Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Seminar "Neues über Himmel und Hölle" Zentrum Heuberg, Schaffhausen Referat 2 von Karl Albietz, 28.02.13 DIE HÖLLE IST ZUR ZEIT NOCH LEER WER KOMMT HINEIN.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Seminar "Neues über Himmel und Hölle" Zentrum Heuberg, Schaffhausen Referat 2 von Karl Albietz, 28.02.13 DIE HÖLLE IST ZUR ZEIT NOCH LEER WER KOMMT HINEIN."—  Präsentation transkript:

1 Seminar "Neues über Himmel und Hölle" Zentrum Heuberg, Schaffhausen Referat 2 von Karl Albietz, DIE HÖLLE IST ZUR ZEIT NOCH LEER WER KOMMT HINEIN UND WIE LANGE?

2 EIN KURZER RÜCKBLICK  Wenn Zeit und Ewigkeit aufeinandertreffen  Zwischen Dichtung und Wahrheit unterscheiden 4 cm

3 WAS GESCHIEHT UNMITTELBAR NACH UNSEREM TOD? 80? Jahre Paradies "Totenreich" ( Hades ) Lk 16,19-31 Auferstehung Jh 5,28-29 … zum Leben … zum Gericht Beurteilung meines Christseins 2Kor 5,10 Aufgabe auf der neuen Erde Lk 23,43 1Pt 3,19; 4,6

4 VERUNSICHERT  Unterscheiden zwischen Haupt- und Nebenfragen, zwischen Be kenntnis und Er kenntnis  Bekenntnis: z.B. ob es Himmel und Hölle überhaupt gibt ➛ Apostolisches Glaubensbekenntnis  Erkenntnis: z.B. wie es "drüben" im Einzelnen aussieht  Im Bekenntnis eindeutig, in der Erkenntnis grosszügig 1. Korinther 13,9-12

5 1. PETRUS 3,19 UND 4,6: DIE "HÖLLENFAHRT CHRISTI" Was tat Jesus bei den Toten?  3,19: Er proklamierte seinen Sieg am Kreuz  4,6: Er evangelisierte (so wörtlich!)

6 UNTERSCHIEDLICHE TRADITIONEN IKONEN AUS DER OSTKIRCHE (ORTHODOXE) Adam als Erster von allen Maria als Erste des NT

7 VOR DER DEFINITIVEN VERURTEILUNG: DAS GERICHT 80? Jahre Paradies "Totenreich" ( Hades ) Lk 16,19-31 Auferstehung Jh 5,28-29 … zum Leben … zum Gericht Beurteilung meines Lebens ohne Jesus Offb 20,11ff Lk 23,43 1Pt 3,19; 4,6 Beurteilung meines Christseins 2Kor 5,10 Aufgabe auf der neuen Erde

8 DAS WORT "GERICHT" IST IN DER BIBEL POSITIV BESETZT  Tom Wright: "Angesichts einer Welt in Rebellion, einer Welt voller Ausbeutung und Bösartigkeit, muss ein guter Gott ein Gott des Gerichts sein."

9 WARUM EIN "JÜNGSTES GERICHT"? ... wenn doch schon nach dem Tod feststeht, wo ich die Ewigkeit verbringen werde?  Der gerechte Gott hat ein Interesse daran, jedem einzelnen Menschen gerecht zu werden  Er wird jedem Menschen nachweisen, dass er nicht ohne Grund in der Hölle landet

10 DREI GRENZFÄLLE  Die ethisch Hochstehenden  Die Religiösen  Die "Unerreichten": Menschen, die nie von Jesus gehört haben ➛ Schluss des Referats

11 ETHISCH HOCHSTEHENDE MENSCHEN Geburt † hamartia Römer 3,23: alle, ohne Ausnahme Ziel = der von Gott festgeleg- te Auftrag für mein Leben Die Realität (leider!) Eigene Ziele Der (griechische) Hauptbegriff für "Sünde" im NT: "hamartia" = Zielverfehlung

12 UMKEHR IST JEDERZEIT MÖGLICH Geburt † hamartia Ziel = der von Gott festgeleg- te Auftrag für mein Leben Die Realität (leider!) Eigene Ziele Gottes Ziel erreichen = Dynamik des Lebens

13 DIE RELIGIÖSEN Jesus in Matthäus 7,21-23: Nicht, wer mich dauernd "Herr" nennt, wird in Gottes neue Welt kommen, sondern wer den Willen meines Vaters im Himmel tut. Am Tag des Gerichts werden zwar viele sagen: "Herr, wir haben doch in deinem Namen prophetisch geredet! Wir haben doch Dämonen ausgetrieben und mächtige Taten vollbracht!" Aber ich werde ihnen antworten: " Ich kenne euch nicht, denn ihr habt nicht nach meinem Willen gelebt. Geht mir aus den Augen!"

14 GOTT IST RICHTER, NICHT WIR!  Er ist der absolut Gerechte  Selbst die Gegner werden seine Gerechtigkeit anerkennen

15 VOM "HADES" IN DIE "GEHENNA" 80? Jahre Paradies "Totenreich" ( Hades ) Lk 16,19-31 Auferstehung Jh 5,28-29 … zum Leben … zum Gericht Beurteilung meines Lebens ohne Jesus Offb 20,11ff Hölle = für immer von Gott getrennt (Gehenna) Lk 23,43 1Pt 3,19; 4,6 Beurteilung meines Christseins 2Kor 5,10 Aufgabe auf der neuen Erde

16 DAS THEMA "HÖLLE" IST ZUTIEFST ERSCHRECKEND  C.S. Lewis: "Es gibt keine Lehre, die ich lieber aus dem Christentum tilgen möchte als diese – wenn es nur in meiner Macht läge. Aber sie wird sehr eindeutig durch die Heilige Schrift gestützt und vor allem durch die Worte unseres Herrn Jesus Christus selbst."  Was ist die Hölle? Definition und Beschreibungen ➛ schriftliche Unterlagen

17 JESUS SPRACH OFT VON DER HÖLLE  Von den 12 Gehenna-Stellen stammen 11 (!) von Jesus  Er redete vor allem mit seinen Jüngern über die Hölle, nicht mit Ungläubigen (keine "Drohbotschaft")  Es ist für den Evangelisten wichtiger, die Hölle im Herzen als auf den Lippen zu haben." (David Pawson)

18 DIE HÖLLE UND DIE ERKLÄRUNGSVERSUCHE  "Die Hölle gibt es nicht!"  Universalismus : Die Hölle ist nicht für ewig, früher oder später wird Gott alle Menschen für sich gewinnen (Origenes, Allversöhnung)  Konditionalismus, d.h. die bedingte Unsterb- lichkeit: Die Ungerechten werden am Ende vernichtet  Die traditionelle Auffassung: Ewige Bestrafung bei vollem Bewusstsein (Augustinus)

19 DIFFERENZEN UNTER DEN EVANGELIKALEN  Unbestritten, dass es die Hölle gibt  Unterschiedliche Auffassungen über - die Intensität und - die Dauer (Matthäus 10,28!)

20 UNVERHÄLTNISMÄSSIG?  Ist eine ewige Bestrafung für 80 (verfehlte) Lebensjahre nicht unverhältnismässig?  C.S. Lewis: "Am Ende gibt es nur zwei Arten von Menschen: die, die zu Gott sagen : 'Dein Wille geschehe', und die, zu denen Gott am Ende sagt : 'Dein Wille geschehe'. Alle, die in der Hölle sind, erwählen sie. Ohne diese Selbstwahl könnten sie nicht in der Hölle sein."

21 ZWEI FRAGEN ZUM SCHLUSS 1. Was geschieht mit den Menschen, die nie von Jesus gehört haben? 2. Erkennt man Bekannte, die in der Hölle gelandet sind?

22 WAS GESCHIEHT MIT DEN MENSCHEN, DIE NIE VON JESUS GEHÖRT HABEN?  Wer stellt die Frage?  Gott hat sich den Menschen auf verschiedene Arten zu erkennen gegeben  Gott hat keine Freude, Menschen zu verurteilen  Gott richtet den Menschen nach der Erkenntnis, die er empfangen hat  Gott weiss, wie sich ein Mensch entschieden hätte, wenn er das Evangelium gehört hätte

23 ERKENNT MAN BEKANNTE IN DER HÖLLE?  Nein!  Auf der neuen Erde gibt es keinen Schmerz mehr!  Die grenzenlose Freude am Ziel  Wir werden reiche Leute sein!

24 WER SICH NOCHMALS MIT DEM THEMA BEFASSEN MÖCHTE  Das Referat nochmals lesen : liegt im Foyer auf  Das Referat nochmals hören : -CD bestellen: im Foyer liegt eine Liste, bitte eintragen -im Internet unter schaffhausen.ch/downloads/referate.html  Die PowerPoint -Präsentation -auf A4-Blättern: liegt im Foyer auf -im Original: über die Homepage (siehe oben)


Herunterladen ppt "Seminar "Neues über Himmel und Hölle" Zentrum Heuberg, Schaffhausen Referat 2 von Karl Albietz, 28.02.13 DIE HÖLLE IST ZUR ZEIT NOCH LEER WER KOMMT HINEIN."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen