Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Anatomie des Gedächtnisses Ablauf der Informationsverarbeitung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Anatomie des Gedächtnisses Ablauf der Informationsverarbeitung."—  Präsentation transkript:

1 Anatomie des Gedächtnisses Ablauf der Informationsverarbeitung

2 Lernmaterial -> Informationsaufnahme -> Informationsspeicherung -> Informationsablagerung -> Informationskonsolidierung -> Informationsabruf

3

4 Beispiel Autofahren Deklarativ/semantisch: Wie fährt man los Nichtdeklarativ/Prozedual: Schaltvorgang verinnerlichen, automatisieren Perzeptuell: Auch mit Revolverschaltung umgehen können Konditionierung: Handbremse beim Abstellen des Fahrzeuges

5

6

7 Langfristige Speicherung Sensorisches Gedächtnis: Ständig Überflutung mit Reizen, die Bruchteile von Sekunden gespeichert und auf Relevanz überprüft werden. Nur relevante Reize kommen ins Kurzzeitgedächtnis

8 Kurzzeitgedächtnis (KZG) Liegt neben oder vor LZG (fraglich) Ist so etwas wie Arbeitsspeicher Kann etwa 7 unterschiedliche Informationseinheiten speichern Speicherdauer wenige Minuten Chunking (Blockbildung, etwa bei Telefonnummern)

9 LZG Codierung wichtig: Verschiedene Reize bringen Information Die Bedeutung wird erlernt, nicht der Sinnesweg, den sie genommen hat… Bsp. Zweig: selten „Zwerg“ oder „Zwei“ wiedergegeben, aber „Ast“

10 Physiologische Grundlagen Neuronale Verbindungen: Verbindung zwischen Nervenzellen, diese werden lebenslang gebildet Lernen entsteht durch oftmaliges Aufrufen dieser Verbindungen Assoziatives Wissen – vernetztes Denken

11 Assoziatives Lernen Was sind Assoziationen! Versucht eine schriftliche Definition! Wie geschieht assoziatives Lernen? Beispiel „Ödipus-Sage“ Beispiel „Gschichtln“

12 Tröstliches zum Schluss: Man weiß immer mehr, als man weiß, dass man weiß


Herunterladen ppt "Anatomie des Gedächtnisses Ablauf der Informationsverarbeitung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen