Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Henry Dunant 8. Mai 1828 – 30. Oktober 1910 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. Folie 1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Henry Dunant 8. Mai 1828 – 30. Oktober 1910 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. Folie 1."—  Präsentation transkript:

1 Henry Dunant 8. Mai 1828 – 30. Oktober 1910 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. Folie 1

2 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. Folie 2

3 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. Folie 3

4 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. „Im Namen der Menschlichkeit“ DRK – Helfer vor Ort und weltweit Das Deutsche Rote Kreuz mit Sitz in Berlin ist die nationale Rotkreuzgesellschaft in Deutschland und Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege. Anerkannt durch ein eigenes Bundesgesetz von DRK-Landesverbände Verband der Schwesternschaften mit 34 Schwesternschaften 491 Kreisverbände Ortsvereine rd. 3,6 Mio. Fördermitglieder rd aktive Mitglieder rd Jugendrotkreuz- Mitglieder Folie 4

5 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. „Im Namen der Menschlichkeit“ DRK – Helfer vor Ort und weltweit DRK-Landesverband Westfalen-Lippe: drittgrößter DRK- Landesverband 39 Kreisverbände 283 Ortsvereine über Fördermitglieder über aktive Mitglieder über Jugendrotkreuz- Mitglieder Folie 5

6 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. „Im Namen der Menschlichkeit“ DRK – Helfer vor Ort und weltweit Die Grundsätze des Roten Kreuzes und Roten Halbmondes (proklamiert von der XX. Internationalen Rotkreuzkonferenz 1965 in Wien) UnparteilichkeitWir versorgen Opfer, aber genauso den Täter. NeutralitätWir ergreifen die Initiative, aber niemals Partei. MenschlichkeitWir dienen Menschen, aber keinem System. UnabhängigkeitWir gehorchen der Not, aber niemals dem König. FreiwilligkeitWir arbeiten rund um die Uhr, aber nie in die eigene Tasche. EinheitWir haben viele Talente, aber nur eine Idee. UniversalitätWir achten Nationen, aber keine Grenzen. Folie 6

7 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. „Im Namen der Menschlichkeit“ DRK – Helfer vor Ort und weltweit Hilfe für Opfer bewaffneter Konflikte, für Opfer von Naturkatastrophen etc. Suchdienst Verbreitung der Kenntnisse des humanitären Völkerrechts sowie der Grundsätze und Ideale der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung Krankentransport und Rettungsdienst Blutspendedienst sowie … Folie 7 Gemeinsam mit seinen Gliederungen verwirklicht der DRK- Landesverband Westfalen-Lippe gemeinnützige und mildtätige Zwecke unter anderem durch:

8 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. „Im Namen der Menschlichkeit“ DRK – Helfer vor Ort und weltweit Katastrophenschutz und Katastrophenhilfe Erste Hilfe bei Notständen und Unglücksfällen Ausbildung der Bevölkerung in Erster Hilfe und im Gesundheitsschutz Sozialarbeit Jugendhilfe Unterhaltung von Tageseinrichtungen für Kinder Aus-, Weiter- und Fortbildung der ehrenamtlich und hauptamtlich Tätigen Folie 8

9 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. „Im Namen der Menschlichkeit“ DRK – Helfer vor Ort und weltweit 19 DRK-Landesverbände 4 eigenständige Blutspendedienste (gemeinnützige GmbHs) 36 Spendezentralen und – institute 200 mobile Entnahmeteams Folie 9 Die DRK-Blutspendedienste

10 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. „Im Namen der Menschlichkeit“ DRK – Helfer vor Ort und weltweit Der Blutspendedienst – eine satzungsgemäße Aufgabe des DRK In der Bundesrepublik Deutschland werden jährlich über 4,7 Mio. Vollblutspenden von ca. 2,4 Mio. Blutspendern entnommen 3 Säulen der Blutversorgung in der Bundesrepublik Deutschland: -DRK-Blutspendedienste (3,4 Mio. Vollblutspenden) -Blutspendedienste der Länder und Gemeinden, z.B. Unikliniken (ca Vollblutspenden) -Kommerzielle Blutspendedienste ( Vollblutspenden) Folie 10

11 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. „Im Namen der Menschlichkeit“ DRK – Helfer vor Ort und weltweit Internationales Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) Das 1863 gegründete IKRK... –besteht aus bis zu 25 Schweizer Staatsbürgern. –ist die einzige Organisation, die im humanitären Völkerrecht erfasst u. als dessen Kontrollorgan genannt ist. –ist neben dem heiligen Stuhl sowie dem Souveränen Malteser Ritterorden eines der wenigen originären nicht-staatlichen Völkerrechtssubjekte. –widmet sich – basierend auf den Prinzipien der Unparteilichkeit, Neutralität und Unabhängigkeit – dem Schutz des Lebens und der Würde der Opfer von Kriegen und innerstaatlichen Konflikten. –Anerkennung der nationalen Rotkreuz-Gesellschaften Folie 11

12 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. „Im Namen der Menschlichkeit“ DRK – Helfer vor Ort und weltweit Folie 12 Das DRK ist Träger der Freien Wohlfahrtspflege, ohne bisher alle Potentiale ausschöpfen zu können. Hohe Qualitätsstandards verlangen regelmäßige hauptamtliche Mitarbeiter, dadurch häufig Spannungen zum Ehrenamt, das auch gut ausgebildet ist. Das DRK ist dezentral organisiert, es kann daher problematisch sein, landes- oder bundesweit schnell und schlagkräftig Effizienz zu demonstrieren. Auch beim DRK gibt es Mitgliederschwund und Nachwuchsprobleme, vor allen Dingen im ehrenamtlichen Bereich. Zur Zeit finden, auch in der Öffentlichkeit beachtete, Auseinandersetzungen zwischen dem DRK-Blutspendedienst West und der Gewerkschaft Ver.di statt. Probleme: Weltweit und vor Ort

13 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. „Im Namen der Menschlichkeit“ DRK – Helfer vor Ort und weltweit Im August 1864 unterzeichnen auf einer diplomatischen Konferenz vorerst zwölf Staaten das Erste Genfer Abkommen zur Verbesserung des Loses der Verwundeten und Kranken der Streitkräfte im Felde. Darin verpflichteten sie sich zum Schutz der Verwundeten im Feld ohne Unterschied der Nationalität und zur Anerkennung des roten Kreuzes auf weißem Grund als internationales Schutzzeichen für den Heeressanitätsdienst und die freiwillige Sanitätshilfe. Folie 13 Die erste Genfer Konvention - Meilenstein in der Geschichte des Humanitären Völkerrechts

14 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. „Im Namen der Menschlichkeit“ DRK – Helfer vor Ort und weltweit Die Genfer Abkommen Auf Drängen des Roten Kreuzes folgten Abkommen von 1899, 1906, 1907 und 1929 sowie das heutige Kernstück des humanitären Völkerrechts: die vier Genfer Abkommen vom 12. August Diese regeln I.den Schutz verwundeter u. kranker Soldaten im Felde II.den Schutz verwundeter u. kranker Soldaten zur See III.die Behandlung von Kriegsgefangenen IV.den Schutz der Zivilpersonen in Kriegszeiten Folie 14

15 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. „Im Namen der Menschlichkeit“ DRK – Helfer vor Ort und weltweit Die Internationale Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften... –ist 1919 entstanden und koordiniert die Kooperation zwischen den nationalen Rotkreuz- u. Rothalbmondgesellschaften. –leistet Unterstützung beim Aufbau neuer nationaler Gesellschaften. –leitet und organisiert – in Zusammenarbeit mit den nationalen Gesellschaften – Hilfsmissionen nach nicht kriegsbedingten Notsituationen wie Naturkatastrophen oder Epidemien. Folie 15

16 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. „Im Namen der Menschlichkeit“ DRK – Helfer vor Ort und weltweit Die nationalen Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften... –sind Organisationen in fast allen Ländern der Welt, die dort im Sinne des humanitären Völkerrechts sowie der Statuten der Internationalen Bewegung tätig sind und die Arbeit des IKRK sowie der Föderation unterstützen. Folie 16

17 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. „Im Namen der Menschlichkeit“ DRK – Helfer vor Ort und weltweit Folie 17 International Asymmetrische Kriege Rebellenorganisationen Failed States Korrupte Regime Probleme: Weltweit und vor Ort National Durch jahrzehntelange Zusammenarbeit und eigenes DRK-Gesetz enge Bindung an den Staat. Diese Bindungen lockern sich, die öffentliche Hand muss vermehrt ausschreiben, „Billiganbieter“ profitieren. Die DRK-Ehrenamtlichen und –Hauptamtlichen haben eine exzellente Ausbildung, aber zu wenig regelmäßige Praxiseinsätze.

18 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. „Im Namen der Menschlichkeit“ DRK – Helfer vor Ort und weltweit Folie 18 Hilfe für Opfer von Naturkatastrophen – Beispiel Pakistan Flutkatastrophe 2010 Schadenslage Tote1.980 Verletzte2.946 Häuser beschädigt / zerstört 1,7 Mio. Betroffene20,3 Mio. Fläche der Größe Großbritanniens betroffen Schwere Schäden an Infrastruktur und Erwerbsgrundlagen, noch immer nicht abschließend absehbar. Weltbank und ADB: Gesamtschaden von rund 7 Mrd. €.

19 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. „Im Namen der Menschlichkeit“ DRK – Helfer vor Ort und weltweit Hilfsflug I Essentielle Hilfsgüter: Decken, Werkzeug, Wasserkanister, … (18 Tonnen) Hilfsflug II ERU Water and Sanistation TWS15 (22 Tonnen) Hilfsflug III Hilfsgüter (Zelte, Decken, Rubb-Halls), gemeinsam mit Belgisches Rotes Kreuz, 77 Tonnen Verteilung von Hilfsgütern und Lebensmitteln, medizinische Versorgung mit mobilen Teams in 6 Distrikten 23.9.–3.10. Katastrophenvorsorge-Experte zur Projektfindung entsandt (mittel-, langfristige Programme) Spendeneingang:19,4 Mio. € Gebunden Nothilfe: 5,1 Mio. € ( ) Folie 19 DRK-Hilfe

20 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. „Im Namen der Menschlichkeit“ DRK – Helfer vor Ort und weltweit Folie 20 Hilfe für Opfer von Naturkatastrophen – Beispiel Haiti Schweres Erdbeben im Januar 2010 – Epizentrum ca. 25 km südwestlich der Hauptstadt Port-au-Prince DRK-Hilfe –u.a. Mobiles Rotkreuz-Hospital: Patienten, über Geburten –Allgemeine medizinische Versorgung –Bau neuer Unterkünfte Nach Ausbruch der Cholera im Oktober –u.a. Konvois mit Hilfsgütern (Antibiotika, Wasserreinigungstabletten, Plastikhandschuhe und Mundschutze)

21 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. „Im Namen der Menschlichkeit“ DRK – Helfer vor Ort und weltweit Wie viel von meiner Spende kommt an? Der DRK-Bundesverband sammelt Spenden für die Katastrophenhilfe und die Entwicklungszusammenarbeit im Ausland. Von diesen Spenden dienen 10 Prozent zur Deckung der Vorhaltekosten: -Nicht nur Verwaltungskosten, sondern auch -Finanzierung einer Infrastruktur, welche die ständige Einsatzbereitschaft für die internationale humanitäre Hilfe ermöglicht -Pool von ca. 500 Katastrophenhelfern, die regelmäßig geschult werden u. abrufbereit sind -Vorhaltung von Schnelleinsatz-Modulen zur Gesundheits- u. Trinkwasserversorgung Folie 21

22 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. „Im Namen der Menschlichkeit“ DRK – Helfer vor Ort und weltweit Von 100 Euro Spenden kommen mindestens 90 Euro bei den Notleidenden an. Zweckgebundene Spenden werden ausschließlich für den vom Spender vorgegebenen Zweck verwendet. Zur Sicherung der korrekten Verwendung der Spenden: -Interne und externe Prüfung des DRK -Darüber hinaus alljährliche Prüfung vom Deutschen Institut für soziale Fragen (DZI), um das DZI-Spendensiegel zu erhalten. Folie 22

23 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. „Im Namen der Menschlichkeit“ DRK – Helfer vor Ort und weltweit Blutspendedienst = satzungsgemäße Aufgabe des DRK Rotes Kreuz = traditioneller Vermittler der Blutspende Sicherstellung der Blutversorgung durch flächendeckende Organisation des Roten Kreuzes DRK-Blutspendedienste als Garanten für die Versorgung mit qualitativ hochwertigen u. sicheren Blutprodukten DRK-Blutspendedienst als “Not for profit”-Einrichtung (ethischer Kodex) Folie 23 Grundlagen des DRK-Blutspendewesens

24 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. „Im Namen der Menschlichkeit“ DRK – Helfer vor Ort und weltweit Hilfe für Opfer von Naturkatastrophen – Beispiel Haiti Spendenstand knapp 33 Mio. Euro Spenden eingesetzt / vorgesehen für: -Nothilfe direkt nach der Katastrophe 2 Mio. Euro -Bau- und Trinkwasserprojekte14 Mio. Euro -Gesundheitsprojekte10 Mio. Euro -Katastrophenvorsorge / Reserve 4 Mio. Euro -10 % Vorhaltekosten ca. 3 Mio. Euro Folie 24

25 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. „Im Namen der Menschlichkeit“ DRK – Helfer vor Ort und weltweit Aufgaben der DRK-Blutspendedienste sind u.a.: Werbung von Blutspendern Organisation von Blutspendeterminen Durchführung von Blut- u. Blutbestandteilspenden Laboruntersuchung der Blutspenden Auftrennen der Blutspenden in Komponenten Herstellung spezieller Zellpräparate Lagerhaltung und Ausgabe Knochenmark- u. Stammzellspenderdatei Ambulante Patientenversorgung Folie 25

26 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. „Im Namen der Menschlichkeit“ DRK – Helfer vor Ort und weltweit Folie 26 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

27 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. Folie 27


Herunterladen ppt "Henry Dunant 8. Mai 1828 – 30. Oktober 1910 Landesverband Westfalen-Lippe e.V. Folie 1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen