Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gummlin Geburt: 18. März 1929 Flucht Germanistikstudium- Ende Verlagslektorin und Redakteurin 1951 Heiratet 1955 - 1977 Im Vorstand des Deutschen Schriftstellerverbands.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gummlin Geburt: 18. März 1929 Flucht Germanistikstudium- Ende Verlagslektorin und Redakteurin 1951 Heiratet 1955 - 1977 Im Vorstand des Deutschen Schriftstellerverbands."—  Präsentation transkript:

1

2 Gummlin Geburt: 18. März 1929 Flucht Germanistikstudium- Ende Verlagslektorin und Redakteurin 1951 Heiratet Im Vorstand des Deutschen Schriftstellerverbands (Nach Protest Ausschluss) Ab 1962 freie Schriftstellerin Heinrich-Mann-Preis, dem Georg-Büchner- Preis, dem Österreichischen Staatspreis für europäische Literatur, Preis der Buchmesse Bordeaux für ausländische Literatur, dem Nelly-Sachs-Preis

3 K assandra INHALT AUFBAU/STRUKTUR SPRACHE/ STIL TEXTBEISPIELE ZU SPRACHE UND STIL HAUPTPERSONEN ENTSTEHUNG/REZEPTION INTERPRETATION TEXTAUSZUG ZUR WERKTHEMATIK

4 Inhalt Greift die in Aischylos’ „Orestie” erzählte Geschichte der trojanischen Königstochter Kassandra zurück. Kassandra: Apoll schenkt ihr Sehergabe, verweigert Liebe  Bestrafung : keiner glaubt ihren Prophezeiungen Kassandra warnt die Trojer vor dem Krieg mit den Griechen. Nach Untergang ihres Volkes Verschleppung nach Griechenland (Agamemnon) als Sklavin. Hier beginnt Christa Wolfs Erzählung: Kassandra steht vor Löwentor in Mykene Sie weiß: dass sie sterben wird dass Agamemnon Opfer seiner Frau und ihres Liebhabers wird. Kassandra blick auf ihr Leben zurück : auf ihre Lieb zu Aineas, auf den Krieg, auf ihre Entwicklung zu einer Frau aus einer verzogenen, dummen Prinzessin

5 Aufbau / Struktur Geschichte in 164 Seiten verfasst Keine Übertitel Erzählung aus Kassandras Perspektive (Ich) Verfasst wie eine Nacherzählung von Kassandras Erlebtem Abfolge von Anfällen ( Hauptanfall: Tod Aisakos; 1. Mutter belügt sie, 2. drittes Schiff läuft aus  Untergang, 3. erkennt dass Helena nicht da existiert „Wir sind verloren“)

6 Sprache / Stil formal ungebundener, erzählender Stil des Schreibens  Prosa Häufig retorische Fragen, Selbsterkenntnisse, Gefühlsbeschreibungen und Gemütszustände werden in Worte gefasst  Innerer Monolog Alles aus der Sicht einer teils Beobachterin, teils selbst ins Geschehen involvierten Person  Kassandra Auch Verwendung von direkter Rede als eine Art Zitat

7 TEXTBEISPIELE ZU SPRACHE UND STIL Ein fähiger Mann am rechten Platz. Doch hatte diesen Platz der Fähige für sich erfunden. Na und? War es nicht immer so! Selbstbeantwortung aufgeworfener Fragen. Ihn wollte ich wiederhaben, mit Haut und Haar, schrie ich, ihn ihn ihn. Aisakos. Und nie wollte ich, aber das dachte ich nur, ein Kind. (Erzählung mit Einblick in ihre Gedankenwelt) Ich dachte, Erwachsensein bestehe aus diesem Spiel: sich selbst verlieren. (Feststellung durch „:“ gekennzeichnet)

8 PERSONEN in der Erzählung Achill : Griechischer Held wird von Kassandra Achill das Vieh genannt Aias der Kleine : Grieche vergewaltigt Kassandra Aisakos: Halbbruder von Kassandra, begeht Selbstmord als seine Frau Asterope im Kindbettfiber stirbt Aineias: Sohn des Anchises, Geliebter von Kassandra, flüchtet  überlebt Amazonen : Die Amazonen sind Kriegerinnen die auf der Seite Troias Kämpfen Anchises: Vater von Aineias eine Art Zweitvater für Kassandra. Apollon : Gott der Seher und Musen. Er schenkte Kassandra die Kraft des Sehens. Arisbe: Mutter von Aisakos. Lebt in den Ida-Bergen Artemis : Göttin der Jagd. Versprach Paris Helena und soll Aisakos in einen Tauchvogel verwandelt haben. Athene : Göttin der Schönheit ist auf der Seite der Griechen weil Paris nicht sie als schönste Göttin gewählt hat. Eumelos: Oberster Offizier und Berater des Priamos spornt zum Krieg an (falsche Ratschläge) Eurypylos: Will sich mit Troia verbünden unter der Bedingung Kassandra heirate ihn fällt nach Hochzeitsnacht

9 PERSONEN in der Erzählung Hekabe: Königin von Troia, Kassandras Mutter Hektor : Ältester Bruder Kassandras wird von Achill getötet Helena : Gattin des Menelaos wird von Paris entführt  Grund des Krieges Hesione: Schwester von Priamos wird von Telamon entführt und zur Frau genommen  Versuch sie zurückzuholen Iphigenie : Tochter Agamemnons und Klytaimestra wurde von ihrem Vater dem Poseidon geopfert Kalchas:: "der Seher" läuft von den Troern zu den Griechen über. Kassandra: Ich-Erzählerin, Tochter von Priamos und Hekabe. Sie ist Priesterin im Tempel des Apollon, Außenseiterin, Seherin Klytaimnestra: Gattin des Agamemnon bringt Agamemnon und Kassandra um als Rache für die Opferung der Iphigenie Marpessa: Dienerin und Sklavin, Tochter von Parthena, eine gute Freundin Kassandras, sie zieht die Zwillinge der Kassandra auf Panthoos: ‚Panthoos der Grieche’ genannt oberster Apollon-Priester Paris : Bruder der Kassandra, hätte getötet werden sollen wegen Fluch  wuchs bei Hirten auf Helena wird ihm von Artemis versprochen entführt sie. Priamos: König von Troia, Vater der Kassandra

10 ENTSTEHUNG / REZEPTION Entstehung: Anfang 80er Jahre (Höhepunkt nuklearer Aufrüstung in der DDR), Gehört zu den in der DDR seltenen Zeugenissen einer konsequenten Selbstanalyse sich als machtfern empfindender Intellektueller IDEE: Nach Aussage der Autorin entstand die Idee zu "Kassandra" eher zufällig. Christa Wolf reiste nach Griechenland, begann „Orestie“ von Aischylos zu lesen und war so fasziniert von der Person der Kassandra, dass sie Forschungen über sie und das alte Griechenland anzustellen begann.

11 TEXTAUSZUG ZUR WERKTHEMATIK Alle Männer sind ichbezogene Kinder Dies alles, das Troia meiner Kindheit existiert nur noch in meinem Kopf. Ich liebte den Vater noch mehr als sonst, wenn er sich um mich sorgte. Dass er Schwierigkeiten persönlich nahm, wusste jeder im Palast, ich nahm es als Stärke, alle anderen als Schwäche. Da wurde es zur Schwäche. (  Umgebung prägt Meinung) Ich allein sah. Oder >>sah >sehe >sah<<: Was in dieser Stunde seinen Ausgang nahm, war unser Untergang.

12 INTERPRETATION innergesellschaftlicher Bewusstseinsprozesse Kassandra: Wandlung von einer verzogenen Göre zu einer eigenständigen Frau mit realistischen Schlussfolgerungen, nachdem sie erkennt dass sie auch nur eine Gefangene ist Emanzipation der Frau – Weg zur Selbstständigkeit, auch wenn dies Vereinsamung zur Folge haben kann.  Ziel erreicht durch mühsame Selbstaufklärung Das schlimmste ist nicht nichts zu wissen, sonder alles zu wissen und niemand schenkt dir Glauben.  Hilflosigkeit als Frau – Nicht glaubwürdig Kassandra ist Außenseiterin Staat entwickelt sich zu ausgeprägten Patriarchat ( Frauen haben nichts zu sagen) Sozial an vorherrschende Oberschicht emotional gefesselt an ihren Vater, an die Geschichte und Gegenwart des Königshauses  schweren, langwierigen Prozess der Loslösung. Entscheidet sich für sich  den Tod, folgt Aineias nicht Der Tod ist nicht das Ende. Das Ende ist da sobald man sich und seine Eigenständigkeit aufgibt.

13


Herunterladen ppt "Gummlin Geburt: 18. März 1929 Flucht Germanistikstudium- Ende Verlagslektorin und Redakteurin 1951 Heiratet 1955 - 1977 Im Vorstand des Deutschen Schriftstellerverbands."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen