Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Denkmäler in unserer Region Ladeburg Vehlitz Befreiungskriege: werden auch Freiheitskriege genannt kriegerische Auseinandersetzungen zwischen den Truppen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Denkmäler in unserer Region Ladeburg Vehlitz Befreiungskriege: werden auch Freiheitskriege genannt kriegerische Auseinandersetzungen zwischen den Truppen."—  Präsentation transkript:

1

2

3 Denkmäler in unserer Region Ladeburg Vehlitz

4 Befreiungskriege: werden auch Freiheitskriege genannt kriegerische Auseinandersetzungen zwischen den Truppen von Napoleon und seinen Gegnern in Mitteleuropa von Allgemeines über die Befreiungskriege

5 Ausgewählte Orte der Befreiungskriege Ladeburg Vehlitz Dannigkow Möckern

6 Ladeburg ist ein Ortsteil der Stadt Gommern im Jerichower Land 7. Juli 1913 auf hochgelegener Stelle errichtet  dazu Friedenseiche gepflanzt großer, fester und glatter Stein eisernes Kreuz angebracht

7 Vehlitz ist ein Ortsteil der Stadt Gommern im Jerichower Land zum 100-jährigen Jubiläum durch Spenden errichtet (2000 Mark insgesamt) oberer Stein wiegt 250 Zentner (12,5 Tonnen) Bearbeitung und Hochbringen des Steines  ca. 14 Tage

8 Dannigkow ist ein Ortsteil der Stadt Gommern im Jerichower Land Fundament besteht aus halb bearbeiteten Bruchsteinen darauf thront ein Findling mit der Aufschrift: „Dem Andenken an das erste siegreiche Gefecht in den Freiheitskriegen am 5. April 1813“

9 Möckern ist eine Stadt im Landkreis Jerichower Land sie ist mit ihrer Fläche die 4. größte Stadt in Deutschland ist ein aus Findlingen bestehendes, kegelförmiges Denkmal in der Mitte ist eine weiße Plakette mit der Aufschrift: „Zur Erinnerung an das Gefecht bei Möckern am 5. April 1813“ angebracht

10

11 König Friedrich Wilhelm III. von Preußen

12 Ursprung und Bedeutung ursprünglich preußische, später deutsche Kriegs- und Tapferkeitsauszeichnung von eine der höchsten Kriegsauszeichnungen die Form des Ordens, das Balkenkreuz, ging auf die Symbolik des Deutschritterordens aus dem 14.Jh zurück

13 Ursprung und Bedeutung am 10. März 1813 von dem preußischem König Friedrich Wilhelm III. gestiftet  das Eisen war das Symbol der Kriegsführung Auszeichnung für alle Soldaten, die sich in den Befreiungskriegen gegen Napoleon hervorgetan hatten

14 Kriegsorden in Tradition wurde nach 1813 für viele Kriege jeweils neu gestiftet: 1870/71 für den deutsch-französischen Krieg 1914 und 1939 für die Weltkriege unterscheiden sich in Symbolik, Stiftungsdatum und den Initialen des jeweiligen Königs

15 Auszeichnung für Täter wurde zwar im 2. Weltkrieg für militärische Zwecke vergeben; konnten jedoch in engem Zusammenhang mit Verbrechen stehen das Eiserne Kreuz erhielten nicht nur Militärs, sondern auch SS - und Polizeiangehörige und die meisten Führer von Einsatzgruppen der Sicherheitspolizei und Mordkommandos unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg galt das Eiserne Kreuz als Symbol für den deutschen Angriffskrieg und die verbrecherische Kriegsführung

16 Wiedereinführung - Ja oder Nein? die Bundeswehr übernahm als Erkennungszeichen ein optisch modifiziertes „Eisernes Kreuz“  existiert seit 1980 als Ehrenzeichen für Leistungen wie das Retten von Leben das Eiserne Kreuz gilt inzwischen als Erkennungszeichen für rechtsextreme Kreise bei der Bundeswehr kam 2006 die Überlegung, dass das Eiserne Kreuz wieder als militärischer Orden eingeführt werden soll

17 Bilder:Texte: Gedenksteine: LadeburgStefan SeverinZeitung für Gommern und VehlitzGerhard AchillesUmgebung DannigkowDaniel Bohnebuck(24. August 1912 – 09. Juni 1913) MöckernStefan Severin Eisernes Kreuz: Titelbildwww.sammler.com/militaria/eisernes-kreuz.htm


Herunterladen ppt "Denkmäler in unserer Region Ladeburg Vehlitz Befreiungskriege: werden auch Freiheitskriege genannt kriegerische Auseinandersetzungen zwischen den Truppen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen