Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

NázevDeutschland – Geschichte im Überblick II Předmět, ročník Německý jazyk, 4. ročník Tematická oblast Reálie německy mluvících zemí AnotacePrezentace.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "NázevDeutschland – Geschichte im Überblick II Předmět, ročník Německý jazyk, 4. ročník Tematická oblast Reálie německy mluvících zemí AnotacePrezentace."—  Präsentation transkript:

1 NázevDeutschland – Geschichte im Überblick II Předmět, ročník Německý jazyk, 4. ročník Tematická oblast Reálie německy mluvících zemí AnotacePrezentace s výkladem a obrázky. Klíčová slova die Revolution 1848, Otto von Bismarck, Kriege, die BRD, die DDR, Vereinigung Deutschlands AutorMgr. Vlastimil Kudláček Datum ŠkolaGymnázium Jana Opletala, Litovel, Opletalova 189 Projekt EU peníze středním školám, reg. č.: CZ.1.07/1.5.00/

2 Die Revolution 1848 sollte die Überwindung der feudalistischen Zersplitterung, die Zerschlagung des Feudalismus und die Errichtung eines bürgerlich- demokratischen Nationalstaates bringen wurde 1849 ohne Erfolg niedergeschlagen Die zweite Hälfte des 19. Jh. es wuchs immer die ökonomische und militärische Macht Preußens 1862 wurde Otto von Bismarck zum Ministerpräsidenten ernannt im preußisch-österreichischen Krieg schlug das preußische Heer die Österreicher --- Österreich schied aus dem deutschen Staatenverband aus 1867 wurde unter Vorherrschaft Preußens der Norddeutsche Bund gegründet 1870 – 1871 Sieg im preußisch-französischen Krieg Proklamation des Deutschen Kaiserreichs in Versailles -- - der preußische König Wilhelm I. wurde zum deutschen Kaiser und Bismarck zum Kanzler

3 Otto von Bismarck und Wilhelm I. Zdroj: [cit ]. Dostupný pod licencí Creative Commons Attribution–Share Alike 3.0 Germany na WWW: 3-R68588%2C_Otto_von_Bismarck.jpg Zdroj: [cit ]. Dostupný pod licencí Creative Commons Attribution– Share Alike 3.0 Unported na WWW: 0.JPG

4 Die folgenden Jahre waren durch eine Hochkonjunktur gekennzeichnet Bismarcks Politik führte es unter die Großmächte D. wurde zur stärksten Industriemacht in Europa es entstanden Großbetriebe und Großbanken 1914 brach der Erste Weltkrieg aus – nach dem Krieg ( ) wurde D. aus einer konstitutionellen Monarchie zu einer parlamentarischen Republik. Im Januar 1919 waren die Wahlen zur Nationalversammlung – erarbeitete eine neue Verfassung; D. wurde zu einer demokratischen Republik. Die Nationalversammlung tagte in Weimar --- „Weimarer Republik“. Der Versailler Friedensvertrag (1919) erklärte D. als schuldig an der Eröffnung des Krieges --- Forderung nach Reparationen; D. musste auch einige Teile seines Gebietes abtreten.

5 Die 30-er Jahre: Übergang von der parlamentarischen Herrschaftsform zur offenen faschistischen Diktatur: 1932 wurde die NSDAP (Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei) zur stärksten Partei im Reichstag Hermann Göring wurde Reichstagspräsident berief der Reichspräsident Paul von Hindenburg Adolf Hitler zum Reichskanzler – Beginn der faschistischen Diktatur es entstand das „Dritte Reich“ 1935 wurde die allgemeine Wehrpflicht wieder eingeführt (Vorbereitung auf den Krieg) März 1938 – Anschluss Österreichs an Deutschland Oktober 1938 – das Münchner Abkommen (die Sudetengebiete der Tschechoslowakei anektiert) – Protektorat Böhmen und Mähren geschaffen – fiel Wehrmacht ohne Kriegserklärung in Polen ein – der Zweite Weltkrieg begann

6 Hermann Göring und Adolf Hitler Zdroj: [cit ]. Dostupný pod licencí Creative Commons Attribution–Share Alike 3.0 Germany na WWW: %2C_Hermann_G%C3%B6ring.jpg Zdroj: [cit ]. Dostupný pod licencí Creative Commons Attribution–Share Alike 3.0 Germany na WWW: %2C_Adolf_Hitler.jpg

7 – unterzeichnete D. die bedingungslose Kapitulation: D. wurde in vier Besatzungszonen eingeteilt, ebenso wie Berlin (Berliner Mauer) die oberste Regierungsgewalt wurde von den Allierten übernommen August 1945 – das Potsdamer Abkommen: bestimmte weitere Entwicklung in D. (verlief im westlichen Teil anders als im östlichen) – die Bundesrepublik Deutschland (die BRD) ausgerufen --- ein sog. kapitalistischer Staat – Gründung der Deutschen Demokratischen Republik (die DDR) --- ein sozialistischer Staat

8 Zdroj: [cit ]. Dostupný pod licencí Creative Commons Attribution–Share Alike 3.0 Unported na WWW:

9 Berliner Mauer Zdroj: [cit ]. Dostupný pod licencí Creative Commons Attribution–Share Alike 3.0 Unported na WWW:

10 Berliner Mauer Zdroj: [cit ]. Dostupný pod licencí Creative Commons Attribution–Share Alike 3.0 Germany na WWW: _ %2C_Berlin%2C_%22Mauerspecht%22.jpg Zdroj: [cit ]. Dostupný pod licencí Creative Commons CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication na WWW:Creative CommonsCC0 1.0 Universal Public Domain Dedication

11 Dieser Zustand dauerte bis 1989 – es kam zum Zerfall des sozialistischen Blocks in ganz Mittel- und Osteuropa. Am wurden beide deutsche Staaten vereinigt; Berlin wurde zur Hauptstadt der neuen Bundesrepublik --- „Tag der Deutschen Einheit“. „Zwei-plus-Vier-Vertrag“ mit den Allierten legten die äußeren Bedingungen der deutschen Einheit fest --- das vereinte D. erhielt damit die volle Souveränität. Seine Außengrenezen sind diejenigen der ehemaligen BRD und DDR.

12 Quellenverzeichnis Justová, H. Deutschsprachige Länder. 3. vyd. Havlíčkův Brod: Fragment, 2000, 59 s. ISBN Mynarik, L. a kol. Němčina Otázky a odpovědi … nejen k maturitě. Vyd. 2. Dubicko: INFOA, 2009, 239 s. ISBN


Herunterladen ppt "NázevDeutschland – Geschichte im Überblick II Předmět, ročník Německý jazyk, 4. ročník Tematická oblast Reálie německy mluvících zemí AnotacePrezentace."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen