Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das Verb RS Josef. Inhalt Basisinfos Konjugieren Person/Numerus Tempora (Zeitstrahl) Das Verb: Stamm und Endung Zeiten – Präsens Präsens – Präteritum.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das Verb RS Josef. Inhalt Basisinfos Konjugieren Person/Numerus Tempora (Zeitstrahl) Das Verb: Stamm und Endung Zeiten – Präsens Präsens – Präteritum."—  Präsentation transkript:

1 Das Verb RS Josef

2 Inhalt Basisinfos Konjugieren Person/Numerus Tempora (Zeitstrahl) Das Verb: Stamm und Endung Zeiten – Präsens Präsens – Präteritum Präteritum – Perfekt Perfekt – Plusquamperfekt Plusquamperfekt – Futur Futur genus verbi: Aktiv-Passiv modus verbi – Indikativ Indikativ – Konjunktiv Konjunktiv Konjunktiv I Konjunktiv II Konjunktiv mit -würde-

3 Verben können verändert werden Das Verb wird konjugiert Es gibt über 5000 Verben Von den meisten Verben gibt es 221 Formen Es bildet den Hauptbestandteil des Prädikats Infintiv=Grundform des Verben (Bsp.: laufen) Basisinfo

4 Konjugieren (Überblick) Verb Person / Numerus Tempora (Zeitformen) Genus verbi Modus verbi Indikativ Konjunktiv Imperativ Ich Du Er/Sie/Es Wir Ihr Sie Präsens Präteritum Perfekt Plusquamperfekt Futur I Futur II Aktiv Passiv

5 Person/Numerus Ich Du Er/Sie/Es Wir Ihr Sie 1. Person 2. Person 3. Person 1. Person 2. Person 3. Person Einzahl Mehrzahl Singular Plural

6 Ich Du Er/Sie/Es Wir Ihr Sie

7 Tempora / Zeiten (Tempus) Präsens Gegenwart Präteritum Vergangenheit Perfekt Vollendete Gegenwart Plusquamperfekt Vollendete Vergangenheit Futur II Vollendete Zukunft Futur I Zukunft

8 Verb (Aufbau) gehen gehgeh en Verbstamm (formgleich Imperativ sg.) Endung e Der erste Vokal im Stamm ist der STAMMVOKAL Endung bestimmt Person und Numerus

9 Präsens Ich gehegehe Du gehstgehst Er/Sie/Es gehtgeht Wir gehengehen Ihr gehtgeht Sie gehengehen 1. Ps Sg Präsens 2. Ps Sg Präsens 3. Ps Sg Präsens 2. Ps Pl Präsens 1. Ps Pl Präsens 3. Ps Pl Präsens StammEndungPersonalform

10 Vergangenheitsformen I Die Formen der Vergangenheit werden gebraucht, um etwas, was vergangen ist, wiederzugeben. Es gibt 3 Zeiten in der Vergangenheit. Beispiel: Ich bin gestern nach Köln gefahren. Aber vorher hatte ich mir noch ein Auto gekauft. Der erste Satz steht im Perfekt. Er gibt an, dass ich gestern nach Köln gefahren bin. Aber ich wollte nicht mit der Bahn fahren. Deshalb habe ich vorher ein Auto gekauft. Um über diesen Zeitpunkt, der in der Vergangenheit schon vor einem bestimmten Zeitpunkt (zu dem Zeitpunkt, Köln gefahren bin) als ich nach liegt, beschreiben zu können, brauche ich das Plusquamperfekt. Der zweite Satz steht im Plusquamperfekt. GegenwartAutokaufFahrt nach Köln

11 Vergangenheitsformen II Unterschied Präteritum / Perfekt / Plusquerfekt: Präteritum (Vergangenheit): Das Präteritum ist die Zeit, die vor allem für das schriftliche Erzählen verwendet wird. Perfekt (vollendete Gegenwart): Das Perfekt ist die Zeit, die vor allem für das mündlichen Erzählen verwendet wird. Plusquamperfekt (vollendete Vergangenheit): Das PQ ist vor allem für das Ausdrücken der Vorzeitigkeit in der Vergangenheit zustädig.

12 Präteritum Verben Starke Verben Schwache Verben Starke Verben bilden das Präteritum durch Veränderung des Stammvokals Schwache Verben bilden das Präteritum durch Ergänzung mit –t-

13 Präteritum (starke Verben) Starke Verben bilden das Präteritum durch Veränderung des Stammvokals. Die Veränderung des Stammvokals nennt man Ablauten. Ein veränderter Stammvokal ist ein Ablaut. Beispiel: sehen Stammvokal -e-; Ablaut auf -a- PersonalformStammEndung Ichsah 1. Ps Sg Prät. Dusahstsahst2. Ps Sg Prät. Er/Sie/Essah 3. Ps Sg Prät. Wirsahensahen1. Ps Pl Prät. Ihrsahtsah(e)t2. Ps Pl Prät. Siesahensahen3. Ps Pl Prät.

14 Schwache Verben bilden das Präteritum durch Ergänzung mit -t-. Beispiel: hören Präteritum (schwache Verben) PersonalformStammEndung Ichhörtehört e1. Ps Sg Prät. Duhörtesthört est2. Ps Sg Prät. Er/Sie/Eshörtehört e3. Ps Sg Prät. Wirhörtenhört en1. Ps Pl Prät. Ihrhörtethört et2. Ps Pl Prät. Siehörtenhört en3. Ps Pl Prät.

15 Hilfsverben -haben- und -sein- Die Verben "haben" und "sein" sind Hilfsverben für die Bildung der Zeiten Perfekt und Plusquamperfekt. Diese bilden ihre Form mit einer Personalform von haben oder sein im Präsens oder im Präteritum und dem Partizip II. PersonPräsensPräteritumPräsensPräteritum habensein Ichhabehattebinwar Duhasthattebistwarst Er/Sie/Eshathattestistwar Wirhabenhattensindwaren Ihrhabthattetseidwart Siehabenhattensindwaren

16 Das Perfekt wird gebildet mit der Präsensform von "haben" oder "sein" und dem Partizip II Beispiel: hören / laufen Perfekt Form mit "haben"Form mit "sein" Personalform "haben"Partizip IIPersonalform "sein"Partizip II IchhabegehörtIchbingelaufen 1. Ps Sg Perfekt DuhastgehörtDubistgelaufen 2. Ps Sg Perfekt Er/Sie/EshatgehörtEr/Sie/Esistgelaufen 3. Ps Sg Perfekt WirhabengehörtWirsindgelaufen 1. Ps Pl Perfekt IhrhabtgehörtIhrseidgelaufen 2. Ps Pl Perfekt SiehabengehörtSiesindgelaufen 3. Ps Pl Perfekt

17 Das Plusquamperfekt wird gebildet mit der Präteritumform von "haben" oder "sein" und dem Partizip II Beispiel: hören / laufen Plusquamperfekt Form mit "haben"Form mit "sein" Personalform "haben"Partizip IIPersonalform "sein"Partizip II IchhattegehörtIchwargelaufen 1. Ps Sg PQ Du hattest gehörtDuwarstgelaufen 2. Ps Sg PQ Er/Sie/EshattegehörtEr/Sie/Eswargelaufen 3. Ps Sg PQ WirhattengehörtWirwarengelaufen 1. Ps Pl PQ IhrhattetgehörtIhrwartgelaufen 2. Ps Pl PQ SiehattengehörtSiewarengelaufen 3. Ps Pl PQ

18 Das Futur wird benötigt, um etwas auszudrücken, was in der Zukunft liegt oder in der Zukunft schon vergangen ist. Beispiel: Ich werde einen Eisenhund kaufen. Aber vorher werde ich einen Maulschlüssel geholt haben. Futurformen I Der erste Satz steht im Futur I. Er gibt an, dass ich in der Zukunft einen Eisenhund kaufen werde. Allerdings habe ich vor, vorher einen Maulschlüssel zu kaufen, um meinen Eisenhund auch richtig einstellen zu können. Dieser Satz wurde im Futur II geschrieben. Das Holen des Maulschlüssels liegt in der Zukunft. Aber es ist in der Zukunft in Bezug auf das Kaufen des Eisenhundes schon geschehen. Es liegt quasi in der Zukunft schon in der Vergangenheit. Beide Futurarten werden mit einer Form von "werden" gebildet. "Werden" ist ein Hilfsverb. Es hilft beim Bilden einer anderen Zeit.

19 Futurformen II Unterschied Futur I und Futur II: Futur I (Zukunft): Das Futur I wird gebraucht, um etwas auszudrücken, was in der der Zukunft liegt. Futur II (vollendete Zukunft): Das Futur II wird gebraucht, um etwas ausdrücken, was zwar in der Zukunft liegt, aber zu einem bestimmten Zeitpunkt schon geschehen ist.

20 Hilfsverb -werden- Das Hilfsverb wird benötigt, um das Futur zu bilden. Es wird in der Personalform im Präsens gebraucht. Das Hilfsverb "Werden" wird auch gebraucht, um das Passiv zu bilden. Dann aber in der konjugierten Form in den Zeiten. Personalform "werden" Ichwerde Duwirst Er/Sie/Eswird Wirwerden Ihrwerdet Siewerden

21 Futur I PersonalformInfinitiv Ichwerdeeinkaufen Duwirsteinkaufen Er/Sie/Eswirdeinkaufen Wirwerdeneinkaufen Ihrwerdeteinkaufen Siewerdeeinkaufen Das Futur I wird gebildet mit der Personalform von "werden" und dem Infinitiv des eigentlichen Verbes. Beispiel: einkaufen

22 Futur II (1) PersonalformPartizip IIInfinitv Ichwerdegefahrensein Duwirstgefahrensein Er/Sie/Eswirdgefahren sein Wirwerdengefahrensein Ihrwerdetgefahrensein Siewerdegefahrensein Das Futur II wird gebildet mit der Personalform von "werden", dem Partizip II des eigentlichen Verbes und der Infintivform von "haben" oder "sein" Beispiel: fahren

23 Futur II (2) Das Futur II wird gebildet mit der Personalform von "werden", dem Partizip II des eigentlichen Verbes und der Infintivform von "haben" oder "sein" PersonalformPartizip IIInfinitv Ichwerdegekaufthaben Duwirstgekaufthaben Er/Sie/Eswirdgekaufthaben Wirwerdengekaufthaben Ihrwerdetgekaufthaben Siewerdegekaufthaben Beispiel: kaufen

24 genus verb: Aktiv-Passiv Ich habe dich gestern gesehen! Wirklich? Ich bin gestern von Adalbert gesehen worden! Dann warst du das Opfer und Adalbert der Täter. Du hättest den Täter auch verschweigen können! ?

25 Genus Verbi: Aktiv-Passiv I Zwei Handlungsformen Passiv Aktiv Tätigkeitsform betont den Täter/Urheber des Geschehens (Sicht des Täters) ist beschrieben als die Abwesenheit der Merkmale des Passivs (also: das Normale) Ich sehe das Auto. Leideform betont das Opfer oder die Handlung (Sicht des Opfers) wird gebildet mit der Konjugierten Form des Hilfsverbs "werden" und dem Partizip II des eigentlichen Verbes. "werden" Das Auto wird von mir gesehen.

26 Genus Verbi: Aktiv-Passiv II Aktiv: Im Aktivsatz ist der Täter das Subjekt und das Opfer das Objekt Der Eisenhund klaut die Zeitung. Der Eisenhund = Subjekt = Täter / Die Zeitung = Objekt = Opfer / klaut = Prädikat Passiv: Im Passivsatz ist das Opfer das Subjekt und das Opfer das Objekt / verschwiegen Die Zeitung wird vom Eisenhund geklaut. Die Zeitung= Subjekt = Opfer / Der Eisenhund = Objekt = Täter / wird geklaut = Prädikat Der Passivsatz bietet die Möglichkeit, den Täter zu verschweigen und aus dem Mittelpunkt herauszuholen und die Sicht des Opfers einzunehmen.

27 Genus Verbi: Aktiv-Passiv III ZeitPersonForm von –sein-werdenPart IIwerdenForm –sein- Präsens Ichwerdegelobt Präteritum Ichwurdegelobt Perfekt Ichbingelobtworden PQ Ichwargelobtworden Futur I Ichwerdegelobtwerden Futur II Ichwerdegelobtwordensein

28 Genus Verbi: Aktiv-Passiv (Zusatz I) Täterloses Passiv Täterloses Passiv Täterabgewandtes Passiv Täterabgewandtes Passiv Das normale Passiv Der Täter steht nicht im Mittelpunkt. Er wird aber genannt. Der Täter wird durch ein "durch" oder "von" eingeleitet Bsp.: Die Möhre wird vom Eisenhunde gefressen. Passiv ohne Täter Der Täter wird nicht genannt Häufig in Gebrauchsanweisungen zu finden Bsp.: Die Möhre wird gefressen.

29 Genus Verbi: Aktiv-Passiv (Zusatz II) Zustandspassiv Vorgangspassiv Vorgangspassiv Das normale Passiv Der Täter steht nicht im Mittelpunkt. Er kann aber genannt werden. Der Täter wird durch ein "durch" oder "von" eingeleitet Konjugierte Form von "werden" + Part.II des eigentlichen Verbes Bsp.: Die Möhre wird vom Eisenhunde gefressen. Passiv im Zustand Beschreibung eines Zustand als Folge eines Vorgangs Konjugierte Form von "sein" und dem Part. II Bsp.: Das Tor ist geschlossen. Das Tor war geschlossen. Das Tor war geschlossen gewesen. Das Tor wird geschlossen sein. Das Tor wird geschlossen gewesen sein.

30 Genus Verbi: Aktiv-Passiv (Zusatz III) Unpersönliches Passiv Unpersönliches Passiv Persönliches Passiv Persönliches Passiv Derjenige, der von der Handlung betroffen ist, wird genannt. Bsp.: Das Brot wird gegessen Hier wird das Brot konkret benannt. Derjenige, der von der Handlung betroffen ist, wird nicht genannt Es wird ein Platzhalter eingesetzt Der Platzhalter ist das Wort "es" Bsp.: Es wird gesungen Es steht z.B. für "Lied" (Es=Lied, Das Lied wird gesungen) z.T. fällt auch das Es weg. (Da wird gesungen.)

31 modus verbi (iki) Indikativ Imperativ Konjunktiv 3 Modi Ich gehe. Ich ginge. Geh!

32 modus verbi (iki) Ich finde den Konjunktiv echt gut! Wirklich? Adalbert meinte, er finde den Konjunktiv echt gut! Das hätte ich nicht gedacht! Wenn ich es könnte, verwendete ich ihn auch.

33 modus verbi: Indikativ Der Indikativ ist die NORMALFORM oder GRUNDFORM. Der Indikativ drückt die Wirklichkeit aus. Auch ausgedachte "Wirklichkeit" (z.B. Roman) wird im Indikativ wiedergegeben. Bsp.: "Ich ging in einem Wald spazieren. Plötzlich sah ich einen baumhohen Pilz."

34 modus verbi: Konjunktiv Konjunktiv Konjunktiv I Konjunktiv II

35 modus verbi: Konjunktiv I Der Konjunktiv I wird oft in der Schriftsprache verwendet. Er drückt einen Wunsch oder z.B. eine Aufforderung aus. Er wird benötigt, um die INDIREKTE REDE auszudrücken. z.B. "Man nehme drei Pfund Mehl." z.B.: "Er sagte, er nehme für einen guten Kuchen drei Pfund Butter."

36 modus verbi: Konjunktiv I Der Konjunktiv I wird im Präsens gebildet: PersonStammEndung Ichfrag-e Dufrag-est Er/Sie/Esfrag-e Wirfrag-en Ihrfrag-et Siefrag-en Achtung: Formgleichheit mit Indikativ im Präsens: 1. Ps Sg, 1. Ps Pl, 3. Ps Pl Hier wird dann der Konjunktiv II verwendet !

37 modus verbi: Konjunktiv I "sein" Der Konjunktiv I wird im Präsens gebildet: PersonStammEndung Ichsei Dusei-(e)st Er/Sie/Essei Wirsei-en Ihrsei-et Siesei-en Achtung: Keine Formgleichheiten !

38 modus verbi: Konjunktiv I Der Konjunktiv I wird im Perfekt (mit –haben- als Hilfsverb) gebildet: PersonStammEndungPart. II Ichhab-egefragt Duhab-estgefragt Er/Sie/Eshab-egefragt Wirhab-engefragt Ihrhab-etgefragt Siehab-engefragt Achtung: Formgleichheit mit Indikativ im Perfekt: 1. Ps Sg, 1. Ps Pl, 3. Ps Pl Hier wird dann der Konjunktiv II verwendet !

39 modus verbi: Konjunktiv I Der Konjunktiv I wird im Perfekt gebildet (mit "sein" als Hilfsverb): PersonStammEndungPart. II Ichseigelaufen Dusei-(e)stgelaufen Er/Sie/Esseigelaufen Wirsei-engelaufen Ihrsei-etgelaufen Siesei-engelaufen Achtung: Keine Formgleichheiten !

40 modus verbi: Konjunktiv I Der Konjunktiv I wird im Futur I gebildet: PersonStammEndungInfinitiv Ichwerd-efragen Duwerd-estfragen Er/Sie/Eswerd-efragen Wirwerd-enfragen Ihrwerd-etfragen Siewerd-enfragen Achtung: Formgleichheit mit Indikativ im Futur I: 1. Ps Sg, 1. Ps Pl, 3. Ps Pl Hier wird dann der Konjunktiv II verwendet !

41 modus verbi: Konjunktiv I Der Konjunktiv I wird im Futur II gebildet: PersonStammEndungPart.IIhaben/sein Ichwerd-egefragthaben Duwerd-estgefragthaben Er/Sie/Eswerd-egefragthaben Wirwerd-engefragthaben Ihrwerd-etgefragthaben Siewerd-engefragthaben Achtung: Formgleichheit mit Indikativ im Futur II: 1. Ps Sg, 1. Ps Pl, 3. Ps Pl Hier wird dann der Konjunktiv II verwendet !

42 modus verbi: Konjunktiv I Im Vergleich zum normalen Indiakiv ändern (fett) sich die Endungen des sich verändernden Bestandteils (mehr nicht!!!): - e - est - e - en - et - en Achtung: Bei "sein" fallen die Endungen in der 1. und 3 Ps. Sg. weg.

43 modus verbi: Konjunktiv II (Funktion) Der Konjunktiv II wird zum Ausdruck der Nichtwirklichkeit verwendet. Er drückt einen unerfüllbaren Wunsch oder z.B. eine schwer erfüllbare Bedingung aus. Er wird bei höflichen Aufforderungen gebraucht. z.B. "Ich ginge nach Hause" z.B.: "Wir nähmen das Brot, wenn wir es bräuchten." Er kann auch bei Formgleichheit im Konjunktiv I gebraucht werden.

44 modus verbi: Konjunktiv II (Gegenwart) Der Konjunktiv II in der Gegenwart wird gebildet: Stamm im Präteritum Umlauten des Stammvokals Anhängen der Endung PersonStamm mit UmlautEndung Ichkäm-e Dukäm-est Er/Sie/Eskäm-e Wirkäm-en Ihrkäm-et Siekäm-en Achtung: Stamm ist kam-. Der Stamm- vokal ist -a-. Er wird umgelautet auf -ä-. käm-

45 modus verbi: Konjunktiv II (Vergangenheit) Der Konjunktiv II in der Vergangenheit wird gebildet: Stamm im Präteritum von "sein": war- Umlauten des Stammvokals: wär- Anhängen der Endung PersonStammEndungPart. II Ichwär-egekommen Duwär-estgekommen Er/Sie/Eswär-egekommen Wirwär-engekommen Ihrwär-etgekommen Siewär-engekommen

46 modus verbi: Konjunktiv II (Vergangenheit) Der Konjunktiv II in der Vergangenheit wird gebildet: Stamm im Präteritum von "haben": hatt- Umlauten des Stammvokals: hätt- Anhängen der Endung PersonStammEndungPart. II Ichhätt-egefragt Duhätt-estgefragt Er/Sie/Eshätt-egefragt Wirhätt-engefragt Ihrhätt-etgefragt Siehätt-engefragt

47 modus verbi: Konjunktiv mit –würde- (Funktion) Der Konjunktiv wird mit -würde- gebildet, wenn das Vollverb ein schwaches Verb ist. Dann ist das Präteritum im Indikativ gleich dem Konjunktiv II. Bei einigen starken Verben ist dies auch so. z.B. "Ich würde das jetzt die Hausaufgaben machen." z.B.: "Wir würden etwas mehr bieten." (statt: Wir böten etwas mehr) Einige Formen des Konjunktiv II scheinen uns veraltet.

48 modus verbi: Konjunktiv mit -würde- Der Konjunktiv mit -würde- wird gebildet mit dem Konjunktiv II von werden Stamm von -werden- im Präteritum: wurd- Umlauten des Stammvokals -u- auf -ü-: würd- Anhängen der Endung Ergänzen durch den Infinitiv des Vollverbes PersonStammEndungInfinitiv des Vollverbs Ichwürd--egehen Duwürd--estgehen Er/Sie/Eswürd--egehen Wirwürd--engehen Ihrwürd--etgehen Siewürd--engehen


Herunterladen ppt "Das Verb RS Josef. Inhalt Basisinfos Konjugieren Person/Numerus Tempora (Zeitstrahl) Das Verb: Stamm und Endung Zeiten – Präsens Präsens – Präteritum."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen