Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mindestkenntnisse (MIKE)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mindestkenntnisse (MIKE)"—  Präsentation transkript:

1 Mindestkenntnisse (MIKE)

2 Das Wichtigste in Kürze
Mindestkenntnisse LEBEN. Ziel ist es die Mindestkenntnisse so ansprechend wie möglich zu vermitteln und anzuwenden. Mehr Ressourcen in die Anwendung der Mindestkenntnisse und in die Umsetzung in den Scharen investieren. Im Kurs werden die Mindestkenntnisse vermittelt und angewendet. Die Vermittlung des Vorwissens findet aber unter anderem in den Scharen statt. Dies soll mit dem Bereich LA im Kurs vermehrt unterstützt werden . Mindestkenntnisse_Simon Tobler

3 Mindestkenntnisse_Simon Tobler
Vorwissen Was sind Mindestkenntnisse überhaut? Wissen und Fähigkeiten in den Bereichen: Orientierung und Kartenkunde Lagerbauten Pioniertechnik Erste Hilfe Mindestkenntnisse_Simon Tobler

4 Ausgangslage und Zielsetzung
FG Ausbildung will die Kurssysteme im Bereich Mindestkenntnisse national vereinheitlichen. Bisher wurde zu wenig praxisorientiert gehandelt und in vielen verschiedenen Modellen. Neuen LA – Definitionen wird zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Ziel ist es, von Kind bis Leitenden die Mindestkenntnisse praxisorientiert zu leben und in den Jubla Alltag zu integrieren. 2015 ein Testjahr, ab 2016 mit neuem System fahren. Mindestkenntnisse_Simon Tobler

5 Modell zu Ausbildung der MIKE
Allgemeines: Sportfachtechnische Wissen in mehreren Schritten vor und während dem GLK erwerben. J+S Vorgaben unterteilt in «Vorwissen» + «Kurswissen» = MIKE. Am Schluss des GLK die gesamte MIKE beherrschen und somit national dasselbe Wissen vorhanden > problemlos in einen SLK starte. Kurswissen muss innerhalb des GLK vermittelt, angewendet und überprüft werden. Mindestkenntnisse_Simon Tobler

6 Modell zu Ausbildung der MIKE
Erwerb Vorwissen: Vorwissen wird aus dem Kurs ausgelagert und mehrstufig erworben. Inhalte des Vorwissen sind neu obligatorisch im GK. Jeder GLK Tn erhält nach Anmeldung eine Broschüre «Meisterwerk». Mit Hilfe der Broschüre, dem kant. Ausbildungstag und Scharinterne Ausb, müssen Tn selbständig Vorwissen erwerben. Vorwissen wird mit Refresher (Vorweekend) überprüft. Refresher dient als Selbstkontrolle für Tn und Überblick für Kulei > Schwächen können so bis zum Kurs korrigiert werden. Mindestkenntnisse_Simon Tobler

7 Modell zu Ausbildung der MIKE
Erwerb und Anwendung des Kurswissens: Praxisorientiert im Kurs vermittelt, angewendet und fortlaufend überprüft -> Anpassung Stoffprogramme. Neu können Inhalte MIKE auf diverse Blöcke verteilt werden -> Möglichkeiten und Beispiele im Anhang an das GLK Stoffprogramm und im Meisterwerk. Den Tn realistische und spannende Anwendungsmöglichkeiten für den Scharalltag aufzeigen. Kurse auf Meisterwerk aufbauend und als Hilfsmittel nutzen. Mindestkenntnisse_Simon Tobler

8 Modell zu Ausbildung der MIKE
Überprüfung im Kurs: Nicht in Form eines schriftlichen Tests. Überprüfung kann individuell gestaltet werden, geeignete Methoden sind: Unternehmungen, Ausbildungs- und Postenläufe, LA Block Tn oder praxisorientierte Prüfungen. Neu im GLK ist die Lageraktivität LA – Musterblock durchführen LA Block durch Tn durchführen lassen (es können nicht alle) -> Beispielsweise einsetzen um sehr gute »schlechte» Tn zu fördern Mindestkenntnisse_Simon Tobler

9 6 Phasen Modell der Mindestkenntisse
Mindestkenntnisse_Simon Tobler

10 Anpassungen Stoffprogramm
Allgemein: An gewissen Stellen sind auch Umsetzungsideen vorhanden. Die Broschüre «Meisterwerk» ist das Hauptlernmittel für MIKE. Es soll als Nachschlagewerk in Kursen und Lagern dienen. In Kursen so oft als möglich darauf verweisen und damit arbeiten. GK: Gesamte Lernziele des Vorwissen sind im GK Stoffprogramm. Sportfachtechnik S1-S4 heissen neu M1-M4 und sind angepasst. Die Tn sollen das Vorwissen (Kapitel 1 Meisterwerk) beherrschen. SLK: Sinn und Nutzen des neuen System aufzeigen und klar machen. Sich bewusst werden, dass die SL einen wesentlichen Rolle einnimmt im Prozess. Mindestkenntnisse_Simon Tobler

11 Anpassungen Stoffprogramm GLK
Im GLK soll ein Fokus darauf liegen die Mindestkenntnisse zu leben und in die Scharen zu tragen. Überprüfung sportfachtechnische Fertigkeiten (T), wurde komplett neu gegliedert in Mindestkenntnisse LS/T (M-Blöcke). M-1 (Refresher Vorwissen) so früh wie möglich (Vorweekend). Vertiefung und Überprüfungsblöcke sind neu integriert in M-Blöcken. Vermittlung so nahe wie möglich an der Praxis. Sichtbarwerden des Nutzen und Praxistransfer im Vordergrund. M-2 ermöglicht einen eigenen Schwerpunkt der MIKE zu setzen. Muster-Lageraktivitätenblock (G-5), kann zum Wissensvermitteln genutzt werde. (Methode: EAG oder NORDA) LA – Blöcke der Tn als Musterblöcke und Umsetzungsidee für LA Pflichtblöcke in Lagern. -> Inhalt aus dem Bereich «Vorwissen». Vorbereitung LA Block in Kleingruppen möglich und nur Sequenzen daraus durchführen. Neu auch Block Gruppenstunde / Jahresprogramm (G-4) Trotz vielen Änderungen, bleibt die Ausbildungszeit dieselbe! Mindestkenntnisse_Simon Tobler

12 Mindestkenntnisse_Simon Tobler
Hilfsmittel Diese Power Point Präsentation. Kursservice (www.jubla.ch/kursservice) sind Informationen und Hilfsmittel zur Umsetzung der MIKE aufgeschaltet. Merkblatt zu den Änderungen im Bereich «Umsetzung der Mindestkenntnisse LS/T». Ab 2015 ist ein Beispielblock «Refresher Vorwissen» online. Für Kurssaison 2016 soll eine Online-Plattform zum Wissenserwerb und Überprüfung des Vorwissens bereit stehen. Das Meisterwerk steht auf dem Kurstool für die Kursvorbereitung zur Verfügung. Ab Februar 2015 steht das Meisterwerk in Papierform zur Verfügung. GK Tn erhalten es vorgängig per Post. Mindestkenntnisse_Simon Tobler

13 Mindestkenntnisse_Simon Tobler
Testphase 2015 Variante 1: Kanton bietet fakultativen Ausbildungstag an und führt Refresher mit Standortbestimmung im Vorweekend durch. Kantone: FR, OW/NW, AG, VS, ZH, SGAIARGL Variante 2: Kanton bietet fakultativen Ausbildungstag an und führt im Kurs Tests mit Nachhol- und Verbesserungsmodul durch. Macht am Vorweekend Refresher mit Standortbestimmung. Kantone: LU, BS/BL, UR/SZ Variante 3: Scharen machen Ausbildung selber, Refresher im Kurs. Kantone: TG Mindestkenntnisse_Simon Tobler

14 Absichten Kanton TG für 2016
Kantonaler Ausbildungstag mit MIKE Tag kombiniert Obligatorisch für Kurs Tn Fakultative Programme für Rest der Schar. Evt. Kombiniert mit Vorweekend. Abwarten was für ein System wir nutzen, deshalb Variante 3 für Kanton, da es keine Neuerung ist. Definitiver Entscheid an Kalei intensiv bzw. KHL Treffen im Sommer. Mindestkenntnisse_Simon Tobler

15 Mindestkenntnisse_Simon Tobler
Fragen Mindestkenntnisse_Simon Tobler


Herunterladen ppt "Mindestkenntnisse (MIKE)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen