - Brotkorbgesetz Reichsfeind Kulturkampf

8 Papst Pius IX & Zentrumspartei Bismarck & Nationalliberale -katholische Gläubigen von ihren Bischöfen zur Missachtung sämtlicher Verordnungen aufgerufen - katholische Bevölkerung schloss enger zusammen, es kam zu Solidarisierungen selbst einiger Protestanten - Partei gewann bei Reichstagswahlen 1874 nochmals an Stimmen -preußische Staat verhängte Geld- und Haftstrafen, was zur Verhaftung bzw. Flucht/Verbannung aller katholischen Bischöfe führte ca. 50% der Bischofssitze verwaist Verstärkung der Maßnahmen Trotzdem musste Bismarck seinen Kulturkampf nach wenigen Jahren einstellen. Kulturkampf

9 Bismarck & Nationalliberale Papst Leo XIII & Zentrumspartei Kompromiss In einem Konkordat wurde der Kompromiss festgeschrieben. Im Laufe der folgenden Jahre wurden bis auf Kanzelparagraph, Zivilehe, Jesuitengesetz und Schulaufsichtsgesetz die Verordnungen des Kulturkampfes außer Kraft gesetzt. verabschiedete Milderungs- und Friedensgesetze Ausgang des Kulturkampfes Feinde, die man nicht besiegen kann, muss man möglichst zu Freunden machen.

10 Gründe für Bismarcks politisches Handeln - Erzmonarch - Machtwille, herrschsüchtig, ehrgeizig Deutscher Nationalstaat, der gesichert werden musste

11

12 Gründe für Bismarcks politisches Handeln - Erzmonarch - Machtwille, herrschsüchtig, ehrgeizig Deutscher Nationalstaat, der gesichert werden musste - Wille zum Erfolg - Absicht, Geschichte zu machen und abzuwarten, dass diese sich vollziehe - nüchterner Realismus christlicher Realismus - christliches Verständnis: menschliche Unvollkommenheit & Schwäche - keine politische Utopie

13 Quellen wissen.de/politik_geschichte/preussen/otto_von_bismarck/index.jsp wissen.de/politik_geschichte/preussen/otto_von_bismarck/index.jsp wissen.de/politik_geschichte/preussen/otto_von_bismarck/kulturkampf.jsp wissen.de/politik_geschichte/preussen/otto_von_bismarck/kulturkampf.jsp nnenpolitik.htm nnenpolitik.htm kirchengeschichte.suite101.de/article.cfm/ultramontanismus_im_19_jahrhundert


Herunterladen ppt "Otto von Bismarck Was verleitete Bismarck zum Kulturkampf ?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen