Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© Maximilian Grösche 445: Er lässt Bleda ermorden, um der alleinige Herrscher zu werden! Jetzt hat er Goten, Analen und Gepiden unter sich. König Etzel.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© Maximilian Grösche 445: Er lässt Bleda ermorden, um der alleinige Herrscher zu werden! Jetzt hat er Goten, Analen und Gepiden unter sich. König Etzel."—  Präsentation transkript:

1

2 © Maximilian Grösche

3 445: Er lässt Bleda ermorden, um der alleinige Herrscher zu werden! Jetzt hat er Goten, Analen und Gepiden unter sich. König Etzel 410: Attila wird als Geisel an den römischen Hof gebracht. Attila der Hunne Ca. 396: Attila wird geboren! 434: Sein Onkel Rugila stirbt, die Macht über das Reich geht an seinen Bruder Bleda und ihn. Taucht plötzlich auf: „Nun begab es sich zu dieser Zeit; dass die schöne Helche, das Weib des Hunnenkönigs Etzel, starb,...“ (S. 87, 6f) 4 Jahre nach Siegfrieds Tod: Etzel wurde gedrängt um Kriemhild zu werben. Er sendet Margraf Rüdiger von Pöchlarn nach Burgund, da dieser das Land sehr gut kennt! 12 Tage später: Rüdiger überredet Kriemhild mit ihm zur Etzelburg zu kommen. Ca. 4 Tage später: Etzels Hochzeit mit Kriemhild! Zeitscala der Personen 436: Mit Hilfe Aetius gelingt es Attila die Burgunder auszulöschen.

4 Hochzeitsfest von Etzel und Kriemhild: Dauer 18 Tage. 455: Tod Attilas in seiner Hochzeitsnacht mit Ildico. 452: Einfall in die italienische Po- Ebene. Papst Leo bringt ihn von einem Zug gegen Rom ab :Feldzug gegen Gallien. Er muss eine Niederlage auf den Katalaunischen Feldern hinnehmen. Er flieht nach Paionnien. 7 Jahre später: Sie bekommen einen Sohn; Ortlieb. Kriemhild erreicht, dass ihre Brüder zum Sonnenwendfest eingeladen werden! Die Burgunder kommen mit 1060 Rittern und 9000 Knechten ins Hunnenland gereist. Durch Kriemhilds Racheversuche an Hagen entsteht ein fürchterliches Gemetzel. Am Ende des Gemetzels sind alle bis auf Etzel tot. Doch er hat nicht mehr viel von seinem Leben: Sein Reich liegt in Schutt und Asche, er hat keine Vebündeten mehr und alles, was er geliebt hat, ist vernichtet. Etzels Verbündete fliehen aus der Burg. Sie wollen nichts mit dem Kampf zu tun haben!

5 Die Charakterzüge Attilas: Sehr grausam: 1. Er lässt seinen Bruder Bleda umbringen. 2. Attilas mehrfache Verwüstung des Balkans. 3. Hat einen starken Eroberungsdrang. Intelligent: 1. Er ist ein guter Stratege. 2. Er ist ein guter Herrscher. Genialer Feldherr: 1. Er hat viele Länder erobert! Er ist ein “richtiger Mann“: 1. Er scheut sich vor keiner Schlacht. 2. Jedermann hat Angst vor ihm. Einzige Schwäche: Er lässt sich von Frauen zu etwas verleiten!

6 Die Charakterzüge Etzels: Geduldig: 1: Er versucht Streit mit den Burgundern zu vermeiden. Er ist ein „Weichei“: 1. Er nimmt es einfach so hin, dass sein Bruder und sein Sohn erschlagen werden. 2. Er lässt Kriemhild ihre Rache ausüben ohne einzugreifen. Er ist kein guter Herrscher: 1. Er lässt es zu, dass seine Untertanen abgeschlachtet werden. 2. Als es zum Kampf kommt, fliehen alle seine Verbündeten. Er ist sicherlich auch intelligent, man merkt nur fast nichts davon.

7 Fazit:: Der König Attila wird im Buch „Das Nibelungenlied“ von Franz Fühmann völlig falsch dargestellt. Im wirklichen Leben war er ein kühner Feldherr und mit seinen Hunnenreitern überall gefürchtet. Das einzige, was sie gemeinsam haben, ist, dass sie auf eine Frau gehört haben, wodurch ein Konflikt ausgelöst wurde! Das war ihr Ende. Alle Bilder und Texte aus: und Das Nibelungenlied, neu erzählt von Franz Fühman

8


Herunterladen ppt "© Maximilian Grösche 445: Er lässt Bleda ermorden, um der alleinige Herrscher zu werden! Jetzt hat er Goten, Analen und Gepiden unter sich. König Etzel."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen