Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, 20. - 22.11.2009.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, 20. - 22.11.2009."—  Präsentation transkript:

1 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin,

2 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Freundschaft, Verlobung und Ehe - was die Bibel darüber sagt - zusammengestellt von Hartmut Mücher

3 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Eine tüchtige Frau, wer wird sie finden? Denn ihr Wert steht weit über Korallen. Spr 31,10

4 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, … einen zuverlässigen Mann, wer wird ihn finden? Spr 20,6b

5 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, ist offenherzig, aber nicht sexuell anregend zeigt uns Gottes Gedanken auch zu dem Thema Männer und Frauen zeigt uns Grundsätze auf - und wir tun wohl, sie zu beachten zeigt uns Grenzen auf, die wir nicht unbeschadet überschreiten können zeigt uns Gefahren auf zeigt uns den Weg, auf dem Gott uns sehr glücklich machen will (5Mo 6,6.7; Jos 8,34.35) Die Bibel (5Mo 6,6.7; Jos 8,34.35) Die Bibel redet deutlich von Unverheirateten Verlobten, Verlobung und Verlobungszeit Verheirateten, Hochzeit und Ehe

6 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Freundschaft zwischen

7 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Freundschaft zwischen

8 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Freundschaft zwischen

9 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Kennzeichen echter Freundschaft 2.Beachtenswerte Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen 3.Hinweise für den Umgang miteinander 4.Eine eindringliche Bitte 5.Gefühle – gute Diener aber schlechte Herren 6.Unlautere Beweggründe 7.Fleischliche Liebe 8.Der angebissene Apfel 9.Rein sein und Rein bleiben 10.Wachsamkeit ist nötig 11.Solang du allein bist 12.Das beste Hochzeitsgeschenk Freundschaft

10 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Freundschaft Wikipedia: Freundschaft bezeichnet eine positive Beziehung und Empfindung zwischen zwei Menschen, die sich als Sympathie und Vertrauen zwischen ihnen zeigt. Die in einer freundschaftlichen Beziehung zueinander stehenden Menschen bezeichnet man als Freundin bzw. Freund. In einer Freundschaft schätzen und mögen die befreundeten Menschen einander um ihrer selbst willen. Freundschaft beruht auf Zuneigung, Vertrauen und gegenseitiger Wertschätzung. Eine Freundschaft wird geschlossen, geht sie einem Ende zu, so erkaltet sie.

11 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Liebe und Opferbereitschaft Güte und Milde gemeinsame Freude gegenseitig Gutes tun Zuverlässigkeit Ehrlichkeit Teilen für- und miteinander beten aufrichtig Grüßen Kennzeichen echter Freundschaft

12 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Die Bibel … kennt und anerkennt keine Freundschaft, kein Verhältnis (im Sinne einer tiefer gehenden Beziehung) zwischen Jungen und Mädchen, ohne eine ernsthafte Verbindung als Ziel.

13 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Beachtenswerte Unterschiede... euer ganzer Geist und Seele und Leib werde untadelig bewahrt... (1Thes 5,23) der Jugendliche sollte lernen, mit seinem Körper so umzu- gehen, dass er seine Gefühle unter die Kontrolle des Geistes bringt! daher ist die Entwicklung des Körpers auch zuerst beendet Jungen Mädchen

14 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Beachtenswerte Unterschiede Jungen gleichen einer Kommode mit vielen Schubladen in der einen hat er sein Hobby, in der anderen sein Auto,... in einer dieser Schubladen hat er vielleicht ein Mädchen jede Schublade kann man einzeln öffnen

15 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Beachtenswerte Unterschiede Mädchen gleichen einem Kleiderschrank der Schrank hat nur eine Tür wenn der Schrank geöffnet wird, dann ist er offen niemand vermag ihn jemals wieder völlig zu schließen

16 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Jungen sind offen für Eindrücke über die Augen, sie reagieren wie ein Lichtschalter Beachtenswerte Unterschiede Mädchen sind offen für Berührung, sie reagieren wie ein Bügeleisen

17 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, für Jungen die Mädchen nicht antasten, nicht beschämen, nicht schelten (Rt 2, ) Hinweise für den Umgang miteinander für Mädchen sich zu Mädchen halten (Rt 2,8.22) den Jungen nicht nachgehen, sei es armen oder reichen (Rt 3,10) Eine eindringliche Bitte für Mädchen 3 Mal Ich beschwöre euch, …, dass ihr weder weckt noch stört die Liebe, bis es ihr gefällt! (Hld 2,7; 3,5; 8,4)

18 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, sie beinhalten für jeden ein unvorstellbares Kraftpotential! sie müssen jedoch kanalisiert werden, sonst entwickeln sie eine Eigenständigkeit wie eine gebrochene Staumauer! wenn ich meinen Gefühlen erst einmal gestatte in Fahrt zu kommen, dann sind sie genauso schwer zu bremsen wie ein in Fahrt gekommener Zug! das Ergebnis ist immer Zerstörung! – Ich schade anderen und mir selbst! oft führen uns unsere Gefühle zusammen, nicht der HERR oft werden emotionale und körperliche Anziehungen für echte Liebe gehalten und man bringt sich in die Gefahr, seine Wünsche nicht mehr kontrollieren zu können vergleiche: Liebe macht blind! Gefühle – gute Diener aber schlechte Herren

19 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Unlautere Beweggründe Anzeige einer ländlichen Tageszeitung: Bauer, 38 Jahre alt, sucht Frau mit Traktor. Bitte Bild des Traktors beilegen Hier wird die Haltung einer ICH-bezogenen Liebe deutlich: Ich liebe dich für das, was ich von dir bekommen kann. Ich liebe dich für das, was du für mich tun kannst.

20 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Amnon sucht Erfüllung - drängt - kann leicht umschlagen (2Sam 13, ) Simson fordert - ist egoistisch - ist nicht treu (Ri 14,1-3.16; 16,1; 16,4.15) Sichem nimmt - zerrüttet - macht einsam (1Mo 34,1.2) Fleischliche Liebe Manch einer sagt: Ich liebe dich und meint: Ich liebe mich – und dazu brauch ich dich! Dina nach über 20 Jahren - unverheiratet und kinderlos (Gal 6,7 1Mo 46,15) (Gal 6,7 13,28.29) (Gal 6,7 16,21) (Gal 6,7 34,26)

21 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Der angebissene Apfel Wollen wir das werden? Zurück bleiben: zerbrochene Herzen tiefe Narben niedergerissene Schutzmauern in vielen Fällen: Nachfolger Jesu, denen das geistliche Rückgrat angebrochen ist!

22 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, indem er sich bewahrt nach Gottes Wort (Ps 119,9) indem er einen Bund mit seinen Augen macht (Hiob 31,1) indem er flieht (1Mo 39,12) Rein sein und Rein bleiben Sieben bedenkenswerte Punkte bei Joseph: 1.er hat die Situation nicht herbeigeführt 2.er löst die Versuchung nicht selber aus 3.er ist von der ersten Sekunde an eindeutig 4.er führt ein Leben in der Verantwortung vor Gott 5.er ist standhaft 6.er akzeptiert keine Ausreden 7.er ist entschlossen, bis zur Flucht Jungen:

23 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Mädchen: Rein sein und Rein bleiben bemüht euch um einen sanften, stillen Geist (1Pet 3,4) kleidet euch schamhaft und sittsam (1Tim 2,9) bewahrt euren Körper (Hes 23,3.35) bleibt bis zur Ehe Jungfrauen (Mo 24,16; 5Mo 22, )

24 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Flieht die Hurerei! 1Kor 6,18; Zeph 3,5 Rein sein und Rein bleiben Charakter ist das, was du im Dunkeln bist. An der nächsten Kreuzung nimm den geraden Weg!

25 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, bei Kontakten untereinander ist Zurückhaltung – nicht Abkapselung – auf beiden Seiten erforderlich Achtung: Es werden so schnell Hemmschwellen abgebaut, die Gott als Schutz und Bewahrung gegeben hat! Wachsamkeit ist nötig Behüte dein Herz mehr als alles (Spr 4,23) Lass deine Augen geradeaus blicken (Spr 4,25) erinnert euch an die Gebote des Herrn (4Mo 15,39)

26 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, lerne erfüllt zu leben (bilde dich positiv, diene und übernimm Verantwortung) lebe mit denen in Frieden, mit denen du zusammengestellt bist (Eltern, Geschwister, in der Schule, in der Ausbildung, in der Nachbarschaft) suche wahre Freundschaften, als Mädchen unter Mädchen, als Junge unter Jungen beherrsche deine Sehnsucht und lass deine Sehnsucht nicht über dich herrschen befriedige dich nicht selbst, das ist Egoismus (Gal 5,23 Frucht des Geistes: Enthaltsamkeit; 2Kor 10,5) gründe und bewahre dir ein klares, biblisches Verständnis zur Liebe, die ein Geschenk Gottes ist Solang du allein bist

27 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Ein Mann, der vor kurzem geheiratet hat, soll nicht in den Krieg ziehen … er soll frei sein für sein Haus und seine Frau erfreuen (5Mo 24,5) Ein Mann soll sich an der Frau seiner Jugend erfreuen (Spr 5,18.19) Das beste Hochzeitsgeschenk ist ein reiner Körper für den Partner und eine reine Gedankenwelt (Phantasie …) … um das schöne Gebiet der Zuneigung, der Liebe und der Ehe gemeinsam, ohne Vorbelastung zu erobern

28 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Vertraue auf den HERRN und tue Gutes; wohne im Land und weide dich an Treue; {Eig. weide, od. pflege (übe) Treue} (Ps 37,3)... und ergötze dich an dem HERRN: So wird er dir geben die Bitten deines Herzens (Ps 37,4) Befiehl {W. Wälze auf} den HERRN deinen Weg und vertraue auf ihn, und er wird handeln (Ps 37,5)

29 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Ende

30 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Verlobung zusammengestellt von Hartmut Mücher

31 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Haus und Gut sind ein Erbteil der Väter, aber eine einsichtsvolle Frau kommt von dem HERRN. Spr 19,14

32 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Entsprechend seiner Einsicht wird ein Mann gelobt Spr 12,8a

33 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Hinweise zum Zeitpunkt 2.Die Reihenfolge beim Kennenlernen 3.Ein Partner – ihm entsprechend 4.Praktische Hinweise zur Brautwerbung 5.Entschiedenheit ist gefragt 6.Die Verlobung – das Übereinkommen zweier Menschen 7.Ehre deinen Vater und deine Mutter 8.Der Brautstand – ein Bild von Christus und seinen Erlösten in dieser Zeit Verlobung

34 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Verlobung Wikipedia: Das Verlöbnis oder die Verlobung ist das Versprechen, eine Person (den Verlobten beziehungsweise die Verlobte) zu heiraten, das heißt, eine verbindliche Übereinkunft zwischen zwei Personen, dass sie eine Ehe oder Lebenspartnerschaft eingehen.

35 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin,

36 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Wenn jemand selbständig (ein Mann) geworden ist und Verantwortung übernehmen kann (Klgl 3,27) Nach einer genügenden Ausbildung, damit eine Familie erhalten werden kann (Spr 24,27) Hinweise zum Zeitpunkt

37 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Darum wird ein Mann (1) seinen Vater und seine Mutter verlassen (2) und seiner Frau anhangen, (3) und sie werden ein Fleisch sein. 1. Mose 2,24 Die Reihenfolge beim Kennenlernen 1.wird bei einem Mann der Geist unabhängig von den eigenen Eltern 2.kommt die Seele des Mannes einer Frau (seiner späteren Frau) gegenüber in Bewegung 3.werden die beiden (körperlich, dem Leib nach, im Anschluss an die Hochzeit) ein Fleisch sein (siehe auch Mt 19,5) – seid als Verlobte vorsichtig im Umgang miteinander Eine körperliche Verbindung ist erst dann von Gott gewollt, wenn zuvor eine geistige und seelische Vereinigung stattgefunden hat.

38 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Mo 2,18 Adam fand Eva sehr schön, er hatte große Freude an ihr Eva passte zu Adam, nach Geist, Seele und Leib 2Kor 6,14 seid nicht in einem ungleichen Joch mit Ungläubigen - es ist schwer, jemanden auf einen Tisch zu ziehen, aber es ist leicht, jemanden von einem Tisch herunter zu ziehen! Ein Partner – ihm entsprechend

39 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Wir sollen nicht an den Ort zurück gebracht werden, von dem Gott uns fort gerufen hat (V. 6) 2.Gott handelt, bevor unsere Herzen und Gefühle aktiv werden (V. 7) 3.Der Knecht geht in die Stadt Nahors, in der die Verwandtschaft Abrahams wohnt (V. 10) 4.Ein praktischer Verstand ist durchaus gefragt (V. 11), wie auch Abhängigkeit im Gebet (V ) 5.Die Wasserquelle ist ein Bild des Wortes Gottes (Eph 5,26), lebendig gemacht durch den Heiligen Geist (Joh 7,38.39) - es ist der Platz, an dem wir einen Partner suchen dürfen (V. 13) 6.Der Knecht fragt nach dem Charakter des Mädchens - ist sie bereit zu dienen? (V. 14) Praktische Hinweise (in Verbindung mit 1. Mose 24)

40 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Das Mädchen war eine Jungfrau (V. 16) - wie eine ungeprägte Münze 8.Es wird nicht überstürzt gehandelt (V. 21) 9.Gott möchte Mann und Frau (1. Kor 7,39) zusammenbringen (V. 50) 10.Rebekkas persönliche Entscheidung ist gefragt (V. 58) 11.Rebekka ist konsequent - was sie sagt (V. 58), das tut sie auch (V. 61) 12.Isaak ist sachorientiert (V. 63), Rebekka ist beziehungsorientiert (V. 65) Praktische Hinweise (in Verbindung mit 1. Mose 24) Hinweis:Für den Bericht zur Erschaffung von Himmel und Erde benutzt die Bibel 34 Verse, für die Brautwerbung 67 Verse!

41 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, bei beiden Spr 16,3 bei dem Mann1Mo 24,56 bei der Frau 1Mo 24, Entschiedenheit ist gefragt Die Verlobung – das Übereinkommen zweier Menschen Amos 3,3; 5Mo 20,7; Mt 1,18 die Verlobung ist das Übereinkommen zweier Menschen, einander zu heiraten sie erfolgt zwecks baldiger Schließung der Ehe Verlobte werden Braut und Bräutigam genannt die Verlobungszeit stellt eine Übergangszeit dar sie ist normalerweise ein Versprechen auf Dauer (Hos 2,21.22)

42 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, das Gebot wurde im AT gegeben und wiederholt: (2Mo 20,12; 5Mo 5,16) es wird 6 mal im NT angeführt: (Mt 15,4; 19,19; Mk 7,10;10,19; Lk 18,20; Eph 6,2) es ist das erste Gebot, das eine Verheißung hat: (Eph 6,2) Ehre deinen Vater und deine Mutter Der Brautstand der Brautstand ist ein sehr schönes Bild des Verhältnisses, das jetzt zwischen Christus und seinen Erlösten besteht (2Kor 11,2)

43 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Ende

44 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Ehe zusammengestellt von Hartmut Mücher

45 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Wer eine Frau gefunden, hat Gutes gefunden und hat Wohlgefallen erlangt von dem HERRN. Spr 18,22

46 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, … ein treuer Mann hat viele Segnungen Spr 12,8a

47 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Eine tüchtige Frau ist ihres Mannes Krone Spr 12,4

48 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Wie Gott das erste Ehepaar erschaffen hat 2.Gott segnete Mann und Frau bei der Erschaffung 3.Was geschah mit Adam vor der Erschaffung Evas? 4.Wie wurde Eva erschaffen? 5.Weitere Konsequenzen aus der Erschaffung von Adam und Eva 6.Hinweise aus den Briefen 7.Ratschläge für Ehepaare Ehe

49 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Ehe Wikipedia: Als Ehe (v. althochdeutsch: ewa = Ewigkeit, Recht, Gesetz) bezeichnet man eine sozial anerkannte und durch allgemein geltende, meist gesetzliche Regeln gefestigte Lebensgemeinschaft zweier Personen verschiedenen Geschlechts, die als Ehegatten, Eheleute oder auch Ehepartner bezeichnet werden.

50 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Mo 1,26-31 Gott spricht zuerst zu sich selbst (V.26) der Mensch ist nach dem Bild und Gleichnis Gottes erschaffen (V. 26) der Mensch ist männlich und weiblich (V. 27) Gott segnet den Menschen (V. 28) erst danach heißt es, dass alles sehr gut war (V. 31) Wie Gott das erste Ehepaar erschaffen hat Gott segnete Mann und Frau bei der Erschaffung 1Mo 1,28 Fruchtbarkeit Vermehrung Füllen der Erde Untertan machen der Erde Herrschaft über die Erde

51 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Mo 2, der Mann wurde zuerst geschaffen (V. 7 – 1Kor 11,8.9; 1Tim 2,13) es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei (V. 18) Gott wollte ihm eine Hilfe machen, die ihm entsprach, d. h. in welcher er sich selbst wieder erkennen würde (V. 18) Adam bedeutet: (ein) Mensch (V. 20) Gott delegiert die Namensgebung und akzeptiert sie (V. 19; Hiob 38-41) durch den Vorgang der Namensgebung wird das Verlangen nach einem Gegenüber bei Adam geweckt (V. 20) Was geschah mit Adam vor der Erschaffung Evas?

52 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Mo 2,21-22 Adam entschlief (V. 21) ( Christus und die Versammlung) Wie wurde Eva erschaffen Eva wird aus der Seite gebildet (V. 21), unter dem Arm hervor, nicht aus dem Kopf noch aus den Füßen Gott bringt Eva zu Adam (V. 22) – Gott fügt zusammen – die Ehe ist eine zusammenfügende Einrichtung Anwendung:Ein Mann muss mit Christus sterben, bevor er eine Frau glücklich machen kann Anwendung:In einer christlichen Ehe muss der Mann das Problem des Egoismus lösen

53 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Mo 2,23-24 Adam empfängt seine Frau (= Männin) aus der Hand Gottes (V. 22) die Einheit der Ehe geht über die Familieneinheit (V. 23) Adam erkennt die völlige Wesensgleichheit Evas und macht dies durch die Namensgebung Männin (= isha; Mann = Ish) deutlich (V. 23) anhangen: Verbindung von Mann und Frau auf den verschiedenen Ebenen (V. 24) ein Fleisch (V. 24): das ist eine Zwei-Einheit (ein Leib ist nach 1. Korinther 6,16 eine körperliche Gemeinschaft) – ein Mann und eine Frau (Mt 19,3-9) – eine Einheit mit zwei Frauen entspricht nicht den Gedanken Gottes die Ehe ist nach Gottes Gedanken unauflösbar (Mal 2,15.16; Mt 19,6) Weitere Konsequenzen aus der Erschaffung

54 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, auf Christus, unser Vorbild er ist das Haupt der Versammlung (Eph 5,23) der Heiland (Erretter des Leibes) (Eph 5,23) er hat die Versammlung geliebt und sich selbst für sie hingegeben (Eph 5,25) damit er sie heiligte und reinigte durch die Waschung mit Wasser durch das Wort (Eph 5,26) damit er sie sich selbst verherrlicht darstellte, ohne Flecken und Runzeln, sondern heilig und tadellos (Eph 5,27) Christus nährt und pflegt die Versammlung (Eph 5,29) das große Geheimnis: Christus und die Versammlung (Eph 5,32) Hinweise aus den Briefen (Eph 5, 1Pet 3 und Tit 2)

55 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, für den Mann... einander untergeordnet (Eph 5,21) er ist das Haupt der Frau (Eph 5,23) was ein Mann tun darf und tun sollte –seine Frau lieben (Eph 5,25) –seine Frau wie seinen eigenen Leib lieben (Eph 5,28) –seine Frau nähren und pflegen (Eph 5, 29) –Vater und Mutter verlassen und seiner Frau anhangen (Eph 5,31) –seine Frau lieben wie sich selbst (Eph 5,33) –bei seiner Frau als dem schwächeren Gefäß wohnen (1Pet 3,7) –seiner Frau Ehre geben (1Pet 3,7) Hinweise aus den Briefen (Eph 5, 1Pet 3 und Tit 2)

56 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, für die Frau … einander untergeordnet (Eph 5,21) was eine Frau tun darf und tun sollte –ihrem Mann als dem Herrn untergeordnet sein (Eph 5,22) –dem Mann in allem unterworfen sein (Eph 5,24) –Vater und Mutter verlassen (Eph 5,31) –den Mann fürchten (ehren) (Eph 5,33) –sich ihrem eigenen Mann unterordnen (1Pet 3,1) –einen reinen Lebenswandel in Ehrfurcht führen (1Pet 3,2) –sich mit dem verborgenen Menschen des Herzens schmücken, der vor Gott sehr kostbar ist (1Pet 3,3.4) –ihre Hoffnung auf Gott setzen (1Pet 3,5) –ihren Mann lieben (Tit 2,4) Hinweise aus den Briefen (Eph 5, 1Pet 3 und Tit 2)

57 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Nehmt einander an, wie der Christus Euch aufgenommen hat (Röm 15,7) 2.Folgt den Ordnungen Gottes - liebevolle Zuwendung des Mannes zu seiner Frau (Kol 3,19) - liebevolle Unterordnung der Frau unter ihren Mann im Herrn (Kol 3,18) 3.Lest gemeinsam Gottes Wort und sprecht darüber (Lk 4,4) 4.Löst Konflikte umgehend (Eph 4,26.27) - Zeit heilt keine Wunden, es entsteht schnell eine Wurzel der Bitterkeit - Christen leben aus der Gnade und der Vergebung Gottes - wir dürfen einander bekennen und vergeben 5.Schafft eine Atmosphäre der Liebe (1Kor 13) 6.Sucht Gott gemeinsam im Gebet (Phil 4,6; 1Pet 3,7) 7.Dient zusammen Gott (Jos 24,15) Ich aber und mein Haus, wir wollen dem Herrn dienen Ratschläge für Ehepaare

58 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Keine Ehe ohne Liebe Eine Ehe ohne Liebe ist: wie ein Auto ohne Motor wie ein Zug ohne Schienen wie ein Schiff ohne Wasser

59 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Pflicht ohne Liebe macht verdrießlich. Ordnung ohne Liebe macht kleinlich. Verantwortung ohne Liebe macht rücksichtslos. Ehre ohne Liebe macht hochmütig. Gerechtigkeit ohne Liebe macht hart. Besitz ohne Liebe macht geizig. Klugheit ohne Liebe macht gerissen. Glaube ohne Liebe macht fanatisch. Freude ohne Liebe macht heuchlerisch. Ein Leben ohne Liebe ist sinnlos. Ein Leben mit Liebe ist Glück und Freude !

60 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, … und er hatte sie lieb (1Mo 24,67) Sie erweist ihm Gutes und nicht Böses alle Tage ihres Lebens (Spr 31,12) Liebe ist nicht alles, was Gott uns gegeben hat, aber ohne Liebe ist alles nichts (nach 1Kor 13,1-3)

61 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Gibt es etwas Schöneres im Leben als einen jungen Mann und ein Mädchen, die einander an reinen Händen halten und sich mit reinem Herzen auf den Weg der Ehe begeben? Kann es etwas Schöneres geben als junge Liebe?

62 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Ja, es gibt etwas Schöneres. Das Wunder eines alten Mannes und einer alten Frau, die diesen Weg gemeinsam bis zum Ende gehen. Ihre Hände sind schon runzlig, aber noch immer halten sie einander. Ihre Gesichter sind faltig, aber noch immer strahlen sie. Ihre Herzen sind alt und müde, aber noch immer schlagen sie stark in der Liebe und Hingabe für den anderen. Ja, es gibt etwas Schöneres als junge Liebe: bleibende Liebe, alte Liebe.

63 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Deswegen wird ein Mensch (1) den Vater und die Mutter verlassen (2) und seiner Frau anhangen, (3) und die zwei werden ein Fleisch sein. Mt 19,5 Dieses Geheimnis ist groß; ich sage es aber in Bezug auf Christus und auf die Versammlung. Eph 5,31.32

64 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Denn es ist nicht ein leeres Wort für euch, sondern es ist euer Leben. 5Mo 32,47 Die Bibel

65 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, Ende

66 Freundschaft, Verlobung und EheBerlin,


Herunterladen ppt "Freundschaft, Verlobung und EheBerlin, 20. - 22.11.2009."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen