Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die englische Sprache Germersheim, WS 00/01 Karl-Heinz Stoll.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die englische Sprache Germersheim, WS 00/01 Karl-Heinz Stoll."—  Präsentation transkript:

1 Die englische Sprache Germersheim, WS 00/01 Karl-Heinz Stoll

2 Die englische Sprache Interkulturelle Anglophonie 1. Sprachliche Gründe fürdie Anglophonie 2. Common Core 3. Varietäten Geschichte des Englischen 1. Überblick 2. Verwandtschaftsverhältnisse im Altenglischen 3. Altenglisch 4. Mittelenglisch 5. Neuenglisch Varietäten USA Black English Australien Malaysia Strukturen des englischen und des deutschen Wortschatzes 1. Isolierende Wortschatzbetrachtung:: 2. Ganzheitliche Wortschatzbetrachtung Kulturwissenschaft Englisch und andere Sprachen Die Ausbildung von Translatoren Anglophonie und Zukunftsperspektiven der Translation 1. Globalisierung 2. Anglophoniephobie 3. Die Sprache in global ausgerichteten Unternehmen

3 1199 732 661 352 243 172 143 137 127 96 58 22 CHENHindiSPARPTRUFRJADEITNL 0 200 400 600 800 1000 1200 1.Globalisierung - Weltsprachen (Sprecher 1999 in Mio.) © KH Stoll 2000Zahlen nach 2000 Britannica Book of the Year

4 Englisch als Weltsprache © KH Stoll 2000

5 10116 4812 2546 1542 1503 1428 1160 893 546 505 403 357 Englische Japan D+A F Chines. Span. I P+BR GUS Arabische NL IND 0 1000 2000 3000 4000 5000 6000 7000 8000 9000 10000 11000 Bruttosozialprodukt der Staaten 1999 (in Mrd. US $) © KH Stoll 2000, Zahlen nach 2000 Britannica Book of the Year USAUSA

6 Außenhandel 1999 (in Mrd. US $) 2602 1075 882 760 584 557 458 338 231 158 154 55 Englische D+A Chines. Japan Spanische F I NL Arabische P+BR GUS IND 0 500 1000 1500 2000 2500 USAUSA

7 105,8 89,3 81,8 70,4 65,1 53,9 50,1 42,6 38,4 24,1 21,7 18,2 F USA GB I NL B/L A CH E PL S CZ 90,1 67,3 56,2 65,6 63,3 45,9 40,7 32,5 32,1 28,3 23 17,2 F USA NL I GB B/L J CH A E VRC CZ Exporte Importe Deutschlands Handelspartner 1998 (in Mrd. DM) Mittel- und Osteuropa insgesamt: 111,8 82,8 © KH Stoll 2000

8 49 34 31 18 14 6 333 2 1 ENDEFRITSPNLSVPTGRDAFI 0 10 20 30 40 50 60 Sprachen in der EU als Mutter- und Fremdsprache (in %) © KH Stoll 2000

9 Fremdsprachenlerner - British Council erwartet für 2000: 1 Mrd. EN-Lerner in 109 Ländern; höchste Zuwachsrate in China; GUS: derzeit 50 Mio. EN Lerner. - Studierende im Ausland (weltweit) 1993-95: 1,5 Mio.; 44% in anglophonen Gastländern, je 11,5 in F bzw. D+A, alle anderen unter 5. FS an US Colleges: 1960: 16,1% - 1995: 7,6% der Studierenden; davon Anteil DE: 1968: 19,2% - 1995: 8,5%. Lesson 20 The past participle

10 Buchproduktion weltweit (in %) CH 28 13,3 11,8 7,7 6,7 5,1 4,7 4,5 4,4 4 2,4 1,6 5,8 ENCHDEFRSPJARUPTKOITNLSVAndere 0 5 10 15 20 25 30

11 Herkunftssprachen bei Buchübersetzungen ins Deutsche 1997 Zahlen: Börsenverein des Dt. Buchhandels 4914 635 222 185 87 51 46 143 90 42 ENFRITNLSPRUSVLATPOJA 0 1000 2000 3000 4000 5000 Ziffer oben = Gesamtzahl der Bücher hellere Farbe oben = alle nicht-belletristischen Bücher dunklere Farbe unten = Belletristik

12 Sprachenanteile bei wiss. Publ. in Bio., Chemie, Physik, Med., Mathem. Quelle: Ammon 1998 18801890191019201930194019501960197019801996 0 20 40 60 80 100

13 McDonaldization, Tittytainment 2. Anglophoniephobie Wole Soyinka, Yoruba Salman Rushdie, V.S. Naipaul, Hanif Kureishi 1.200 standardisierte Sprachen (von 6.700), Bibel in 2.200 Wycliff-Übersetzer linguistic imperialism, linguicism, Glottophagie. linguistic human rights Loi Toubon (1994) Ngugi wa Thiong´o: Gikuyu, Matigari

14 Übersetzungsdienst der EU-Kommission DE 12,5 EN 12,0 FR 12,0 IT 8,7 SP 8,5 GR 7,9 NL 7,9 PT 7,9 DA 7,7 FI 7,5 SV 7,4 % der Seitenproduktion von 1 Mio. p.a. in die Sprachen:

15 EU Kommission: übersetzte Seiten nach Ausgangssprache 1999 (in tausend) 594 393 51 23 18 17 12 8 7 6 5 2 ENFRDEITSPNLGRPTDASVFIAndere 0 100 200 300 400 500 600

16 EU Sprachendienst Europarat und UNESCO 21 Sprachen = 420 Sprachenpaare Pro Sprache 250-300 „Linguisten“. Wenn jeder Dometscher 4 Sprachen beherrscht, 140 Dolm. pro Sitzung. van Hoof-Haferkamp Charta für regionale u. Minderheitensprachen (1992): 40 anerkannte Sprachen von Minderheiten (z.B. Gälisch, Bretonisch, Katalanisch, Sorbisch, Letzeburgisch). Barcelona Declaration of Linguist Rights (1996) Board of Scientific Terminology: 350.000 Begriffe ins Hindi

17 3. Kommunikationsvernichter Englisch Zus.-schlüsse mit dt. Beteiligung 1995: 34,2 Mrd. $; 1999: 359,5 Mrd. EN Firmensprache: Aventis, DaimlerChrysler, „Zürich“ Versicherung. Verkehrssprache: VW, Bayer Leverkusen. BSE, (Bad Simple English): - Siemens auf Cebit: Customer Detention Center. - DaimlerChrysler, 11.9.00 im ZDF: „Was unsere Kinder tanken werden / What fuel our children will use“. - Swissair-Tochter Crossair, Absturz am 10.1.2000: „Verständigungsproblem zwischen dem moldawischen Kapitän und dem slowakischen Co-Piloten“. - “You can stick this in the bottom of your interpreter.” „Sprache stiftet kulturelle Identität – die Vielfalt der Sprachen ist Ausdruck der kulturellen Identität Europas.“ Anglophone Globalisierung erhöht Bedarf an Translation. Statt einheitlicher, „starker“ Unternehmenskultur: interkulturelle Sensibilität, Differenzierung, Lokalisierung, Translation.


Herunterladen ppt "Die englische Sprache Germersheim, WS 00/01 Karl-Heinz Stoll."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen