Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

TM Microsoft SAP Competence Center Microsoft Deutschland GmbH Informations-Forum: SAP Interoperabilität Hanau – 01.12.2004 SAP &

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "TM Microsoft SAP Competence Center Microsoft Deutschland GmbH Informations-Forum: SAP Interoperabilität Hanau – 01.12.2004 SAP &"—  Präsentation transkript:

1 TM Microsoft SAP Competence Center Microsoft Deutschland GmbH Informations-Forum: SAP Interoperabilität Hanau – SAP & Microsoft: Strategische Partnerschaft

2 TM Häufig gestellte Fragen Partnerschaft zwischen Microsoft und SAP Interoperabilität zwischen SAP and Microsoft Lösungen Investitionssicherheit (Marktanteile / SAP Support / Verfügbarkeit) TCO (Total Cost of Ownership) Zuverlässigkeit / Performance / Skalierbarkeit Sicherheit Referenzen Ihre Themen?

3 TM Vereinbarung zwischen Bill Gates und Hasso Plattner Erstes R/3 Release auf Windows NT MS SQL Server Support MS Exchange Integration mit R/3 3.1 April 93 April 94Juli 95 Aug 95Jan 97 Microsoft entscheidet sich für SAP (FI/CO) SAP und Microsoft: Highlights Mär 00 mySAP.com Lösungen für Pocket PCs Nov 02 Jan 02 Erster Kunde auf 64-Bit Windows SQL Server Analysis Services supported in mySAP BI Verfügbarkeit des SAP.NET Connector Okt 01 Sep 02 CRM Mobile Client für Tablet PC... wird fortgesetzt….. Jan 03 SAP NetWeaver Announcement

4 TM Kein anderes Unternehmen beeinflusst unsere Produktentwicklung so maßgeblich wie die SAP. Bill Gates, Chairman and Chief Software Architect, Microsoft Die Beziehung zwischen SAP und Microsoft besteht zu 95% aus Partnerschaft und zu 5% aus Wettbewerb Henning Kagermann, CEO SAP AG SAP und Microsoft Gemeinsames Ziel: Unseren Kunden hoch-verfügbare, skalierbare, sichere und integrierte Lösungen anbieten. Und das zu den niedrigsten Kosten (TCO)

5 TM SAPPHIRE 04 New Orleans Online Microsoft and SAP Raise the Stakes for Web Services for the Enterprise Companies Deepen Relationship through Broad Integration of SAP NetWeaver with Microsoft.NET NEW ORLEANS, La. and REDMOND, Wash. - May 12, May 12, 2004 Microsoft Corp. and SAP AG (NYSE: SAP) today announced a significant expansion of their long-standing relationship based on a shared commitment to Web services …………….. Full press release of May 12th on:

6 TM Process Integration Information Integration Application Platform DB and OS Abstraction Process Integration People Integration SAP NetWeaver Application Platform Information Integration Microsoft.NET SAP Enterprise Portal Development Kit for.NET Microsoft Office System Smart Clients Microsoft BizTalk Server SAP.NET Connector Visual Studio.NET Web Services Portal Integration Broker Business Process Management Collaboration Multi-Channel Access J2EEABAP DB and OS Abstraction Business Intelligence Knowledge Management Master Data Management Microsoft Content Management Server Repository Managers for WSS/Exchange SAP NetWeaver und Microsoft.NET Interoperability auf einen Blick

7 TM Video Bill SAPPHIRE

8 TM Gartner Web Services Magic Quadrant Full report:

9 TM Forrester Research on Development Platforms The State of Technology Adoption Forrester Research recently surveyed 878 IT decision-makers at North American enterprises. Forty-eight percent represent enterprises with 1,000 to 4,999 employees, and 52 percent represent companies with 5,000 or more employees. On average, these enterprises increased their IT budgets by 2.4 percent over 2003, up from the average of 1.7 percent growth projected for 2004 at the end of This research determined that Microsoft.NET has the edge when it comes to choosing a development platform. In interviewing these enterprise software decision-makers, Forrester found that 56 percent were using.NET as their development platform. Full report on:

10 TM Microsoft & SAP: eine starke Partnerschaft Gemeinsame Kundenansprache durch SAP und Microsoft Gemeinsame Sales-, Pre-Sales und Post-Sales Aktivitäten Zwei Microsoft SAP Competence Centers in Walldorf und Redmond Vertrieb, Marketing, technische Expertise, Customer Service – Single point of contact für die Kunden SAP Entwickler-Team für den SQL Server in Redmond Dediziertes SAP Labor in Redmond für Test-Zwecke neuer MS-Product-Releases Collaborative Technology Support Center (CTSC-MS) Firmenübergreifendes Team technischer Experten in Walldorf Treibt die Interoperabilität zwischen SAP und Microsoft Lösungen Kundenorientiert und Projektbasierend Gemeinsames Marketing MS/SAP Customer Workshops, reguläre Trainings, SAPPHIRE und SAP TechEd Events (US, EMEA, Asia) Customer Reference Day, SAP Microsoft Congress Referenz-Studien, Pressemitteilungen, Benchmarks, White papers

11 TM Mehr als SAP Installationen (ww) / etwa SAP Installationen in D unter Windows Server Nahezu zwei Drittel aller neuen SAP Installationen unter Windows Server (weltweit) Windows Server und SQL Server erfüllen die höchsten Ansprüche komplexer SAP Installationen Windows ist die einzige Plattform, die alle SAP Lösungen unterstützt Fast jeder SAP Kunde ist auch ein Kunde von Microsoft (e.g. Office Integration) Der Deal zwischen SAP und Microsoft zur Interoperabilität von SAP NetWeaver und Microsoft.NET, der unseren gemeinsamen Kunden wesentliche Vorteile bietet ……… Marktanteile der Microsoft Windows Installationen (weltweit) Windows ist seit 4 Jahren das führende Betriebssystem Warum SAP auf der Microsoft-Plattform

12 TM The NerveWire Reports TCO Studien Strategic IT Initiatives: TCO Benefits of SQL Server NerveWire study concludes that companies experience a 47% TCO savings from SQL Server versus a leading competitor Moving ERP to SQL Server Yields Substantial Savings NerveWire study reveals 61% ROI from five successful ERP platform migrations to Windows and SQL Server

13 TM SQL Server bietet niedrigste TCO in allen Kategorien Niedrigste TCO Über einen Zeitraum von 3 Jahren weist der Einsatz des SQL Servers einen Kostenvorteil von 47% gegenüber dem Wettbewerbsprodukt aus

14 TM The NerveWire Reports TCO Studien Sie haben Interesse an einer individuellen TCO Studie? Schreiben Sie und an:

15 TM Die Themen….. Zuverlässigkeit / Performance / Skalierbarkeit & Sicherheit … werden in dem Vortrag Integrierte Applikationsplattform besprochen

16 TM SAP AG – Walldorf (D)

17 TM Weltweit der größte Nahrungsmittel- und Getränkehersteller Eine der größten SAP EP6 Implementierungen weltweit mit etwa Named User Drei produktive SAP EP 6.0 Zentren weltweit (Amerika, Europa, Asien) laufen auf Windows Server and SQL Server Weltweit gleichzeitige Benutzer (pro EP Zentrum etwa Concurrent User in Vorbereitung – derzeit rund pro Zentrum) Jede Produktivinstallation hat durchschnittlich Transaktionen pro Stunde Ebenfalls eine der größten Active Directory Installationen weltweit Nestlé

18 TM Japan Airlines, Japan Gleichzeitige SAP Benutzer: ( Casual Users) SAP Module: FI, CO,SD,MM, ES-CS, EBP, BW Datenbankgröße: ca. 400 GB HW: IBM X440 Datenbank: SQL Server 2000 Betriebssystem: Windows Server 2000

19 TM Shanghai Pudong Development Bank Key Facts: - Weltweit eine der größten SQL Server Installationen in Produktion - Rund SAPS Lösungsüberblick: Zwei geclusterte 16-Wege Itanium 2 DB Server (HP RX8620) Zwei 4-Wege Itanium 2 BW Server (HP RX4640) Ein 2-Wege BW Development Server (HP RX2600) SAP Bankenlösung auf Windows Datacenter 2003, SQL Server 2000 und Itanium Prozessor (64-Bit)

20 TM Danfoss ist Weltmarktführer in: Kühlgeräten und Klimaanlagen, Heizungen und Wasseranlagen, Bewegungsmelder 20 produktive SAP Systeme (4.6C) Größte Instanz: Named und 600 Concurrent SAP User Nahezu 1 Million Dialog Steps pro Tag Migration einer 400 GB großen Unix/Oracle Umgebung nach Windows Server 2000 / SQL Server 2000 in weniger als 20 Stunden Durch die Migration von UNIX / Oracle nach Windows / SQL Server und der neuen HW wurden die Gesamtkosten für den Betrieb der SAP Landschaften etwa halbiert. Und die Performance um rund 40% erhöht. Danfoss Information Technology - DK

21 TM Shell Lubricants (Pennzoil), Texas Gleichzeitige SAP Benutzer: SAP Module: SD, PP, MM, FI, HR, etc… Datenbankgröße: 1,4 TB SAP Antwortzeiten: ~1 Sekunde Zwischen and SAP Dialogschritte pro Tag Dialog-Antwortzeiten 0,7- 0,8 Sekunden Migration der SAP Unix / Oracle Umgebung nach Windows / SQL Resultat: rund 35% TCO Einsparungen

22 TM TÜV Nord – Hannover (D) SAP Module: Classic R/3, SAP CRM; SAP BW, etc… Migration von UNIX/Oracle nach Windows/SQL Server (HP Hardware) Named User / 600 Concurrent User Datenbanken zwischen 400 und 850 GB groß SAP BW auf 64 Bit TÜV NORD GRUPPE Mitarbeiter / Umsatz 430 Millionen EURO (2002)

23 TM Migration von Unix / Oracle nach Windows Server 2003 & SQL Server TB große SAP R/3 Datenbank (auf zwei Server) Konsolidierung von 11 Compaq Proliant durch 2 Unisys ES7000 Server Reduzierung der Gesamtbetriebskosten (TCO) der SAP Landschaften bei gleichzeitiger Performancesteigerung Konica Minolta– Langenhagen (D) Konica Minolta Business Solutions Europe

24 TM Latest News: SQL Server 2005 (Yukon) produktiv im Einsatz Microsoft Zugeständnis: Unsere Software vor dem offiziellen Releasedatum produktiv in der eigenen IT einsetzen Dies demonstriert klar die Verantwortung, die wir unseren Kunden gegenüber tragen. Unsere geschäftskritischen SAP Systeme laufen über einige Monate auf einem Beta 2 Release. Erst dann wird die Software an unsere Kunden ausgeliefert. 22. August 2004: Seit Sonntagnacht laufen Microsofts R/3 Systeme produktiv auf SQL Server 2005 (Codename Yukon) Beta2…

25 TM Partnerschaft zwischen Microsoft und SAP Interoperabilität zwischen SAP and Microsoft Lösungen Investitionssicherheit (Marktanteile / SAP Support / Verfügbarkeit) TCO (Total Cost of Ownership) Zuverlässigkeit / Performance / Skalierbarkeit Sicherheit Referenzen Ihre Fragen? Häufig gestellte Fragen

26 TM Danke für Ihr Interesse


Herunterladen ppt "TM Microsoft SAP Competence Center Microsoft Deutschland GmbH Informations-Forum: SAP Interoperabilität Hanau – 01.12.2004 SAP &"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen