Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

3 wichtige P´s für den Erfolg Produkt Präsentation Personal.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "3 wichtige P´s für den Erfolg Produkt Präsentation Personal."—  Präsentation transkript:

1

2 3 wichtige P´s für den Erfolg Produkt Präsentation Personal

3 Lächle mehr als (alle) Anderen Smile more than all the others Was ist der Erfolgsfaktor Nummer 1 für den Erfolg ? What is the number 1 of your success ? Einstellungen View (attitude) L.m.a.A. a

4 Einstellungen View / attidute Achten Sie auf Ihre Gedanken, denn sie werden Worte, Achten Sie auf Ihre Worte, denn sie werden Taten, Achten sie auf Ihre Taten, denn diese werden beachtet. Care about your intention, because they will be words, Care about your words, because they will be facts, Care about your facts, because they will be noticed.

5 „Don‘t sell the steak, sell the sizzle“ Elmar Wheeler, amerikanischer Verkaufstrainer

6 Spontankäufe Wie bereitet sich der Kunde auf den Einkauf vor ?

7 Spontan- und Impulskäufe TIPP: Begeistern Sie Ihre Kunden, indem Sie überraschen, Problem übergreifend denken und die Kunden somit Lust auf mehr bekommen.

8 Ware richtig präsentieren Alles ist richtig, solange der Kunde kauft…

9 Emotionales Verkaufen wie man bewußt, unbewußt verkauft KüssenFarbe sehen Wärme fühlenWorte sprechen Musik hören Duft riechen Worte lesen Süßes schmecken

10 Eingangs – Stress oder wo schaut der Kunde hin… Der erste Eindruck zählt the first impression counts „Achtung unbekanntes Territorium!“ „attention unknown territorium“ In großen Verkaufsräumen dauert die Orientierungsphase bis zu 15 Sekunden. It last 15 sec. to inform yourself Gut strukturierte Raumaufteilung Well structured spatial planning

11 Grundlagen der Warenpräsentation Sauberkeit Arenaprinzip, Blickwinkelgesetz Ästhetik und Harmoniebedürfnis (Masse der Kunden) Sinnes Ansprachen (mit allen Sinnen arbeiten) AIDA Themen

12 Arena Prinzip 3 D Präsentation Beispiele, Themen

13 Kräftige Farbe als Eye-catcher Wo bin ich ? Ästhetische, appetitanregende Warenpräsentation

14 Goldene Zone 150 – 175 cm Blickwinkel Gesetz Beispiele

15 60 cm

16 Blickwinkel Gesetz Beispiele 60 cm 300 cm

17 Ansprache der Sinne 90 % sehen (10 mio bit/sec) 8 % hören (1 mio bit/sec) 1 % riechen ( bit/sec) 1% schmecken, tasten ( bit/sec) Impulses, which influence the human being

18 Musik Multisenuale Kommunikation Das Ohr duldet, bezeugt und verrät, erkennt und verbindet.“ Dr. Michael Köhler “Das Ohrenbuch“ Multisenuale Markenkommunikation Knacken von Bahlsen Kekse Jüngere Kunden > helles Knack (crunchy) Ältere Kunden > schwaches und weicheres Knack „Bier muss erotisch klingen beim Einschenken…“ (Friedrich Blutner) Eine Mischung aus Aktionsmusik und Entspannungsmusik, Hintergrundmusik (Geräusche z.B.), Aktive Musik in den News und Trendwear Bereichen Weitere Beispiele: Motorenklang Türen schließen Bier zischen

19 Haptik Tastsinn

20 Geruchs- marketing

21 Geschmack Food & Beverage

22 A. I. D. A Attractio n Aktion Interest Desire

23 wie erreicht man AIDA in „unserem“ Fall A ttraction = Farbe, Bewegung, Licht, Fassade, Werbung, Schaufenster, Slogan.... I nterest = Sparmöglichkeiten, Probleme erkennen, optische Gestaltung, Audio, Geruch, etc. D esire = Problemlösungen, fertige Arrangements, Visionen zeigen,.... A ction = Kaufabschluß, Bonus, Mehrwert

24 ….durch Events Emotionen werden ausgelöst durch verschiedene Faktoren … ….durch Blickfänge

25 ….durch Bilder ….durch Fassadengestaltung

26 ….durch Fehler in den Werbungen ….durch Neugier

27 Tipps: Kontraste einbauen um die Entscheidung zu erleichtern. Blöcke bilden und „Fühlproben“ in Griffhöhe Licht justieren Themenbezogen koordinieren Doppelte Warenplazierung Warendruck durch Themen spezifische Aufbauten Beispiele, Themen

28 Farbe, Kontraste, Themen Beispiele, Themen

29 Bilder sprechen mehr als Worte Beispiele

30 L. icht l. ockt L. eute Heißt aber nicht, dass mehr Licht mehr Leute anzieht. Akzentuiertes Licht => mehr Schatten => mehr Detailliebe => höhere Wertigkeit und weniger Massenware Flächiges Licht => weniger Schatten => mehr Helligkeit => höhere Frequenz und günstigere Ware

31 Licht Beispiel

32 Licht Schaufenster Blendungen vermeiden Spiegelung reduzieren durch Beleuchtung und Reflektionswände Leuchten immer neu einstellen

33 Spots lassen Spannung entstehen Flächiges Licht muss mit anderen Akzenten überzeugen Licht Schaufenster

34

35 „one stop“ shopping Pizza Popcorn

36 Alles ist eine Botschaft

37 Storytelling Warenbilder sollen eine Geschichte erzählen vom „Murmeltier“, alles ganz easy von der Frau, die ohne Mann auskommt von dem Mann, ohne zwei linke Hände von einem Haus, ohne die vielen kleinen Mängel.... einer schönen Dekoration der „gedeckte Tisch“ „alpina“ Katze (weißer Perser) Emotionen verkaufen

38 Kinderspielecke unbeaufsichtigt beaufsichtigt aktives Spielen ermöglichen Ziel: Stressfreies Einkaufen

39 Nur wer ein Gesicht hat, den erkennt der Kunde.

40 Explosion der Gefühle Begeisterung durch die Sinne

41 „Es gibt nur einen wirklichen Reichtum: die menschliche Beziehung.“ Antoine de Saint - Exupery Wolfgang Gruschwitz


Herunterladen ppt "3 wichtige P´s für den Erfolg Produkt Präsentation Personal."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen