Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ICF Zürich Logo. Serienlogo Andi Pantli ANDI PANTLI.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ICF Zürich Logo. Serienlogo Andi Pantli ANDI PANTLI."—  Präsentation transkript:

1 ICF Zürich Logo

2 Serienlogo

3 Andi Pantli ANDI PANTLI

4 1. Korinther 9, KORINTHER 9, Ihr wisst doch genau, dass alle, die im Tempel Dienst tun, etwas von den Tempelgaben bekommen. Und wer am Altar den Opferdienst übernimmt, erhält auch einen Teil von den Opfertieren.

5 Finanzierungsmodelle 3 Finanzierungs- modelle einer Kirche in der Bibel 1. Das Selbstversorger–Modell (der Apostel Paulus)

6 Finanzierungsmodelle 3 Finanzierungs- modelle einer Kirche in der Bibel 1. Das Selbstversorger–Modell (der Apostel Paulus) 2. Das All In–Modell (Erweckungssituation in Jerusalem)

7 1. Korinther 9, 7-11 a APOSTELGE- SCHICHTE 2, 44 Die Gläubigen lebten wie in einer grossen Familie. Was sie besassen, gehörte ihnen gemeinsam. Wer ein Grundstück oder anderen Besitz hatte, verkaufte ihn und half mit dem Geld denen, die in Not waren.

8 Finanzierungsmodelle 3 Finanzierungs- modelle einer Kirche in der Bibel 1. Das Selbstversorger–Modell (der Apostel Paulus) 2. Das All In–Modell (Erweckungssituation in Jerusalem) 3. Das 10ten–Modell (Modell für eine gesund wachsende Kirche)

9 Matthäus 5, 17 MATTHÄUS 5, 17 Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen aufzulösen, sondern zu erfüllen. (LUT)

10 Shira Marcus Tullius Cicero

11 Shira

12 Level des Glaubens Level des Glaubens (vom Kind zum mündigen Christen) Level A Glauben: „Ich muss, also tue ich’s!“

13 Level des Glaubens Level des Glaubens (vom Kind zum mündigen Christen) Level A Glauben: „Ich muss, also tue ich’s!“ Level B Glauben: „Ich muss nicht, aber ich will‘s!“

14 1. Korinther 9, 7-11 a 1. KORINTHER 9, 8 Das ist nicht nur allgemein so üblich; das verlangt auch das Gesetz des Mose.

15 1. Korinther 9, 7-11 a 1. KORINTHER 9, 7-11 Wo zahlt je ein Soldat seinen eigenen Sold, und wer würde einen Weinberg anlegen, ohne die Trauben auch zu ernten? Oder welcher Hirte würde nicht von der Milch seiner Tiere trinken?...

16 1. Korinther 9, 7-11 b... Das ist nicht nur allgemein so üblich; das verlangt auch das Gesetz des Mose. Dort heisst es doch: "Wenn ihr mit einem Ochsen Getreide drescht, dann bindet ihm nicht das Maul zu!" Hat Gott dies etwa angeordnet, weil er sich um die Ochsen sorgt?...

17 1. Korinther 9, 7-11 c... Ohne Frage dachte er dabei an uns! Denn wir sind gemeint, wenn es dort heisst, dass alle, die pflügen und das Getreide dreschen, ihren Anteil an der Ernte erwarten dürfen. Wir haben nun unter euch die geistliche Saat ausgesät – die Botschaft von Jesus Christus. Wäre es wirklich zu viel von euch verlangt, uns dafür mit dem zu versorgen, was wir zum Leben brauchen?

18 Statistik 1 Statistik aus Pastors Resources (USA): 1500 Pastors hören pro Monat auf

19 Statistik 2 Statistik aus Pastors Resources (USA): 1500 Pastors hören pro Monat auf 50% Pastors lassen sich scheiden

20 Statistik 3 Statistik aus Pastors Resources (USA): 1500 Pastors hören pro Monat auf 50% Pastors lassen sich scheiden 40% Pastors begehen Ehebruch

21 Statistik 4 Statistik aus Pastors Resources (USA): 70% Pastors sind depressiv und angeschlagen

22 Statistik 5 Statistik aus Pastors Resources (USA): 70% Pastors sind depressiv und angeschlagen 80% Pastors und Frauen sind entmutigt oder fühlen sich unfähig

23 Statistik 6 Statistik aus Pastors Resources (USA): 70% Pastors sind depressiv und angeschlagen 80% Pastors und Frauen sind entmutigt oder fühlen sich unfähig 80% Absolventen eines theol. Studium sind nach 5 Jahren nicht mehr im Dienst

24 Finanzevangelien Die drei „Finanz- Evangelien“ 1. Wohlstands-Evangelium = überbezahlte Pastoren

25 Finanzevangelien Die drei „Finanz- Evangelien“ 1. Wohlstands-Evangelium = überbezahlte Pastoren 2. Armuts-Evangelium = unterbezahlte Pastoren (Gemeinde in Korinth)

26 Finanzevangelien Die drei „Finanz- Evangelien“ 1. Wohlstands-Evangelium = überbezahlte Pastoren 2. Armuts-Evangelium = unterbezahlte Pastoren (Gemeinde in Korinth) 3. Grosszügigkeits-Evangelium = Gesegnet um ein Segen zu sein!

27 2. Korinther 9, 6-8 a 2. KORINTHER 9, 6-8 Ich bin davon überzeugt: Wer wenig sät, der wird auch wenig ernten; wer aber viel sät, der wird auch viel ernten. So soll jeder für sich selbst entscheiden, wie viel er geben will, und zwar freiwillig und nicht aus Pflicht- gefühl....

28 2. Korinther 9, 6-8 b 2. KORINTHER 9, Denn Gott liebt den, der fröhlich gibt. Er wird euch dafür alles schenken, was ihr braucht, ja mehr als das. So werdet ihr nicht nur selbst genug haben, sondern auch noch anderen von eurem Überfluss weitergeben können.

29 ICF Zürich Logo


Herunterladen ppt "ICF Zürich Logo. Serienlogo Andi Pantli ANDI PANTLI."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen