Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

“Gemeint ist nicht gesagt, gesagt ist nicht gehört, gehört ist nicht verstanden, verstanden ist nicht einverstanden, einverstanden ist nicht getan, getan.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "“Gemeint ist nicht gesagt, gesagt ist nicht gehört, gehört ist nicht verstanden, verstanden ist nicht einverstanden, einverstanden ist nicht getan, getan."—  Präsentation transkript:

1 “Gemeint ist nicht gesagt, gesagt ist nicht gehört, gehört ist nicht verstanden, verstanden ist nicht einverstanden, einverstanden ist nicht getan, getan ist nicht ´richtig´getan.” Was gehört - gesagt? Eine Kooperation des Zentrums für Weiterbildung sowie des Redaktionsteams der note intern Kick-off-Veranstaltung am 17. Dezember 2008 füllfüllf

2 Gerda Müller Doris Regele (extern) Günter Lueger (extern) Susanne Benes Otto Grubauer Dorit Soltiz Karl-Gerhard Straßl Walter Würdinger Team füllfüllf

3 Ziele die Umsetzung von Ideen der MitarbeiterInnen, was besser laufen könnte der respektvolle Umgang miteinander mehr Toleranz, Verständnis und Offenheit der Einsatz der individuellen und gemeinsamen Ressourcen konkrete Ausgestaltung unserer Kommunikationskultur füllfüllf

4 weniger Aufwand und mehr Einfachheit im Informationsfluss Raum für Ihre Anliegen schaffen: „was gehört – gesagt“ Umsetzung des Gesagten Nutzen - für SIE füllfüllf

5 I.Kick-off-Veranstaltung II.Interviews (Einzel- und Gruppengespräche) III.Führen von Rückspiegelungsgesprächen mit Resonanzgruppen IV.Errichtung von Arbeitsgruppen mit den wichtigen Themen V. Abschlussphase – Ergebnispräsentation Meilensteine füllfüllf

6 nehmen Sie sich Zeit für Einzel- oder Gruppeninterviews nutzen Sie die Möglichkeit mit unseren externen Beratern Ihre Anliegen zu besprechen machen Sie in Arbeitsgruppen mit, die Sie interessieren gestalten Sie unsere Kommunikationskultur mit Worum wir Sie bitten füllfüllf

7 ein/e GastgeberIn & Gäste je 2 Tische mit einer Frage 15 Minuten Diskussion Ideen schriftlich festhalten akustisches Signal individueller Wechsel der Gäste an einen anderen Tisch mit neuer Frage GastgeberInnen: fassen bisherige Diskussion zusammen und weiter geht‘s … (3 Runden) Einladung zum World Café füllfüllf

8 World Café - „Etikette“ eine/r spricht, die anderen hören zu alles was kommt, ist ok – keine Bewertungen jede/r kann auf das Tischtuch schreiben, kritzeln und malen Fokus auf das legen, was wichtig ist, und dieses festhalten sprechen und hören mit Herz und Verstand Spaß haben! füllfüllf


Herunterladen ppt "“Gemeint ist nicht gesagt, gesagt ist nicht gehört, gehört ist nicht verstanden, verstanden ist nicht einverstanden, einverstanden ist nicht getan, getan."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen