Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Privatsphäre im Internet Sich den Gefahren des Internets bewusst werden.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Privatsphäre im Internet Sich den Gefahren des Internets bewusst werden."—  Präsentation transkript:

1 Privatsphäre im Internet Sich den Gefahren des Internets bewusst werden

2 Inhaltsverzeichnis  Gefahren (Viren, versteckte Kosten)  Arten von Viren  Schutztechniken der Viren  Schutz dagegen (Antiviren Programme, Internet Security Tools)  Soziale Netzwerke  Passwörter  Privatsphäre Einstellungen  Medien  Das Internet vergisst nicht  Pseudonyme  Mehrere s (privat, Internet, geschäftlich)  Proxys und VPN Server

3 Gefahren (Viren, versteckte Kosten)  Verschiedene Arten von Viren  Viren speichern deine Daten  Tastatur Eingabe für Passwörter  Video und Ton aufnahmen pixabay.com

4 Arten von Computerviren  Bootsektorviren  Erste Viren überhaupt  Schreiben sich in den Bootsektor (Teil der Festplatte zum starten des Computers)  Programm- und Dateiviren  Hängen sich an Programme oder Dateien dran  Makroviren  Nutzen befehle (Makros)  Beispielsweise in Word/Excel  Skriptviren  Verwenden Skripte auf Webseiten  Browser führen die Skripte aus  Trojaner  Nutzen andere Programme als Transportmittel  Installieren andere Programme (z.B. Spionageprogramme)

5 Schutztechniken der Viren  Stealth-Viren  Verwischen Spuren  Verändern Angaben (z.B. Grösse einer infizierten Datei)  Verschlüsselte Viren  Verschlüsseln sich selbst um nicht erkannt zu werden  Meta- und Polymorphe Viren  Verändern ihre Gestalt (ähnlich wie Mutationen bei Krankheiten)  Schwer zu entfernen  Retroviren  Deaktivieren Schutzmassnahmen (Schutzprogramme, Firewall)  Erleichtern anderen Viren die Infektion

6 Wie kann man sich gegen Viren schützen?  Antivieren Software installieren und auch aktualisieren  Keine s von Unbekannten öffnen  Wenn man eine mit Anhang bekommt, sollte man den Anhang zuerst Prüfen lassen  Java und JavaScript im Browser deaktivieren

7 Soziale Netzwerke  Privatsphäre-Einstellungen bearbeiten  Guten Menschenverstand einsetzen  Man ist selbst verantwortlich für sein tun  Moderne Technologien können durch Infos die Person erraten  Es ist möglich das man sie trotz anderem Name im Internet findet geipi-polytech.org

8 Passwörter Passwörter sind ein wichtiger Schutz für sensible Daten oder Konten sie sollten deswegen gewisse Sicherheitskriterien erfüllen:  Gut merkbar (Passwort nirgends notieren)  Keine Wörter die in Rechtschreibprogrammen enthalten sind  Keine Namen oder Daten  Gross- und Kleinschreibung (wenn das System das unterscheidet)  Ziffern und oder Sonderzeichen  Möglichst langes Passwort euroweb.de

9 Privatsphäre-Einstellungen Die meisten Sozialen Netzwerke haben Privatsphäre-Einstellungen. Möchte man seine Privatsphäre optimal schützen sollte man diese berücksichtigen. Man sollte:  Profilsichtbarkeit auf nur Freunde stellen  Nicht jeden als Freund annehmen  Freunde fragen bevor man Bilder von ihnen Postet  Sich für Suchmaschinen unauffindbar machen (wenn möglich) blog.galuba.net

10 Medien Internet hat man heute auf verschiedenen Medien, Computer, Handy, Tablet. Deshalb sollte man darauf achten das man seine Privatsphäre demgemäss schützt. Dafür gibt es auch gewisse Massnahmen die man zum Schutz vornehmen kann.  Handy Ortung ausschalten In Messenger-Apps und Sozial Media  Keine Privaten Bilder versenden  Ungewünschte Nutzer Blockieren  Nicknames verwenden

11 Das Internet vergisst nicht Man sollte bei jedem Upload von verschiedenen Medien sich zu 100% sicher sein das man diese Datei auch uploaden will. Denn wenn, erst einmal etwas hochgeladen wurde, kann man es so gut wie gar nicht mehr aus dem Internet löschen. spick.ch

12 Pseudonyme Auf Sozialen Netzwerken wie Instagram und mehr, sollte man einen Decknamen besitzen. Dieser dient für einen zusätzlichen Schutz der Privatsphäre und kann sehr nützlich sein. So sind sie schwerer zu finden und keine fremden kommen so zu ihrem vollen Namen. CyberBob Rahmspinat13 Kürbiskuchen24 Noobie Hier sind ein paar Beispiele:

13 Mehrere s (privat, Internet, geschäftlich) Sie sollten mehrere Adressen besitzen, so dass sie eine private, öffentliche und eine geschäftliche haben. Dies Sorgt für bessere Ordnung und verhindert das fremde Leute auf Sozialen Netzwerken oder auch anderen Seiten ihre private oder geschäftliche sehen. intersoccer.ch

14 Proxys und VPN Server  Man kann anonym surfen.  Die IP wird verschlüsselt und es läuft über verschiedene Server.  Die IP von deinem PC wird nur dem Proxy-Server verraten, danach surft man mit einer IP die der Server dir zugewiesen hat.  Der Nachteil an Proxys ist das man den Owner nicht kennt. Das bringt den Nachteil dass er evtl. auch ein Datensammler ist.  Die IP wird vom PC durch einen aufgebauten Tunnel an den Server eines VPN-Anbieters gesendet und da werden die Daten an den Webserver geschickt.

15 Quellenangabe


Herunterladen ppt "Privatsphäre im Internet Sich den Gefahren des Internets bewusst werden."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen