Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 29. April 2008 18. Hauptversammlung der Flughafen Wien AG.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 29. April 2008 18. Hauptversammlung der Flughafen Wien AG."—  Präsentation transkript:

1 1 29. April Hauptversammlung der Flughafen Wien AG

2 2 Inhalt 1.Highlights Finanzergebnisse und Investitionen 3.Segmentberichterstattung 4.Verkehrsergebnisse 5.Strategie 6.Internationale Beteiligungen

3 3 Highlights 2007

4 4 Gesamtumsatz:EUR 521,4 Mio. +12,4% EBITDA:EUR 191,0 Mio.+12,6% Konzernergebnis :EUR 87,7 Mio. +14,2% nach Minderheiten Dividende pro Aktie: EUR 2,50+13,6% Passagierentwicklung: +11,3% (über europ. Durchschnitt von 6,5 %*) * Quelle ACI

5 5 Finanzergebnisse

6 6 Finanzergebnisse 2007

7 7 Umsatzstruktur Airport EUR 242,2 Mio. + 14,6 % Non - Aviation EUR 132,2 Mio. + 17,2 % Handling EUR 147,0 Mio. + 5,3 % 46,5 % 28,2% 25,3 % 64,7% 35,3 % Umsatzstruktur ohne Handling

8 8 Umsatzstruktur Airport 45,6% 46,5 % Airport EUR 242,2 Mio. + 14,6 % Finanzergebnisse 2007 EUR 68,0 Mio. EUR 110,9 Mio. EUR 23,2 Mio. EUR 40,1 Mio.

9 9 Umsatzstruktur Handling 30,1% 45,6% 28,2% Handling EUR 147,0 Mio. + 5,3 % Finanzergebnisse 2007 EUR 96,9 Mio. EUR 28,4 Mio. EUR 10,4 Mio. EUR 11,2 Mio.

10 10 Umsatzstruktur Non-Aviation 45,6% 25,3 % Non - Aviation EUR 132,2 Mio. + 17,2 % Finanzergebnisse 2007 EUR 26,6 Mio. EUR 24,0 Mio. EUR 20,5 Mio. EUR 33,8Mio. EUR 27,3 Mio.

11 11 Finanzergebnisse 2007 Betriebsaufwand Überblick

12 12 Finanzergebnisse 2007 in EUR Mio Verändg. in % Enteisungsmittel (Flugzeuge und Winterdienst)1,32,6- 48,9 Treibstoffe5,04,6+ 7,8 Sonstiges Material10,410,6- 1,2 Energie14,412,2+ 18,7 Weiterverrechnungen1,31,5- 17,0 Brokerage3,52,3+ 49,7 Sonstiges1,10,7+ 54,5 Material und bezogene Leistungen37,034,57,3 Betriebsaufwand Detail – Material und bezogene Leistungen

13 13 Finanzergebnisse 2007 Betriebsaufwand Detail – Personalaufwand * großteils aufgrund erweiterter Sicherheitsdienstleistungen

14 14 Finanzergebnisse 2007 Betriebsaufwand Detail – sonstige betriebliche Aufwendungen

15 15 Finanzergebnisse 2007 Cash Flow

16 16 Finanzergebnisse 2007 Cash Flow – Detail – aus der Investitionstätigkeit

17 17 Finanzergebnisse 2007 Konzernbilanz in EUR Mio.

18 18 Konzernbilanz in % Finanzergebnisse 2007

19 19 Finanzergebnisse 2007 Kennzahlen

20 20 Investitionen 2008 – 2012 (exkl. Grundstücke) 3. Piste 2010 – 2012:208

21 21 Investitionen 2008 – 2012 (exkl. Grundstücke) in Mio. EUR Airport- und Non-Aviation Investitionen : EUR 589 Mio. zusätzlich Erhaltungs- und Ersatzinvestitionen in Höhe von EUR 30 – 35 Mio. p.a zusätzlich für die Parallelpiste

22 22 Investitionen 2008 – 2012 (exkl. Grundstücke)

23 23 Segmentberichterstattung

24 24 Segmentberichterstattung Segment Airport* * Segment Airport Das Segment Airport umfasst unter anderem den Betrieb und die Betreuung aller Bewegungsflächen, des Terminals sowie sämtlicher Anlagen und Einrichtungen zur Passagier- und Gepäckabfertigung.

25 25 Segmentberichterstattung Segment Handling* * Segment Handling Das Segment Handling umfasst alle im Zusammenhang mit der Abfertigung von Linien-, Charter und General Aviation Flügen erbrachten Dienstleistungen.

26 26 Segmentberichterstattung Segment Non - Aviation* * Segment Non - Aviation Das Segment Non Aviation umfasst unter anderem verschiedene Leistungen rund um den Flugbetrieb wie Shopping, Gastronomie, Parkierung, Sicherheitsdienstleistungen, Entwicklung und Vermarktung von Immobilien.

27 27 Verkehrsergebnisse

28 28 Highlights Verkehrswachstum ,3 % über gesamteuropäischen Durchschnitt (+ 6,5%*) Starke Entwicklung Naher und Mittlerer Osten + 18,5 % Verkehrssteigerung nach Osteuropa + 24,8 % Wachstum Low Cost Carrier + 57,2% 20 Mio. Passagiere 2008 erwartet * Quelle ACI

29 29 Passagierentwicklung im europäischen Vergleich Quelle: ACI Airports Council International – Europe

30 30 Verkehrsergebnisse 2007 Passagiere: (+11,3%) Transfer Passagiere: (+5,6%) Flugbewegungen: (+7,3%) MTOW (in Tonnen): (+8,6%) Fracht inkl. Trucking (in Tonnen): (+2,5%)

31 31 Verkehrsergebnisse 2007 Linienverkehr - Passagiere 67,9% + 13,8% Westeuropa 17,9% + 24,8% Osteuropa 85,8% + 16,0% Europa gesamt 5,6% - 17,3% Ferner Osten 4,3% + 18,5% Mittlerer Osten 2,9% + 15,2% Nordamerika 1,4% + 11,0% Sonstige Anteil am Gesamtpassagieraufkommen Veränderung zum Vorjahr

32 32 Passagieraufkommen Linie, abfliegende Passagiere Osteuropa (Passagierstärkste Destinationen) Moskau Passagiere Bukarest Passagiere Sofia Passagiere Westeuropa (Passagierstärkste Destinationen) Frankfurt Passagiere London Passagiere Paris Passagiere Langstrecke (Passagierstärkste Destinationen) Bangkok Passagiere Washington Passagiere Tokyo Passagiere Verkehrsergebnisse 2007

33 33 Verkehrsergebnisse 2007 Vergleich – Osteuropadestinationen und Frequenzen

34 34 Passagiere - Low Cost Carrier Verkehrsergebnisse 2007

35 35 Airlines Anzahl der Linienairlines im Jahr 2007: 68 (2006: 64) Verkehrsergebnisse 2007 Destinationen Anzahl der Liniendestinationen im Jahr 2007: 192 (2006: 178)

36 36 Fluglinien – Passagieranteil in % Verkehrsergebnisse 2007

37 37 Spitzentag und Spitzenstunde Spitzentag 2007: Passagiere ,3 % (12.10.) Flugbewegungen777+ 6,1% (14.11.) 30. Spitzentag 2007: Passagiere ,3 % (12.10.) Flugbewegungen777+ 6,1% (14.11.) Verkehrsergebnisse Spitzenstunde 2007: Passagiere ,7 % Flugbewegungen67 + 6,3 % 30. Spitzenstunde 2007: Passagiere ,7 % Flugbewegungen67 + 6,3 %

38 38 Vergleich Pünktlichkeit ausgewählter europäischer Hubs Quelle: AEA Gesamtjahr 2007 Abflüge - mehr als 15 Minuten verspätet Verkehrsergebnisse 2007

39 39 Verkehrsergebnisse 1-3/2008

40 40 Prognose 2008 Passagiere+ 8,0 % MTOW+ 6,0 % Bewegungen+ 6,0 %

41 41 Langzeitprognose Passagierwachstum Flughafen Wien Durchschnittl. Wachstumsrate : ~ 6,0% 2007: + 11,3% Prognose 2008: + 8,0% PAX in Mio. Durchschnittl. Wachstumsrate : ~ 5,3%

42 42 Strategie

43 43 Strategie Segment Airport Ziel: Wachstum ein Prozent über europäischem Durchschnitt Segment Handling Ziel: Sicherung Marktanteil und Qualitätsstandard Segment Non-Aviation Ziel: Signifikante Steigerung in den Bereichen Shops und Gastronomie Real Estate Entwicklung

44 44 Segment Airport Fokussierung auf Osteuropa, Transferhub und Low Cost Carrier Wichtigstes Gate in Richtung Osteuropa (+24,8% Passagierwachstum in 2007) Transferanteil stabil auf hohem Niveau (31,9%) Low Cost Carrier: 18,7% Passagieranteil am Gesamtaufkommen Marketingaktivitäten Verstärkte Marketingaktivitäten weltweit insbesondere bei Fluggesellschaften in Osteuropa und Mittlerer Osten Neue Airlines 2007: Delta Air Lines, Air Europe, SkyEurope, KD Avia, Air Transat, Saudi Arabian Airlines, Clickair, Estonian Air, Air One, Easy Jet Strategie

45 45 *Flüge in alle Regionen - alle Airlines - exkl. Security Anmerkung: VIE-Wachstums- und Transferincentive wurden beim Landetarif zum Abzug gebracht, da diese Maßnahmen den Airlines zu Gute kommen. Tarife im Vergleich* Legende: Landetarif Infrastrukturtarif Parktarif Passagiertarif Weiterführung des Incentives - Programmes

46 46 Tarifentwicklungen 2007 / 2008 Änderung der Tarifordnung per Absenkung des Landetarifes von Pax-Flügen um -1,38% Keine Änderung des Fluggasttarifes und des Infrastrukturtarifes Landside Änderung der Tarifordnung per Absenkung des Fluggasttarifes und des Infrastrukturtarifes Landside um - 1,04%

47 47 Strategie Segment Airport Terminalerweiterung Skylink Inbetriebnahme Skylink Mitte 2009 Bruttogeschossfläche Terminal76.000m² Pier71.000m² Verteilerbauwerk3.000m² Beibehaltung der Minimum Connecting Time von 25 Minuten Parallelpiste zur Absicherung der langfristigen Kapazität Start der Umweltverträglichkeitsprüfung Terminal 2 und Umbau Pier West

48 48 Strategie Segment Airport – SKYLINK – 3 Ebenen Konzept Ebene 0: Ankunftsebene - Vorfeld Ebene 1: Check-in Bereich / Abflugebene Schengen - Pier Ebene 2: Ankunftsebene - Pier Ebene 3: Abflugebene Non-Schengen - Pier

49 49 Strategie Lage der 3. Piste

50 50 Segment Handling 2007 wurden unter anderem Verträge mit folgenden Kunden abgeschlossen: Air Berlin NIKI SkyEurope Easy Jet Korean Air Delta Air Lines Saudi Arabian Airlines Jänner 2008 weitere Verträge: Lufthansa Germanwings Marktanteil 2007: 89,0 Prozent Pünktlichkeit Nummer EINS unter europäischen Flughäfen mit vergleichbarem Transferanteil (Quelle: Association of European Airlines - AEA) Strategie

51 51 Strategie Segment Non - Aviation Skylink Terminal: Substantielle Erhöhung der Gastro- und Shopflächen beginnend ab 2009 Office Park 2 – Bauende Juni 2007 – Eröffnung Oktober 2007 Office Park 3 – Zukauf World Trade Center

52 52 Segment Non - Aviation Parkierung: derzeit: Stellplätze – davon in Parkhäusern zusätzlich Stellplätze im Mazur Parkplatz (off airport) Erweiterung: Stellplätze im Parkhaus 4 (ab Jahresmitte 2008) Vienna International Airport Security Services GesmbH Umsatzsteigerung durch erhöhte Sicherheitsmaßnahmen Strategie

53 53 Internationale Beteiligungen

54 54 Malta FriedrichshafenKosice Internationale Beteiligungen

55 55 Kosice Airport Zweitgrößter Flughafen in der Slowakei 66% im Besitz des Consortium TwoOne seit 25. Oktober Länder Eck: Polen – Ukraine – Ungarn – Slowakei Passagiere in 2007 (+29%) Investitionsprogramm: ~EUR 11 Mio. Internationale Beteiligungen

56 56 Eigentümer –Government of Malta: 20,0% –Private Investoren: 29,9% –VIE hält über 100 %-Tochter 10,1% –MMLC (davon VIE: 57,1%) 40,0% Passagiere in 2007 (+10,4%) Malta Airport Internationale Beteiligungen

57 57 Mit 25,15% ist die Flughafen Wien AG größter Einzelaktionär 3 Länder Eck: Deutschland – Österreich – Schweiz Passagiere in 2007 (- 0,3%) Flughafen Friedrichshafen Internationale Beteiligungen

58 58 Flughafen Wien AG und Kapitalmarkt Aktivitäten im Inland –2 Veranstaltungen für Privataktionäre am Flughafen Wien inkl. Besichtigung des Airports –Teilnahme an der Gewinnmesse –Regelmäßige Information unserer Privataktionäre, Großinvestoren und Analysten –Analysten- und Investorenmeetings am Flughafen Aktivitäten im Ausland –Teilnahme an Investorenkonferenzen –Roadshows in Dublin, Paris, Zürich –Regelmäßiger Besuch unserer Großinvestoren in Großbritannien, Kanada und USA Investor Relations

59 59 Aktienkurs per Quelle: Wiener Börse

60 April Hauptversammlung der Flughafen Wien AG


Herunterladen ppt "1 29. April 2008 18. Hauptversammlung der Flughafen Wien AG."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen