Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einige Infos zu Referat im Hauptseminar 51893 „Literaturdienste und Auskunftsmittel“ (Dr. G. Pannier) am 27.6.2005 Referentin: Cornelia Klose-Lewerentz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einige Infos zu Referat im Hauptseminar 51893 „Literaturdienste und Auskunftsmittel“ (Dr. G. Pannier) am 27.6.2005 Referentin: Cornelia Klose-Lewerentz."—  Präsentation transkript:

1 Einige Infos zu Referat im Hauptseminar „Literaturdienste und Auskunftsmittel“ (Dr. G. Pannier) am Referentin: Cornelia Klose-Lewerentz

2 Was ist „ZVAB“ ZVAB – Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher“ größte Online-Datenbank für antiquarische Medien im deutschsprachigen Raum Internetplattform von etwa 2500 Antiquariaten aus 21 Ländern, etwa 16 Mio. Artikel Etwa 75 % aller Antiquariate im deutschsprachigen Raum sind Mitglied bei ZVAB 33 % der antiquarischen Bücher werden über das Internet verkauft (2004); 16 % gehen ins Ausland

3 Etwas zur Entstehung und Organisation Gegründet 1996 Zunächst von den Antiquariaten sehr skeptisch aufgenommen Sitz in Berlin Gehört zu „mediantis“ München, gemeinsam mit „choose books“

4 Was kann wer wie finden? Privatleute, Buchhandlungen und Antiquariate, Bibliotheken, Firmen – alle, die alte, wertvolle oder auch nur vergriffene, teilweise auch noch lieferbare Bücher, aber auch Hörbücher, Videos, Zeitschriften, Graphiken, Karten usw. suchen Meistgesucht sind sehr spezielle Titel zu Nischenthemen, bibliophile Sammlerstücke und signierte Erstausgaben 60 % der im Antiquariat verkauften Bücher sind nach 1945 erschienen Recherchierbar unter

5 Einige Beispiele Ein häufiges Buch (Kästner) Ein seltenes Buch (schon beinahe bibliophil) Ein begehrtes Buch? (Irigaray) Suchmöglichkeiten (Schnellsuche – Detailsuche, nach Sachgebieten); Suche im Angebot eines Antiquariates; Sprachwahl (deutsch / englisch) Suche nach englischsprachigen Büchern (Kooperation mit „choose books“) Schwarzes Brett

6 Wer ist Mitglied? Antiquariate, also Einzelfirmen, entweder schon lange bestehend und nun (meist zusätzlich) das Internet nutzend (Beispiel) Aber auch (teilweise neu gegründete) Versandantiquariate (etwa 10 – 20 % der Antiquariate) Teilweise auch Firmen, die „modernes Antiquariat“ vertreiben (z.B. Frölich & Kaufmann, Berlin) Keine Privatpersonen

7 Und wie kommen die Bücher in‘s Netz? Dateneingabe in Datenbanken durch die einzelnen Antiquariate Qualität der / und Regeln für die Dateneingabe sehr unterschiedlich, abhängig vom jeweiligen Antiquariat Hochladen der Dateien durch das Antiquariat zu frei wählbaren Zeitpunkten Die Mitgliedsantiquariate zahlen eine monatliche Grundgebühr, ein Leistungsentgelt pro angefangene 1000 Titel und eine Umsatzprovision

8 Beispiel Eingabe in Access-Datenbank (Beispielfolie) Ergebnis : Berliner Frauen Kultur Initiative: Fundorte. 200 Jahre Frauenleben und Frauenbewegung in Berlin. Katalog zur Ausstellung "Kein Ort nirgends?". Berlin: Orlanda to. 208 S. Mit zahlreichen Abbildungen. Illustrierter Orig.-Karton. 682 g. Gutes Exemplar, erste 10 Blatt mit schwacher Knickspur. Gefunden im Katalog: Frauen (24 weitere Einträge) Anbieter: Lichterfelder Antiquariat [D Berlin]FrauenLichterfelder Antiquariat Preis: EUR 10,00 Versand (Landweg): EUR 1,50 Gesamt: EUR 11,50 Versandkostenfrei nach D E U T S C H L A N D (Landweg) ab EUR 200,- Bestellwert bei diesem Anbieter.

9 Wie kommt das Buch zum Kunden / zur Kundin? Der / die Kunde/in bestellt über Warenkorbfunktion Das Antiquariat erhält eine Mail mit den Bestelldaten, gleichzeitig wird das bestellte Buch automatisch aus der Datenbank gelöscht Das Antiquariat sucht die bestellten Bücher aus dem Lager, verpackt sie und versendet in der Regel per Post mit beiliegender Rechnung (ins Ausland meist per Kreditkarte, in Einzelfällen per Vorausrechnung) Möglich ist auch die Abholung im Laden (nach Absprache)

10 Was bietet ZVAB sonst noch? Uni-ZVAB Auktionsangebote Termine Kunstpreis „Phönix“ Und: in Zusammenarbeit mit „Die Zeit“: Bestsellerliste antiquarischer Bücher

11 Weitere Möglichkeiten, im Internet gebrauchte Bücher zu finden Amazon marketplace über Ebay Viele Versandantiquariate oder (für vergriffene Bücher) Versandbuchhandlungen für modernes Antiquariat

12 Bibliographie Herstatt, Claudia: Ende des Stöberns? In: Die Zeit Nr. 29 vom , S Börsenblatt online (Artikel vom , , , , ).www.boersenblatt.net


Herunterladen ppt "Einige Infos zu Referat im Hauptseminar 51893 „Literaturdienste und Auskunftsmittel“ (Dr. G. Pannier) am 27.6.2005 Referentin: Cornelia Klose-Lewerentz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen