Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.seminare-ps.net Stimmenhören - Differentialdiagnose Dr. med. Samuel Pfeifer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.seminare-ps.net Stimmenhören - Differentialdiagnose Dr. med. Samuel Pfeifer."—  Präsentation transkript:

1 Stimmenhören - Differentialdiagnose Dr. med. Samuel Pfeifer

2 4. Mediales Reden von Geistern durch eine Person (Medium) 3. Dialog mit geistigen Wesen (Engel, Geistwesen, Verstorbenen, Ahnen) 2. Dialog mit Gott (Gott sagt mir..., Die Bibel spricht zu meinem Herzen, Der Heilige Geist hat mir gezeigt) 1. Innerer Dialog (ich sage mir, es ist als ob eine Stimme sagen würde... Induktion nötig Zulassen von Trance bei Sensitiven; manchmal beängstigend; Übergänge zur Psychose ich-synton (Frömmigkeitsstil) ich-synton Vier Formen innerer Stimmen

3 Organisch: bei Delir, Verwirrtheitszustand Schwere psychotische Depression: Beispiel: Der Teufel lacht über mich; ich höre eine Polizeisirene - man will mich abholen. -- Kontext einer schweren Depression. Kennzeichen: nach Abklingen des auslösenden Zustandes kommt es auch zum Abklingen des Stimmenhörens Halluzinationen

4 1. Qualität: von aussen gemacht, ich-dyston, Gedankenlautwerden, oft mit Angst. 2. Inhalte: Geräusche, Murmeln, einzelne Worte, Sätze, Lachen, Beschimpfen, banale Inhalte, Befehle Begleitphänomene: Gedankeneingebung, Gedanken- ausbreitung, Zerfahrenheit, verschrobene Wahnideen, deutlich verminderte Lebensbewältigung 4. Religiöse Aspekte: meist Suche nach Erklärungen, selten komplexe prophetische Inhalte; nicht kongruent mit Frömmigkeit der Umgebung Halluzinationen Schizophrenie

5 1. Qualität: Ich weiss, das meine Gedanken unsinnig sind, aber wenn ich nicht nachgebe, komme ich in unerträglichen Druck. 2. Inhalte: Angst vor Aggression, vor Verschmutzung, sexuelle oder religiöse Zwangsgedanken; Kontrollieren, Waschen, Symmetrie etc. 3. Begleitphänomene: Überbetonung normaler Ängste und Regeln; unterschiedlicher Schweregrad; z.T. verminderte Lebensbewältigung 4. Religiöse Aspekte: sich aufdrängende Blasphemie, Symbolismus, zwanghafte Zweifel; religiöse Inhalte bei zwanghafter Grundstruktur Zwangsgedanken

6 Entstehung durch Abspaltung von Persönlichkeitsanteilen bei extremer Traumatisierung im Kindesalter (Opfer, gequälte Kinder, Beschützer, Verfolger, funktionierende Fassade etc.) Innerer Dialog zwischen den Personen: Verarbeitung des aktuell Erlebten; Diskussion: Können wir dieser Person trauen? - Wie gehen wir mit dieser Situation um? etc. etc. Weinen oder Stark sein ? Nicht multipel: wenn sich eine Person innerlich zerrissen fühlt, oder zwei Bewusstseinsströmungen gleichzeitig vorhanden sind; Stimmungsschwankungen; projektive Identifikation (ich fühle mich wie meine Mutter) Echter Fall: Betonung, dass es sich nicht um Zustände oder Schwankungen handelt, sondern um echte Personen. Unterschiedliche Verhaltensweisen, z.T. Amnesie für ganze Zeitabschnitte. Multiple Persönlichkeit

7 Limbisches System Stirnhirn Sensorische Bereiche Hirnstamm Das Gehirn

8 Neurotransmitter Imbalance (Psychotic Disorders) Toxic Influences Sensory Deprivation Stress Strain Trauma - Dissociation STRESS AND VULNERABILITY Neurobiologische Ursachen

9 Weitere Präsentationen


Herunterladen ppt "Www.seminare-ps.net Stimmenhören - Differentialdiagnose Dr. med. Samuel Pfeifer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen