Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Minderheiten aus dem Harbachtal ALZEN. Alâna (deutsch Alzen, ungarisch Alcina), ist eine Gemeinde im Kreis Sibiu in der Region Siebenbürgen in Rumänien.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Minderheiten aus dem Harbachtal ALZEN. Alâna (deutsch Alzen, ungarisch Alcina), ist eine Gemeinde im Kreis Sibiu in der Region Siebenbürgen in Rumänien."—  Präsentation transkript:

1 Minderheiten aus dem Harbachtal ALZEN

2 Alâna (deutsch Alzen, ungarisch Alcina), ist eine Gemeinde im Kreis Sibiu in der Region Siebenbürgen in Rumänien.

3 Geographische Lage Alzen liegt im Kreis Hermannstadt, vier Kilometer nördlich von Nocrich (Leschkirch) und südwestlich von Agnita (Agnetheln) im Harbachtal.

4 Geschichte Der Ort wurde im Jahr 1291 zum ersten Mal urkundlich dokumentiert, zwei Mitglieder der Grafenfamilie Gerendi werden in einem Kaufvertrag erwähnt. Im Jahr 1532 war Alzen die größte Gemeinde des Leschkircher Stuhls.

5 In Alzen gab es eine kleine jüdische Bevölkerungsgruppe, allerdings keine Gemeinde. Laut Zeugen ist die letzte jüdische Familie 1970 ausgewandert. Es gab im westlichen Teil des Ortes auch einen jüdischen Friedhof, der allerdings bereits seit langem überbaut ist.

6 Ursprung des Namens: Zehn Sachsen kamen in Gegend von Alzen, begannen die Wälder zu roden und jeder hat sich ein Häuschen gebaut, so ähnlich wie ihre Häuser, die sie im Heimatland zurückgelassen hatten. Die kleine Siedlung sah wie ein Dorf aus. Die zehn Männer trafen sich um dem Dorf einen Namen zu geben. Sie wollten feststellen, welcher von diesen zehn der fleißigste war. Sie stellten aber fest, dass alle zehn gleich fleißig waren und beschloßen deshalb dem Dorf den Namen “Alle Zehn” zu geben und davon wurde Alzen abgeleitet.

7 Bevölkerung: Bereits im Jahr 1786 hatte der Ort Einwohner, bis zum Jahr 1910 wuchs er auf an; damals schon war die relative Mehrheit der Dorfbewohner Rumänen. Im Jahr 1940 gab es eine Zählung der evangelischen (= deutschen) Einwohner, zu diesem Zeitpunkt waren es wurden Menschen gezählt, kurz nach der Revolution - waren es 2.815; im Sommer 2004 zählte das Dorf Einwohner. Nach der zweiten großen Auswanderungswelle der Deutschen Anfang der 1990er-Jahre gab es 1995 noch 90 Mitglieder der evangelischen Gemeinde, die von Michelsberg aus betreut wurden. Seit 2005 zählt die evangelische Gemeinde 74 Glieder und bildet zusammen mit Holzmengen, Marpod und Leschkirch die Pfarrgemeinde Alzen.

8 Evangelische Kirche:

9

10

11

12 Die Orthodoxe Kirche:

13 Interview mit Rosemarie Müller (sollten die Links nicht funktionieren, bitte die Audios in der Anlage anhören)


Herunterladen ppt "Minderheiten aus dem Harbachtal ALZEN. Alâna (deutsch Alzen, ungarisch Alcina), ist eine Gemeinde im Kreis Sibiu in der Region Siebenbürgen in Rumänien."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen