Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Was kostet das Leben??? Unterrichtsreihe in der Praxisklasse SchuB alt Pestalozzischule Gemünden/Felda Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Lernen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Was kostet das Leben??? Unterrichtsreihe in der Praxisklasse SchuB alt Pestalozzischule Gemünden/Felda Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Lernen."—  Präsentation transkript:

1 Was kostet das Leben??? Unterrichtsreihe in der Praxisklasse SchuB alt Pestalozzischule Gemünden/Felda Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Lernen

2 Einführung in das Thema/ Lebenshaltungskosten Schüler tragen ihre monatlichen Ausgaben zusammen in Bezug auf folgende Fragen:  Was gebt ihr im Monat aus?  Was kauft ihr euch? (Zeitschriften, Spiele, Kleider, Essen, Trinken, …usw.)  Was leistet ihr euch? (Hobbys wie Mofa, Sport, Disco, Weggehen allgemein …usw.)

3 Typische Ausgaben von Schülern im Monat

4 Schüler stellen ihre Ausgaben den Einnahmen gegenüber

5 Handykosten

6 Schüler vergleichen Tarife untereinander Oftmals wurde ein günstigerer Tarif als der eigene ausgerechnet

7 Versicherungen Geschichtlicher Hintergrund und wichtige Sozialversicherungen in Deutschland

8 Arbeitsblatt 2: Berechne deine zusätzlichen Versicherungskosten! Wie möchtest du leben? …und kannst du dir das überhaupt leisten? Auto, coole Klamotten, Kino, Hobbys, Wohnung? Für deine Bedürfnisse solltest du dich zusätzlich absichern/ versichern!! Prüfe dich! Prüfe deine zusätzlichen Versicherungskosten!! Berechne alle Gesamtkosten im Jahr geteilt durch 12: Z.B. Rechtschutz 60 € : 12 = 5 € im Monat! Was sollte ich zusätzlich haben?Was kostet es im Monat?Dein Lohn/ Taschengeld Krankenversicherung = gesetzlich (Wird schon von deinem eigentlichen Bruttolohn abgezogen) Auslandsreiseversicherung Wohngebäudeversicherung nur für Hausbesitzer: Hausratversicherung nur bei eigener Wohnung! Privathaftpflichtversicherung falls noch Geld verfügbar: Altersvorsorge über Lebens- oder Rentenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Unfallversicherung nach Bedarf Rechtschutzversicherung nach Ausbildungsende Summe:____________ Schüler sollen eigenständig ihre wichtigsten Versicherungen zusammenstellen und Kostenaufstellungen durchführen

9 Arbeitsblatt 3 : Berechne deine Wohnungskosten! Wie möchtest du leben? …und kannst du dir das überhaupt leisten? Auto, coole Klamotten, Kino, Hobbys, Wohnung? Für deine Bedürfnisse brauchst du jeden Monat das entsprechende Geld dazu! Prüfe dich!! Prüfe deine Wohnungskosten!! Berechne alle Gesamtkosten im Jahr geteilt durch 12: Z.B. Hausrat 60€ : 12 = 5 € im Monat! Was brauche ich?Was kostet es im Monat? Dein Lohn/ Taschengeld Miete (Im Vogelsberg kannst du mit 5€ pro m² rechnen!) Nebenkosten (Gas, Wasser, Strom, Abwasser, Hausmeisterdienste, uws…) Hier schwanken die statistischen Angaben zw. 2.16€ und 2,91pro m². Rechne etwa mit 2,50€! Hausratversicherun g Sonstiges Summe:_________ ___ Wohnungskosten Eine eigene Wohnung ist oft einer der ersten Schritte ins selbständige Leben. Um ein Überblick über die Kosten zu bekommen solltest du dich genau informieren. Suche dir folgende Informationen im Netz und aus deinen Unterlagen (Du kannst dir auch andere Quellen zu Hilfe nehmen!!): Auf was solltest du bei deiner ersten Wohnung alles achten?? Quelle: _____________________________________ _______________________________________ Quelle: nachbarschaft/vogelsbergkreis/ htm Wohnungskosten Kosten im Monat Miete Nebenkosten Hausratversicherung Umzugskosten Eigene Wohnung Schüler informieren sich über Miet- und Nebenkosten wie z.B.:  Heizkosten  Wasser/Abwasser  Müll  Strom  usw.

10 Fortsetzung folgt!! Die Einheit zur eigenen Wohnung konnte nur angeschnitten werden, da die letzten Wochen vor den Sommerferien des Schuljahres 2011/2012 zeitlich äußerst begrenzt waren. Aus diesem Grund wird diese im Schuljahr 2012/2013 ausführlicher weitergeführt und mit der Einheit eigenes Auto/ Mofa ergänzt. Dadurch konnte der Abschlusstest „Spiel des Lebens“ erweitert werden. Diesem Test wird dann eine eigene kurze Unterrichtsphase gewidmet, um sich mehr mit dem erstellen von Kostenkalkulationen zu beschäftigen.

11 Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Mathias WatzTorsten Allendorf FörderschullehrerDiplom Sozialpädagoge


Herunterladen ppt "Was kostet das Leben??? Unterrichtsreihe in der Praxisklasse SchuB alt Pestalozzischule Gemünden/Felda Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Lernen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen