Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© Hamburger Hafen und Logistik AG Handelskammer Hamburg, 28. April 2015, Jan Hendrik Pietsch Erfahrungsbericht aus der Wirtschaft.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© Hamburger Hafen und Logistik AG Handelskammer Hamburg, 28. April 2015, Jan Hendrik Pietsch Erfahrungsbericht aus der Wirtschaft."—  Präsentation transkript:

1 © Hamburger Hafen und Logistik AG Handelskammer Hamburg, 28. April 2015, Jan Hendrik Pietsch Erfahrungsbericht aus der Wirtschaft

2 © Hamburger Hafen und Logistik AG Übersicht  Die HHLA in vier Minuten und 20 Sekunden  Offene Fragen, Status Quo, Ziel  Ausgewählte Energie Effizienz Maßnahmen

3 © Hamburger Hafen und Logistik AG Ein führender europäischer Hafenlogistiker Die HHLA in 04 min 20 sec Container Umschlag, 7,5 Mio TEU Container Lagerung Value-added container services (z.B. Reparatur, Wartung) Speziallogistik— Bulk commodity, Frucht, RoRo, ConRo Consulting, Training Warehousing und Kontraktlogistik Zugtransport 1,3 Mio TEU Hinterland Terminals Depothaltung ContainerIntermodalLogistik Split 2014 (HHLA) Umsatz – € 1,2 MilliardenMitarbeiter – Container 62 % Intermodal 27 % Logistik 8 % Holding / Immobilien / andere 3 % Container 59 % Intermodal 22 % Logistik 6 % Holding / Immobilien / andere 13 % Unternehmensüberblick

4 © Hamburger Hafen und Logistik AG HHLA im Hafen Hamburg Rund 70 % des Umschlags auf HHLA Anlagen HHLA CONTAINERTERMINAL BURCHARDKAI HHLA IMMOBILIEN FISCHMARKT HHLA IMMOBILIEN SPEICHERSTADT HHLA LOGISTIK CRUISECENTER HHLA LOGISTIK ÜBERSEEZENTRUM HHLA CONTAINERTERMINAL ALTENWERDER HHLA LOGISTIK HANSAPORT HHLA CONTAINERTERMINAL TOLLERORT Die HHLA in 04 min 20 sec

5 © Hamburger Hafen und Logistik AG FILM TRANSPORT KETTE Der Weg eines Containers und seine Energieverbraucher Die HHLA in 04 min 20 sec

6 © Hamburger Hafen und Logistik AG HHLA Gesellschaften Türkei Österreich Tschechien Ungarn Slowakei Slowenien Kroatien Polen Ukraine Georgien  11 Länder, 56 Gesellschaften  Ausschließlich B to B  Rund 1/3 Mitarbeiter im Ausland Anzahl Mitarbeiter Die HHLA in 04 min 20 sec

7 © Hamburger Hafen und Logistik AG Offene Fragen Energieaudit oder DIN Zentrale oder dezentrale Umsetzung Stand der Umsetzung der EU Richtlinie in nationale Gesetze Inhalt der nationalen Gesetze Multisite Zertifizierung möglich? Offene Fragen, Status quo, Ziel

8 © Hamburger Hafen und Logistik AG Status quo Entscheidung für DIN Vorbereitungen zur Zertifizierung von zwei Gesellschaften im Jahr 2015 als „Blaupause“ für die anderen Gesellschaften Erklärungen der Geschäftsführungen zur Einführung eines Energiemanagementsystems nach DIN bis Ende 2015 Zertifizierung der anderen Gesellschaften – nach Möglichkeit als multisite Zertifizierung – im Jahr 2016 Offene Fragen, Status quo, Ziel

9 © Hamburger Hafen und Logistik AG Ziel Zentrales Handbuch Zentrales Reporting Zentrale Vorgabe der Prozesse Dezentrale Umsetzung von Energie Effizienz Maßnahmen Offene Fragen, Status quo, Ziel

10 © Hamburger Hafen und Logistik AG Erste Ergebnisse Aufteilung Stromverbrauch Holding 2014 Der Stromverbrauch der Holding (1,7 gWh) entspricht dem Stromverbrauch von rund 500 Haushalten Energie Effizienz Maßnahmen

11 © Hamburger Hafen und Logistik AG Automated Guided Vehicles für horizontalen Transport Blindtext 10 Batteriebetriebene AGV auf automatisiertem Terminal im Einsatz Energie Effizienz Maßnahmen

12 © Hamburger Hafen und Logistik AG Größte Anzahl an E - Fahrzeugen aller europäischen Häfen Blindtext 65 E-Fahrzeuge auf allen vier Hafenterminals im Einsatz Energie Effizienz Maßnahmen

13 © Hamburger Hafen und Logistik AG Einsparungen zwischen 60% und 95% des Stromverbrauchs Ersatz der Lagerkranbeleuchtung am CTA und CTB durch LED Energie Effizienz Maßnahmen


Herunterladen ppt "© Hamburger Hafen und Logistik AG Handelskammer Hamburg, 28. April 2015, Jan Hendrik Pietsch Erfahrungsbericht aus der Wirtschaft."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen