Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

DURCHBLICK IM DATEN - DSCHUNGEL Mit einem Klick auf das Äffchen geht es weiter. Hier im Daten-Dschungel gibt es viel zu entdecken. Das Äffchen hangelt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "DURCHBLICK IM DATEN - DSCHUNGEL Mit einem Klick auf das Äffchen geht es weiter. Hier im Daten-Dschungel gibt es viel zu entdecken. Das Äffchen hangelt."—  Präsentation transkript:

1 DURCHBLICK IM DATEN - DSCHUNGEL Mit einem Klick auf das Äffchen geht es weiter. Hier im Daten-Dschungel gibt es viel zu entdecken. Das Äffchen hangelt sich zusammen mit dir durch viele Themen rund um soziale Netzwerke. Es zeigt dir, was mit deinen Daten im Internet passieren kann.

2 Hallo, ich bin Max Musteraffe! Ich führe dich durch das Programm und möchte dir helfen, dich zurechtzufinden. Gemeinsam können wir etwas darüber lernen, wie du dich im Internet schützen kannst. Zusammen finden wir uns im Daten- Dschungel zurecht. DURCHBLICK IM DATEN - DSCHUNGEL (überspringen) Zur Dschungel-Tour Zur Dschungel-Tour

3 Wenn du den Haus-Knopf drückst, gelangst du auf die Startseite zurück. Durch einen Klick auf das X beendest du das Programm. Die Symbole sind oben links zu finden. Weiter geht‘s. Weiter geht‘s.

4 Dschungel - Tour Das Fernglas gibt dir den „Durchblick“ in allen Themen. Zusammen eignen wir uns das nötige Wissen an. Danach gehen wir auf Bananenjagd und schauen, was wir gelernt haben. Die Symbole findest du in der Menü-Leiste. Weiter geht‘s. Weiter geht‘s.

5 Dschungel - Tour Wenn du einen Text gelesen hast, dann kommst du über dieses Blatt direkt zu den Testfragen. Das Blatt ist grau, wenn es gerade keine Fragen gibt. Dann kann man es nicht klicken. Ein Schritt noch... Ein Schritt noch...

6 Dschungel - Tour An den Texten findest du oft ein Bild- Symbol. Dort kannst du dir Fotos ansehen, um zu wissen, wie es im Daten-Dschungel aussieht. Auf dem „ABC“ kommst du zurück zum Text. Geschafft...

7 DURCHBLICK IM DATEN - DSCHUNGEL Jetzt möchtest du sicherlich Wissen, was es im Daten-Dschungel zu entdecken gibt. Mit einem Klick auf das Fernglas erhältst du den vollen Durchblick. Los geht´s.

8 Suche dir einen Bereich aus : Posts Fotos Netzwerke Privatsphäre Rechte Hilfe Anmeldung Freunde Profile

9 Hier kannst du dein Wissen testen : Posts Fotos Netzwerke Privatsphäre Rechte Hilfe Anmeldung Freunde Profile

10 Bis bald im Dschungel ! Zum Beenden des Programms, kannst du erneut das „X“ oben rechts oder die „ESC“- Taste auf deiner Tastatur drücken. Dieses Programm wurde erstellt von Jenny Katzmann & David Winands im Rahmen eines Projektes an der Universität zu Köln. Einige Grafiken wurden erstellt von Jenny Katzmann andere stehen zur freien Verfügung auf openclipart.org Die Rechte an einigen Grafiken, die die Texte ergänzen, liegen bei den jeweiligen Betreibern der Communities. Die Marken sind rechtlich geschützt. 2013

11 NETZWERKE Es gibt im Internet viele verschiedene Netzwerke, in denen man sich anmelden kann. Dort kann man sich mit anderen Personen austauschen. Man kann sich mit Freunden verbinden, so immer das Neuste von ihnen lesen und sich Nachrichten schreiben. Neben den Neuigkeiten von Freunden erfährt man auch viele Informationen über kulturelle Angebote in der Stadt, und die Lieblingskünstler, -bücher oder TV Sendungen. Dahinter stecken dann Verantwortliche, die Werbung machen möchten. Auch bekommt man einiges an Produktwerbung, die einen vielleicht nicht so interessiert.

12 NETZWERKE Hier ein paar Logos, die du vielleicht kennst. Es gibt wahnsinnig viele weitere Soziale Netzwerke im Internet. Die Rechte an den Grafiken unterliegen den Betreibern der Netzwerke.

13 Frage : Netzwerke Vervollständige den Satz. Soziale Netzwerke kann ich benutzen, um…... neue Freunde, die mir noch nie begegnet sind, zu finden.... möglichst viele Infos über mich ins Internet zu stellen.... mit meinen Freunden in Kontakt zu bleiben.

14 Super, das ist richtig !

15 Schade, lies noch mal genau…

16 ANMELDUNG Um sich in Netzwerken anzumelden, braucht man eine eigene Adresse, zu der man Zugriff hat. Bei der Anmeldung legt man ein Passwort fest, welches man (wie alle Passwörter) niemals weitergeben sollte. So hat niemand außer dir Zugriff auf deinen Account und könnte Unfug mit deinen Daten treiben. Einige Netzwerke fordern dazu auf, viele Informationen preis zugeben. Dies musst du aber nicht. Es ist möglich, Fantasienamen zu benutzen, um sich erst einmal anonym umzusehen und dann zu entscheiden, ob man das Netzwerk nutzen möchte.

17 ANMELDUNG 1) Anmeldung 2) Profil anlegen 3) Mit Freunden verbinden und austauschen HobbiesLieblings… Interessen-bücher Wohnort- musik Schule- filme Geburtstag- … Name -Adresse Passwort Übertragen an Community

18 Frage : Anmeldung Vervollständige den Satz. Wenn ich mich bei sozialen Netzwerken anmelde, …... werde ich nur gefunden, wenn ich meine Telefonnummer angebe.... muss ich meinen echten Namen angeben.... reicht ein Spitzname für die Anmeldung aus.

19 Super, das ist richtig !

20 Schade, lies noch mal genau…

21 PROFILE Das eigene Profil fasst alle Daten zusammen. Dort kann man Dinge wie Geburtsdatum, Wohn- und Geburtsort, Sprachen, die man spricht, und viele weitere Informationen angeben. Auch kannst du ein Profilfoto hochladen, wodurch du von deinen Freunden schneller erkannt werden kannst. Außerdem erscheinen im Profil alle so genannten Posts (Dazu gibt’s ein eigenes Kapitel). Dein Profil ist also eine Datenseite, auf der alle Informationen über dich zusammengefasst werden. Das Wort „Profil“ steht für: „Die Gesamtheit aller Eigen- schaften, die typisch für eine Person sind.“

22 PROFILE Das ist die Ansicht des Profils. Welche Informationen für Fremde sichtbar sind, entscheidest du in den Privatsphäre-Einstellungen. Hier erscheinen die Posts.Hier werden Informatio- nen (wie Wohnort, …) zusammengefasst. Beispielhaft an Facebook dargestellt.

23 Frage : Profile Vervollständige den Satz. Mein Profil kann ich selbst gestalten. Dort…... kann ich meine privaten Nachrichten lesen.... stelle ich für meine Freunde Informationen zusammen.... steht, was meine Freunde gerade so machen.

24 Super, das ist richtig !

25 Schade, lies noch mal genau…

26 FREUNDE Man sollte sich nur mit Personen verbinden, die man wirklich kennt. Wenn man sich sicher ist, dass es sich um einen Freund handelt und mit ihm vielleicht schon im echten Leben über die virtuelle Freundschaft gesprochen hat, ist das ein guter Beweis. Es kann sein, dass du Nachrichten von fremden Personen bekommst, die auf dem Foto hübsch aussehen, oder die gleichen Musiker wie du gut finden. Hinter den Fremden müssen nicht immer Kinder und Jugendliche stecken. Es kann passieren, dass Leute dir Böses wollen. Daher nimm nur Freundschafts-Anfragen von Personen an, die du kennst!

27 FREUNDE Du bekommst direkte Freund- schaftsanfragen, Vorschläge, wen du kennen könn- test und du kannst Freunde suchen und Anfragen versenden. Beispielhaft an Facebook dargestellt.

28 Frage : Freunde Vervollständige den Satz. Wenn mir jemand eine Freundschaftsanfrage sendet, …... kann ich am Profilbild sehen, ob es sich um andere Kinder handelt.... nehme ich die Anfrage nur an, wenn ich die Person kenne.... nehmen ich sie in jedem Fall an, um richtig viele Freunde zu haben.

29 Super, das ist richtig !

30 Schade, lies noch mal genau…

31 POSTS ( Kurz für : Posting ) Posts sind die Mitteilungen, die du hochlädst. Das können kurze Nachrichtentexte sein, wie „Ich war gerade beim Fußball-Training.“ Aber man kann auch längere Texte oder Fotos einstellen. Zum Beispiel kann ein Foto, welches du gerade erst mit einem Smartphone aufgenommen hast, sofort von diesem eingestellt werden. All die Posts können entweder alle mit dir befreundeten Personen sehen, oder sogar alle Nutzer der Community auf der ganzen Welt. Das kommt darauf an, ob du deine Posts freigegeben hast, bzw. wie weit du sie eingeschränkt hast.

32 POSTS Du kannst in den Einstellungen eine Regel für alle Posts festlegen, oder wie hier die Sichtbarkeit jedes einzelnen Postings bestimmen. Beispielhaft an Facebook dargestellt.

33 Frage : Posts Vervollständige den Satz. Das Wort „Posts“ steht für…... für kurze Nachrichten, die ich veröffentliche.... für alle Informationen, die ich angegeben habe.... hübsche Fotos, die ich in Fotoalben herein lade.

34 Super, das ist richtig !

35 Schade, lies noch mal genau…

36 FOTOS Bei Fotos solltest du immer darauf achten, dass du die Rechte am Bild hast. Du kannst Fotos von dir selbst hochladen oder Landschaftsbilder. Schwieriger wird es, wenn du Fotos hochlädst, auf denen andere Menschen zu sehen sind. Wenn diese keine Veröffentlichung möchten, kann dir das Ärger einbringen. Also frage sie vorher. Du darfst auch nur Bilder hochladen, die du selber gemacht hast. Wenn jemand anderes ein Foto gemacht hast, musst du ebenfalls fragen, ob er mit dem Hochladen ins Internet einverstanden ist. Daher darfst du auch kein Bild aus dem Internet kopieren und einstellen.

37 FOTOS Beispielhaft an Facebook dargestellt. Du kannst Fotoalben anlegen, in denen deine Bilder gespeichert werden. Außerdem ist es oftmals möglich Videos hochzuladen.

38 Frage : Fotos Vervollständige den Satz. Wenn ich im Internet ein cooles Bild finde, …... frage ich, ob man es in einem Netzwerk nutzen darf.... schreibe ich beim Posten einfach darunter, wo ich es gefunden habe.... lade ich es hoch, sofern es nur meine Freunde sehen können.

39 Super, das ist richtig !

40 Schade, lies noch mal genau…

41 PRIVATSPHÄRE In jedem Netzwerk kann man einstellen, welche Inhalte man für welche Personen freigeben will. Man kann zumeist jedes Datenpäckchen einzeln bestimmen. Zum Beispiel kannst du freigeben, dass die ganze Welt dein Geburtsdatum sehen darf, aber deinen Geburtsort dürfen nur Freunde ansehen. Auch für Fotos, Posts und Lieblingsfilme, -bücher, -musiker kann man allgemeine Regeln festlegen, was und in welchem Umfang das gezeigt werden soll. Wenn du darauf achtest, dass nur deine Freunde deine Daten sehen, kann dich kein Fremder ausspionieren.

42 PRIVATSPHÄRE Beispielhaft an Facebook dargestellt. Einige Einstellungen kann man hier vornehmen, andere muss man einzeln im „Profil-Bearbeitungs-Modus“ ändern.

43 Frage : Privatsphäre Vervollständige den Satz. Wenn ich Bilder und Nachrichten einstelle…... kann ich alle problemlos jederzeit und für immer wieder löschen.... können das grundsätzlich nur meine Freunde sehen.... werden die Daten immer irgendwo im Netz gespeichert sein.

44 Super, das ist richtig !

45 Schade, lies noch mal genau…

46 RECHTE Denke daran, nicht gegen die allgemeinen Verhaltens- regeln zu verstoßen und sprich mit deinen Freunden. Wenn du beispielsweise ein Foto von dir entdeckst, dass du nicht im Internet haben möchtest, dann bitte die Person, das Foto zu löschen. Wenn das nicht hilft, kann man oft die Bilder anklicken und elektronisch melden, dass man dort gezeigt wird und das nicht möchte. Vielleicht kennst du den Begriff Mobbing schon. Mobbing, also das eine Gruppe einen ärgert, das gibt es auch im Internet. Dort werden besonders schnell Inhalte verbreitet. Du kannst dich dagegen wehren (siehe „Hilfe“).

47 RECHTE Gemeldete Beiträge werden erst von den Betreibern überprüft und dann entfernt. Beispielhaft an Facebook dargestellt.

48 Frage : Rechte Vervollständige den Satz. Wenn ich online beleidigt werde…... hoffe ich, dass das keiner liest.... melde ich den Betreibern des Netzwerkes, dass ich gemobbt werde.... kann ich die Person an seiner Pinnwand zurück beleidigen.

49 Super, das ist richtig !

50 Schade, lies noch mal genau…

51 HILFE Wenn du im Internet gemobbt oder geärgert wirst, dann kannst und solltest du dir Hilfe holen. Denn schnell wird die Situation schwierig, weil die Inhalte sehr schnell verbreitet werden und du sie nicht mehr kontrollieren kannst. Besonders schnell haben alle ein schlimmes Bild oder Video gesehen. Darüber kann man sogar bei der Polizei Anzeige erstatten. Manchmal hilft es aber auch schon, sich bei einem Lehrer Hilfe zu holen oder mit den eigenen Eltern zu sprechen. Im Internet ist man nicht gefangen, sondern es handelt sich zumeist um Personen, die man auch im realen Leben kennt.

52 HILFE Bei klicksafe.de beispielsweise erhältst du viele Informationen rund um das Thema „Cyber- Mobbing“.

53 Frage : Hilfe Vervollständige den Satz. Sollte ich mich online beobachtet oder unsicher fühlen, …... spreche ich meine Eltern oder Lehrer an und frage um Rat.... sollte ich das nicht zu Ernst nehmen.... suche ich nach einem besseren Netzwerk mit netteren Leuten.

54 Super, das ist richtig !

55 Schade, lies noch mal genau…


Herunterladen ppt "DURCHBLICK IM DATEN - DSCHUNGEL Mit einem Klick auf das Äffchen geht es weiter. Hier im Daten-Dschungel gibt es viel zu entdecken. Das Äffchen hangelt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen