Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ALLGEMEINE INFOS ZUM STUDIUM DER WIRTSCHAFTS-PÄDAGOGIK DER FACHSCHAFT WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK B.Sc. & M.Sc. Wirtschaftspädagogik HWS 2014/2015.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ALLGEMEINE INFOS ZUM STUDIUM DER WIRTSCHAFTS-PÄDAGOGIK DER FACHSCHAFT WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK B.Sc. & M.Sc. Wirtschaftspädagogik HWS 2014/2015."—  Präsentation transkript:

1 ALLGEMEINE INFOS ZUM STUDIUM DER WIRTSCHAFTS-PÄDAGOGIK DER FACHSCHAFT WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK B.Sc. & M.Sc. Wirtschaftspädagogik HWS 2014/2015

2 Agenda  Berufsziel & Studium  Das Semester  Veranstaltungsarten  Infos zu Prüfungen  Infrastruktur  Survival-Infos Fachschaft Wirtschaftspädagogik 2

3 Berufsziel & Studium - 1 Studium der Wirtschaftspädagogik Wo führt mich mein Studium hin? Berufliche Schulen Vss.: Master Wirtschaftspädagogik, Referendariat „freie Wirtschaft“ Vss: Bachelor Öffentliche Verwaltung, Verbände, Unternehmen, insb. Personalwesen bspw. Aus- u. Weiterbildung Fachschaft Wirtschaftspädagogik 3

4 Berufsziel & Studium - 2 Einschreibung Bachelor Freie Wirtschaft Master Freie Wirtschaft Lehramt Semester … … Fachschaft Wirtschaftspädagogik 4

5 Das Semester  Das Herbstsemester Vorlesungs- freie Zeit Prüfungs- zeitraum Vorlesungsfreie Zeit Vorlesungszeit Herbstsemester Rückmeldezeitraum Prüfungsanmeldung Fachschaft Wirtschaftspädagogik 5

6 Das Semester aus Sicht eines erfahrenen Studenten Niveauanstieg Motivation im Semesterverlauf 6

7 Veranstaltungsarten Vortrag, d.h. abstrakte Einführung in ein Themengebiet durch einen Professor bzw. seinen Assistenten (90 Minuten) Fragen eher unüblich, aber nicht verboten Mitschrieb anfertigen bzw. Skript vervollständigen! Vorlesung Nachbereitung der Vorlesung durch verschiedene Assistenten des Professors (45 bzw. 90 Minuten) Vorbereitung, Fragen und Mitarbeit essentiell!! Übung Fachschaft Wirtschaftspädagogik 7

8 Veranstaltungsarten Themenerarbeitung in Kleingruppen meistens Referat der Teilnehmer + Hausarbeit Seminar Anwendung und Vertiefung des in Vorlesung und Übung erlernten Stoffes (45 bzw. 90 Minuten) Betreuung durch Tutor (= Student höheren Semesters) Vorbereitung, Fragen und Mitarbeit essentiell!!! Tutorium Fachschaft Wirtschaftspädagogik 8

9 Art und Dauer der Prüfungsleistungen 9 Bereich B1- B6 Wipäd, BWL, Wifo, VWL, Recht, Wahlfach,… i.d.R. Klausuren zwischen 90 und 180 min 1 Wiederholungs- versuch bzw. Jokerregelung Anmeldung zum Erst- oder Zweittermin möglich Bereich B7- B8 Ohne Note Nur Bestehen erforderlich Klausur oder andere Formen des Leistungsnachweises (z.B. Portfolio) 1 Wiederholungs- versuch bzw. Jokerregelung Bachelorarbeit B9 Schriftliche „Hausarbeit“ Weitere Infos dazu im fachspezifischen Vortrag Orientierungs- prüfung Weitere Infos dazu im fachspezifischen Vortrag Fachschaft Wirtschaftspädagogik

10 Prüfungsanmeldung -1  Im Prüfungsanmeldungszeitraum  Wird vom Studienbüro bekannt gegeben  mannheim.de/pruefungen/anmeldung_ruecktritt_und_krankheitsfall/index.html mannheim.de/pruefungen/anmeldung_ruecktritt_und_krankheitsfall/index.html  Vorgehen  Studierendenportal – Prüfungen – Prüfungsanmeldung – Ankreuzen und Weiter klicken – gewünschte Ordner anklicken und für Klausuren anmelden  Was passiert, wenn ich vergesse mich anzumelden?  Master: Nachmeldung ist noch bis 1 Woche vor 1. Prüfungstermin gegen eine Gebühr von 10€ möglich  Bachelor: Wer sich nicht anmeldet wird automatisch zu 1. Termin angemeldet (beachte Ausnahmen z. B. Wahlfach!) Fachschaft Wirtschaftspädagogik 10

11 Prüfungsanmeldung  Was passiert, wenn ich mich wieder abmelden möchte?  Bachelor: nicht möglich, nur Ummeldung auf Zeittermin bis 1 Woche vor 1. Prüfungstermin gegen eine Gebühr von 10€ möglich  Master: Ein Rücktritt ist bis zu einer Woche vor Begin der Klausur beim Prüfungsausschuss möglich.  Bachelor: Ein Aufschieben von Prüfungen ins nächste Studienjahr ist nicht möglich.  Prüfungswiederholung  Wenn ihr eine Klausur nicht bestanden habt oder aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen konntet (Attest), muss die Klausur zum nächstmöglichen Termin wiederholt werden (Pflichtanmeldung durch das Studienbüro). Achtung: Angaben ohne Gewähr, da häufig Änderungen. Die aktuellsten Bestimmungen findet ihr unter: Fachschaft Wirtschaftspädagogik

12 Infrastruktur  ecUM  Bibliothek  Rechnerpools  Sonstige Einrichtungen  Was es noch so gibt Fachschaft Wirtschaftspädagogik 12

13 ecUM 13  Dein Studentenausweis  Zweck:  Bibliothek - Schließfächer  Mensa  Kopieren  Semesterticket  Zahlungsmittel im EO oder Café Soleil  Prüfungen + Ausweis  zu erhalten beim Infocenter – UB/Bibliothek Schloss Schneckenhof  Was tun, wenn man die ecUM verliert?  Verlust umgehend beim InfoCenter/Bereich Rechenzentrum melden!  Sammelstellen: Infothek Mensa, InfoCenter Fachschaft Wirtschaftspädagogik

14 Bibliothek 14  Lehrbuchsammlung im Westflügel des Schloss  Bestände für Wirtschaftspädagogik in der Bibliothek A3 oder A5  BWL-Bibliothek im Schloss Schneckenhof  VWL-Bibliothek im Mittelbau  Bücherkatalog online verfügbar   Verlängerte Öffnungszeiten während der Prüfungszeiten Fachschaft Wirtschaftspädagogik

15 Semesterticket 15  mannheim.de/egotec/Rat+_+Hilfe/Sozialberatung/Verg%C3%BCnstigungen/Semesterticket-p- 267.html mannheim.de/egotec/Rat+_+Hilfe/Sozialberatung/Verg%C3%BCnstigungen/Semesterticket-p- 267.html  € 150,00 pro Semester  Verkaufsstellen: ecUM-Karte an den Vib-Terminals aufladen, RNV-Kundenzentrum im Stadthaus N 1ecUM-Karte RNV-Kundenzentrum im Stadthaus N 1  Tipp: Studierende, die sich erstmals mit Hauptwohnsitz in Mannheim anmelden, erhalten einmalig ein kostenloses Semesterticketkostenloses Semesterticket des VRN. Das Ticket wird für das Semester, in dem die Studierenden sich an- oder ummelden (von Neben- zum Hauptwohnsitz Mannheim) ausgegeben. Die Ausgabe erfolgt ausschließlich im Bürgerdienst Innenstadt/Jungbusch - mehr Infos hier.mehr Infos hier. Fachschaft Wirtschaftspädagogik

16 Sonstige Einrichtungen  Hörsäle (EO, O, S, EW, Aula,...)  Mensa (http://www.studentenwerk- mannheim.de/egotec/Essen+_+Trinken/Ihr+Men%C3%BC.html)http://www.studentenwerk- mannheim.de/egotec/Essen+_+Trinken/Ihr+Men%C3%BC.html  Studienbüros L1,1 Fachschaft Wirtschaftspädagogik

17 17 Arbeitskreis Wirtschaftspädagogik A3 O EO EW S A5 B6 L7 & L9 Mensa L1, 1 Aula M AAA FS Zimmer Parkring 39

18 Sonstige Einrichtungen  Studierendenwerk (https://www.stw-ma.de/)  Studienbüros L1,1 (http://sb.bwl.uni-mannheim.de/startseite/index.html)http://sb.bwl.uni-mannheim.de/startseite/index.html  Beratung, Verwaltung, Prüfungen, Express-Service (Notenauszüge…)  Eure Kontaktpersonen im Studienbüro: Stefanie Fettig, Dipl.-Soz.päd. (FH) Zimmer 128 Tel: 0621 / Fax: 0621 / Mail: studienbuero-vwl[at]verwaltung.uni- mannheim.de studienbuero-vwl[at]verwaltung.uni- mannheim.de Alessandra Troilo, M.A. Zimmer 128 Tel: 0621 / Fax: 0621 / Mail: studienbuero-vwl[at]verwaltung.uni- mannheim.de studienbuero-vwl[at]verwaltung.uni- mannheim.de Fachschaft Wirtschaftspädagogik

19 Sonstige Einrichtungen  Institut für Sport (http://www.uni-mannheim.de/sport/)http://www.uni-mannheim.de/sport/  Sportkurse  Universitätsmannschaften  „Sportreisen“  Studium Generale (http://www.studiumgenerale.uni-mannheim.de/)http://www.studiumgenerale.uni-mannheim.de/  Sprachkurse  Computerkurse  Jeder Student kann einen Kurs kostenfrei besuchen, Vss.: regelmäßige Teilnahme  Anmeldung läuft bereits / Fachschaft Wirtschaftspädagogik

20 Survival Infos 20 Was ist ein Block? Was ist eine Evaluation? Überfüllte Hörsäle Mathematikkenntnisse / Vorkurse Fachschaft Wirtschaftspädagogik

21 Survival Infos 21  Infos hier:  Möglichkeit der Auffrischung Fachschaft Wirtschaftspädagogik Mathematikkenntnisse / Vorkurse

22 Survival Infos 22 Durchfallquoten Bücher/Skipte/Laptop Schneckenhoffeten Fachschaft Wirtschaftspädagogik

23 Survival Infos 23 Durchfallquoten Bücher/Skipte/Laptop Schneckenhoffeten Fachschaft Wirtschaftspädagogik

24 Survival Infos 24  Lehrbuchsammlung  Großteil der Bücher bis zu 4 Wochen ausleihbar (mit ecUM)  VWL nur 2 Wochen  Beachte Öffnungszeiten Fachschaft Wirtschaftspädagogik

25 Survival Infos 25 Durchfallquoten Bücher/Skipte/Laptop Schneckenhoffeten Fachschaft Wirtschaftspädagogik

26 Wipäd Schnecken- hof Sondervorverkauf für den Wipäd Schneckenhof des Semesters folgt in Kürze:

27 Survival Infos - Tipps & Tricks 27  Teamwork; Kommilitonen fragen  (Zeit-) Planung ist alles  Erfahrungen anderer nutzen (Fachschaft)  Keine Angst haben vor Lehrstuhl-Mitarbeitern und Professoren, Sprechstunden nutzen  Mailinglisten und Facebook (insbesondere Gruppen) Fachschaft Wirtschaftspädagogik

28 NOCH FRAGEN ? B.Sc. & M.Sc. Wirtschaftspädagogik HWS 2014/2015


Herunterladen ppt "ALLGEMEINE INFOS ZUM STUDIUM DER WIRTSCHAFTS-PÄDAGOGIK DER FACHSCHAFT WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK B.Sc. & M.Sc. Wirtschaftspädagogik HWS 2014/2015."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen