Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gedichte und Gedanken aus dem Herz geschrieben von Renate Harig Bitte weiterklicken.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gedichte und Gedanken aus dem Herz geschrieben von Renate Harig Bitte weiterklicken."—  Präsentation transkript:

1

2 Gedichte und Gedanken aus dem Herz geschrieben von Renate Harig Bitte weiterklicken

3 Blüten für Dich Zauberhafte Blütensterne schicke ich nach Nah und Ferne, bringen Grüße DIR vorbei - wo DU bist ist einerlei. Wichtig ist, es geht DIR gut, oder brauchst DU etwas Mut, weil DICH grad der Sonnenstrahl nicht erreicht im tiefen Tal, dann schau DIR diese Blüte an, sie bestimmt nicht lügen kann, sagt aus tiefstem Herzensgrund, bist DU krank, dann werd' gesund, bist DU froh, dann freut' es mich - Diese Blüte ist für DICH! © Renate Harig

4 Was du für dich tun kannst Aufrecht durch dein Leben gehen, zu allem, was du tust und sagst, stets stehen, fürchte dich vor niemand, brauchst dich nicht bücken, entsorge deine Sorgen, die schmerzlich dich drücken, lasse manche von ihnen von der Zeit entfernen, oder schicke sie fort, hoch hinauf zu den Sternen – denn über den Wolken werden sie klein, lade dir heute lieber den Sonnenschein ein! Denke nicht immer, was wird morgen werden, meist kommt es anders als du heut’ denkst auf Erden, Zuversicht und Hoffnung und ein wenig Zeit erledigt fast alles, jetzt weißt du Bescheid! © Renate Harig

5 Es ging nicht vor und nicht zurück, doch eine leichte Brise nur gab manchem oft zum Glück die Antriebskraft, und schon ging’s weiter, die Sonne kam und man ist wieder heiter. Es geht immer wieder beschwingt voran, wenn man an sich glaubt, kommt man am Ziel auch an! © Renate Harig Die Fahrt im Lebensschiff ist nicht immer leicht, nicht immer hat man das ersehne Ziel erreicht. Man fährt durch hohe Wellen, mal bei Sonne, Sturm und Regen mal ist der Himmel blau, mal grau und manchmal hat man festgelegen. Dein Lebensschifflein

6 Mach auf dein Fenster Mach’ auf dein Fenster, lass’ ein das Morgenlicht, mach’ auf dein Herz, ein schöner Tag ist heut’ in Sicht! Öffne dein Fenster, lass’ das Leben rein, öffne dein Herz, es wird dir sicher dankbar sein! Schließ’ auf die Tür, tritt fröhlich aus dem Haus, schließ’ auf dein Herz, wirf alle Sorgen raus! © Renate Harig

7 Bunt wie ein Regenbogen Bunt wie ein Regenbogen so soll Dein Leben sein, kommen Wolken auch gezogen, so kommt stets Sonnenschein. Selbst durch die kleinste Lücke schlüpfen Strahlen warm und sacht, Regenbogen, Himmelsbrücke für kurze Zeit gemacht! Drum halt die Augen offen genieß’ den Augenblick, alles Sehnen alles Hoffen bringt keine Stund’ zurück! © Renate Harig

8 Licht der Freundschaft Über weites Land, über Berge, über Seen, bringe ich ein Licht zu dir, weil wir uns gut verstehn. Stell' es in dein Zimmer, hüte und bewahr den Schein, dann leuchtet es für immer - wird immer bei dir sein! Ich bring das Licht der Freundschaft zu dir in dunkler Nacht, wenn du mal keine Träume hast, berührt sein Schein dich sacht, ich bring das Licht der Hoffnung, das diese nie versinkt und im Meer der tausend Tränen dir eine Perle blinkt. Heb' gut sie auf, sie soll dir, Erinnerung stets sein, an die Gezeiten Flut und Ebbe mit Mond und Sternenschein. Und wenn durch Sonnenstrahlen die Perle glänzt und blinkt, wird sie so lange leuchten, bis die Sonn' im Meer versinkt. © Renate Harig

9 Geborgenheit Sich gut aufgehoben fühlen und sich fallenlassen dürfen, einfach ICH sein und so angenommen werden mit allen Schwächen und Fehlern, ohne Worte einander verstehen, ein Lächeln, das einem so vertraut ist, genießen. spüren, was der andere gerne möchte, fühlen, wenn es dem anderen nicht gut geht, sich mitfreuen, wenn der andere glücklich ist, einfach Freud und Leid miteinander teilen, dankbar sein für alles, was man gemeinsam am Lebensweg erleben darf - DAS ALLES ist um vieles schöner mit dem Gefühl der GEBORGENHEIT! © Renate Harig

10 Das Rad des Lebens Das Rad des Lebens hält nicht still, es dreht sich weiter Tag und Nacht, es hält erst still, wenn ER es will, bis dahin wird geweint, gelacht. Genieße jeden Sonnenstrahl, jede Blume, die erblüht, erfreue dich am kleinsten Glück, schau' auf manch' Wunder, das geschieht. Geh' deinen Weg, beeil' dich nicht, du kommst so früh genug ans Ziel - das Rad des Lebens rollt zum Licht, und irgendwann hält es auch still! © Renate Harig

11 Auf der Suche nach Frieden Solange uns're Herzen schlagen, möchten wir zufrieden sein, doch müssen Vieles wir ertragen, und keine Ruhe stellt sich ein. Manchmal dauert’s eine Weile, bis die Seele Frieden findet, doch da nützt uns keine Eile, ein Friedenskranz sich langsam windet. Wäre es auch wunderbar, wenn alle Menschen sich verstehen, Unverständnis ist oft da, und Sorgen wollen nicht vergehen. Hoffnung, dass die Wunden heilen, tragen wir im Herzen still, Zuversicht kann sie auch heilen, wenn dein Herz es wirklich will! © Renate Harig

12 Seelenfenster Ich hab’ in meiner Seele ein Fenster eingebaut, damit ich besser sehe, wie es da drinn’ ausschaut, ich sehe zarte Farben und Rosen duften süß mir scheint sie fühlt sich heute so wie im Paradies. Ich nahm Papier und Farben und malte vor mich hin nur Harmonie und Ruhe hab’ ich heut’ im Sinn Wenn ich das Bild betrachte, kann ich zufrieden sein, was ich sehe, wird ganz deutlich, ich weiß es ganz allein! Und bin ich einmal traurig, mach’ ich das Fenster zu, und gönne meiner Seele dann die verdiente Ruh - gehts ihr dann wieder besser, mach’ ich das Fenster auf, und male auf die Scheiben viele bunte Blumen drauf! © Renate Harig

13 Brücken Brücken sind für mich immer wieder ein Symbol, dass man sie beschreiten sollte, um auf den anderen zuzugehen! Brücken sind wie eine entgegenstreckende Hand, die sagt: "Komm' doch!" Wir Menschen brauchen Brücken, die aus Mauer und Holz, aus Stahl und Beton, aber auch Brücken, die aus guten Gedanken, aus Gemeinsamkeit, Aufmerksamkeit und dem Gefühl der Geborgenheit entstehen. © Renate Harig Wir wollen es wagen, öfters über sie zu gehen. Auf der anderen Seite wartet immer jemand, der sich über dein Kommen freut!

14 Ein wunderschöner Morgen Ich will dir erzählen, was ich heute sah, ich war schon am Morgen dem Himmel ganz nah - So wundervoll habe ich sie angetroffen, unsere schöne Welt, alles lag vor mir offen, auf allen Blüten und Gräsern lag noch der Tau, der Himmel versprach mir sein kräftigstes Blau, schillernde Perlen, wie tausend Kristalle, funkelten, blitzten im Sonnenstrahle, sie glänzten so bunt durch den Zauberer Licht - geh’ hin, schaue selber, sonst verstehst du mich nicht! © Renate Harig

15 Gold'ne Sonn' dein Tageslauf hört wieder einmal langsam auf - mit dem Mond wird's nun bald Nacht, er über uns am Himmel wacht! Leuchtend versinkst du hinter'm Gipfel, streifst mit den Strahlen hohe Wipfel - mit dir der Tag zur Neige geht, der Abendstern am Himmel steht. Wir strecken uns're müden Glieder, legen uns zum Schlafe nieder und träumen bis die Nacht vorbei - bis die Sonne kommt auf's neu und mit ihrem Lebenslicht der dunklen Nacht nimmt ihr Gesicht. Dankbar stehn wir wieder auf, und beginnen uns'res Tages Lauf! © Renate Harig Abendgedanken

16 Ich hoffe, ich habe DIR mit meinen Gedichten Freude gemacht – überarbeitet März Musik: Golden Moments aus der CD „Golden Season“ Mit frdl. Genehmigung des Verlages -


Herunterladen ppt "Gedichte und Gedanken aus dem Herz geschrieben von Renate Harig Bitte weiterklicken."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen