Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Landjugend heute Tagung: Dorf und Region im Alltag von Jugendlichen 23. bis 24. April 2007, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Landjugend heute Tagung: Dorf und Region im Alltag von Jugendlichen 23. bis 24. April 2007, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier."—  Präsentation transkript:

1 Landjugend heute Tagung: Dorf und Region im Alltag von Jugendlichen 23. bis 24. April 2007, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abteilung Soziologie

2 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Empirische Quellen (eigene) Jugend im Stadt-Land-Vergleich (2000) Jugendsurvey Waldrach (2006)  Im Rahmen der „Dorfanalyse“

3 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Studentische Projektgruppe

4 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute aktueller Literaturhinweis Timo Weinacht: „… und sie bewegt sich doch.“ Jugend zwischen Partizipation, Selbstorgani- sation und Institutionalisierung. Münster 2006 (LIT-Verlag).

5 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Soziologische Bestandsaufnahme (spät)moderner Gesellschaften Globalisierung (und Regionalisierung) Kommunikation, Medien, Wissen Migration und Interkulturalität Individualisierung / Pluralisierung (und Bindung/Integration) Demographischer Wandel Prekarität und Lebenschancen in der „Wohlstandsgesellschaft“

6 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Das „eherne Gesetz“ gesellschaftlicher Differenzierung / Modernisierung „Das Individuum wird umso mehr auf sich selbst zurückgeworfen, je mehr der Umfang seiner sozialen Beziehungen und seine Teilhabe an verschiedenen ‚sozialen Kreisen‘ wächst. Die Folge: mehr indivi- duelle Freiheiten und gesteigerte Selbstverantwortung einerseits, zunehmende Isolation und Überforderung andererseits.“ (Georg Simmel) „Man hat keine Wahl, außer zu wählen.“ (Anthony Giddens) „Meine Zukunft bin ich!“ oder „Ich muss mein Leben selber meistern! (Frank, 14 Jahre)

7 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Generalthese Es gibt heute so viele Jugenden, wie es Jugendliche gibt! („bunter Vogel Landjugend“)

8 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Qualifikationsorte

9 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Bildungsstatus (Schulabschluss) Studie: Jugend im Stadt-Land-Vergleich (2000)

10 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Bildungsstatus und Geschlecht Studie: Jugend im Stadt-Land-Vergleich (2000)

11 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Bildungsstatus und Region Studie: Jugend im Stadt-Land-Vergleich (2000)

12 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Weitere „bildungsspezifische“ Entwicklungen Entwertung von Bildungszertifikaten Qualifikationsparadox Altershomogene Kontaktkreise Flexibilisierung der (Aus)Bildungsbiographie (z.B. Doppelqualifikation) „Unsichtbare Bildungsprogramme“ in Jugendszenen Scholarisierung der Freizeit (z.B. Zeit für Lernen, Nachhilfe, Ganztagsschulen als „Freizeitabsorbatoren“)

13 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Freizeit

14 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Jugendfreizeit 10 Strukturmerkmale  siehe Übersicht

15 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Freizeitaktivitäten ausgewählte Jugendstudien: 1985, 1991, 2000, 2006 Antwortkategorie: ‚öfter‘

16 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Freizeitorte ausgewählte Jugendstudien: 2000, 2006 Frage: Wo verbringst Du am Wochenende überwiegend Deine Freizeit? 2000er-Studie  im Wohnort: 52%  außerhalb: 48% 2006er-Studie  im Wohnort: 58%  außerhalb: 42%

17 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Mitgliedschaft in Vereinen ausgewählte Jugendstudien: 2000, er-Studie  Ja: 66% 2006er-Studie  Ja: 66% Strukturmerkmale  Priorität: Sportvereine (2/3) Hilfseinrichtungen (1/5) Musikverein (1/6) kirchli. Gruppen (1/10) Jugendverband (1/12)  Mehrfachmitgliedschaften (1/3)  Jungen dominieren  Mitgliedschaft in lokalen und regionalen Vereinen  Dörfliche „Bindekräfte“ (Identifikation / Integration)

18 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Teilnahme an Jugendbräuchen ausgewählte Jugendstudien: 2000, er-Studie  Ja: 66% 2006er-Studie  Ja: 76% Strukturmerkmale  Jungen dominieren  Typisierung von Bräuchen große Vielfalt von Aktivitäten historische und aktuelle Bezüge lokale und überlokale Formen  „Generationenbrücke“  Symbole des Dorflebens / Vehikel dörflicher Integration

19 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Politik und Partizipation

20 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Ist die heutige Jugend politikverdrossen? Jugendliche sind nicht unpolitisch, sondern anders politisch. Weder das soziale Umfeld noch die soziale Umwelt ist ihnen gleichgültig. Allerdings lehnen sie die herkömmlichen politischen Strategien, Institutionen und ihre Repräsentanten beinahe kategorisch ab. Sie präferieren direkte, unkonven- tionelle und kurzfristige Aktions- und Partizipationsformen, die auf den sozialen Nahraum ausgerichtet sind („life politics“).

21 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Vertrauen in Institutionen ausgewählte Jugendstudien: 2000, 2006 Jugend im Stadt-Land-Vergleich (2000) Jugendsurvey Waldrach (2006) Frage: „Wie hoch ist Dein Vertrauen in folgende Einrichtungen und Personen?“

22 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Ehrenamtliches Engagement Studie: Jugend im Stadt-Land-Vergleich (2000)

23 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Ehrenamtliches Engagement Studie: Jugendsurvey Waldrach (2006) Engagierst Du dich in Waldrach oder außerhalb ehrenamtlich in Verbänden oder Gemeinschaften? im Ort: 33 % außerhalb: 15 % Engagement in: Wohlfahrtsverbänden (DRK, Caritas) Vereinen (im Freizeitbereich) Feuerwehr Schülervertretung Umweltschutzorganisationen Katholische Jugend

24 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Gründe für freiwilliges Engagement Studie: Jugendsurvey Waldrach (2006) häufig genannt:  Es macht Spaß im Team anderen zu helfen  Ich kann etwas bewirken  Man erhält Anerkennung  Dort kann ich Lernen mit Konflikten umzugehen selten genannt:  Es macht sich gut im Lebenslauf  Weil meine Eltern das auch machen  Weil meine Freunde das auch machen

25 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Strukturmerkmale jugendlicher Partizipation Lebensweltnähe Prosozialität / Religiosität Jugendkulturelle Rahmung Ortsbindung Innovation (z.B. Jugendraumgestaltung) Effizienz (z.B. beim Bau eines Vereinshauses) Verantwortung / Prävention (z.B. Vandalismus) Integration von Zuwanderern (z.B. interkulturelle Projekte) Gelegenheitsstrukturen schaffen

26 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Hinderungsgründe für Freiwilligenarbeit Studie: Jugend im Stadt-Land-Vergleich (2000) „Was hält Dich von freiwilligem / ehrenamtlichen Engagement ab?“

27 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Die Partizipationsspirale (Aus Politik und Zeitgeschichte, 12/2006, S. 32)

28 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Themenfeld: Landjugend und Zukunft Eigenverantwortliche und vernetzte Lebensgestaltung

29 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Wohnortbezogene Selbstverantwortung Studie: Jugend im Stadt-Land Vergleich (2000)

30 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Hilfsbereitschaft nach Einstellung zu Kirche Studie: Jugend im Stadt-Land-Vergleich (2000) Bereitschaft anderen Menschen zu helfen Einstellung zu Kirche

31 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Religiöse ‚Partialisierung‘: Abnehmende Alltagsrelevanz ausgewählte Jugendstudien: 1991, 2000, 2006 Frage: „Mein Glaube hilft mir bei meiner Lebensgestaltung.“  1991: ja  57%nein  43%  2000: ja  33%nein  67%  2006:ja  18%nein  82%

32 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Religiöse ‚Partialisierung‘: (wieder) ansteigende Sinnrelevanz ausgewählte Jugendstudien: 1991, 2000, 2006 Frage: „Mein Glaube vermittelt mir eine Art Grundvertrauen und Zukunftssicht.“  1991: eher zustimmend  73%  2000: eher zustimmend  52%  2006:eher zustimmend  61% Kumulierte Antworten: „trifft zu“ und „teils-teils“

33 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Bleibeorientierung Studie: Jugend im Stadt-Land-Vergleich (2000) „Beabsichtigst Du in Zukunft in Deinem jetzigen Wohnort zu leben“?

34 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Bleibeorientierung Studie: Jugendsurvey Waldrach (2006) Ja 78% die Zusammengehörigkeit besser ist es ruhiger ist es ein schönes Dorf ist es kaum Streit gibt das Leben dort noch in Ordnung ist ich stolz drauf bin höhere Lebensqualität es Heimat, Herkunft und Zuhause ist ich mich wohl fühle Nein 15% jeder jeden kennt es manchmal etwas langweilig ist es mir peinlich ist ich mich nicht mit Waldrach identifiziere Ich sage gerne, dass ich in einem Dorf wohne, weil …

35 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Quintessenz zur „Ortsbindung“ These:  Landjugendliche Leben heute in mehreren Welten, sie wohnen aber nur in einer!

36 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Zukunftssicht Studie: Jugend im Stadt-Land-Vergleich (2000)

37 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Zukunftssicht Studie: Jugendsurvey Waldrach (2006)

38 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Risikofaktoren und Desintegration Entstehung von Parallelwelten (fremde Milieus und Gruppen im eigenen Land)  Generationenspaltungen  Ethnische Exklusion Abwanderung und „dörfliche Abwärtsspirale “

39 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Leben in zwei Welten Studie: Jugend im Stadt-Land-Vergleich (2000)

40 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Demographischer Wandel ZIRP-Expertise: 10. These:  „Bürgerschaftliches Engagement soll durch gezielte Projekte zu einer besseren Verständigung zwischen Jung und Alt beitragen und dadurch auch der Gefahr von Vereinsamung entgegenwirken. Die Motivation der Bürger kann durch ideelle und finanzielle Anerkennung gefördert werden.“ 10 Leitthesen zum Miteinander der Generationen

41 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Ausländerakzeptanz und eigene Lebenschancen Studie: Jugend im Stadt-Land-Vergleich (2000) Lebenschancen Akzeptanz

42 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Stadt-Land-Wanderungen „Wir erwarten eine Renaissance der Urbanität.“  (Manfred Pauly, Leiter des Amtes für Statistik in Koblenz; Rheinzeitung v ) „Die Attraktivität ländlicher Räume ist immer auch eine Frage der Mitgestaltung aller.“  (Doris Ahnen, Ministerin für Bildung, Frauen und Jugend in RLP; im Rahmen der Tagung „Kinder und Jugendliche beteiligen – ein Gewinn für alle, , Mainz)

43 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Regiontypen Quelle: Hüpping / Reinecke: Abwärtsdriftende Regionen, in: Heitmeyer, W. (2007): Deutsche Zustände – Folge 5, S

44 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute „Abwärtsdriftende Regionen“ mit ausgrenzenden Konsequenzen Abwanderung / „brain drain“ Orientierungslosigkeit Fremdenfeindlichkeit infrastruktureller Abbau „jugendverbandliches Niemandsland“ „rechtes Aufmarschgebiet“ (ethnische No-Go-Areas)

45 Tagung: Dorf u. Region im Alltag von Jugendlichen April, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier – Abt. Soziologie Landjugend heute Landjugend und ihre Zukunft Herausforderung ja – Verzweiflung nein

46 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Landjugend heute Tagung: Dorf und Region im Alltag von Jugendlichen 23. bis 24. April 2007, Königswinter Dr. habil. Waldemar Vogelgesang Universität Trier."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen