Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

FASTEN UND BETEN während der Menstruation. In dieser PPP werden wir uns mit der Frage beschäftigen, ob eine Frau während ihrer Menstruation fasten und.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "FASTEN UND BETEN während der Menstruation. In dieser PPP werden wir uns mit der Frage beschäftigen, ob eine Frau während ihrer Menstruation fasten und."—  Präsentation transkript:

1 FASTEN UND BETEN während der Menstruation

2 In dieser PPP werden wir uns mit der Frage beschäftigen, ob eine Frau während ihrer Menstruation fasten und beten darf. Nach der sunnitischen Lehre darf sie beides nicht, wobei sie das Fasten nachholen muss, wohingegen das Gebet nicht. Wir wollen uns nun anschauen, ob die Belege der sunnitischen Lehre sich mit dem Kuran decken

3 Fasten während der Menstruation

4 Kuran Es gibt im Kuran in 2:184 und in 185 für zwei Gruppen die Erlaubnis das Fasten auszusetzen. Dabei handelt es sich um  1. kranke Menschen und  2. Reisende. Diejenige, die nach dem Ramadan imstande sind das Fasten nachzuholen, sollen die abgezählten Tage nach dem Ramadan vervollständigen. Ein Verbot für menstruierende Frauen ist im Kuran nicht vorhanden.

5 Kuran O ihr, die ihr glaubt! Das Fasten ist euch vorgeschrieben, so wie es denen vorgeschrieben war, die vor euch waren. Vielleicht werdet ihr (Allah) fürchten. Es sind nur abgezählte Tage. Und wer von euch krank ist oder sich auf einer Reise befindet, soll eine Anzahl anderer Tage (fasten). Und denen, die es mit großer Mühe ertragen können, ist als Ersatz die Speisung eines Armen auferlegt. Und wenn jemand freiwillig Gutes tut, so ist es besser für ihn. Und dass ihr fastet, ist besser für euch, wenn ihr es (nur) wüsstet! (2: )

6 Kuran Der Monat Ramadan ist es, in dem der Qur'aan als Rechtleitung für die Menschen herabgesandt worden ist und als klarer Beweis der Rechtleitung und der Unterscheidung. Wer also von euch in dem Monat zugegen ist, der soll in ihm fasten. Und wer krank ist oder sich auf einer Reise befindet, soll eine Anzahl anderer Tage (fasten) - Allah will es euch leicht, Er will es euch nicht schwer machen - damit ihr die Frist vollendet und Allah rühmt, daß Er euch geleitet hat. Vielleicht werdet ihr dankbar sein. (2:185)

7 nur Allah setzt Grenzen Es ist euch erlaubt, euch in der Nacht des Fastens euren Frauen zu nähern; sie sind Geborgenheit für euch und ihr seid Geborgenheit für sie. Allah weiß, daß ihr gegen euch selbst trügerisch gehandelt habt, und Er wandte euch Seine Gnade wieder zu und vergab euch. So pflegt nun Verkehr mit ihnen und trachtet nach dem, was Allah für euch bestimmt hat. Und esset und trinkt, bis der weiße Faden von dem schwarzen Faden der Morgendämmerung für euch erkennbar wird. Danach vollendet das Fasten bis zur Nacht. Und pflegt keinen Verkehr mit ihnen, während ihr euch in die Moscheen zurückgezogen habt. Dies sind die Schranken Allahs, so kommt ihnen nicht nahe! So erklärt Allah den Menschen Seine Zeichen. Vielleicht werden sie (Ihn) fürchten. (2:187)

8 Sunna  Es gibt keine Hadithe vom Propheten Muhammad (sas) darüber, dass eine Frau während ihrer Menstruation nicht fasten darf.  Aisha und Umm Salama, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichteten: Der Prophet (sas) erlebte manchmal im Ramadan, dass er am Morgen aufstand, während er sich noch im Dschanaba-Zustand befand, der nicht aufgrund eines Traumes verursacht wurde, und trotzdem fastete er. (Sahih Muslim Nr. 1864)  Den Ghusl, den Rasulullah machte, machte er später für das Fadschr Gebet. Für das Fasten an sich ist kein Ghusl erforderlich.  Was die meisten Menschen verwechseln ist, dass man während des Fastens keinen Geschlechtsverkehr haben darf, was aber nicht bedeutet, dass man nicht im Zustand der Dschanaba fasten darf, wie Rasulullah es gemacht hat. Beispielsweise darf auch ein Mann, der im Schlaf einen Samenerguss hatte und nun im Zustand der Dschanaba ist, einfach weiterfasten und muss diesen Tag nicht nachholen.

9 قضى Qadha  Wenn im Kuran und in der Sunna kein Verbot enthalten ist, ist die Frage woher die sunnitische Lehre ein Verbot ableitet. Es gibt eine Überlieferung von Aisha (ra), die aufgrund der unterschiedlichen Bedeutung von dem Wort Qadha höchstwahrscheinlich missverstanden worden ist.  Früher war die Bedeutung von Qadha „Verrichten“. Im Laufe der Zeit erfuhr das Wort eine Bedeutungsänderung, so dass es später „Nachholen“ bedeutete. Aufgrund dessen wurden Überlieferungen, in denen das Wort Qadha vorkam missverstanden (siehe folgendes Beispiel).  Mu‘âdha erzählte: Einmal fragte ich Aischa: „Weshalb fastet die Frau während der Menstruation weiter (taqdiy) und verrichtet dabei nicht die Gebete?“ Sie entgegnete: „Bist du eine von den Charuriyya?“ Ich sagte: „Nein bin ich nicht, aber ich bin neugierig.“ Daraufhin sagte sie: „Während der Menstruation sollten wir mit dem Fasten fortfahren (bi gadâ-i), jedoch nicht mit den rituellen Gebeten.“ (Muslim, Haidh 85) ¹ Aus Charura; ein Ort an dem sich die Chawaridsch (Abtrünnige) versammelten, die sich im Siffin Krieg von den Reihen Alis gespalten hatten. (Vgl. Ethem Ruhi Fı ğ lalı, “Hariciler”, DIA, Bd. XVI, S )

10 Menstruation Allah st beschreibt die Menstruation im Kuran als ein Leiden, nicht als eine Krankheit. Wenn nun aber die Menstruation/das Leiden bei manchen Frauen zu so starken Schmerzen führt, dass sie dadurch krank wird, beispielsweise in dem sie dadurch sehr starke Unterleibschmerzen, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen bekommt bzw. Übelkeit, so dass sie Medikamente nehmen oder sich ausruhen muss, kann sie unter die 1. Kategorie „Kranke“ fallen und somit in dieser Zeit das Fasten aussetzen und später nachholen. Da die Menstruation bei vielen anderen Frauen aber keine Schmerzen, keinen krankhaften Zustand hervorruft, insbesondere bei den meisten Frauen nach den ersten Tagen nicht mehr schmerzhaft, krankhaft ist, können diese Frauen nicht mehr unter die 1. Kategorie „Kranke“ fallen und hätten somit nicht mehr die Erlaubnis das Fasten auszusetzen.  „Und sie werden dich über die Menstruation befragen. Sprich: „Sie ist ein Leiden.“ Enthaltet euch daher eurer Frauen während der Menstruation und naht ihnen erst wieder, wenn sie sich gereinigt haben. Sind sie jedoch rein, dann verkehrt mit ihnen [da, wo] Allah es euch geboten hat. Siehe, Allah liebt die sich Bekehrenden und liebt die sich Reinigenden.“ (2:222)

11 Beten während der Menstruation

12 Kuran O ihr, die ihr glaubt, nahet nicht dem Gebet, wenn ihr betrunken seid, bis ihr versteht, was ihr sprecht, noch im Zustande der Unreinheit - ausgenommen als Reisende unterwegs -, bis ihr den Gusl vorgenommen habt. Und wenn ihr krank seid oder euch auf einer Reise befindet oder einer von euch von der Notdurft zurückkommt, oder wenn ihr die Frauen berührt habt und kein Wasser findet, dann sucht guten (reinen) Sand und reibt euch dann Gesicht und Hände ab. Wahrlich, Allah ist Allverzeihend, Allvergebend. (4:43)

13 Kuran O ihr, die ihr glaubt! Wenn ihr euch zum Gebet begebt, so wascht euer Gesicht und eure Hände bis zu den Ellenbogen und streicht über euren Kopf und (wascht) eure Füße bis zu den Knöcheln. Und wenn ihr im Zustande der Unreinheit seid, so reinigt euch. Und wenn ihr krank seid oder euch auf einer Reise befindet oder einer von euch von der Notdurft zurückkommt oder wenn ihr Frauen berührt habt und kein Wasser findet, so sucht reinen Sand und reibt euch damit Gesicht und Hände ab. Allah will euch nicht mit Schwierigkeiten bedrängen, sondern Er will euch nur reinigen und Seine Gnade an euch erfüllen, auf daß ihr dankbar sein möget (5:6)

14 Menstruation erfordert Ghusl Und sie werden dich über die Menstruation befragen. Sprich: „Sie ist ein Leiden.“ Enthaltet euch daher eurer Frauen während der Menstruation und naht ihnen erst wieder, wenn sie sich gereinigt haben. Sind sie jedoch rein, dann verkehrt mit ihnen [da, wo] Allah es euch geboten hat. Siehe, Allah liebt die sich Bekehrenden und liebt die sich Reinigenden.“ (2:222)

15 Sunna Als Umm Habiba binti Dschahsch sich beim Gesandten Allahs über das Blut beschwerte, hatte er Folgendes gesagt: „Verrichte das rituelle Gebet nicht, solange die Menstruation dich daran hindert; wasche dich dann und verrichte das rituelle Gebet.“ (Muslim, Haidh 81)

16 Kein Nachholen erforderlich „Sollen wir das versäumte Gebet nachholen, wenn wir wieder rein sind?“ Und sie hatte gesagt: „Bist du eine Charuriyya?“ Als die Frau entgegnete: „Nein, ich bin keine Charuriyya, aber ich stelle eine Frage“, hatte sie dies gesagt: „Wann immer uns diese Situation widerfuhr, wurde uns geboten, das versäumte Fasten nachzuholen, aber das versäumte Gebet nachzuholen, wurde uns nicht geboten.“ (Muslim, Haidh 67)


Herunterladen ppt "FASTEN UND BETEN während der Menstruation. In dieser PPP werden wir uns mit der Frage beschäftigen, ob eine Frau während ihrer Menstruation fasten und."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen