Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Verständnis um den Ursprung aller Konflikte. Frieden gründet sich auf das Prinzip und die Praxis eines Lebens zum Wohle anderer. Keiner von euch ist ein.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Verständnis um den Ursprung aller Konflikte. Frieden gründet sich auf das Prinzip und die Praxis eines Lebens zum Wohle anderer. Keiner von euch ist ein."—  Präsentation transkript:

1 Verständnis um den Ursprung aller Konflikte

2 Frieden gründet sich auf das Prinzip und die Praxis eines Lebens zum Wohle anderer. Keiner von euch ist ein Gläubiger, bevor er nicht für seinen Bruder das liebt, was er für sich selbst liebt. Islam – Vierzig Hadith von An-Nawawi 13 Wenn ein Mensch auf die Freuden und Leiden anderer eingeht, als wären sie seine eigenen, hat er den höchsten Zustand geistiger Einheit erreicht. Hinduismus – Bhagavad Gita 6.32 Wenn ich auf diese Weise zum Wohle anderer arbeite, werde ich kein Gefühl von Einbildung aufkommen lassen (das Gefühl, dass ich wunderbar bin)... Es ist so, als ob ich mich ernähre – ich erwarte keine Gegenleistung.. Buddhismus – Shantideva, Leitfaden zur Lebensart des Bodhisattvas

3 Frieden gründet sich auf das Prinzip und die Praxis eines Lebens zum Wohle anderer Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit all deinen Gedanken. Das ist das wichtigste und erste Gebot. Ebenso wichtig ist das zweite: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. Christentum – Matthäus 22:36-40 Hillel sagte: Sei ein Schüler von Aaron – einer, der Frieden liebt, der die Menschen liebt und sie in die Nähe des Gesetzes bringt. Judentum – Mishnah, Abot 1.12

4 Vorgang des Gebens und Empfangens 4 4 Subjekt- partner Subjekt- partner Objekt- partner Objekt- partner Existenz Handlung Vermehrung Geben Empfangen GottGott

5 Das Zentrum des Friedens und der Harmonie Gott lebt zum Wohle der gesamten Schöpfung Das Zentrum des Friedens und der Harmonie Gott lebt zum Wohle der gesamten Schöpfung Gute Beziehung zu Gott / höherem Zweck und Werten Gute Beziehungen zu anderen

6 Gott Wahre Eltern Wahre Lehrer Wahre Leiter Gott Wahre Eltern Wahre Lehrer Wahre Leiter Kinder/Menschen leben in Harmonie Die Welt braucht wahre Eltern, wahre Lehrer und wahre Leiter als Zentrum des Friedens und der Harmonie

7 IndividuumIndividuum Das Ganze Gottes Ideal der Wahren Liebe: Leben zum Wohle anderer Alle Dimensionen des Lebens drücken Beziehungen des Gebens und Nehmen aus.

8 Dienst am Nächsten Selbstkontrolle Bescheidenheit VergebungFreigebigkeit Gerechtigkeit Für andere leben Selbstlose Lebenseinstellung Grundlage für Harmonie

9 Liebe des Sohnes VaterliebeVaterliebe Liebe der Tochter MutterliebeMutterliebe GOD Die vier Arten der Liebe Kind M F Kind M F GOTT GOTT Liebe der Ehefrau Liebe des Ehemanns Liebe der Schwester Liebe des Bruders

10 Die Realität: menschliche Neigungen ich-bezogen ich-bezogen arrogant arrogant machthungrig machthungrig gefühllos gefühllos wegnehmend wegnehmend grausam grausam Mensch im Konflikt

11 Ausbeutung Begierde Arroganz Rache Gier Vorurteile nur für sich selbst leben Ich-bezogenheit: Grundlage für Konflikte

12 Hat Gott die Menschen dafür geschaffen, im Konflikt zu leben?

13 Gott Mensch im Konflikt Gott ist ein Wesen des Friedens - nicht der Ursprung des menschlichen Konflikts

14 Die Religionen haben die Mission, die geistige Natur des Menschen wiederzubeleben. Sie erfüllen den Willen Gottes, indem sie die Menschheit zu ihm zurückbringen. Der Zweck der Religion Unsere ursprüngliche Natur wiederherstellen Rev. Sun Myung Moon

15 Der Ursprung des Konflikts Hinweise hierauf finden sich in überlieferten Geschichten Keine naturwissenschaftliche Geschichte Keine naturwissenschaftliche Geschichte Intuitives Verständnis der menschlichen Geschichte Intuitives Verständnis der menschlichen Geschichte

16 Geschichten von Gut & Böse Brahma nimmt menschliche Gestalt an und seine Frau drängt ihn, eine Blüte des heiligen Feigenbaums zu holen, in der Hoffnung Unsterblichkeit zu erlangen – daraufhin wird er von Siva verflucht. Hinduism O, Kinder Adams! Lasst euch nicht von Satan verführen auf die gleiche Weise, wie wie er eure Eltern aus dem Garten gelockt hat, indem er ihnen die Kleider entriss, um ihre Scham zu entblößen. Der Heilige Koran Was überlegte sich die böse Schlange zu jener Zeit? Sie (Er) dachte: Ich werde Adam töten und seine Frau heiraten, und ich werde König der Welt sein. Der Talmud Pandora, die erste Frau, öffnete eine Büchse und ließ eine Vielzahl von Plagen heraus. Griechische Mythology

17 Geschichten von Gut & Böse Jeder Mensch hat beides: ein böses Herz und ein gutes Herz. Egal wie gut ein Mensch scheint, hat er doch etwas Schlechtes. Egal wie schlecht ein Mensch scheint, ist doch etwas Gutes an ihm. Mohawk (Indianer) Die ersten Vorfahren, Adam and Eva, aßen die verbotene Frucht vom Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen im Garten Eden. Sie verstecken sich vor Gott, schämen sich und bedecken ihre Nacktheit. Sie werden aus dem Paradies vertrieben. Die Bibel Der erste Mann und die erste Frau, Meschia und Mieschiane, wurden von Ahriman, in Gestalt einer Schlange, verführt, und begingen die fleischliche Sünde, welche ihre Nachkommen beschmutzt. Persische Schrift Mara, die Böse, wird dem Bodhisattva eine Fälschung des Weges darlegen. Buddhismus

18 Der Ursprung des Konflikts GottGott MenschenMenschen 1)Trennung von Gott, höherem Zweck und Werten GeistGeist KörperKörper 2) Konflikt auf der Ebene des Individuums (geistig) (physisch) das Ganzedas Ganze andereandere das Ganzedas Ganze andereandere das Selbstdas Selbst

19 Der Ursprung des Konflikts GeistGeistKörperKörper 2) Konflikt im Individuum BruderBruderBruderBruder EhemannEhemannEhefrauEhefrau 3) Konflikt in der Familie

20 Zusammenbruch der ersten Familie Adam und Eva waren die ersten Menschen. Gottes Hoffnung für sie war, dass sie zur Reife heranwachsen, heiraten und eine Familie der Liebe aufbauen. Was geschah: Sie betrogen Gott und gründeten ihre Familie außerhalb des Gartens. Die Menschheit hat seither außerhalb des Gartens gelebt.

21 Gottes Gebot Das Essen der Frucht der Erkenntnis von Gut und Böse bedeutet nicht das Essen einer wirklichen Frucht. Das Essen der Frucht der Erkenntnis von Gut und Böse bedeutet nicht das Essen einer wirklichen Frucht. Die Liebe innerhalb der Beziehung von Adam und Eva wurde verdorben und falsch geleitet. Die Liebe innerhalb der Beziehung von Adam und Eva wurde verdorben und falsch geleitet. Danach bedeckten sie ihre Geschlechtsteile. Danach bedeckten sie ihre Geschlechtsteile.

22 Das Gebot, die Frucht der Erkenntnis von Gut und Böse nicht zu essen = keine sexuelle Beziehung haben, bevor die Liebesfähigkeit Reife erlangt hat; keine sexuelle Beziehung außerhalb der Ehe. Der Fall der ersten menschlichen Vorfahren war der Missbrauch der Liebe. Deshalb wurde Gottes Ideal der Liebe durch den Sündenfall zerstört. Der Fall war ein Missbrauch von Liebe

23 Der richtige Gebrauch der ehelichen Liebe ist zentral für das Wohl der Familie. Auch ist er kritisch für die soziale Harmonie, weil Weltfrieden nur errichtet werden kann, wenn ideale Familien der wahren Liebe geschaffen werden. Folgen

24 Liebe des Sohnes VaterliebeVaterliebe Liebe der Tochter MutterliebeMutterliebe GOD The vier Arten der Liebe Kind M F Kind M F GOTT GOTT Liebe der Ehefrau Liebe des Ehemanns Liebe der Schwester Liebe des Bruders

25 Jainismus Jainismus Es ist besser zu sterben, als dem Verlangen nachzugeben, an verbotenen lustvollen Vergnügungen teilzuhaben. Uttarangasutram 22.42

26 Hinduismus Durch lustvolle Leidenschaften entsteht die Verwirrung des Gemüts, dann der Verlust des Gedächtnisses, dann die Vernachlässigung der Pflichten, … der Ruin des Verstandes, und dies führt zur Zerstörung. Durch lustvolle Leidenschaften entsteht die Verwirrung des Gemüts, dann der Verlust des Gedächtnisses, dann die Vernachlässigung der Pflichten, … der Ruin des Verstandes, und dies führt zur Zerstörung. Bhagavad Gita 2.63

27 Christentum Flieht die Hurerei! Alle Sünden, die der Mensch tut, bleiben außerhalb des Leibes; wer aber Hurerei treibt, der sündigt am eigenen Leibe.Flieht die Hurerei! Alle Sünden, die der Mensch tut, bleiben außerhalb des Leibes; wer aber Hurerei treibt, der sündigt am eigenen Leibe. 1. Korinther 6.18

28 Islam Halte dich vom Ehebruch fern: denn es ist eine schandvolle Tat und böse, sie öffnet die Tür für weiteres Böse. Koran 17.32

29 Buddhismus Der Mann, der zur Frau eines anderen geht, … gräbt die wahren Wurzeln des Lebens aus. Dhammapada

30 Kain und Abel: Geist des Mordes und der Gewalt Adam and Eve: unerlaubte Liebesbeziehung Das Resultat des Falls: Konflikte und Krieg

31 Ichbezogenheit Ichbezogenheit Eifersucht auf andere Eifersucht auf andere Verdorben und beschmutzt Verdorben und beschmutzt Gier, Machtstreben, Geld bedeutet mehr als Liebe Gier, Machtstreben, Geld bedeutet mehr als Liebe Freude am Beherrschen anderer Freude am Beherrschen anderer Versuchungen nachgeben Versuchungen nachgeben Schwache Familienbande Schwache Familienbande Resultat des Sündenfalls: gefallene Blutslinie

32 Der Schlüssel zur Lösung des Konflikts: Das Verständnis seiner ursprünglichen Wurzel Das Thema des nächsten Vortrags ist die Wiederherstellung von Beziehungen.


Herunterladen ppt "Verständnis um den Ursprung aller Konflikte. Frieden gründet sich auf das Prinzip und die Praxis eines Lebens zum Wohle anderer. Keiner von euch ist ein."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen