Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gleich geht‘s los !. Zahnmedizinische Gruppenprophylaxe in Hessen AKJ Arbeitskreise Jugendzahnpflege in Hessen LAGH Landesarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gleich geht‘s los !. Zahnmedizinische Gruppenprophylaxe in Hessen AKJ Arbeitskreise Jugendzahnpflege in Hessen LAGH Landesarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege."—  Präsentation transkript:

1 Gleich geht‘s los !

2 Zahnmedizinische Gruppenprophylaxe in Hessen AKJ Arbeitskreise Jugendzahnpflege in Hessen LAGH Landesarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege in Hessen

3 Wer sind wir? Gesundheitsämter (Jugendzahnärzte) Zahnärzte in freier Praxis (Patenschaftszahnarzt-Teams ) Gesetzliche Krankenkassen

4 Unsere Aufgabe Wir vermitteln Ihnen und Ihren Kindern das, was für die Gesunderhaltung der Zähne Ihres Kindes nützlich ist....denn dazu sind wir gesetzlich (§21 des Sozialgesetzbuches V) verpflichtet: Alle Kinder sollen die gleiche Chance auf gesunde Zähne bekommen.

5 ALLE Kinder dürfen die KAI plus Systematik üben.

6 Alle Kinder lernen Den Zuckerfreien Vormittag kennen: Lecker, herzhaft, kauaktiv! Allen Kindern schmeckt Wasser, Mineralwasser und ungesüßter Tee!

7 Alle Kinder dürfen in der vertrauten Gruppe eine Zahnarztpraxis besuchen und das Zahnarzt-Team als Freund und Helfer für gesunde Zähne kennen lernen. Freude und Neugier besiegt Angst!

8 Das zahnärztliche Kinderuntersuchungsheft für die individuelle Betreuung von Kindern mit ihren Eltern in der Zahnarztpraxis Die zahnärztliche Vorsorge für das Kind beginnt in der Schwangerschaft. Der erste Zahnarztbesuch findet mit dem ersten Milchzahn statt. Wir beraten und informieren Erzieherinnen und Eltern! Unsere Arbeit ersetzt nicht den Besuch beim Zahnarzt:

9 Wozu brauchen wir gesunde, saubere Zähne und ein gesundes Zahnfleisch? Essen Lachen Sprechen

10

11 Wozu brauchen wir gesunde, saubere Zähne und ein gesundes Zahnfleisch? Essen Lachen Gesunde Milchzähne= 90%ige Chance auf lebenslange Zahngesundheit Sprechen Schutz vor Schlaganfall und Herzinfarkt Wechselwirkung Diabetes Platzhalter Schutz vor Früh- und Fehlgeburten Schutz vor Haltungsschäden Wohlbefinden Geringere Infektionsanfälligkeit Finanzieller Vorteil

12 Was macht die Zähne und das Zahnfleisch krank? bakterieller Zahnbelag häufiger Zucker- konsum Zeit Karies und Zahnfleischentzündungen + + =

13 Was können wir dagegen tun ? effektive Zahnpflege weniger Zuckerimpulse Umsetzung in den Alltag Gesunde Zähne und ein gesünderer Körper + = Plaque häufig Zucker + +

14 So strenge Regeln sind nicht alltagstauglich ! Und auch nicht nötig ! ! ! ALLTAGSTAUGLICH???

15 Speichel ist mehr als Spucke – er spült, schützt, regeneriert und repariert Zähne und Zahnfleisch. Zähne putzen nach dem Abendessen, danach nichts mehr essen und trinken außer Wasser/Mineralwasser Eltern putzen alle Kinderzähne von allen Seiten sauber, bis ihre Kinder flüssig schreiben können Zähne putzen zuhause direkt nach dem Frühstück Zuckerfreier Vormittag Zuckerhaltige Lebensmittel/Getränke weniger häufig, dafür bewusst: Dafür braucht er Zeit: 16 Stunden Regeneration können 8 Stunden Angriff ausgleichen Ein süßer Nachtisch und Naschen am Nachmittag/Abend – mit Genuss und ohne schlechtes Gewissen!

16 Zuckerfreier Vormittag einschließlich Zähne putzen üben Zuckerhaltige Lebensmittel/Getränke weniger häufig, dafür bewusst: Ein süßer Nachtisch und Naschen am Nachmittag/Abend – mit Genuss und ohne schlechtes Gewissen! Zähneputzen nach dem Abendessen, danach nichts mehr essen oder trinken außer Wasser / Mineralwasser Eltern putzen alle Kinderzähne von allen Seiten sauber, bis ihre Kinder flüssig schreiben können 5 Sterne für gesunde Zähne und wir sind im Gleichgewicht Zuhause frühstücken und danach Zähneputzen (ohne Wartezeit) Stunden Regeneration : 8 Stunden Angriff (=KAI plus Systematik üben) für alle Kinder

17 Zähneputzen direkt nach dem Frühstück ohne Wartezeit Zuckerfreier Vormittag und KAI plus Systematik üben für alle Kinder in der Kita Zuckerhaltige Lebensmittel/Getränke weniger häufig, dafür bewusst: Ein süßer Nachtisch und Naschen am Nachmittag/Abend – mit Genuss und ohne schlechtes Gewissen! Zähneputzen nach dem Abendessen, danach nichts mehr essen oder trinken außer Wasser / Mineralwasser Eltern putzen alle Kinderzähne von allen Seiten sauber, bis ihre Kinder flüssig schreiben können 5 Sterne für gesunde Zähne und wir sind im Gleichgewicht 16 Stunden Regeneration :8 Stunden Angriff

18


Herunterladen ppt "Gleich geht‘s los !. Zahnmedizinische Gruppenprophylaxe in Hessen AKJ Arbeitskreise Jugendzahnpflege in Hessen LAGH Landesarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen