Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Öffentliche Bibliotheken, digitale Medien und die Onleihe

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Öffentliche Bibliotheken, digitale Medien und die Onleihe"—  Präsentation transkript:

1 Öffentliche Bibliotheken, digitale Medien und die Onleihe
Dornbirn Onleiheverbund Vorarlberg 26. Juli 2012 Michael Eisl divibib GmbH 1 |

2 Ziel der Schulung Alle Mitarbeiter sollen in der Lage sein Interessenten den Service zu erklären und Fragen zu beantworten Einweisung in die Onleihe Übersicht der Onleihe-Funktionalitäten Recherche- und Downloadmöglichkeiten Übertragung der Medien auf Endgeräte Umgang mit Nutzer- und Supportanfragen anhand von Beispielanfragen Ihre Fragen … 2 |

3 Entwicklungen im digitalen Bereich Die Onleihe
Überblick Entwicklungen im digitalen Bereich Die Onleihe Technik Die Onleihe-App Übertragung von eMedien auf Endgeräte eSupport 3 |

4 Entwicklungen im digitalen Bereich Internetnutzung in Österreich
78,7 % der Österreicher sind online (Quelle: Statistik Austria 2011) Prozentsatz der Personen mit Internetnutzung: Personen zwischen 16 und 24 Jahren: 98 % Männer ca. 84 %, Frauen 74 % 4

5 Entwicklungen im digitalen Bereich Allgemein
Frühjahr 2009: Beginn der Digitalisierung der Buchbranche durch Markteinführung des Sony eBook-Readers in Deutschland ePub-Format (Electronic Publication) setzt sich als Standard für eBooks im deutschsprachigen Raum durch Ende 2011 bietet libri.de rund eBooks im ePub-Format an "Computer-Bild" testet E-Book-ShopsLibri.de führt gefolgt von Thalia und Amazon; libreka! landet auf Platz 6, Ciando und beam tragen die rote Laterne – zu diesem Ergebnis kommt ein Test von neun E-Book-Shops der Zeitschrift "Computer-Bild" (ET: 8. Oktober). mehr dazu unter 5 |

6 PDF vs. ePub 6 | ePubs (electronic publication) Sauberer Zeilenumbruch
Verschiedene Schriften zur Auswahl (Großdruck-Angebote) 6 |

7 eBooks und eBook-Reader
Die Hälfte der Verlage haben eBooks im Angebot; % wollen in den kommenden Jahren eBooks anbieten ePUB : Standardformat DRM : Standardschutzmaßnahme Vorteile eBook-Reader: Leicht – lässt sich gut mitnehmen Hohe Speicherkapazität Leichte Bedienbarkeit Schrift lässt sich verändern Daher kann die Onleihe z.B. nicht die Spiegel-Bestsellerliste abbilden. Seit März 2012 gibt es jetzt auch „eBook-Bestseller-Liste“ erstellt von MediaControl GfK International, veröffentlicht von Spiegel Online. otte-link-fuehrt-auch-digital.htm Wesentliche Verstärkung dieses Trends durch Smartphones und Tablet-PCs. eBook-Reader –im Januar 2012 besitzen 1,6 Mio Deutsche, im Januar 2011 waren es (GfK) Typische eBook-Kunde laut GfK: zwischen 40 und 49 Jahre, höheres Einkommen mittlere Ausbildung, im Vergleich zur Print-Leserschaft eher männlich Vorteile: Leicht – lässt sich gut mitnehmen Viel Speicherkapazität ->neue Sony z.B. 160 Titel Leichte Bedienbarkeit ->wenig Knöpfe - Knopf zum Blätern und Schrift vergrößern, viel mehr braucht man nicht Schrift lässt sich verändern – wichtig für Menschen mit Sehschwierigkeiten, da Großdruck immer weniger angeboten wird sung-der-digitalen-buchwelt.htm 7 |

8 Ausblick: Bis ins Jahr 2016 werden 20 Mio
Ausblick: Bis ins Jahr 2016 werden 20 Mio. Tablets in Deutschland verkauft Frühling 2010 Einführung des iPad – weltweit 3 Mio verkaufte Geräte in den ersten 80 Tagen Studie PWC zur Cebit 2012 Ort der Nutzung: 86% der Tablet-Nutzer verwenden das Gerät vor allem oder sogar ausschließlich zu Hause Jeder Zweite nutzt das Tablet oft unterwegs Januar 2012: GfK (Gesellschaft für Konsumforschung) schätzt Tablet- Besitzer auf 3,2 Mio In Österreich wurden 2010 und 2011 von Apple ca iPads verkauft. Ort der Nutzung: Fast 86% der im Auftrag von PwC befragten 500 Tablet- Nutzer verwenden das Gerät vor allem oder sogar ausschließlich zu Hause. PWC = ist ein globales Netzwerk rechtlich selbstständiger und unabhängiger Unternehmen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Unternehmens- bzw. Managementberatung. Es gehört zu den sogenannten Big-Four-Prüfungsgesellschaften neben KPMG, Ernst & Young und Deloitte. nur-jeder-dritte-will-kein-tablet.jhtml 8 8

9 Entwicklungen im digitalen Bereich
Internet für unterwegs Seit April 2011: Apple-App für eBooks im ePub-Format Seit Juli 2011: Android-App für eBooks im ePub-Format Markt ist durch Apps nahezu abgedeckt Apps sind kostenlose kleine Programme für iPhones oder Smartphones mit denen die Onleihe genutzt werden kann Funktionieren auch offline Hinweis auf nahezu unbegrenzt mögliche mobile Nutzung 9

10 Divibib GmbH Ein Unternehmen der ekz Gruppe
Gegründet 2005 Markteinführung 2007 Erster Vollservice-Anbieter für öffentliche Bibliotheken im Bereich digitaler Inhalte Über 400 Bibliotheken als Kunden: 48 Einzel-Onleihen 45 Verbünde mit Bibliotheken

11 Onleihen in Österreich
Einzelonleihen: Graz Innsbruck Linz Wien Verbünde: Onleihe Verbund Salzburg Salzburg Screenshots der Onleihen in Wien und Salzburg 11 |

12 Wie funktioniert eine Onleihe?
Onleihe funktioniert wie eine physische Bibliothek – Abläufe sind die gleichen. Grundvoraussetzung : registrierter Nutzer Besonderheiten: Entlehnte Datei mit Ablaufdatum, kann danach nicht mehr genutzt werden. Datei bleibt aber auf dem PC Vorzeitige Rückgabe soll zukünftig möglich sein. Ebenso wie Mehrfachlizenzen 12 | 12 12

13 Digital Rights Management (DRM)
Technische Voraussetzung für den Ausleihvorgang Digitale Rechteverwaltung für Texte (Adobe) und Audio/Video (Windows) Schutz der urheberrechtlich geschützten Inhalte Regelung von Nutzungsrechten wie Drucken und Kopieren DRM für Texte : Adobe-Modell DRM für Audio und Video : Windows-DRM Einschränkung der Nutzung durch Rechteinhaber, Lizenzgeber und Bibliothek : Nutzungszeit, Druck und Vervielfältigung, Simultannutzung Aktivierung nach dem Download entweder anonym (pdf, WMA, WMV) oder personalisiert (Adobe-ID) Authorisierung aller Geräte mit der Adobe-ID De-Authorsierung : Strg – Shift – D (für PC) im Adobe Digital Editions bzw. Strg – Shift – E (Reader). Beim Neustart von Adobe-Digital-Editions wird nach der Adobe-ID gefragt. 13 13

14 Medienangebot Formate und Software
eBooks, ePaper pdf-Format / Adobe Reader ePub / Adobe Digital Editions Endung „.acsm“ eAudio, eMusik WMA-Format / Windows Media Player eVideo WMV-Format / Windows Media Player Hinweis: Die Buttons sind von der Onleihe Ulm entwickelt worden Kurz was zu den Inhalten sagen eBooks: Lernhilfen, Hobby-Ratgeber, Reiseführer, Belletristik, IT-Handbücher… ePaper: FAZ, FAS, SZ, Handelsblatt, Spiegel, Manager-Magazin,… eAudio: Hörbücher, Sprachtrainer, … eMusik: hauptsächlich Klassik eVideo: Dokumentarfilme, Reisevideos, Kindervideos etc. Medien / Formate und Software eBooks gibt es in zwei Varianten , pdf-Format öffne ich mit dem Reader eBooks (Endung acsm öffne ich mit Adobe Digital Editions) 14 |

15 Adobe Digital Editions und Adobe ID
Was ist die Adobe ID? -> Kostenloses Benutzerkonto beim Softwarehersteller Adobe Wie bekommt man eine Adobe ID? -> Online-Registierung unter https://www.adobe.com/cfusion/membership/index.cfm?nl =1&nf=1&loc=de_de Wann braucht man eine Adobe ID? -> wenn ein eBook im ePub-Format auf bis zu 6 Endge- räten gleichzeitig genutzt werden soll, z.B. PC und eBook-Reader. So wird von Adobe sichergestellt, dass nur eine Person den Titel nutzt. Seite erklären -> neuen Account anlegen Adobe-ID setzt sich aus -Adresse und Passwort zusammen Adobe-ID für Mehrfachnutzung der Downloads (auf bis zu 6 Endgeräten) -> Kontrolle, ob ich der gleiche User bin. 15 |

16 Die Onleihen in Österreich:
Onleihe Salzburg Onleihe Linz Onleihe Graz Onleihe Wien Onleihe Innsbruck Mediathek Salzburg Land Onleihe Vorarlberg

17 Die Recherche – Einfache Suche
Einfache Suche -> Stichwortrecherche Suche nur in der Titelaufnahme Automatische Rechtstrunkierung Automatische „UND“-Verknüpfung bei Eingabe mehrere Suchbegriffe Suche nur nach „verfügbaren Titeln“ möglich Suche nach bestimmten „Medientypen“ möglich Suchleiste aus der Onleihe Troisdorf 17 |

18 Die Recherche – Profisuche
Die Suche im Feld „Inhalte- suche“ ist eine Volltextsuche Automatische „UND“- Verknüpfung bei Eingabe mehrere Suchbegriffe in einem Feld oder zwischen einzelnen Suchfeldern „Unscharfe Suche“ immer dann, wenn die Schreibweise nicht genau bekannt ist 18 18

19 Die Recherche – Themenbereiche und Schnellzugriffbuttons
Hierarchischer Aufbau der Themenbereiche Anzahl der Titel in Klammer nur Richtwert Titel mehreren Kategorien zugeordnet Schnellzugriffbutton gezielte Suche nach eBooks im ePUB-Format Schnellzugriffbuttons von links nach rechts Onleihe Hellweg-Sauerland onleihe.de/hellwegsauerland Standard-Design Onleihe Metropolbib 19 |

20 Die Recherche – Allgemein
Groß- und Kleinschreibung ist nicht relevant Umlaute können ausgeschrieben oder aufgelöst werden Maskierungszeichen: „?“, Bsp. Me?er Trunkierungszeichen: „*“, Bsp. Lehr* Suche nach Sonderzeichen möglich 20 |

21 Bestandsaufbau - Angebot
Aktuell: eAudio eBooks ePubs eMusic + Naxos eVideo + NZZ Pro Newsletter ca. 200 Titel für ca € Topseller: 3 – 6 Titel 2011 5000 neue Titel für ca € Prognose 2012 9000 neue Titel

22 Neue eMagazines/ ePapers
22 |

23 Besonderheiten bei ePaper / eMagazin
Verlag legt fest Anzahl Ausgaben in der Onleihe Druck u. Kopierrechte (minimale) Ausleihdauer Verfügbarkeit im Vergleich zur gedruckten Ausgabe eMagazine tageweise Ausleihe Vormerkung: Kunde erhält Benachrichtigung ePapers stundenweise Ausleihe Vormerkung: Titel wird ins Konto gespielt 23 |

24 ePaper Vormerkung 24 |

25 Bestandsaufbau - Unterstützung
Medienshop Newsletter / Topseller Wenn vorhanden: Rezensionen der ekz Pressestimmen Statistiktool Voreingestelle Abfragen eigene Abfragen dauerhaft hinterlegen Monatliche Reports geplant

26 Bestandaufbau - Organisation
Wer bestellt was? Nach Lektoraten? Nach Kalender? Einer für alle? Wann wird bestellt? Aktualität der MAB-Daten im OPAC Neuzugänge auf der Onleihe-Seite Beispiele: Nach Lektoraten: NBib24 Nach Kalender: Verbund Ludwigsburg Einer für alle: Heilbronn Franken ->Heilbronn bestellt alles Es ist IMMER ratsam einen zeitliche Schiene hinter das jeweilige Modell zu legen, z.B. im Januar bestellt Bibliothek A, im Februar Bibliothek B oder auch in der KW 2 bestellt Bibliothek A, in KW 3 Bibliothek B. So ist gesichert, dass jeder weiß, wann er den Warenkorb ungestört nutzen kann. 26 |

27 Nachweis im OPAC – MAB-Daten-Export
Alle ausgelieferten Bestellungen enthalten MAB-Daten Cover im JPEG-Format Auflistung der bestellten Titel Bestellbestätigung im PDF-Format MAB-Daten der Bestellung Covers der bestellten Titel Grüner Punkt = Ausgeliefert Gelber Punkt = Teilweise ausgeliefert Roter Punkt = Noch nicht ausgeliefert Titel der Bestellung können die Kunden selbst angeben, im Beispiel „2.Oktoberbestellung“ Symbole: Günes kleines „i“: Auflistung der bestellten Titel Rotes Adobe-Symbol: Bestellbestätigung, die geht auch an die angegebene adresse MAB-Daten-Symbol: enthält alle MAB-Daten dieser Bestellung Grüner Pfeil: Coverdownload der bestellten Titel – es gibt Bibliotheken die damit eine Covershow für einen Bibldschirm in der Bibliothek erstellen und so Werbung für die Onleihe machen ePapers/eMagazines und ePub-Upgrades haben keine MAB-Daten. 27 |

28 Ansicht im Online-Katalog:
Onleihe Salzburg 28 |

29 App-Nutzung am Beispiel Apple-App
Über den „App Sore“ kann man alle Apps für die Apple Geräte runterladen. Manche sind wie die Onleihe-App kostenlos, andere nicht. 29 |

30 App-Nutzung am Beispiel Apple-App Bibliotheksauswahl
Bei der ersten Anmeldung erschein eine Bibliotheksübersicht, hier wählt man dann seine Bibliothek aus 30 |

31 App-Nutzung am Beispiel Apple-App Anmeldung
Hat man seine Bibliothek gefunden, gibt man Benutzernummer und Passwort ein und wählt anmelden. Die App speichert die Daten, sodass diese beiden Schritte nur einmal durchzuführen sind. 31 |

32 App-Nutzung am Beispiel Apple-App „Aktuell“
32 |

33 App-Nutzung am Beispiel Apple-App „Neuzugänge“
Anhand der farbigen Punkte sieht der Nutzer auf den ersten Blick welche Titel aktuell verfügbar sind. Ein grüner Punkt steht für „Verfügbar“, ein gelber Punkt bedeutet: Dieser Titel ist aktuell ausgeliehen, kann aber vorgemerkt werden Über den Button „Aktuell“ in der linken oberen Ecke gelangt man wieder auf die vorherige Ansicht. 33 |

34 App-Nutzung am Beispiel Apple-App „Themen“ und gezielte Suche
Themen: nur die obersten Kategorien der Onleihe-Seiten abgebildet Über den Suchschlitz kann man auch gezielt nach Titeln suchen. Die Suche ist mit der einfachen Suche der Onleihe-Seiten gleichzusetzen. 34 |

35 App-Nutzung am Beispiel Apple-App Nutzerdaten
Unter „Mehr“ -> „Einstellungen“ werden die Nutzerdaten verwaltet, man sieht bei welcher Bibliothek man mit welcher Benutzernummer angemeldet ist, das Passwort sieht man nicht. Ebenfalls sichtbar: Die für Vormerkungsbenachrichtigungen hinterlegte adresse. Sie muss nur einmal hinterlegt werden und kann jederzeit geändert werden. Über den „Abmelde“-Button in der rechten oberen Ecke, kann man Benutzernummer und Passwort löschen. 35 |

36 App-Nutzung am Beispiel Apple-App „Mehr“
Ebenfalls unter „Mehr“: Hilfe zur Onleihe Datenschutz Benutzungsbedingungen Impressum 36 |

37 Nutzung DRM-geschützter Werke – Was geht wo?
37 |

38 Besonderheiten Wichtig: beim ersten Öffnen der Datei muss das Endgerät „online“ sein Mehrfachdownload während der Frist möglich -> keine früherer Rückgabe -> keine Verlängerung Entliehene Medien können vom Entleiher einmal direkt vorgemerkt werden Barrierearmut auf den Onleiheseiten DRM-geschützte Titel sind mit Screenreadern nur eingeschränkt / nicht nutzbar Titel aus bestimmten Verlagen (pdf-Dateien) können nur mit „Adobe Digital Editions“ geöffnet werden Dateiendung „.acsm“ Es handelt sich um die Verlage: C. Bange Manz Langenscheidt Springer Verlag Heidelberg Springer Fachmedien Wiesbaden 38 38

39 Besonderheiten : Endung *.acsm
Hinweis zum eBook-Download In Ihrem Bibliothekskorb befinden sich eBooks eines besonderen PDF-Formats. Zum Herunterladen, Öffnen und Lesen dieser Inhalte muss der folgende Reader verwendet werden: Adobe Digital Editions Bitte beachten Sie, dass der Adobe Reader 8 und 9 diese Art von eBooks nicht mehr direkt unterstützt und ein neuer, kostenloser eBook-Reader Adobe Digital Editions auf Ihrem Rechner installiert ist, bevor Sie den Ausleihen Button klicken. Bitte wählen Sie, nachdem Sie auf den Download-Button geklickt haben, "öffnen mit" um den Titel in Adobe Digital Editions zu öffnen. Bitte kein "Speichern Auf Diskette/Festplatte" verwenden. Bitte beachten Sie weiterhin, dass diese Art von eBooks nicht für Linux-Systeme geeignet ist. 39 |

40 Support Umgang mit Nutzeranfragen
Bibliothek: First-Level-Support divibib: Second-Level-Support Per Ticket/ – max. 3 Tage Bearbeitungsfrist, meist innerhalb eines Tages Per Telefon von 8 –18 Uhr Direkte Endkundenanfragen an divibib werden einmalig qualifiziert beantwortet, dann wird auf Bibliothek verwiesen 40 |

41 Supportcenter Austausch mit Onleihe-Kunden
FAQ-Datenbank / Ticket Kontakt mit anderen Onleihe-Bibliotheken Austausch-Mailingliste Anwenderkonferenz 41 |

42 Userforum Austauschplattform von Kunden für Kunden aller Onleihen weltweit Moderiert von divibib-Mitarbeitern Icon auf jeder Onleihe-Seite führt ins Forum Vorteil: Praxiswissen zu jeder Tageszeit finden Aktuell Beta-Test, Start Anfang August geplant 42 |

43 Klassische Fragen Probleme mit dem MP3-Player
Welches Modell? Ist es DRM10-fähig? Welcher Titel soll übertragen werden? Funktioniert die Datei auf dem PC mit dem Windows Media Player? Wie wurde die Datei auf den MP3-Player übertragen? Wichtig: nur über die „Synchronisieren“-Funktion des Windows Media Players – s. Anleitung Welche Fehlermeldung kommt? Screenshot schicken 43 43

44 Klassische Fragen Probleme mit dem eBook-Reader
Welches Modell? Ist es ePub-DRM-fähig? Welcher Titel soll übertragen werden? Lässt dieser sich am PC mit Adobe Digital Editions öffnen? Wie wurde die Datei auf den eBook-Reader übertragen? Wichtig: nur über die „Synchronisieren“-Funktion von Adobe Digital Editions – s. Anleitung Welche Fehlermeldung kommt? Screenshot schicken 44 44

45 Klassische Fragen Probleme mit dem Tablet-PC/Smartphone
Welches Modell? Welcher Titel? Wurde der Titel über die App oder über den Browser heruntergeladen? Sind Onleihe-App und eine Reader-App in der aktuellsten Version installiert? Welche Reader-App wird verwendet? Wurde in der Reader-App die Adobe-ID hinterlegt? Welche Fehlermeldung kommt? Screenshot schicken Wichtig: Auf Smartphones/ Tablet-PC kann man nur Titel im ePub-Format nutzen 45 45

46 Weitere Informationen unter:
46 |

47 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !

48 Übertragung auf eBook-Reader
s. Anleitung „Von der Onleihe zum eBook Reader“ Adobe Digital Editions installieren Adobe-ID anfordern Alle Geräte mit der Adobe-ID autorisieren Ggf. Onleihe: Format ePUB vor „Jetzt ausleihen“ auswählen Datei mit Endung .acsm z.B. auf dem PC speichern „Öffnen mit“ Adobe Digital Editions auswählen eBook-Reader anschließen und Datei mit der Maus auf den eBook-Reader ziehen 48 |

49 Übertragung auf MP3-Player
s. Anleitung „Von der Onleihe zum MP3-Player“ Windows Media Player installieren Onleihe: Hörbuch oder Musik ausleihen und herunterladen Datei mit dem Windows Media Player öffnen und „Wiedergabe“ wählen MP3-Player an den PC anschließen „Synchronisieren“ auswählen Datei die übertragen werden soll auswählen und mit der Maus auf den MP3-Player ziehen „Synchronisierung starten“ 49 |

50 Warum kann ich keine eMedien auf meinen Kindle übertragen?
Kundenanfragen Warum kann ich keine eMedien auf meinen Kindle übertragen? Antwort: Amazon verwendet ein eigenes Format und unterstützt nicht das allgemeine ePub-Format. 50 |

51 Warum kann ich keine Hörbücher auf meinen iPod übertragen?
Kundenanfragen Warum kann ich keine Hörbücher auf meinen iPod übertragen? Antwort: Apple verwendet ein eigenes DRM- System, das nicht an Dritte Unternehmen freigegeben wird. 51 |

52 Warum kann ich keine ePaper auf meinem iPad lesen?
Kundenanfragen Warum kann ich keine ePaper auf meinem iPad lesen? Antwort: ePaper liegen lediglich als PDF- Dokumente vor und nicht als ePubs. Das Aufbereiten von ePaper als ePub ist für die Verlage extrem kostenintensiv, weshalb die meisten Verlage davon Abstand nehmen. 52 |

53 Kundenanfragen Ist es möglich, Titel auf mehreren PCs und mit verschiedenen Adobe-IDs zu lesen? Antwort: Man kann ePubs auf bis zu 6 Geräten mit der gleichen Adobe-ID lesen. Verschiedene Adobe-ID können nicht verwendet werden. 53 |

54 Kundenanfragen Bei einer Leserin trat folgende Fehlermeldung auf, als sie versucht hat, sich ein ePub nochmals über Adobe Digital Editions auszuleihen: E_LIC_ALREADY_FULFILLED_BY_ANOTHE R_USER. Antwort: Diese Meldung erscheint, wenn man versucht, ein ePub mit verschiedenen Adobe- ID´s zu öffnen. Man kann lediglich die Adobe- ID verwenden, die beim ersten Öffnen des ePub´s benutzt wurden. 54 |

55 Kundenanfragen Ich bin mit dem Lesen des Buches noch nicht fertig, kann ich die Ausleihe verlängern? Antwort: Das verlängern einer Ausleihe ist nicht möglich, man kann sich den Titel aber bereits während der Ausleihe erneut vormerken. 55 |

56 Kundenanfragen PDF Dokumente werden nicht korrekt heruntergeladen. Statt dem eBook wird lediglich eine kleine Datei mit der Endung „.acsm“ geladen, woran könnte dies liegen? Antwort: Bei diesem eBook handelt es sich um ePub. Dies kann man nur über Adobe Digital Editions herunterladen und öffnen. 56 |

57 Kundenanfragen Warum bekomme ich beim Öffnen des eBooks plötzlich folgende Meldung im Adobe Reader? 57 |

58 Kundenanfragen Antwort: Es wurde versucht, ein ePub mit Adobe Reader zu öffnen. Das ist nicht möglich. Man muss Adobe Digital Editions benutzen, um den Titel zu öffnen. 58 |

59 Warum bekomme ich beim Öffnen eines eBooks plötzlich folgende Meldung:
Kundenanfragen Warum bekomme ich beim Öffnen eines eBooks plötzlich folgende Meldung: 59 |

60 Kundenanfragen Antwort: Es wurde versucht, ein PDF-Dokument mit Adobe Digital Editions zu öffnen. Dies ist nicht möglich. Das Öffnen von PDF- Dokumenten ist nur über Adobe Reader möglich. 60 |

61 Kundenanfragen Bei mir ist immer „Öffnen mit Adobe Reader“ voreingestellt, wie kann ich das ändern? Firefox: Hier reicht als Antwort der Screenshot. Man muss immer bei „Downloads“ den Haken bei „Den Download-Manager anzeigen, wenn ein Download startet“ ausgewählt haben. 61 |

62 Einstellungen  Systemsteuerung  Ordneroptionen  Dateitypen
Kundenanfragen 2. Internet Explorer: Einstellungen  Systemsteuerung  Ordneroptionen  Dateitypen Auch hier reicht der Screenshot als Antwort. Der Pfad ist oben angegeben. 62 |

63 Kundenanfragen Am Wie kann es sein, dass eine Spiegelausgabe, die 1 Tag entleihbar ist und noch 2 Vormerker hat, erst am wieder verfügbar ist? Antwort: Man muss immer die Reservierungsdauer von 2 Tagen hinzuzählen und Reservierungsfrist, mögliche Ausleihe am Anschließend erneute Reservierungsfrist am 13. und und mögliche Ausleihe am Der Nutzer/die Nutzerin kann den Titel spätestens am ausleihen. 63 |

64 Kundenanfragen Ist es möglich geliehene Pdf-Dateien auf das iPad zu übertragen und dort zu öffnen? Antwort: Es ist momentan nicht möglich, befindet sich aber bereits als Anforderung bei uns. 64 |

65 Kundenanfragen Über die Onleihe-App werden nicht alle eBooks angeboten, die ich über das Web herunterladen kann. Warum? Antwort: Über die Onleihe-App werden nur eBooks angeboten, die auch geöffnet werden können. Deswegen sind hier keine PDF-eBooks in der Übersicht, sondern lediglich ePub- eBooks in der Auflistung. 65 |

66 Kundenanfragen Wenn ich ein eBook öffnen möchte, erscheint immer eine Passwortabfrage. Welches Passwort muss ich verwenden? 66 |

67 Kundenanfragen Antwort: Für das Öffnen des PDF-eBooks wurde nicht der Adobe Reader verwendet, sondern ein anderer Reader. In diesem Fall der Foxit Reader. Die Titel der Onleihe können nur mit Adobe- Software geöffnet werden, da sie auch darüber verschlüsselt wurden. 67 |

68 Ich bekomme immer folgende Meldung beim Öffnen eines eBooks:
Kundenanfragen Ich bekomme immer folgende Meldung beim Öffnen eines eBooks: 68 |

69 Kundenanfragen Antwort: Beim ersten Öffnen eines heruntergeladenen Titels aus der Onleihe muss eine Internetverbindung bestehen, damit die Dateien/Lizenzen vom Lizenzserver heruntergeladen werden können. Eventuell sperrt auch die Firewalleinstellung das Herunterladen und muss testweise deaktiviert werden. 69 |

70 Kundenanfragen Warum werden bei der Suche nach „Verfügbaren Titeln“ nur so wenig Treffer (meist weniger als 40) angezeigt? Antwort: 70 |

71 Was bedeutet folgende Fehlermeldung:
Kundenanfragen Was bedeutet folgende Fehlermeldung: („Der Inhalte-Download ist fehlgeschlagen (-1145)“) 71 |

72 Kundenanfragen Antwort: Der Besitzer des Sony-Readers PRS- T1 muss beim allerersten Öffnen eines ePub- eBooks Adobe Digital Editions verwenden. Alle weiteren ePubs können dann über die Sony- eigene Software (Reader for PC) geöffnet und auf den Sony Reader übertragen werden. Mit dem aktuellen Reader unterstützt Sony nicht mehr Adobe Digital Editions, sondern nur noch die eigene Software, deswegen muss dieser einmalige Umweg gegangen werden. 72 |

73 Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!


Herunterladen ppt "Öffentliche Bibliotheken, digitale Medien und die Onleihe"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen