Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ÖSTERREICHISCHES DEUTSCH Dominika Vacková

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ÖSTERREICHISCHES DEUTSCH Dominika Vacková"—  Präsentation transkript:

1 ÖSTERREICHISCHES DEUTSCH Dominika Vacková

2 Was heißt österreichisches Deutsch?
deutsche Sprache in Österreich oder Deutsch in Österreich = alle Ausprägungen der deutschen Sprache in Österreich (also Dialekte, Umgangssprache, Fachsprachen und Standardsprache) Standartvarietät des Deutschen in Österreich mit innenösterreichischen regionalen Ausprägungen österreichisches Deutsch ist in einem politischen Staat gültige Form einer Sprache Für Österreich typische Varianten heißen im Fachausdruck Austriazismen. Für Deutschland sind es Teutonismen und für die Schweiz sind es Helvetismen. Was heißt österreichisches Deutsch?

3 Teilung des Sprachgebiets
Sehr schwierige Feststellung Aus historischen Gründen gelten viele österreichische Merkmale des Deutschen auch in benachbarten Gebieten, die aber politisch nicht zu Österreich gehören. Südtirol, Bayern, Süddeutschland oder sogar in der Schweiz Teilung des Sprachgebiets

4 Ostösterreich mit Wien, Niederösterreich, Burgenland, Oststeiermark
Mittelösterreich mit Oberösterreich, Salzburg, Gemeinsamkeiten mit Bayern, ostösterreichische Basis Süd- und Südostösterreich mit Steiermark, Kärten, ostösterreichische Basis mit eigenständigen Ausprägungen Westösterreich mit Tirol, dem westlichen Salzburg und Vorarlberg, hat gemeinsames mit der Schweiz und Südwestdeutschland, ist anders als das Ostösterreichische – andere Aussprache und Wortschatz Gebiete

5 Beispiel – Smetana, šlehačka
Oberbegriff süß sauer ostösterreichisch Rahm Obers westösterreichisch (auch südd., schweiz., westd) süßser Rahm saurer Rahm norddeutsch, mitteldeutsch Sahne süße Sahne saure Sahne

6 Austriazismen verschiedenen sprachgeschichtlichen Ursachen
1) Varianten aufgrund des Dialektraumes Bairisch: selchen (räuchern), herinnen (hier drinnen) Alemannisch: Fliidle, Znüne, Fasnatumzug Wienerische Elemente im Standard: Schmäh (Trick), Hacken (Arbeit), Lurch (zusammengeballter, mit Fasern durchsetzter Staub) 2) Varianten aufgrund der gesamtoberdeutschen Entwicklung Orange, Schlegel, Sulz 3) Entwicklung der gesamtdeutschen Standartsprache wurde in Österreich nicht mivollzogen Jenner oder Jänner, Januar Perfektbildung 4) Die staatliche Verwaltung schafft nationale Varianten. Schulwesen Austriazismen

7 Wortschatz und Einfluss anderer Sprachen
Französisch Rayon (Amtsbezirk) retour (zurück) schmafu (umgangssprachlich - geizig) Italienisch Karfiol (Blumenkohl) Kassa (Kasse) Maroni (Edelkastanien) Ribisel (Johannisbeere) Wortschatz und Einfluss anderer Sprachen

8 Andere – Englisch, Slowenisch
Tschechisch und Slowakisch Haluschka Kolatsche Kren Skubanki Latein Konsumation (Verzehr) Matura (Reifeprüfung) Radialstraße (vom Zentrum aus) Realitäten (Immobilien)

9 https://www.youtube.com/watch?v=kosOk1sw5mo

10 Küche Beiried – Roastbeef oder Rippenstück Kren – Meerrettich
Eierschwammerl – Pfifferling Eierspeis(e) – Rührei Erdapfel – Kartoffel (beide Begriffe in Österreich in Gebrauch) Faschiertes – Hackfleisch Fisolen – Grüne Bohnen Germ – Hefe Semmel – Brötchen Topfen – Quark Kren – Meerrettich Kukuruz – Mais (beide Begriffe in Österreich in Gebrauch) Marille – Aprikose Obers – Sahne Paradeiser – Tomate (beide Begriffe in Österreich in Gebrauch) Rote Rübe – Rote Bete Sauerrahm – Saure Sahne Küche

11 Verwaltung und Institutionen
Der Akte = die Akte Bedingte Haft = Haft auf Bewährung Klub = Fraktion (im Parlament Klubobmann = Fraktionsvorsitzender Oberster Gerichtshof = Bundesgerichtshof Parteienverkehr = Sprechzeiten (bei eine Behörde Skartieren = Akten vernichten Urgieren = auf eine Entscheidung drängen Verwaltung und Institutionen

12 Wortbedeutung Austriazismen besetehen aus den gemeindeutschen Wörter
Zusätzliche Bedeutung Stichwort Bedeutung in D oder gemeindeutsch Bedeutung inÖ zu gemeindeutscher Bedeutung Bäkerei G: Betrieb der Backwaren erzeugt Süßes Kleingebäck, Keks usw.: Teebäkerei, Weihnachtsbäkerei Realitäten G: Plular zu Realität: Wirklichkeit, Tatsache Immobilien Röster G: ein Gerät zum Rösten Mus oder Kompott aus Zwetschken, Holunder oder Marillen Wortbedeutung

13 Da fährt die Eisenbahn drüber!
No na net Redearten

14 Anno Schnee Im letzten Abdruck Redewendungen

15 Feste Attribuierungen
Aktion scharf! Elektronische Geldbörse Feste Attribuierungen

16 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "ÖSTERREICHISCHES DEUTSCH Dominika Vacková"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen